Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Liverpool - Real Madrid. UEFA Champions League Achtelfinale.

AnfieldZuschauer52.337.

FC Liverpool 2

  • D Núñez (4. minute)
  • M Salah (14. minute)

Real Madrid 5

  • Vinicius Júnior (21. minute, 36. minute)
  • É Militão (47. minute)
  • K Benzema (55. minute, 67. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Mehr Champions League gibts morgen, wenn die Hinrunde des Achtelfinales komplettiert wird. Es fehlen noch die Spiele Leipzig vs. ManCity und Inter vs. Porto. Viel Spaß bis dahin und noch eine angenehme Nachtruhe.

comment icon

Wie gehts weiter? Vor dem Rückspiel in drei Wochen wartet auf Real ein anspruchsvolles Programm. So gehts unter anderem am Samstag in LaLiga gegen Atletico, in der Woche darauf steht dann das Halbfinale in der Copa del Rey gegen Barca auf dem Spielplan, gefolgt von zwei weiteren Ligaspielen. Liverpool tritt am Samstag bei Palace an, es folgen weitere Premier-League-Spiele gegen ManUnited und Bournemouth, bevor es zum Rückspiel in die spanische Hauptstadt geht.

comment icon

Ob es sich da lohnt, überhaupt noch zum Rückspiel anzutreten? Vielleicht können die Liverpooler ja drauf spekulieren, dass Ancelotti eine B-Elf auflaufen lässt. Nach der heutigen Vorstellung scheint dies die einzige Möglichkeit, in Madrid noch das Unmögliche zu schaffen.

comment icon

War die erste Spielhälfte eine Achterbahnfahrt für beide Teams, lässt sich die zweite Hälfte vor allem aus LFC-Sicht mit einem Bungee-Sprung ohne Bungee-Seil beschreiben. Real startete mit einem Blitztor in die zweite Hälfte, und von da an gings bergab. Die Reds bekamen keinen Fuß mehr in die Tür, Real spielte seine Überlegenheit gnadenlos aus und zerlegte Liverpool nach allen Regeln der Kunst. Der 5:2-Sieg für die Mannschaft aus der spanischen Hauptstadt hätte auch noch höher ausfallen können.

full_time icon

Vorhang.

yellow_card icon

Das Foul bei diesem Spielstand zu diesem Zeitpunkt hätte sich Elliott auch sparen können. Und Nacho hätte sich auch gefreut.

comment icon

Die LFC-Fans wollen trösten und singen die Vereinshymne.

comment icon

Drei Minuten gibts obendrauf.

comment icon

Unglaublich abgeklärt tritt Real in dieser Phase bei Ballbesitz auf. Spielt auf hohem Niveau die Zeit runter. Es kommt aber auch kaum noch Gegenwehr.

comment icon

Wir nähern uns dem Schlusspfiff, allzu viel muss Kovacs hier nicht nachspielen lassen. Mit dem Treffer in der 67. Minute war diese Partie endgültig durch. Und Schildkröten, die auf dem Rücken liegen, haben nur einen begrenzten Unterhaltungswert.

substitution icon

Und Modric darf runter, damit Kroos auch noch ein bisschen Prämie bekommt. Die Belohnung fürs Nachreisen.

substitution icon

Real wechselt auch nochmal, Asensio übernimmt für Benzema.

substitution icon

Youngster Bajcetic räumt beim LFC das Feld, Elliott kommt für ihn. Bajcetic wird sein CL-Debüt so schnell sicherlich nicht vergessen.

comment icon

Real wie ein Zwei-Meter-Boxer, der den 1,29-Gegner mit dem Boxhandschuh auf dem Kopf auf Distanz hält, während der wild um sich schlägt.

comment icon

Man könnte fast das Gefühl haben, vor dem Strafraum von Real sei ein unsichtbares Netz aufgespannt. Da kommt ja überhaupt nichts mehr rein.

substitution icon

Es scheint bei Real einen Tick defensiver zu werden, der angeschlagene Rodrygo macht für Ceballos Platz.

comment icon

Für solche Betrachtungen hat man in dieser Spielphase wirklich viel Zeit, falls Sie sich fragen sollten, was passiert gerade eigentlich auf dem Rasen?

