Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Getafe - Real Madrid. Spanien, La Liga.

Estadio ColiseumZuschauer15.264.

FC Getafe 0

    Real Madrid 2

    • Joselu (14. minute, 56. minute)

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Getafe und Real Madrid. Vielen Dank fürs Mitlesen. 

    comment icon

    Für Getafe geht es in La Liga am 4. Februar ab 18:30 Uhr mit dem Spiel bei Real Betis weiter. Auf Real Madrid wartet am selben Tag ab 21:00 Uhr das große Hauptstadt-Derby gegen Atletico Madrid. 

    comment icon

    Durch den heutigen Sieg hat Real Madrid nun mit 57 Punkten die Tabellenführung übernommen, Girona überholt. Getafe liegt mit weiterhin 29 Punkten auf Platz 10. 

    comment icon

    Real Madrid hat am 20. Spieltag in La Liga einen 2:0-Auswärtssieg bei Getafe eingefahren. Mann des Spiels war Joselu, der beide Treffer in diesem kleinen Derby von Madrid erzielte. Insgesamt geht dieses Ergebnis auch absolut so in Ordnung, zumal Real vor allem durch Vinicius jr. noch zwei hundertprozentige Chancen hatte, die der Brasilianer aber jeweils vergab.

    full_time icon

    Schlusspfiff in Madrid.

    yellow_card icon

    Kurz vor Abpfiff sieht Tchouameni noch die Gelbe Karte. Ein Grund ist nicht ersichtlich.

    comment icon

    Schiedsrichter De Burgos Bengoetxea ordnet in der zweiten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an. 

    substitution icon

    Mit Joselu geht der Real-Doppeltorschütze runter, für ihn darf Diaz noch kurze Zeit mitwirken. 

    substitution icon

    Aufseiten von Real kommt Carvajal zu einem Kurzeinsatz. Er ersetzt Bellingham im Team von Coach Ancelotti. 

    substitution icon

    Auch Maksimovic hat bei Getafe vorzeitig Feierabend und wird durch Perez ersetzt. 

    substitution icon

    Mayoral geht wenige Minuten vor dem Ende bei Getafe runter und für ihn kommt Mata zu einem Kurzeinsatz. 

    comment icon

    Wie schon über weite Strecken des ersten Durchganges, so lassen die Real-Stars den Ball nun auch wieder sehr gut laufen und so verrinnen die Minuten bis zum nahenden Schlusspfiff. 

    comment icon

    Nach der vergebenen Großchance von Mayoral wirkt Real Madrid nun wieder deutlich konzentrierter und lässt defensiv nicht mehr viel zu. 

    comment icon

    Der eingewechselte Rodrygo spielt von links am Strafraum flach ins Zentrum auf Bellingham. Der Engländer hält anschließend aus ungefähr 13 Metern drauf, der Ball wird noch entscheidend ins Toraus abgefälscht. 

    highlight icon

    Der frühere Herthaner Alderete ist nach einem Zusammenprall mit Camavinga im Mittelfeld leicht angeschlagen, es sollte für den Verteidiger aber gleich weitergehen können. 

    comment icon

    Diese Parade von Lunin könnte nun eine weitere Schlüsselszene gewesen sein. Bei einem möglichen Anschlusstor Getafes wäre die Partie noch mal sehr spannend geworden, so führen die Madrilenen weiterhin mit 2:0. 

    substitution icon

    Gut eine Viertelstunde vor dem Ende hat Vinicius jr. vorzeitig Feierabend, für ihn kommt bei Real Rodrygo zu einem Jokereinsatz. 

    highlight icon

    Mega-Reflex von Lunin! Der Schluss von Real Madrid hält im Eins gegen Eins mit Mayoral überragend, bekommt beim Schuss in Richtung linkes Eck noch die Fingerspitzen entscheidend dran und lenkt das Leder so an die Latte. 

    comment icon

    Gut 20 Minuten sind in der Partie zwischen Getafe und Real Madrid noch zu spielen. Durch einen Doppelpack von Joselu führen die favorisierten Gäste durchaus verdient mit 2:0 und hatten nach dem zweiten Tor durch Vinicus jr. zwei Topchancen, um den Vorsprung sogar noch auszubauen. 

