Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Crystal Palace - Manchester United. England, Premier League.

Selhurst ParkZuschauer25.190.

Crystal Palace 4

  • M Olise (12. minute, 66. minute)
  • J Mateta (40. minute)
  • T Mitchell (58. minute)

Manchester United 0

    Live-Kommentar

    Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Crystal Palace und Manchester United. Vielen Dank fürs Mitlesen. 

    Für Crystal Palace geht es am 11. Mai ab 16 Uhr mit dem Auswärtsspiel in der Premier League bei den Wolverhampton Wanderers weiter. Auf Manchester United wartet am Tag danach ab 17:30 Uhr das Heimspiel gegen den FC Arsenal.

    Crystal Palace hat nach dem heutigen Sieg 43 Punkte nach 36 Spielen auf dem Konto, damit liegen die Londoner auf Platz 14. Manchester United hat weiterhin 54 Punkte nach 35 Begegnungen, damit liegt der Rekordmeister lediglich auf Rang 8. 

    Crystal Palace hat am 36. Spieltag der Premier League einen 4:0-Kantersieg gegen Manchester United eingefahren. Die Londoner um Trainer Glasner legten schon im ersten Durchgang durch Tore von Olise und Mateta den Grundstein für den auch in dieser Höhe verdienten Erfolg gegen einen ganz schwachen Rekordmeister. Schon in der 58. Minute sorgte dann Mitchell mit seinem Tor zum 3:0 für die Vorentscheidung, ehe acht Minuten später Olise seinen zweiten Treffer des Abends erzielte und für den Endstand sorgte. 

    full_time icon

    Schlusspfiff in London.

    comment icon

    Der eingewechselte Ayew darf auch noch mal per Distanzschuss abschließen. Der Ball wird noch abgefälscht, verliert so viel Geschwindigkeit. Onana packt ganz sicher zu.

    highlight icon

    Pfosten! Edouard hält von halblinks einfach mal drauf, das Leder klatscht links an das Aluminium und verhindert so das fünfte Gegentor für United-Keeper Onana. 

    comment icon

    Schiedsrichter Gillett hat für heute noch lange nicht genug, er ordnet sechs Minuten Nachspielzeit an. 

    comment icon

    Auch in dieser Schlussminute hört Crystal Palace nicht auf, kommt durch Edouard beinahe zum fünften Tor. 

    yellow_card icon

    Edouard geht noch mal etwas zu heftig gegen Amrabat in den Zweikampf, trifft den Marokkaner ziemlich hart am Standbein und kassiert dafür die Gelbe Karte.

    substitution icon

    Auch Doppeltorschütze Olise hat vorzeitig Feierabend, für ihn kommt der gebürtige Hamburger Schlupp bei diesem heutigen Sieg gegen ManUtd zu einem Einsatz über einige Minuten.

    substitution icon

    Unter großem Applaus verlässt Eze bei den Gastgebern den Rasen, für ihn kommt Ayew zu einem Kurzeinsatz.

    comment icon

    Der aufgerückte Richards kommt von der Strafraumgrenze aus zum Abschluss per Kopf und der frühere Bayern- und Hoffenheim-Spieler prüft so Onana noch ein weiteres Mal. 

    substitution icon

    Auch Stürmer Hojlund geht nach eher unauffälligem Auftritt bei den Red Devils vorzeitig vom Feld und für ihn darf Wheatley ran.

    substitution icon

    Für die Schlussphase dürfen bei United noch die Talente ran. Für Mount kommt Traore zu einem Kurzeinsatz.

    comment icon

    Bei den Gästen ist nun verständlicherweise aufgrund es deutlichen Rückstandes die Luft endgültig draußen. 

    substitution icon

    Clyne hat nun Feierabend bei den Gastgebern, für den früheren Liverpool-Profi kommt Guehi zu einem Kurzeinsatz aufseiten von Crystal Palace.

    comment icon

    Das Restprogramm für ManUtd hat es auch noch in sich. Am Sonntag kommt der FC Arsenal ins Old Trafford, drei Tage später empfängt United mit Newcastle United ein weiteres Team, das in der Tabelle vor dem Rekordmeister ist. 

    comment icon

    Für Manchester United wird das heute die 13. Niederlage in der laufenden Premier-League-Saison. Damit steht der Rekordmeister einmal mehr vor dem Scherbenhaufen einer insgesamt enttäuschenden Saison. 

    highlight icon

    Nach dem Einsteigen von Amrabat geht es auch an der Seitenlinie emotional zu, Crystal-Palace-Coach Glasner fordert beim vierten Offiziellen Rot für den Marokkaner.