comment icon

Anders sieht es bei Real aus, wenn die Gäste vors Tor kommen, hat man immer das Gefühl, das was passieren kann. Drei Schüsse aufs Tor nach der Pause, drei Treffer. Was will Ancelotti da noch optimieren?

comment icon

Die Reds sind bemüht, mit freundlicher Genehmigung der Gäste können sie etwas an der Ballbesitzstatistik schrauben, aber die Defensive der Madrilenen steht seit dem Seitenwechsel wirklich vorzüglich. Allenfalls eine Halbchance sprang dabei heraus, wenn wir den Kopfball von Firmino eben als solche überhaupt werten wollen.

comment icon

Gut, wird man sich beim LFC sagen, dass es die Auswärtstorregelung nicht mehr gibt. Reicht ja schon ein 3:0 in Madrid, um wenigstens in die Verlängerung zu kommen.

comment icon

Andererseits, vor der Partie meinte Klopp, dass seine Bank ihn sehr optimistisch stimme, die sei endlich wieder besetzt. Nun ja.

substitution icon

Und Milner kommt für Henderson. Keine Wechsel, die Schuldzuweisungen sind. Da gehts wohl eher schon um das nächste Ligaspiel.

substitution icon

In der Innenverteidigung kommt Matip für Gomez.

comment icon

Kroos' Einsatz war nach seiner Erkrankung für diese Partie gar nicht eingeplant gewesen, war der Mannschaft aber extra nachgereist. Auf ihn zurückgreifen wird Ancelotti heute aber nicht müssen. Das steht schon einmal fest.

comment icon

Gute Nachricht, 20 Minuten hat Liverpool noch Zeit für eine Resultatsverbesserung. Die schlechte: hat Real aber auch. Und so wie das hier läuft, will Real im Rückspiel ein paar Große schonen. Fußballerisch ist das eine Lektion.

comment icon

Erstmals macht sich Firmino bemerkbar, als er einen Eckstoß per Kopf aufs Tor bringen kann. Genau auf Courtois. Der hat seinen Fehler heute schon gemacht, zwei macht er sicherlich nicht.

goal icon

Tooor! Liverpool - REAL MADRID 2:5. Dafür hats der Gegenzug in sich. Aber sowas von. Modric zieht einen Sprint im defensiven Mittelfeld an, strauchelt, stolpert, aber stellen kann ihn keiner. Dann spitzelt er den Ball nach halblinks, Vinicius Junior übernimmt, spielt dann gegen zwei Verteidiger mit dem Außenrist quer auf Benzema. Der spielt zunächst Alisson zu Boden, hat dann zwar drei Verteidiger noch vor sich. Aber die dürfen halt nicht mit der Hand dran. Macht der Franzose dann eiskalt hoch zwei.

comment icon

Vorlage Vinícius José Paixão de Oliveira Júnior

comment icon

Ecke Liverpool von der linken Seite, das wird zunächst ins Zentrum geklärt. Den freien Ball bringt Bajcetic dann sofort aus 30 Metern aufs Tor. Ob Courtois den durch die Menge vor ihm überhaupt sehen konnte. Ist letztlich egal, geht deutlich am Tor vorbei.

substitution icon

Und für Darwin übernimmt Diogo Jota.

substitution icon

Klopp bringt frisches Angriffspersonal: Firmino kommt für Gakpo.

comment icon

Real spielt sich am Strafraum fest und scheint den Ball schon verloren zu haben, als Rüdiger aus der zweiten Reihe draufhält. Deutlich daneben. Aber auch ein Warnsignal.

comment icon

Sollte das 2:3 noch kein Wirkungstreffer gewesen sein, das 2:4 war es auf jeden Fall. Real übernimmt hier jetzt langsam die Kontrolle. Nach dem Seitenwechsel war der LFC eigentlich noch nicht sinnhaft am gegnerischen Strafraum.

yellow_card icon

Vinicius Junior will die schnelle Ausführung eines Freistoßes verhindern. Das lässt Kovacs ihm nicht durchgehen und spricht die erste Verwarnung der Partie aus.

comment icon

Schauen wir nochmal auf die Expected-Goal-Werte. Liverpool mittlerweile bei 1,94, Real bei 1,03!!