    highlight icon

    Vinicius jr. läuft erneut mehr oder weniger alleine in Richtung Tor, er versucht es dann vor Keeper Soria ganze elegant mit der Außenseite, schießt dabei aber den Getafe-Schlussmann an. Auch in dieser Szene war für den Brasilianer problemlos wieder das dritte Tor möglich. 

    comment icon

    Da ist mal eine Chance für Getafe, aber Maksimovic verzieht bei seinem Abschluss aus etwa 13 Metern. Der Ball geht deutlich links am Kasten vorbei. 

    comment icon

    Getafe kann man das Bemühen weiterhin nicht absprechen, aber den Gastgebern gelingt offensiv insgesamt zu wenig. Bis auf den Pfostentreffer von Greenwood steht für Getafe noch kein weiterer Torabschluss zu Buche. 

    highlight icon

    Was für eine Chance! Bei einem Konter der Madrilenen, bei dem Joselu und Vinicius jr. gemeinsam in Richtung Tor stürmen, bekommt der Brasilianer das Leder am Fünfmeterraum auf den Fuß serviert. Aber er bringt es anschließend tatsächlich fertig, aus kurzer Distanz den schon am Boden liegenden Soria anzuschießen. Das hätte ohne Wenn und Aber das 3:0 für Real Madrid sein müssen. 

    comment icon

    Durch den recht frühen Treffer im zweiten Durchgang  zum 2:0 für Real Madrid könnte nun schon eine Vorentscheidung in dieser Partie gefallen sein. Zu souverän agierten die Gäste bislang in der heutigen Begegnung. 

    highlight icon

    Joselu verpasst den Dreierpack! Er wird von Vazquez von rechts am Strafraum flach angespielt und zieht sofort aus zirka zwölf Metern ab. Der Schuss geht weit rechts über das Tor. 

    goal icon

    Tooooor! FC Getafe - REAL MADRID 0:2. Joselu schnürt den Doppelpack! Der Stürmer der Gäste wird von Vinicius Junior an der Strafraumgrenze angespielt, er legt sich den Ball direkt vor und zieht mit links ab. Der Ball geht genau rechts neben den Pfosten, schlägt dort zum 2:0 für Real ein.

    comment icon

    Vorlage Vinícius José Paixão de Oliveira Júnior

    comment icon

    Real steht nun zwar etwas tiefer, kontrolliert den Ball aber immer noch nach Belieben und damit letztlich das Spiel. 

    highlight icon

    Greenwood zieht von halbrechts am Strafraum in Richtung kurzes Eck ab. Der Engländer trifft den Außenpfosten. Das war der erste Abschluss Getafes auf das gegnerische Tor in der gesamten heutigen Begegnung. 

    comment icon

    In den ersten Minuten des zweiten Durchganges übernimmt Real Madrid sofort wieder die Initiative. 

    match_start icon

    Weiter geht es in Madrid.

    substitution icon

    Der angeschlagene Rüdiger blieb bei Real in der Kabine, für ihn ist nun Camavinga bei Real mit auf dem Feld. 

    substitution icon

    Duarte hat ebenfalls schon zur Pause heute Feierabend, für ihn kommt Latasa in die Partie. 

    substitution icon

    Nach unauffälliger Vorstellung wurde Carmona bei Getafe  zur Pause ausgewechselt und durch Martin ersetzt. 

    substitution icon

    Bei den Gastgebern blieb Djene in der Kabine und für ihn spielt nun Rico in der Abwehr von Getafe. 

    comment icon

    Zur Halbzeit der Partie zwischen Getafe und Real Madrid führen die Gäste durch ein Tor von Joselu verdientermaßen mit 1:0. Die Gäste kontrollieren die Partie über weite Strecken, hatten auch weitere Möglichkeiten, während Getafe offensiv im ersten Durchgang harmlos blieb. 

    half_time icon

    Halbzeit in Madrid.

    comment icon

    Schiedsrichter De Burgos Bengoetxea ordnet in der ersten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an. 

    highlight icon

    Stürmer Joselu wird von Duarte und Suarez in die Zange genommen und tut sich dabei im Gesicht etwas weh. Für ihn geht es aber nach kurzer Verschnaufpause gleich wieder weiter. 

    comment icon

    Rüdiger ist mittlerweile wieder zurück auf dem Feld, ganz rund läuft der Real-Star aber nicht. 