    yellow_card icon

    Gelb für Amrabat! Der United-Joker geht sehr hart und völlig unnötig an der Seitenlinie in ein Tackling und haut seinen Gegenspieler heftig um. Da hat er Glück, dass er dafür nur Gelb sieht. 

    substitution icon

    Auch Hughes hat bei den Londonern vorzeitig Feierabend und wird durch Riedewald ersetzt. 

    substitution icon

    Gut 20 Minuten vor dem Ende kann Crystal Palace mit der 4:0-Führung im Rücken nun sogar schon ein bisschen die Kräfte einzelner Spieler schonen. So geht Torschütze Mateta runter und für ihn kommt Edouard als Joker aufs Feld. 

    goal icon

    Tooooor! CRYSTAL PALACE - Manchester United 4:0. Olise mit dem Doppelpack! Munoz erobert den Ball vor der Torauslinie gegen Casemiro, spielt zurück auf Olise und der hält von halbrechts im Strafraum aus ungefähr 14 Metern knallhart drauf. Der Ball schlägt unhaltbar rechts im Eck zum 4:0 für die Londoner ein.

    comment icon

    Vorlage Daniel Muñoz Mejía

    comment icon

    Nun gibt es ein paar Proteste von ManUtd nach einem vermeintlichen Foul von Andersen an Hojlund. Allerdings fordern die Gäste hier auf jeden Fall zu Unrecht Elfmeter, denn das Foul war definitiv außerhalb des Strafraumes.

    highlight icon

    Nach einer Ecke von rechts durch Eriksen an den kurzen Pfosten kommt Casemiro aus kurzer Distanz zum Kopfball. Keeper Henderson rettet gegen seinen Ex-Klub mit einem starken Reflex zur erneuten Ecke. 

    substitution icon

    Nach einer Stunde geht der völlig wirkungslose Antony bei United vom Feld und für ihn kommt Amrabat als Joker auf den Platz. 

    goal icon

    Tooooor! CRYSTAL PALACE - Manchester United 3:0. Mitchell sorgt für die Entscheidung! Wenige Sekunden, nachdem er noch an Onana gescheitert war, steht er rechts am Fünfmeterraum genau richtig, bekommt das Leder von Andersen punktgenau serviert und schiebt aus kurzer Distanz flach zum 3:0 für die Londoner ein.

    highlight icon

    Schon wieder muss Onana ran, dieses Mal bei einem Volleyschuss von Hughes von der Strafraumgrenze in Richtung rechtes Eck. Der United-Keeper lenkt das Leder mit den Fingerspitzen gerade noch um den Pfosten. 

    highlight icon

    Onana muss bei einem Schuss von Mitchell von links aus etwa sechs Metern ran, der Kameruner lenkt das Leder mit beiden Händen stark ins Toraus ab und verhindert damit das 0:3, welches wohl ziemlich sicher die endgültige Entscheidung bedeuten würde in dieser heutigen Partie. 

    highlight icon

    Crystal Palace zaubert jetzt, mit One-Touch-Football und Hackentricks geht es in den Strafraum, wo Eze das Leder von links aus etwa 13 Metern per Schlenzer knapp am langen Eck vorbeischiebt. 

    highlight icon

    Abseits von Casemiro! Der heutige Kapitän der Gäste erzielt per Abstauber nach einem vorherigen Pfostenkopfball das vermeintliche 1:2 aus Sicht von United. Doch der Brasilianer stand zuvor bei der Entstehung des Treffers deutlich im Abseits. Entsprechend wird dem Tor auch vom Schiedsrichterteam die Anerkennung verwehrt. 

    comment icon

    In den ersten Minuten des zweiten Durchganges versucht es ManUtd mit deutlich höherem Pressing. Um das Momentum etwas zu drehen, braucht die Elf von Coach ten Hag natürlich aufgrund des 0:2-Rückstandes so schnell wie möglich zumindest mal das Anschlusstor. 

    comment icon

    Beide Trainer verzichteten zur Pause auf personelle Veränderungen und vertrauen zunächst weiterhin auf ihre jeweiligen Startformationen. 

    match_start icon

    Weiter geht es in London.