goal icon

Tooor! Liverpool - REAL MADRID 2:4. Über Rodrygo kommt Real über rechts in die Tiefe. Eigentlich ist die Deckung des LFC formiert. Rodrygo will in den Strafraum stecken, Alexander-Arnold ist dazwischen, aber der zweite Ball landet wieder bei Real. Benzema kurz neben den Strafraum auf Rodrygo, der passt sofort zurück und Benzema lanciert sofort ein harmloses Schüsschen. Als Alisson schon ins linke Eck unterwegs ist, wird der Ball noch abgefälscht und hoppelt und springt doch noch über die Linie.

comment icon

Vorlage Rodrygo Silva de Goes

comment icon

Die Zuschauer werden lauter, die merken jetzt auch, dass ihr Team jede Unterstützung braucht, das es bekommen kann. Und prompt eine Möglichkeit nach einem Flankenlauf von Alexander-Arnold. Darwin war von links zum linken Pfosten durchgelaufen, kommt nicht richtig über den Ball, weil er im entscheidenden Moment einen hauchzarten Schubser von Carvajal in den Rücken bekommt. Clever. Und halt unwahrscheinlich, dass so eine Situation gepfiffen wird.

comment icon

Seitenwechsel Valverde, Vinicius Junior geht locker an Alexander-Arnold vorbei, der in diesen Zweikämpfen wenig Stiche macht. Den Pass in den Strafraum wehrt aber dann Henderson zur Ecke ab. Die verpufft für diese Partie geradezu sensationell harmlos.

comment icon

Mal schauen, ob das ein Wirkungstreffer war. Liverpool war noch gar nicht richtig in der zweiten Hälfte angekommen. Guter Zeitpunkt, um nervös zu werden.

goal icon

Tooor! Liverpool - REAL MADRID 2:3. Der Freistoß hats in sich. Modric bringt den Ball scharf und halbhoch in den Torraum. Und Militao kommt vom zweiten Pfosten an den ersten, ihn hat keiner auf der Rechnung. Muss sich beim Kopfball aus vier Metern sogar bücken. Zu halten gibts da gar nichts. Der Treffer hätte in der Entstehung verhindert werden müssen.

comment icon

Vorlage Luka Modrić

comment icon

Gleich mal ein Freistoß für die Gäste. Gomez rauscht Vinicius Junior links an der Grundlinie um.

comment icon

Beide Teams gehen die zweite Hälfte unverändert an. Bei der Formel 1 wechselt du ja auch nicht auf der Geraden die Reifen.

match_start icon

Mehr davon, bitte.

comment icon

Eine Achterbahnfahrt von Anfang bis Ende. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und lagen nach einer Viertelstunde bereits 2:0 in Führung. Real begann verhalten und drehte dann auf. Nach den ersten 45 Minuten lässt sich nur schwer voraussagen, wohin sich diese Partie entwickeln wird. Liverpool wirkte einen Tick spielfreudiger, Real einen Tick abgebrühter. Interessant auch, dass beide Teams jeweils von einem eklatanten Torhüterfehler profitierten.

half_time icon

Pause

comment icon

Alexander-Arnold übernimmt, bekommt den Ball auch gut an der Mauer vorbei. Aber zu zentral, Courtois hält fest und leitet mit einem weiten Abwurf sofort den Konter ein. Links auf Valverde, der steckt auf Vinicius Junior durch, der legt am Strafraum quer, Rodrygo fünf Meter vor Alisson, völlig ungedeckt. Und Rodrygo bringt den Ball nicht an Alisson vorbei, der aber die Bewegung des Balles auch hervorragend nachvollzogen hat.

comment icon

Erstmals überhaupt gönnt sich die Partie eine kurze Atempause. Real hat sich etwas zurückgezogen, gibt jetzt gerade aber auch einen Freistoß in vielversprechender Position her. Torentfernung 25 Meter, zentrale Lage, Küche, Bad.

comment icon

Der Expected-Goal-Wert beider Teams lässt interessante Rückschlüsse auf die Effizienz zu. Bei Liverpool steht hier eine 1,58, bei Real 0.58.

comment icon

Sieht so aus, als erlebten wir hier ein weiteres denkwürdiges Duell zweier europäischer Spitzenmannschaften, die sich auf solche denkwürdigen Duelle spezialisiert haben. War jetzt schon der sechste CL-Treffer für Vinicius Junior in dieser Saison.