    highlight icon

    Bei Reals Abwehrchef Rüdiger müssen nun erst einmal die medizinischen Betreuer an. Der deutsche Nationalspieler muss auf dem Feld behandelt werden. Camavinga macht sich als möglicher Ersatz warm. 

    highlight icon

    Joselu fackelt halbrechts am Strafraum nicht lange, nach Zuspiel von rechts hält er direkt aus 17 Metern drauf. Der Ball hätte auch rechts unten ins Eck gepasst, aber Soria kommt noch dran und kann mit den Fingerspitzen ins Toraus abwehren. 

    comment icon

    Einen wesentlichen Unterschied macht in der bisherigen Partie die Passgenauigkeit beider Teams aus. Bei Real liegt diese bei über 90 Prozent, bei Getafe unter 80 Prozent. Entsprechend kontrollieren die Gäste auch Spiel und Ball über weite Strecken. 

    comment icon

    Nach einer zu kurzen Abwehr der Defensive von Real direkt in die Füße von Milla verpasst der Getafe-Profi den optimalen Zeitpunkt zum Abschluss am Strafraum. Danach verliert er den Ball und so ist die Chance für Getafe auf einen Torschuss dahin. 

    comment icon

    Valverde zieht aus ungefähr 23 Metern aus dem Stand ab, da zielt der Uruguayer aber deutlich zu hoch. 

    yellow_card icon

    Reals Mendy kommt bei einem Zweikampf gegen Milla zu spät und tritt seinem Gegner ziemlich hart auf den Fuß. Dafür sieht er die Gelbe Karte.

    comment icon

    Wenn Getafe den Ball mal längere Zeit in den eigenen Reihen hat, dann nur in Regionen auf dem Platz, in denen die Gastgeber Real überhaupt nicht gefährlich werden können. 

    yellow_card icon

    Bei den Gastgebern sieht Verteidiger Djene für ein hartes Einsteigen die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.

    comment icon

    Vazquez taucht einmal mehr rechts am Strafraum auf. Dieses Mal findet der aufgerückte Rechtsverteidiger mit seiner flachen Hereingabe aber keinen Abnehmer. 

    comment icon

    Die spielerische Überlegenheit Reals lässt sich auch aus der Statistik ablesen. Die Gäste haben bislang 68 Prozent Ballbesitz und führen seit der 14. Minute durch das Joselu-Tor per Kopf mit 1:0 bei Getafe. 

    comment icon

    Der Spielaufbau bei Getafe geht einfach viel zu langsam vonstatten. So hat Real überhaupt kein Problem, die Vorstöße der Gastgeber zu verteidigen. 

    comment icon

    Bei Getafe geht nach vorne noch gar nichts, die Gastgeber sind bislang nur mit der Defensivarbeit beschäftigt und die Offensivkräfte um Greenwood noch gar nicht richtig in der Partie. 

    comment icon

    Die Führung für Real Madrid nach etwa einer Viertelstunde ist aufgrund des bisherigen Spielverlaufs absolut in Ordnung. Schon vor dem Joselu-Treffer hatten die Gäste einige Angriffsaktionen. 

    goal icon

    Tooooor! FC Getafe - REAL MADRID 0:1. Joselu trifft per Kopf! Der Stürmer lauert links am Fünfmeterraum auf eine Flanke von Vazquez, er setzt sich dann im Luftduell mit gutem Einsatz durch und verwandelt per Kopf gegen die Laufrichtung von Keeper Soria zum 1:0 ins rechte Eck.

    comment icon

    Vorlage Lucas Vázquez Iglesias

    highlight icon

    Vinicius jr. wird links durch einen Pass in die Tiefe optimal in den Strafraum geschickt. Der Brasilianer hält dann aus ungefähr neun Metern drauf, rutscht dabei weg, deshalb ist der Abschluss auch nicht so gefährlich. Keeper Soria taucht ab und kann das Leder sicher festhalten. 

    comment icon

    Die ersten rund zehn Minuten sind rum in dieser Partie zwischen Getafe und Real Madrid, das bisherige Spiel steht klar im Zeichen der Gäste, die durch Joselu schon Aluminium trafen. 