    Zur Halbzeit der Premier-League-Partie zwischen Crystal Palace und Manchester United führen die Gastgeber durchaus verdient durch die Treffer von Olise und Mateta mit 2:0. Durch das mutige und hohe Pressing sorgte die Glasner-Elf im ersten Durchgang immer wieder für Probleme bei einem bislang extrem schwachen United, das selbst offensiv überhaupt nichts auf die Reihe bekam. Ebenso eklatant stellte sich das Abwehrverhalten des Rekordmeisters vor allem vor den beiden Gegentreffern dar, als die beiden Torschützen bei ihren Sololäufen in Richtung Tor von teils mehreren Verteidigern nicht unterbunden werden konnten. 

    half_time icon

    Halbzeit in London.

    comment icon

    Schiedsrichter Gillett ordnet in der ersten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an.

    comment icon

    Kurz vor der Pause werden die Probleme von United mit dem zweiten Gegentor immer größer. Damit droht auch die zuletzt schwache Serie von nur einem Sieg aus sechs Premier-League-Spielen heute verlängert zu werden. 

    goal icon

    Tooooor! CRYSTAL PALACE - Manchester United 2:0. Mateta packt den Hammer aus! Der frühere Mainzer kommt links im Mittelfeld an den Ball, lässt Evans im Dribbling einfach stehen und hält dann aus etwa zwölf Metern von halblinks in Richtung kurzes Eck drauf. Der knallharte Schuss ist aus dieser recht kurzen Distanz dann für Onana nicht mehr zu parieren, damit steht es nun 2:0 für die Gastgeber.

    comment icon

    Vorlage Christopher Jeffrey Richards

    comment icon

    Von Manchester United kommt offensiv weiterhin gar nichts. Die Gäste wirken irgendwie planlos, aber auch nicht sonderlich motiviert, sich hier gegen den Rückstand zu stemmen. Auch Trainer ten Hag macht an der Seitenlinie zunehmend einen ratlosen Eindruck. 

    comment icon

    Die Defensivprobleme von Manchester United setzen sich auch heute fort. Seit der Saison 1977/78 haben die Red Devils wettbewerbsübergreifend nicht mehr so viele Gegentore kassiert wie in der laufenden Spielzeit. Auch heute wirkt die Abwehr überhaupt nicht sattelfest, wie beim Gegentreffer klar zu sehen war. Unbegreiflich, wieso Olise nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld gegen Casemiro bei seinem anschließenden Sololauf überhaupt nicht attackiert wurde von den anderen United-Defensivspielern. Hätte in weiterer Folge nicht Olise aus kurzer Distanz Mitspieler Mateta angeschossen, könnte Crystal Palace sogar schon mit 2:0 in Führung liegen. 

    comment icon

    Gut eine halbe Stunde ist in der Partie zwischen Crystal Palace und Manchester United mittlerweile rum. Seit der zwölften Minute führen die Gastgeber aus London durch ein Tor von Olise mit 1:0 gegen den Rekordmeister, dem offensiv bislang nicht viel einfällt. 

    highlight icon

    Direkt nach dem aberkannten Tor kommt Crystal Palace durch Olise zur nächsten guten Möglichkeit, er bleibt aber links im Strafraum am aus dem Tor geeilten Keeper Onana hängen. 

    highlight icon

    Manchester United jubelt nur kurz über das vermeintliche 1:1, denn Hojlund hat vor dem Tor mit dem Körper viel zu heftig gegen Keeper Henderson gearbeitet und diesen klar behindert. Vollkommen richtig, dass der Unparteiische diesen Treffer aberkennt. 

    comment icon

    Eriksen schießt den Freistoß nach dem Foul an Garnacho von links am Strafraum aus etwa 18 Metern in die Mauer, die das Leder ins Toraus abfälscht. 

    comment icon

    Garnacho zieht vor dem Strafraum von links ins Zentrum und wird von Hughes zu Fall gebracht. Damit hat United nun vielleicht mal durch einen Freistoß die Chance, für Torgefahr zu sorgen. 

    highlight icon

    Fast das 2:0! Nach einem Doppelpass von Olise und Munoz kommt der Torschütze aus etwa sieben oder acht Metern zum Abschluss. Bitter für ihn, dass ausgerechnet Mitspieler Mateta in der Schussbahn steht und so das fast schon sichere 2:0 unglücklich verhindert.

    comment icon

    In Sachen Ballbesitz haben die Gäste mit 66 Prozent zwar klare Vorteile, aber dennoch liegt Manchester United nach gut 20 Minuten im Selhurst Park mit 0:1 in Rückstand.

    comment icon

    Mount zieht von halblinks im Strafraum aus etwa 15 Metern ab, der Schuss des United-Spielmachers wird aber von Andersen konsequent abgeblockt. 

    comment icon

    Durch die erste Torchance führt nun also Crystal Palace im Heimspiel gegen United und setzt damit den zuletzt guten Lauf unter Coach Glasner zunächst einmal weiter fort. 

    goal icon

    Tooooor! CRYSTAL PALACE - Manchester United 1:0. Olise trifft genau ins Eck! Der Mittelfeldspieler kommt knapp hinter der Mittellinie an den Ball, lässt Casemiro aussteigen und ist dann nicht mehr aufzuhalten. Er stürmt in Richtung Strafraum und zieht präzise in Richtung rechtes Eck zum 1:0 für die Gastgeber ab. Der Ball schlägt genau neben dem Pfosten ein. So schön das Tor war, so eklatant war in dieser Szene das Abwehrverhalten von United. Nachdem Casemiro den Zweikampf im Mittelfeld verlor, schritt keiner seiner Mitspieler ein, um Olises Sololauf aufzuhalten.

    comment icon

    Vorlage Daniel Muñoz Mejía

    comment icon

    Bei Crystal Palace werden auch schon einige Neuzugänge für die kommende Saison gehandelt, etwa der frühere Glasner-Schützling Lacroix vom VfL Wolfsburg. 

    comment icon

    Crystal Palace geht sehr hoch ins Pressing, wie man es von Glasner-Teams auch schon in der Vergangenheit immer wieder gesehen hat. So hat ManUtd überhaupt keine Ruhe beim Spielaufbau. 

    comment icon

    In den ersten Minuten der Partie zwischen Crystal Palace und Manchester United gibt es ein klassisches Abtasten. 

    match_start icon

    Los geht es in London.

    Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Jarred Gillett.

    In der Hinrunde konnte Crystal Palace im Old Trafford einen überraschenden 1:0-Sieg bei ManUtd einfahren. Die damals noch von Roy Hodgson gecoachten Londoner gewannen durch ein Tor von Andersen in der 25. Minute.

    Am zurückliegenden Spieltag kam Manchester United zuhause nicht über 1:1 gegen Aufsteiger Burnley hinaus. Nachdem Antony die Gastgeber in der 79. Minute in Führung brachte, hielt diese nur acht Minuten, ehe Amdouni per Elfmeter für den Tabellenvorletzten Burnley im Old Trafford ausglich.

    Bei ManUtd lief es hingegen zuletzt eher holprig in der Premier League. In den zurückliegenden sechs Partien gab es für den früheren Meister nur einen Sieg (4:2 gegen Schlusslicht Sheffield United), aber eben auch zahlreiche Enttäuschungen wie die Unentschieden gegen die Underdogs Brentford (1:1), Bournemouth (2:2) und Burnley (1:1). Zudem setzte es auswärts beim FC Chelsea eine 3:4-Niederlage.

    Am zurückliegenden Spieltag der Premier League kam Crystal Palace im London-Derby beim FC Fulham zu einem 1:1-Unentschieden. Schlupp gelang dabei in der 87. Minute der Ausgleich für die Gäste, zuvor traf Muniz in der 52. Minute zur zwischenzeitlichen Fulham-Führung.

    Der Londoner Klub Crystal Palace legte zuletzt in der Premier League eine richtig gute Serie hin, ist seit vier Partien ungeschlagen und holte dabei zehn Punkte (drei Siege, ein Remis). Dies war auch der Grundstein dafür, dass Glasner mit seinem Team den Klassenerhalt bereits vorzeitig sichern konnte.

    Manchester United hat aus 34 Begegnungen 54 Punkte holen können, damit lag die Mannschaft von Coach ten Hag vor Beginn des aktuellen Spieltages auf Platz 6 der Premier League.

    Crystal Palace konnte bislang 40 Punkte aus 35 Partien holen. Damit lag die Elf von Trainer Glasner vor Beginn des aktuellen Spieltages auf Rang 14.

    In der Tabelle der Premier League liegen vor dem heutigen Spiel 14 Punkte zwischen den Kontrahenten Crystal Palace und Manchester United.

    United-Trainer ten Hag reagiert auf das zuletzt enttäuschende 1:1 gegen den Abstiegskandidaten Burnley mit zwei Wechseln in der Startelf. Evans rückt statt Maguire in die Innenverteidigung, nachdem sich der Nationalspieler eine Muskelverletzung zuzog und wochenlang fehlen wird. Im Mittelfeld bekommt Mount statt des ebenfalls verletzt fehlenden Fernandes eine Chance.

    Manchester United läuft mit folgender Elf auf: Onana - Wan-Bissaka, Casemiro, Evans, Dalot - Mainoo, Eriksen - Antony, Mount, Garnacho - Hojlund.

    Bei Crystal Palace nimmt Coach Glasner nach dem 1:1 beim FC Fulham nur eine Veränderung vor. Statt Ayew rückt Eze ins Team der Londoner.

    Crystal Palace spielt in folgender Formation: Henderson - Clyne, Andersen, Richards - Munoz, Wharton, Hughes, Mitchell - Olise, Eze - Mateta.

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 36. Spieltages zwischen Crystal Palace und Manchester United.