goal icon

Tooor! Liverpool - REAL MADRID 2:2. Ein Torhüterspiel ist diese Partie definitiv nicht. Vinicius Junior wird in die Tiefe geschickt, Gomez läuft ihm den Ball souverän ab, passt zurück auf Alisson. Sieht harmlos aus, der Rückpass hat auch die richtige Schärfe, sieht harmlos aus. Vinicius Junior trottet durch, sieht immer noch harmlos aus. Und dann schießt Alisson beim Befreiungsschlag den sich schon abdrehenden Vinicius Junior an! Plötzlich sieht das gar nicht mehr harmlos aus. Wie der Ball dann ins Liverpooler Tor prallt ...

comment icon

Unglaublich!

comment icon

Womit die Madrilen nicht so gut zurechtkommen: wenn Liverpool hier mit steilen Steckpässen operiert. Auch mit dem schnellen Kurzpassspiel in Strafraumnähe hat Real so seine Probleme. Da gelingen immer wieder Gakpo oder Salah Durchbrüche. Besonders die rechte Seite wird von Liverpool intensivst beackert.

comment icon

Ziemlich unterhaltsame Partie. Und inzwischen auch absolut auf Augenhöhe. Und langsam, ganz allmählich wächst der Ballbesitz bei Real.

highlight icon

Und natürlich landet die Ecke bei Vinicius Junior, der sofort abschließt. Ähnliche Position wie beim Anschlusstreffer, aber etwas ungenauer, nicht ganz so scharf aufs lange Eck. Und Alisson taucht rechtzeitig ab.

comment icon

Und wieder Real am linken Strafraumeck. Und wieder landet der Ball am Ende bei Vinicius Junior. Diesmal sucht er aber nicht selbst den Abschluss, sondern flankt zum langen Pfosten, wo Carvajal in Stellung gelaufen ist. Aber Darwin auch. Und der Angreifer der Reds klärt per Kopf zur Ecke.

comment icon

Zwei, drei Minuten hat diese Unterbrechung gedauert, das Spiel muss nun erst wieder Fahrt aufnehmen.

substitution icon

Tatsächlich, Alaba kommt nicht zurück, Nacho übernimmt die linke Seite der Viererkette.

highlight icon

Die Partie ist im Augenblick unterbrochen. Alaba hat sich verletzt und muss behandelt werden. Und an den Zeichen der Betreuer lässt sich erkennen. Für Alaba wird es nicht weitergehen. Oberschenkelverletzung.

comment icon

Unglaubliche Szene im Real-Strafraum. Henderson zur Grundlinie, legt perfekt für Salah auf, der im Torraum DREI Madrilenen vor sich hat, denkt man gar nicht, dass da so viel Platz ist, zweimal wird Salah beim Schuss geblockt, der Ball prallt rüber zu Darwin, der ebenfalls aus kürzester Distanz abschließt, auf der Linie geblockt wird. Und dann endlich kann ein Gästespieler den Ball aus der Gefahrenzone schlagen! Tohuwabohu.

comment icon

Das Tempo ist wirklich atemberaubend, das Mittelfeld hat sich längst als völlig überflüssig herausgestellt. Beide Teams suchen nach dem schnellsten Weg, Strafraumnähe zu finden. Dabei wirkt Liverpool immer noch flinker.

goal icon

Tooor! Liverpool - REAL MADRID 2:1. Naja, wenn du nur eine Chance rausspielen musst, um zu treffen, muss die Offensive auch gar nicht so dringlich ins Spiel kommen. Real spielt sich ein bisschen am linken Strafraumeck fest. Mehrere Kurzpässchen, dann der Ball von Benzema auf Vinicius Junior, der in den Strafraum geht und gegen vier Liverpooler zum Abschluss bringt. Mit überragender Schusstechnik bringt er den Ball dann im langen Eck unter. Überragend.

comment icon

Vorlage Karim Mostafa Benzema

comment icon

Im Augenblick sind die Liverpooler immer einen Schritt schneller, seine famose Offensive bekommt Real noch gar nicht richtig ins Spiel. Eine Halbchance hatten die Gäste, und die war ein freundliches Geschenk von Gomez.

