Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Brentford - FC Liverpool. England, Premier League.

Gtech Community StadiumZuschauer17.193.

Brentford 1

  • I Toney (75. minute)

FC Liverpool 4

  • D Núñez (35. minute)
  • A Mac Allister (55. minute)
  • M Salah (68. minute)
  • C Gakpo (86. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das wars an dieser Stelle, die Premier League wird um 16 Uhr mit den nächsten Spielen fortgesetzt. Vielen Dank für das Interesse und bis zum nächsten Mal!

comment icon

Brentford steht ein anspruchsvolles Programm bevor, die nächsten Gegner heißen City, West Ham, Chelsea, Arsenal, hallo Abstiegskampf. Liverpool spielt am Mittwoch gegen Luton Town, am darauffolgenden Sonntag dann das EFL-Cup-Finale gegen Chelsea.

comment icon

Liverpool baut damit die Tabellenführung auf fünf Punkte aus, City muss um 18:30 Uhr gegen Chelsea nachziehen. Die Bees bleiben zunächst Fünfzehnter, könnten aber von Crystal Palace kassiert werden.

comment icon

Das ist ein starker Sieg der Reds heute. Brentford war im ersten Durchgang echt gut, Liverpool verlor mit Jones und Jota zwei Leistungsträger. Und behielt trotzdem die Ruhe und Übersicht. Vor allem Durchgang zwei mit den eingewechselten Salah und Gakpo war eine ganz starke Vorstellung. Schnell ging Liverpool entscheidend mit 3:0 in Führung. Brentford büßte die anfängliche Torgefahr im Laufe der Partie vollends ein, verdiente sich aber trotzdem den einen Treffer. War am Ende aber dann doch chancenlos.

match_start icon

Dann aber ist nach über 105 Minuten auch dieses Spiel mal beendet. 

highlight icon

90.+7, Ecke Robertson, Kopfball van Dijk. Latte. Hier bleibt nichts aus. Flekken pflückt den Ball daraufhin aus der Luft. 

comment icon

Wird also auch in der siebenminütigen Nachspielzeit noch einiges geboten. Langweilig war dieses lange Spiel echt nie. 

highlight icon

Wow, Kelleher kratzt auch noch einen raus. Starker Freistoß von der rechten Seite, Toney köpft oder schultert den Ball am kurzen Pfosten aufs Tor. Mit der linken Pranke löffelt der Alisson-Ersatz die Kugel von der Linie. 

highlight icon

Guter Freistoß von Elliott, der einen ruhenden Ball vom rechten Strafraumeck ins Torwarteck dreht. Flekken lässt sich nicht überrumpeln und wehrt zur Seite ab. 

comment icon

Stichwort hochwertige Wechsel, auch Gakpo kam von der Bank. Und legt wie Salah einen Treffer und eine Torvorlage hin. 

goal icon

Tooor! FC Brentford - FC LIVERPOOL 1:4. Spiel zum zweiten Mal entschieden. Diaz öffnet sich die Tür, weil Collins nach einem Befreiungsschlag von Gomez einen fürchterlichen Querschläger fabriziert. Diaz legt mit Übersicht kurz rüber ins Zentrum. Wo Gakpo sicher einschiebt. 

comment icon

Vorlage Luis Fernando Díaz Marulanda

substitution icon

Letzter Wechsel auch bei den Bees: Ghoddos kommt für Reguilon. 

substitution icon

Zudem spielt jetzt Gomez für Bradley. Und bei allen Verletzungssorgen heute zeigen diese zwei hochwertigen Einwechslungen nochmal, welch ausgezeichneten Kader Klopp trotz allem immer noch zur Verfügung hat. 

substitution icon

Die letzten zwei Wechsel für Liverpool, Klopp bringt noch Elliott für Mac Allister. 

highlight icon

Schlechte Grätsche von Collins, der früh runter geht. Und Diaz am Knöchel trifft, der das dankend annimmt. Oliver gibt keinen Elfmeter. Den hätte man durchaus geben können. 

comment icon

Bleibt also zumindest mal noch spannend. So eine Viertelstunde kann ja schon noch was hergeben. Aber eigentlich wirkt Liverpool stabil genug, um das nach Hause zu schaukeln. Und sonst muss halt Salah nochmal den Nähmaschinenantritt einlegen.  

goal icon

Tooor! FC BRENTFORD - FC Liverpool 1:3. Irgendwie gönnt man Brentford den Treffer. Collins und Onyeka spielen das wunderbar auf der rechten Seite hinten raus, dann kommt der steile Pass auf Wissa rechts zur Grundlinie. Der Querpass geht zu Reguilon in den Rückraum, dessen Schuss pariert Kelleher fantastisch. Beim Abstauber von Toney ist er dann aber geschlagen. 

substitution icon

Vierter Wechsel bei den Bees: Damsgaard kommt für Jensen. 

yellow_card icon

Aufregend bleibt es aber allemal. Referee Oliver wertet einen Rempler von Robertson gegen Toney nicht als elfmeterreif. Und entscheidet stattdessen nach Robertsons Querschläger auf Offensivfoul gegen Onyeka, der Gelb sieht, obwohl da auch Endo nicht ganz unschuldig war. Knappe Sache. 

comment icon

Salah ist also wieder da. Wissen wir das auch. Die Konkurrenz aus London und Manchester wird hinschauen. 

goal icon

Tooor! FC Brentford - FC LIVERPOOL 0:3. Spätestens jetzt ist das Spiel entschieden. Und nach seiner Vorlage trifft Salah bei seiner Rückkehr natürlich noch selbst: langer Ball von Kelleher. Gakpo verlängert im Luftkampf gegen Ajer per Kopf. Weg frei für Salah. Er tanzt den bemitleidenswerten Collins zentral vor dem Tor aus. Und schießt ein. Das war easy. 

comment icon

Vorlage Cody Mathès Gakpo

yellow_card icon

Endo muss einen Konter unterbinden und nimmt dafür die Gelbe Karte in Kauf. 

comment icon

Trotz der Widrigkeiten sieht das jetzt gerade nach einem Pflichtsieg für Liverpool aus, der eben wegen dieser Widrigkeiten hoch einzustufen ist. Brentford hat jegliche Torgefahr eingebüßt. Was auch an van Dijk liegt, der in all seiner bosshaften Manier hinten alles rausprügelt, was da auf ihn zukommt. Und dann hetzten die schnellen Künstler hinterher. 

substitution icon

Und dann wird Roerslev noch von Lewis-Potter ersetzt. 

substitution icon

Wissa spielt für den gerade in der Anfangsphase auffälligen Maupay. 

substitution icon

Sechs frische Beine beim FC Brentford: Onyeka kommt für Nörgaard. 

highlight icon

Und LFC drückt weiter auf die Tube. Zwei schnelle Pässe, dann hat Bradley das Zentrum für sich. Aus 20 Metern nimmt sich der junge Shootingstar den Abschluss und schickt den nur einen Meter übers Tor. 

comment icon

Liverpool im Entscheidungsmodus. Das ist bärenstark, was die Reds seit Wiederanpfiff hinlegen. Könnte man glatt pathetisch werden: Da wird füreinander eingestanden und für die verletzten Teamkollegen gespielt. 

goal icon

Toooor! FC Brentford - FC LIVERPOOL 0:2. Jetzt aber. Endo fängt Flekkens Abschlag ab und köpft direkt zu Gravenberch. Der macht den Ball fest und gibt weiter zu Salah. Der spielt messerscharf, präzise, einfach genial von rechts ins Zentrum zu Mac Allister. Der schneidet mit dem ersten Kontakt den Weg von Ajer, geht so vorbei. Und schiebt mit dem zweiten mit der langen Fußspitze ein. 

comment icon

Vorlage Mohamed Salah Hamed Mahrous Ghaly

highlight icon

Und jetzt lässt Salah das 2:0 liegen. Der muss eigentlich rein. Van Dijk köpft den Ball klärend aus der eigenen Hälfte. Und direkt in den Lauf von Salah, und das war sogar gewollt! Salah ist im halbrechten Raum auf und davon. Flekken macht sich breit. Salah dribbelt unfreiwillig etwas im Zickzack. Und setzt seinen Abschluss dann neben das Tor. 

comment icon

Der erste Torschuss in Halbzeit zwei kommt von Diaz. Schöner Slalomlauf durch zwei Verteidiger hindurch, dann der Schuss aus 16 Metern. Gut eineinhalb Meter zu hoch angesetzt. 

highlight icon

Oder auch nicht. Erster langer Ball, dann steigt Bradley Toney ziemlich fies mit den Stollen auf die linke Wade. Das ist Schiedsrichter Oliver entgangen. Für eine Rote durch VAR-Eingriff reicht es nicht, dafür war der Treffer nicht hart genug. Aber das war natürlich eine klare Gelbe. Toney muss behandelt werden, kommt aber zurück. 

match_start icon

Und dann geht es weiter. 

substitution icon

Schon der dritte Wechsel der Reds, womöglich erstmals aus freien Willen: Gakpo kommt für Torschütze Darwin. 

comment icon

Pause in einer ereignisreichen Partie. Mit gemischten Gefühlen für die Reds. Einerseits steht da die verdiente Halbzeitführung gegen einen stark aufgelegten Gegner, der vor allem in der Anfangsphase die Führung hat liegen lassen. Andererseits sind mit Jota und Jones zwei wichtige Spieler verletzt ausgefallen. Vor allem um Jota muss man sich ernsthaft Sorgen machen. Um die drei Punkte übrigens auch. Brentford hat zwar etwas nachgelassen und stellte sich beim Gegentor ziemlich, sorry, blöde an. Ist aber keineswegs aus dem Spiel. 

half_time icon

Also, Pause! 

comment icon

Mal so etwas wie Spielkontrolle vom LFC. Ohne Risiko, Richtung Halbzeit trudelnd. Da passiert jetzt nichts mehr. 

comment icon

Bradleys Offensivrausch hat etwas nachgelassen im zweiten Part der ersten Halbzeit. Nörgaards misslungener Fernschuss war das letzte Nennenswerte. Jetzt gerät eine Flanke von der rechten Seite viel zu lang. Die kann Toney nicht aus der Luft pflücken. 

highlight icon

Nochmal ein Konter für Liverpool, Diaz hat die ganze linke Seite für sich. Geht frei auf Flekken zu, könnte abschließen. Spielt aber ins Zentrum, wo Salah aber nicht an den Ball herankommt, der dann zu Flekken flippert. Das kann man besser ausspielen, dann geht Liverpool zwar mit Personalsorgen, aber einer Zweitoreführung in die Halbzeit. 

comment icon

Viel war los. Acht Minuten Nachspielzeit. 

yellow_card icon

Harte Grätsche von Reguilon gegen Bradley, Klopp kann gar nicht hinsehen. Geht aber ohne Verletzung aus. Aber nicht ohne Gelbe für Reguilon. 

substitution icon

Brentford zeigt Fingerspitzengefühl und spendet aufmunternden Applaus beim Abtransport von Jota. Und so kommt Salah früher als gedacht zu seinem Comeback für die Reds. Acht Spiele seines LFC hat er verpasst. 

highlight icon

Oh man, Jota muss sogar auf die Trage, kann das Feld nicht selbstständig verlassen. Dabei sah der Zusammenstoß zwar schmerzhaft, aber nicht verletztend aus. Eine TV-Wiederholung zeigt aber noch, wie Nörgaard mit all seinem Gewicht aufs Knie von Jota fällt. Das wird ausschlaggebend gewesen sein. 

highlight icon

Aber erstmal die nächste kurze Pause. Mac Allister steigt mit Jota seinem eigenen Mann auf den Fuß, wie unglücklich. Und dann rennt Nörgaard auch noch in Jota rein, das tut gleich oben und unten weh. Jota, der bis hierhin stark aufspielt, muss behandelt werden. Und kann nicht weiterspielen, da kommt schnell das Zeichen zum Wechsel.  

comment icon

Und das genau rein in die Phase, in der man meinen könnte, der ungeplante Wechsel könnte Schwierigkeiten bereiten. Das lief jetzt echt gut für die Reds. Brentford ist in der starken Tagesform heute die Antwort aber absolut zuzutrauen. 

comment icon

Meine Güte, ist den Bees da gerade der eigene Freistoß um die Ohren geflogen. Von Flekkens Ausführung bis zum Heber von Darwin waren es genau 13 Sekunden. Konterabsicherung negativ. 

goal icon

Tooooor! FC Brentford - FC LIVERPOOL 0:1. Tore versprochen, Tor geliefert: Van Dijk prügelt einen Freistoß aus dem eigenen Sechzehner. Jota eilt hinterher und köpft wunderbar zu Darwin, Reguilon sieht da im Zweikampf nicht gut aus. Darwin hat freie Bahn, kann rechts oder links einschieben. Und lupft den Ball über Flekken hinweg. Auffallend lässig, aber erfolgreich! 

comment icon

Vorlage Diogo José Teixeira da Silva

substitution icon

Und so täuscht man sich. Jones kann nicht weitermachen. Gravenberch ersetzt ihn im linken Mittelfeld. Klopps Falten werden tiefer. 

highlight icon

Erstmals in dieser rastlosen Partie ruht das Spiel: Jones hat sich vor dem Maupay-Dribbling bei seinem Ballverlust verletzt und muss behandelt werden. Sieht aber so aus, als könnte der Mittelfeldmann weitermachen. 

comment icon

Dribbeln kann Maupay auch. Macht den Jota, von links ins Zentrum, schüttelt Endo ab. Dann der kurze Pass zu Jensen, der direkt für Nörgaard klatschen lässt. Der trifft bei seinem Abschluss aus 18 Metern den Ball nicht richtig, Kelleher muss nicht eingreifen. 

comment icon

Jota gegen alle. Starkes Dribbling des Portugiesen. Er startet rechts an der Mittellinie, schüttelt zwei, drei Gegenspieler auf seinem Weg ins Zentrum ab, Nörgaard kriegt ihn nicht gefoult. Bärenstark ist dann aber auch die lange Grätsche von Mee. So verliert Jota am Sechzehner dann doch noch den Ball. Und Diaz kann nicht erfolgreich hinterherstochern. 

comment icon

Echt launige Veranstaltung. Das Zusammenkommen hat sich bislang komplett gelohnt. Und das stimmungsvolle Community Stadium geht bei jeder Aktion, ob links oder rechts, mit. Ein offener Schlagabtausch mit viel Tempo und guten Torabschlüssen. Da fallen früher oder später auch noch Tore. 

highlight icon

Flekken muss sich da auf der anderen Seite schon mehr strecken bei Jotas Tippkick-Schuss von rechts im Strafraum. Lenkt er aber souverän über die Querlatte. Im Anschluss hat Liverpool noch eine kleine Eckenserie, drei sind es an der Zahl, es bleibt also brenzlig. Aber zunächst ohne weiteren Torabschluss. 

highlight icon

Nächster Sturmlauf von Toney. Van Dijk ist aufgerückt und kann nach einem Ballverlust nur hinterhersehen, wie Brentford seinen Stürmer mit zwei schnellen Pässen ins Liverpooler Abwehr-Vakuum schickt. Konate kann noch entscheidend stören, so ist der Abschluss keine zu harte Prüfung für Kelleher. 

comment icon

Hui, da hat Mac Allister Glück: Bei seinem Foul gegen den wendigen Toney fehlt nur ein halber Meter, dann wäre es der Strafstoß gewesen. So ist es nur der Freistoß nahe dem linken Strafraumeck. Den Toney genau auf Kelleher schießt. 

highlight icon

Bradleys Antwort ist die Topchance für Toney. Reguilon spielt mit etwas Hoffnung gepaart blind und scharf an den Strafraumeingang ins Zentrum, wo Maupay den Ball astrein verarbeitet und auf Toney durchschiebt. Robertson blockt ins Leere, weil Toney clever verzögert. Den Ball dann aber zart am rechten Pfosten vorbeischiebt. 

comment icon

Liverpool hat die Arbeit jetzt angenommen, es entwickelt sich ein offenes, spannendes Spiel. Mit Robertson, der mit seiner Flanke erst keinen Abnehmer findet, wenig später aber nochmal ins Zentrum gibt. Wo Jota seinem Teamkollegen Konate den Kopfball wegnimmt. 

highlight icon

Dicke Chance für Liverpool: Bradley dribbelt sich mit flinken Beinen und einem verzögerten Doppelpass mit Diaz, der durch die Beine von Janelt gespielt wird, von rechts kommend ins Zentrum und spitzelt den Ball dann mit der Fußspitze tückisch aufs rechte Eck. Flekken pariert reaktionsstark. Und ist schnell wieder auf den Beinen, um auch den Abstauber von Jota abzuwehren. Wunderbare Doppelparade des ehemaligen Bundesligakeepers. 

comment icon

Muss jetzt aber den ersten Durchbruch von Nunez überstehen. Liverpools Stürmer schafft es rechts nach einem langen Ball erstmals bis zur Grundlinie, legt quer, da kann kein Verteidiger retten. Weil aber Diaz im Zentrum einen Tick zu spät dran ist, rutscht die Kugel unberührt durch. 

comment icon

Erstes leichtes Zähneknirschen bei Klopp an der Seitenlinie. Früh bahnt sich ein hartes Stück Arbeit an für die Reds. Brentford ist sehr gut in der Partie. 

highlight icon

Dauert aber nur eine Minute länger, dann ist auch der Abschluss da: Langer Einwurf auf der linken Seite, wo sich Maupay gegen Konate behauptet und klatschen lässt, dann steckt Nörgaard aus dem Zentrum wunderbar für Janelt durch. Der setzt seinen Flachschuss von links im Sechzehner am langen Pfosten vorbei. 

comment icon

Mutiger, zuversichtlicher Beginn der Bees, die hier vom Fleck weg den Ball schnell und präzise laufen lassen. Auch zwei ordentliche Diagonalbälle in den gegnerischen Strafraum sind da schon dabei. Zum Abschluss kommt Brentford zwar noch nicht. Doch ins Schneckenhaus verkriecht sich der Außenseiter erstmal nicht. 

match_start icon

Anpfiff! Mit Referee Michael Oliver als Spielleiter. 

comment icon

In Liverpool sprechen sie wahrlich nicht von einer Lieblingsreise, wenn sie an Brentford denken: Seit September 2021 gingen drei Gastspiele im Community Stadium 1:1, 3:3 und 1:3 aus Reds-Sicht aus. Allein die sechs Gegentore in zwei Spielen sind besorgniserregend. Dagegen steht, dass die Bees vier ihrer letzten sechs Heimspiele verloren haben. Unter anderem gewann hier das eben schon thematisierte City vor zwei Wochen nach Rückstand und mit etwas Mühe mit 3:1. 

comment icon

Was kann Liverpool also tun? Weiter gewinnen, den Druck hochhalten und die Tabellenführung immer wieder auf fünf Punkte ansetzen, wenn denn die Reds vor den Skyblues spielen dürfen, so wie an diesem Spieltag. Heute also in Brentford, wo man sich immer noch von einer Niederlagenserie im Dezember erholt: Sieben von acht Spielen gingen da verloren, davon sechs in Serie. Mit Erfolgen im neuen Jahr gegen Nottingham und Wolverhampton haben sich die Bees zumindest wieder etwas Luft nach unten verschafft. 

comment icon

Ja aber was bist du denn nun, lieber LFC: Jäger, oder Gejagter? Da ist einerseits die Tabellenführung mit zwei Punkten Vorsprung. Aber da ist andererseits dieses unnachgiebige Manchester City, dass wie in fünf der letzten sechs Meisterschaftsjahren irgendwann rund um Weihnachten mal wieder beschlossen hat, nicht nur nicht mehr zu verlieren, sondern jedes Spiel zu gewinnen. Und weil der Premier-League-Spielplan eben immer wieder mal durcheinandergewirbelt werden kann, liegt der längere Hebel bei City mit einem Spiel mehr in der Hinterhand, was Liverpools Tabellenführung so trügerisch macht. 

comment icon

Liverpools letzter Auftritt war das 3:1 gegen Burnley, seitdem hatte LFC ebenso eine ganze Woche Pause. Mit Alexander-Arnold und Quansah werden auch hier zwei Positionen in der Abwehrkette ausgetauscht, Bradley und Konate spielen dafür. Der Rest bleibt gleich. Und das, obwohl Mo Salah zurück ist, er steht erstmals seit Neujahr wieder im Kader. 

comment icon

Das ist die Aufstellung des FC Liverpool: Kelleher - Bradley, Konate, van Dijk, Robertson - Mac Allister, Endo, Jones - Jota, Nunez, Diaz. 

comment icon

Brentford hat zuletzt mit 2:0 in Wolverhampton gewonnen, vor genau einer Woche war das. Heute setzt Trainer Thomas auf Ajer für Pinnock. Außerdem spielt Roerslev für Rasmussen. Beide stehen heute nicht zur Verfügung. Mit den beiden Änderungen ist das Zentrum und die rechte Schiene der Fünferabwehrkette neu besetzt. 

comment icon

So spielt der FC Brentford: Flekken - Roerslev, Collins, Ajer, Mee, Reguilon - Jensen, Nörgaard, Janelt - Toney, Maupay. 

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 25. Spieltages zwischen dem Brentford FC und deem Liverpool FC.