    highlight icon

    Modric spielt den Ball flach von rechts am Strafraum ins Zentrum, Joselu hält den Fuß rein und trifft die Latte. Danach pfeift der Schiedsrichter aber wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung ab, somit hätte ein möglicher Treffer von Joselu nicht gezählt. 

    comment icon

    Bei Getafe fehlt heute übrigens Stürmer Ünal im Aufgebot. Der türkische Offensivspieler soll kurz vor einem Wechsel zu Premier-League-Klub Bournemouth stehen. 

    comment icon

    Nach Hereingabe von rechts durch Valverde kommt Joselu im Strafraum aus ungefähr elf Metern aus vollem Lauf zum Abschluss. Er setzt das Leder doch deutlich links am Tor vorbei. 

    highlight icon

    Vinicius jr. zieht links in den Strafraum und kommt dann bei einem Zweikampf zu Fall. Die Pfeife von Schiedsrichter De Burgos Bengoetxea bleibt aber richtigerweise stumm.

    comment icon

    In den ersten Minuten der Partie übernimmt gleich mal das klar favorisierte Real in diesem kleinen Derby von Madrid die Initiative. 

    match_start icon

    Los geht es in Madrid. 

    comment icon

    Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Ricardo De Burgos Bengoetxea.

    comment icon

    Das Hinrundenduell zwischen Real Madrid und Getafe endete mit einem 2:1-Heimsieg. Nachdem Mayoral die Gäste in der elften Minute in Führung brachte, glich Joselu kurz nach der Pause aus. Den siegbringenden Treffer für Real erzielte der frühere Dortmunder Bellingham in der fünften Minute der Nachspielzeit.

    comment icon

    Die Madrilenen liefen hingegen beim 2:1-Sieg bei Las Palmas kurzfristig sogar einem Rückstand hinterher. Nachdem Munoz die Gastgeber in der 53. Minute in Führung brachte, sorgten Treffer von Vinicius Jr. und Tchouameni doch noch für die Wende zugunsten des Titelkandidaten.

    comment icon

    Zuletzt kam Getafe vor dem heutigen Nachholspiel in La Liga zu einem 2:0-Heimsieg gegen Granada. Greenwood und Mayoral trafen dabei für das Team von Trainer Bordalas.

    comment icon

    Real Madrid ist hingegen vor Beginn des heutigen Spiels auf Platz 2, hat 54 Zähler auf dem Konto und damit gute Chancen auf den Titel. Tabellenführer Girona hat bereits ein Spiel mehr als Real bestritten und liegt einen Zähler vor den Madrilenen.

    comment icon

    Getafe spielt eine recht stabile Saison, hat nach 21 Partien bereits 29 Punkte auf dem Konto und lag damit im Mittelfeld der Tabelle.

    comment icon

    Vor dem heutigen Spiel lagen 25 Punkte zwischen den Kontrahenten FC Getafe und Real Madrid.

    comment icon

    Nach dem knappen 2:1-Sieg am Wochenende bei Las Palmas nimmt Real-Coach Ancelotti heute gleich sieben Wechsel vor. Vazquez, Mendy, Modric, Tchouameni, Valverde, Bellingham und Joselu rücken heute ins Team der Madrilenen. Dafür müssen andere große Namen wie Carvajal, Kroos, Rodrygo, Camavinga, Diaz, Ceballos und Garcia heute erst einmal auf der Bank Platz nehmen.

    comment icon

    Real Madrid läuft mit folgender Elf auf: Lunin - Vazquez, Rüdiger, Nacho, Mendy - Modric, Tchouameni, Valverde - Bellingham - Vinicius Jr., Joselu.

    comment icon

    Obwohl Getafe zuletzt am Montagabend mit 2:0 zuhause gegen Granada gewann, nimmt Trainer Bordalas heute fünf Veränderungen vor. Duarte, Suarez, Milla, Alvarez und Carmona dürfen heute von Beginn an ran. Dafür müssen Iglesias, Rico, Santiago, Martin und Mata zunächst erst einmal von der Bank aus das Spiel verfolgen.

    comment icon

    Getafe spielt in folgender Formation: Soria - Djene, Duarte, Alderete - Suarez, Milla, Maksimovic, Alvarez - Carmona, Mayoral, Greenwood.

    comment icon

    Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen dem FC Getafe und Real Madrid.