comment icon

Übrigens, für Salah war das der 44. Treffer in der Königsklasse. Kein Afrikaner hat mehr.

comment icon

Das entwickelt sich zu genau so einem Spiel, wie das der LFC in seiner Verfassung braucht.

goal icon

Tooor! LIVERPOOL - Real Madrid 2:0. Erinnern Sie sich an das Finale? Da war Courtois der ganz große Held. Und jetzt das: Gakpo wird in die Tiefe geschickt, kann den Ball aber nicht annehmen, der verspringt also und fliegt Richtung Tor. Courtois nimmt den Ball mit der Brust an, während sich Salah in seine Richtung schleicht. Als der Ball von Courtois' Brust runterkommt, fliegt er ihm aufs Knie und verspringt ganz leicht. Das reicht, um Salah ins Spiel zu bringen. Der muss dann nur noch einschieben.

comment icon

Keine 30 Sekunden später, Tempoangriff Liverpool, Salah treibt den Ball durch das rechte Halbfeld, umspielt noch zwei Verteidiger, einer davon aus Österreich, und zielt aufs rechte untere Ecke, verpasst nur um Zentimeter. Reißt aber alle wieder von den Sitzen.

comment icon

Gomez verirrt sich etwas mit dem Ball vor dem eigenen Strafraum, das ist gefährlich, Valverde luchst ihm den Ball ab, legt kurz quer, Rodrygo hat die Riesenchance, zögert zu lange und wird geblockt.

comment icon

Wieder kommt Liverpool über die rechte Seite durch, hat man das als Schwachstelle ausgemacht? Salah und Alexander-Arnold mit einem Doppelpass, Salah kann frei bis zur Grundlinie marschieren, aber offensichtlich mit SO VIEL Zeit und Raum nichts anfangen, die Flanke überfliegt nämlich alle und landet letztlich im Mittelfeld.

comment icon

War die Stimmung schon vor dem Anpfiff nicht schlecht, hat der schnelle Treffer natürlich zusätzlich die Lautstärke erhöht.

comment icon

Und das wäre fast ebenfalls gefährlich geworden. Fabinho dribbelt halbrechts den Strafraum an und kann gerade noch so von Camavinga vom Ball gestoppt werden. Da fehlten nur Zentimeter für einen Strafstoß.

comment icon

Ein Traumstart für die Engländer, darüber müssen wir gar nicht diskutieren. Ob sich die Madrilenen davon beeindrucken lassen. Die hohe Intensität des LFC von der ersten Sekunde an hat sich voll ausgezahlt.

goal icon

Tooor! LIVERPOOL - Real Madrid 1:0. Henderson baut aus dem Zentrum auf, spielt auf Salah auf dem rechten Flügel raus, hinterläuft dabei die Abwehr und verschafft Salah ein wenig Raum. Und der Ägypter spielt einen absoluten Traumpass an den Torraum, wo Darwin das Zuspiel aus vollem Lauf mit der Hacke an Courtois vorbeibugsiert. Traumhaft.

comment icon

Vorlage Mohamed Salah Hamed Mahrous Ghaly

comment icon

Unglaublich!

comment icon

Aber wir können schon mal festhalten, dass sich Real dadurch kaum beeindrucken lässt. Allerdings wäre es nach einem Ballgewinn von Gakpo fast gefährlich geworden. Schneller Doppelpass mit Henderson, dann will Gakpo, schon im Strafraum, querlegen auf Salah, aber das Zuspiel bleibt etwas unglücklich hängen.

comment icon

Real vom Anstoß weg über Courtois, und die Reds laufen extrem hoch an. Den Spielaufbau schon im Ansatz stören wollend.

match_start icon

Los gehts. Dunkel, Flutlicht, trocken, 8 Grad, englischer Rasen.

comment icon

Geleitet wird die Begegnung von einem rumänischen Team unter dem Vorsitz von Istvan Kovacs. Die Besatzung im Kölner Keller (Achtung, Scherz) kommt aus Italien. Massimiliano Irrati ist der Boss.

