Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Real Madrid - Almeria. Spanien, La Liga.

Santiago BernabeuZuschauer72.044.

Real Madrid 3

  • J Bellingham (57. minute 11m)
  • Vinicius Júnior (67. minute)
  • D Carvajal (99. minute)

Almeria 2

  • L Ramazani (1. minute)
  • E González (43. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen! Wir machen direkt weiter mit der spanischen Liga, denn in diesen Minuten tritt Barcelona bei Real Betis an. Viel Spaß!

comment icon

Dank dieses Dreier setzt sich Real erst einmal an die Tabellenspitze, zieht um zwei Punkte am FC Girona vorbei, der am Abend aber noch gegen den FC Sevilla antritt. Für die Königlichen geht es in genau einer Woche mit einem Auswärtsspiel in Las Palmas weiter. Der weiter sieglose Tabellenletzte Almeria hat bereits am Freitag ein Heimspiel gegen Alaves.

comment icon

So gewinnt Real Madrid das Heimspiel gegen UD Almeria letztlich doch noch mit 3:2. Trotz einer ganz schwachen ersten Hälfte, des ziemlich uninspirierten Auftretens und eines 0:2-Pausenrückstandes drehte der Favorit diese Partie im letzten Moment. Und völlig unverdient ist das natürlich nicht - auch aufgrund von weit mehr als 70 Prozent Ballbesitz. Die zweite Hälfte der Königlichen war deutlich besser. Dennoch hätten sich die Gäste allein wegen der Umstände zumindest einen Punkt verdient. Die Blancos hatten einfach Glück, dass nicht ersichtliche Fehlentscheidungen nach VAR-Eingriff abgeändert wurden. Das ist den Unparteiischen vorzuwerfen. Die strittigen Szenen an sich waren alle schwer zu bewerten, konnten so oder so gesehen werden. Die Andalusier hatten dann einfach das Pech, dass alle Entscheidungen zu ihren Ungunsten getroffen wurden.

full_time icon

Dann beendet der Schiedsrichter Francisco Hernandez Maeso das Treiben auf dem Platz.

yellow_card icon

Und auch Luis Suarez wird noch verwarnt.

yellow_card icon

Jude Bellingham holt sich seine fünfte Gelbe Karte ab, was eine Sperre nach sich zieht.

yellow_card icon

Dann wirft der Unparteiische noch wenig mit Gelben Karten um sich. Dani Carvajal kassiert diese obligatorisch wegen des ausgiebigen Jubels samt Trikot ausziehen!

goal icon

Tooooor! REAL MADRID - UD Almeria 3:2. Die Blancos ziehen noch einen guten raumgreifenden Angriff auf. Am Ende flankt Brahim Diaz von der rechten Seite. In der Box steht Jude Bellingham perfekt in der Luft, köpft aber nicht direkt aufs Tor, sondern legt mit Übersicht für den heranbrausenden Dani Carvajal auf, der die Kugel direkt am rechten Pfosten mit dem rechten Fuß in die Kiste befördert. Saisontor Nummer 3 für den Rechtsverteidiger!

comment icon

Vorlage Jude Victor William Bellingham

yellow_card icon

Eduardo Camavinga fängt sich noch seine vierte Gelbe Karte der Saison ein.

highlight icon

Nachdem Gaizka Garitano bereits in der 64. Minute Gelb gesehen hatte, wird der Gästetrainer jetzt wegen wiederholten Meckerns mit Gelb-Rot aus dem Innenraum verbannt.

comment icon

Aus dem Hintergrund in halblinker Position feuert Aurelien Tchouameni, verzieht seinen Rechtsschuss letztlich deutlich.

highlight icon

Aus Nähe des linken Strafraumecks flankt nun Vinicius Junior. Auch das ist ein Ball für Joselu, der seinen Kopfstoß aber nicht gut genug platziert bekommt. Und so greift Luis Maximiano ohne Mühe zu.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Satte elf Minuten gibt es obendrauf.

highlight icon

Fran Garcia flankt gefühlvoll von der linken Seite. Rechts im Torraum köpft Joselu in Richtung des langen Ecks. Jude Bellingham bemüht sich vergeblich und so springt die Kugel an der Kiste vorbei. Anschließend wird eine Abseitsstellung von Brahim Diaz in der Entstehung geahndet.

comment icon

Im Sechzehner kommt Dani Ceballos zum Abschluss und schießt mit dem rechten Fuß knapp links am Tor vorbei.

substitution icon

Bei den Gästen macht Lucas Robertone Feierabend. An dessen Stelle soll Gonzalo Melero die Schlussphase bestreiten. Mit den Spielerwechseln sind wir durch.

yellow_card icon

Edgar Gonzalez fängt sich seine zweite Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ein.

highlight icon

Jude Bellingham setzt elf Meter vor dem Tor zu einem spektakulären Fallrückzieher an. Der Ball fliegt knapp rechts am Gehäuse von Luis Maximiano vorbei.

substitution icon

Aufseiten der Hausherren geht Toni Kroos runter. Eduardo Camavinga übernimmt. Carlo Ancelotti schöpft sein Wechselkontingent restlos aus.

highlight icon

Mit Gefühl spielt Toni Kroos den Ball in den Sechzehner zu Brahim Diaz. Vinicius Junior übernimmt und scheitert aus etwa sechs Metern an der starken Reaktion von Luis Maximiano.

substitution icon

Zudem verlässt Largie Ramazani den Rasen, den dafür Adrian Embarba betritt.

substitution icon

Frische Kräfte stehen bereit. Sergio Arribas räumt das Feld zugunsten von Lazaro.

highlight icon

Nach einem langen Ball von Toni Kroos entwischt Fran Garcia auf der linken Seite, spielt von dort in die Mitte. Jude Bellingham wuchtet die Kugel ins Netz. Doch beim Pass des Deutschen haben wir eine Abseitsposition. Richtige Entscheidung!

yellow_card icon

Wegen eines vermeintlichen Fouls an Jude Bellingham kassiert Alex Pozo seine zweite Gelbe Karte der Saison. Ein Foul aber war das nicht.

comment icon

Es ist verständlich, dass Gaizka Garitano hier keine Lust mehr hat. Der Gästetrainer fühlt sich komplett verschaukelt.

substitution icon

Anstelle von Marko Milovanovic spielt fortan Luis Suarez.

substitution icon

Fede Valverde wird durch Dani Ceballos ersetzt.

substitution icon

Es wird gewechselt. Für Marc Pubill kommt Alex Pozo.

highlight icon

Nach der Flanke von Aurelien Tchouameni ist Vinicius Junior mit sehr aktiver Bewegung zum Ball gegangen. Das ist strittig. In Wahrheit war das der Oberarm. Von einer Fehlentscheidung sind wir hier noch weiter entfernt. Warum also wird die erste Entscheidung revidiert?

goal icon

Tooooor! REAL MADRID - US Almeria 2:2. Dann segelt ein Ball von rechts in den Gästesechzehner. Auf Höhe des linken Pfostens wirft sich Vinicius Junior in die Hereingabe und befördert die Kugel mit der Schulter ins Tor. Zunächst wird der Treffer wegen eines vermeintlichen Handspiels aberkannt, doch erneut gibt es Arbeit für die VAR-Kollegen - und dann wird das Tor doch gegeben.

comment icon

Vorlage Aurélien Djani Tchouaméni

yellow_card icon

Das Tor der Gäste wird tatsächlich zurückgenommen. Dion Lopy hatte den Arm nach hinten ausgefahren und Bellingham ganz leicht am Gesicht erwischt. Muss so etwas abgepfiffen werden, der Mann hat doch den Ball und sich nur des Zugriffs des Gegenspielers erwehrt? Von einer Fehlentscheidung kann hier keine Rede sein. Dennoch wird Francisco Hernandez Maeso zum Monitor gebeten. Und der entscheidet tatsächlich auf Foul. Zu allem Überfluss gibt es Gelb für Lopy. Verständlicherweise sind die Gäste zum Teil erbost, aber auch fassungslos.

comment icon

Dion Lopy schirmt den Ball am Mittelkreis gegen Jude Bellingham ab und leitet dann den Angriff ein. Von links passt Largie Ramazani perfekt in den Sechzehner. Dort hat Sergio Arribas die Nerven und schiebt die Kugel gegen den Lauf von Kepa ins linke Eck. Doch erneut gibt es eine VAR-Überprüfung.

comment icon

Nach einer Flanke von Fran Garcia holt sich Joselu den Kopfball. Diesen pariert Luis Maximiano ohne große Mühe.

penalty_goal icon

Tooooor! REAL MADRID - UD Almeria 1:2. Jude Bellingham übernimmt die Verantwortung, schießt den Handelfmeter fast etwas kraftlos flach auf die Tormitte. Da Luis Maximiano zur linken Seite springt, ist der Ball drin. Saisontor Nummer 14 für den Ex-Dortmunder!

highlight icon

Lange sind die Videoassistenten am Werk, bitten dann den Feldschiedsrichter noch an den Monitor. Und der verhängt einen für Spanien typischen, aber eben sehr schmeichelhaften Elfmeter.

comment icon

Von der linken Seite segelt eine Flanke in den Gästestrafraum. Die Kugel springt am langen Eck vorbei. Doch im Zweikampf mit Joselu war doch Kaiky mit dem lang ausgestreckten Arm unabsichtlich am Ball.

yellow_card icon

Mit beiden Händen greift Largie Ramazani nach Brahim Diaz, reißt diesen um und verdient sich seine fünfte Gelbe Karte der Saison, was eine Sperre nach sich zieht.

comment icon

So steigen die Ballbesitzwerte der Gastgeber nochmals an. Immer häufiger findet Real den Weg in die Box. Noch fehlen die zwingenden Torabschlüsse.

comment icon

Früh deuten die Königlichen mehr Zug in den Aktionen an. Die Madrilenen wissen, was die Stunde geschlagen hat. Noch ist ja nichts verloren.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schickt Gaizka Garitano seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder im Bernabeu.

substitution icon

Und anstelle von Ferland Mendy spielt Fran Garcia.

substitution icon

Auch Rodrygo kehrt nicht zurück, wird durch Joselu ersetzt.

substitution icon

Carlo Ancelotti sieht sich dreifach zum Wechseln gezwungen. Der schwache Nacho bleibt in der Kabine. Dafür spielt fortan Brahim Diaz.

comment icon

Überraschend liegt Real Madrid im Heimspiel gegen UD Almeria nach 45 Minuten mit 0:2 zurück. Ein Blitzstart und ein Sonntagsschuss der Gäste sorgten bislang für die Tore. Doch genau so etwas braucht es, um als krasser Außenseiter im Bernabeu eine Chance zu haben. Und angesichts von acht Torschussversuchen kann nicht behauptet werden, die Andalusier würden sich verstecken. Aber natürlich verzeichneten die Hausherren weit mehr als 70 Prozent Ballbesitz. Daraus aber machte der frischgebackene Supercupsieger nichts. Die einzige gefährliche Torszene ging auf ein Beinahe-Eigentor von Almerias Chumi zurück. Die ideen- und auch ein wenig kraftlosen Blancos werden sich jetzt etwas einfallen lassen müssen, um hier doch noch irgendwie in die Spur zu finden. Da muss sich einiges ändern.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Francisco Hernandez Maeso die Akteure zur Pause in die Kabinen.

comment icon

Jetzt wird das eine richtige Aufgabe für die Königlichen, bei denen nicht viel zusammenlaufen will. Und angesichts des bisherigen Auftretens der Blancos haben die Gäste mit zwei Toren im Gepäck nun gute Aussichten.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

goal icon

Tooooor! Real Madrid - US ALMERIA 0:2. Nach längerer Zeit wollen die Gäste dann doch mal wieder konstruktiv etwas auf die Beine stellen. Nacho bekommt die Möglichkeit, die Sache in der eigenen Box für Real zu klären, legt aber praktisch für Edgar Gonzalez auf. Was macht denn der Innenverteidiger dort vorn? Der haut halbrechts in Strafraumnähe einfach mal drauf und trifft den Ball mit dem linken Fuß wie vielleicht nie zuvor in seinem Leben. Dieses Geschoss rauscht vollkommen unhaltbar oben ins kurze Eck.

comment icon

Bis an den Sechzehner kommen die Hausherren durchaus. Dort aber gehen den Blancos die Ideen aus. In der Box ist auch kein Platz, um da sonderlich viel zu kombinieren.

comment icon

Von der linken Seite passt Rodrygo flach an die Strafraumgrenze zu Toni Kroos. In halblinker Position semmelt der Weltmeister von 2014 aber am Ball vorbei.

comment icon

Kaiky steigt mit langem Schritt innen auf den Knöchel von Jude Bellingham. Obwohl der Unparteiische genau in diese Richtung schaut, lässt er das laufen. Folglich ist der Mittelfeldspieler kurz darauf ziemlich erbost, deutet auf die Blutflecken auf seinem einst weißen Stutzen.

highlight icon

Fede Valverde spielt auf rechts Dani Carvajal an. Dieser flankt scharf und nah vor die Kiste. Almerias Chumi fabriziert da beinahe ein Eigentor, lenkt die Kugel oben aufs Tornetz. Reals beste Torszene geht also auf das Konto der Gäste.

comment icon

Entsprechend wirkt Jude Bellingham ziemlich genervt. Akzente kann der ehemalige Dortmunder auch noch überhaupt nicht setzen.

comment icon

Aus zentraler Position bringt Toni Kroos einen Distanzschuss an. Der ist zu hoch angesetzt. Real strahlt noch nicht einmal einen Hauch von Torgefahr aus.

comment icon

Zum zweiten Mal liegt heute Lucas Robertone am Boden, lässt die Betreuer kommen. Als der Spielbetrieb gerade wieder aufgenommen wird, kehrt der Mittelfeldspieler ganz schnell zurück.

comment icon

Und dann melden sich tatsächlich die Gäste mal wieder zu Wort. Auf links geht die Post ab. Von dort spielt Sergio Akieme flach in die Mitte. Am Elfmeterpunkt muss es Sergio Arribas direkt versuchen, trifft die Kugel im Fallen mit dem rechten Fuß aber nicht sauber.

comment icon

Toni Kroos versucht auf links, mal Geschwindigkeit reinzubringen. Doch der Schwung geht nach dem Pass des Deutschen ganz schnell wieder verloren.

comment icon

Real rackert sich ab, bekommt aber viel zu selten Tempo rein. In diesem Trott wird sich die gegnerische Abwehr schwerlich in Unordnung bringen lassen.

comment icon

Toni Kroos bekommt kurz nacheinander zwei Möglichkeiten, Ecken zu treten. Über seine hohen Hereingaben deutet sich zumindest sein Hauch von Gefahr an. Klare Torabschlüsse bleiben allerdings aus. Dafür arbeitet Almeria hinten einfach zu gut.

comment icon

Jetzt belagern die Gastgeber den gegnerischen Strafraum immer hartnäckiger. Auf links ist Ferland Mendy am Werk und holt mit seinem Passversuch zur Mitte immerhin die erste Ecke dieser Partie heraus.

comment icon

Nun gibt es tatsächlich den ersten Torschuss des Favoriten. Rodrygo versucht sich links in der Box. Der Rechtsschuss rollt klar am langen Eck vorbei.

comment icon

Dann zeigt sich ganz auf der anderen Seite Toni Kroos in der Box, hat eigentlich Zeit für die Flanke, bringt die aber nicht zu einem Mannschaftskameraden.

comment icon

Über Rodrygo und Dani Carvajal kommt auf rechts mal im Ansatz etwas Schwung rein. Doch auch diese Szene verpufft ziemlich schnell.

comment icon

Jetzt taucht Real erstmals im Sechzehner auf. Doch es gibt kein Durchkommen. Die Defensive der Gäste wird noch überhaupt nicht gefordert. So lässt sich das für Almeria problemlos verteidigen.

comment icon

Ballbesitz also verzeichnen die Hausherren ohne Frage, mehr aber tut sich nicht. Zielstrebigkeit kommt gar nicht rein. Aber natürlich haben die Blancos noch jede Menge Zeit.

comment icon

Nach diesem Blitzstart der Andalusier, die gerade etwa 40 Sekunden für das Erfolgserlebnis brauchten, muss sich der Favorit erst einmal berappeln. Über viel Ballbesitz soll Sicherheit gewonnen werden.

goal icon

Tooooor! Real Madrid - UD ALMERIA 0:1. Nach einem schwachen Pass von Nacho sucht der Außenseiter mutig den Weg nach vorn und spielt die schlecht sortierte Defensive der Madrilenen mustergültig aus. Lucas Robertone bedient halblinks in der Box Largie Ramazani. Dieser schießt aus etwa elf Metern direkt mit dem rechten Fuß. Kepa wird auf dem falschen Fuß erwischt, ist zwar noch dran, vermag den Einschlag aber nicht zu verhindern. Für den Belgier bedeutet das den dritten Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Lucas Gastón Robertone

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff im Bernabeu, die Gäste stoßen an.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Francisco Hernandez Maeso. Diesem gehen die Assistenten Abraham Perez Dapia und Aitor Villate Martinez sowie der Vierte Offizielle Victor Perez Peraza zur Hand. Mit der Videoüberwachung wurden Alejandro Jose Hernandez Hernandez und Julian Villasenor Julian betraut.

comment icon

Übrigens ging die Hinrundenpartie vom 2. Spieltag mit 3:1 an Real. Das bedeutete den achten Sieg in Folge gegen Almeria. Letztmals etwas Zählbares errangen die Andalusier im Januar 2011 - ein 1:1 zu Hause. Auch den einzigen Sieg gegen die Königlichen gab es im Februar 2008 daheim (2:0). In Madrid hat man alle sieben Partien verloren.

comment icon

Spaniens Rekordmeister hingegen stellt mit lediglich elf Gegentreffer die mit Abstand stärkste Abwehr der Liga. Vorn hat man 40 Tore erzielt, wird einzig von Girona (46) übertroffen. Real hat in dieser Ligasaison nur ein Spiel verloren - im September bei Atletico. Vom Stadtrivalen wurden die Königlichen vor drei Tagen im Achtelfinale aus dem Pokal gekegelt (2:4 nach Verlängerung). Dafür heimste man vor einer Woche in Saudi-Arabien mit dem spanischen Supercup mal wieder einen Titel ein - durch ein 4:1 im Finale gegen Barcelona.

comment icon

Almeria ist in dieser La-Liga-Saison noch gänzlich ohne Sieg, hat kümmerliche sechs Pünktchen eingesammelt - einen davon auswärts. Damit liegt das rettende Ufer bereits zehn Zähler entfernt. 43 Gegentreffer (25 in der Fremde) und 14 Niederlagen sind weitere negative Spitzenwerte. Für die Andalusier spricht ehrlicherweise kaum etwas. Doch vor genau einer Woche trotzte man ausgerechnet Girona zu Hause ein Unentschieden ab (0:0). Einen Sieg hat Almeria in der laufenden Spielzeit einzig im Pokal errungen - in der 1. Runde in Talavera (2:0). Schon die zweite Partie beim unterklassigen UD Barbastro ging verloren (0:1).

comment icon

Real hechelt gerade mal wieder dem Überraschungsteam aus Girona hinterher. Ein Zähler fehlt den Königlichen zum Spitzenreiter. Schon mit einem Remis würden die Blancos also vorübergehend vorbeiziehen - bis der Tabellenführer am Abend gegen Sevilla spielt. In jedem Fall erscheint die heutige Aufgabe für die Madrilenen lösbar, denn zu Gast ist das abgeschlagene Schlusslicht.

comment icon

Aufseiten der Gäste gibt es nach dem 0:0 am vergangenen Wochenende gegen Girona ebenfalls drei Veränderungen. Cesar Montes (nicht im Kader), Adrian Embarba (Bank) und Leo Baptistao (Gelbsperre) sind nicht in der Startelf zu finden. Dafür beordert Gaizka Garitano heute Kaiky, Largie Ramazani und Marko Milovanovic von Beginn an auf den Platz.

comment icon

Für UD Almeria stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Maximiano - Kaiky, Gonzalez, Chumi - Pubill, Lopy, Robertone, Akieme - Arribas, Ramazani - Milovanovic.

comment icon

Im Vergleich zum Pokalaus am Donnerstag bei Atletico nimmt Carlo Ancelotti drei Wechsel vor. Anstelle von Keeper Andriy Lunin, Luka Modric und Eduardo Camavinga (alle Bank) rücken Torwart Kepa, Toni Kroos und Aurelien Tchouameni in die königliche Startelf.

comment icon

An dieser Stelle gilt unser Interesse den personellen Angelegenheiten und dabei zunächst der Mannschaftsaufstellung von Real Madrid: Kepa - Carvajal, Rüdiger, Nacho, Mendy - Valverde, Tchouameni, Kroos - Bellingham - Rodrygo, Vinicius Junior.

comment icon

Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen Real Madrid und UD Almeria.