comment icon

Vier Duelle beider Teams gabs - wie gesagt - in den letzten fünf Jahren, zweimal im Finale, einmal im Viertelfinale. Zu holen gabs dabei für die Engländer, die kein einziges dieser Spiele gewinnen konnte, nichts. Dabei war bei diesen Aufeinandertreffen in der Regel Liverpool favorisiert. Das ist diesmal definitiv nicht der Fall. Mag gegen einen der Angstgegner der letzten Jahre hilfreich sein.

comment icon

Die Madrilenen sind relativ frisch von der Klub-Weltmeisterschaft zurück, die sie, wie sich das für ein anständiges europäisches Team bei dieser FIFA-Showveranstaltung gehört, natürlich gewonnen haben. Und nahm mit zwei Siegen in LaLiga erfolgreich die aussichtslose Verfolgung von Barcelona mit zwei Siegen (vs. Elche und Osasuna) wieder auf. Doch so lange die Katalanen JEDES Spiel gewinnen, hilft das natürlich auch nicht weiter.

comment icon

Und Real? Aktuell liegen die Königlichen in LaLiga auf Rang 2, acht Zähler hinter dem Erzrivalen aus Barcelona. Einem weiteren Start in der Königsklasse steht also wenig im Wege, zumal er auch auf einem stattlichen Polster von 14 Zählern ruht. Aber für den erneuten Titelgewinn wird es wohl in dieser Saison nicht reichen.

comment icon

Die Saison der Reds gleicht einer Achterbahnfahrt. Von den letzten zehn Pflichtspielen hat Liverpool nur drei gewonnen, aus den nationalen Pokalwettbewerben ist der LFC längst raus, das mag in einer von Verletzungen geprägten Saison aber nicht unbedingt ein Nachteil sein. Zuletzt gings bei der Klopp-Truppe leicht aufwärts mit 2:0-Siegen gegen Everton und Newcastle, wobei gerade der Sieg in Newcastle, das über eine Stunde in Unterzahl spielen musste, sehr schmeichelhaft war.

comment icon

Schauen wir zunächst darauf, wie es für beide Teams in der Meisterschaft läuft. Mit dem Titelrennen hat der FC Liverpool (aktuell Tabellenachter) auf der Insel eigentlich nichts mehr zu tun. Der Rückstand auf Tabellenführer Arsenal beträgt nach dem 24. Spieltag 19 Zähler, die Mannschaft von Jürgen Klopp muss sogar darum bangen, in der nächsten Saison wieder in der Königsklasse antreten zu können. Der Rückstand auf den Europa-League-Startplatz beträgt auch schon sechs Zähler.

comment icon

Carlo Ancelotti nimmt nach dem 2:0 bei Osasuna zwei Änderungen vor. In der Abwehr beginnt Carvajal für Nacho (Bank), und im Angriff steht Benzema wieder zur Verfügung, dafür rutscht Valverde eine Reihe nach hinten und übernimmt im Mittelfeld für Ceballos (Bank). Nicht im Kader stehen die verletzten Tchouameni und Mendy, immerhin auf der Bank mit dabei, und das war nicht zu erwarten, ist Kroos.

comment icon

Real Madrid beginnt mit dieser Elf: Courtois - Alaba, Rüdiger, Eder Militao, Carvajal - Modric, Camavinga, Valverde - Vinicius Junior, Benzema, Rodrygo.

comment icon

Jürgen Klopp lässt damit exakt das Personal auflaufen, das auch beim Sieg in Newcastle auf dem Feld stand. Die angeschlagene Schulter von Darwin macht das Spiel ganz offensichtlich mit. Bajcetic feiert sein CL-Debüt.

comment icon

Liverpool spielt mit dieser Formation: Alisson - Robertson, van Dijk, Gomez, Alexander-Arnold - Bajcetic, Fabinho, Henderson - Darwin, Gakpo, Salah.

comment icon

Wir haben es hier mit einem Duell zweier Mannschaften zu tun, die sich in den letzten fünf Jahren auch zweimal im Finale gegenüberstanden, im letzten davon wurde Real zum aktuellen Titelträger. Beide Male (2017/18; 22/23) wie auch beim Viertelfinalduell (2020/21) war die Ausgangssituation allerdings jeweils eine bessere - für beide Teams. Doch schauen wir zunächst auf die Aufstellungen.

comment icon

Herzlich willkommen zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid.