Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Celta Vigo - Real Madrid. Spanien, La Liga.

BalaidosZuschauer23.057.

Celta Vigo 0

    Real Madrid 1

    • J Bellingham (81. minute)

    Live-Kommentar

    comment icon

    Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch eine gute Nacht!

    comment icon

    Weiter geht es für Celta de Vigo am kommenden Freitag bei Almeria, Real empfängt einen Tag später den FC Getafe.

    comment icon

    Durch den dritten Erfolg im dritten Spiel bleibt Real Madrid makellos an der Spitze. Celta de Vigo hingegen hat weiterhin nur einen Punkt und könnte im Laufe des Wochenendes auf einen Abstiegsplatz rutschen.

    comment icon

    Es war ein reiner Arbeitssieg für Real Madrid. Schon im ersten Durchgang zeigte Celta de Vigo eine starke Leistung und hatte sogar die besseren Chancen. Die Königlichen konnten den Vorteil im Ballbesitz (am Ende 64 Prozent) zu selten ausnutzen. Auch nach der Pause waren es zunächst die Hausherren, die gefährlich wurden. Nach dem verschossenen Elfer von Rodrygo verflachte die Partie zunächst, dann schlug Bellingham bei einem Standard zu. Am Ende brachte Real den knappen Vorsprung souverän ins Ziel.

    full_time icon

    Dann ist Schluss! Real Madrid fährt den dritten Saisonsieg ein.

    yellow_card icon

    Nacho verspringt bei einem Freistoß erst schwach der Ball, dann verhindert er den schnellen Gegenstoß mit einem Foul. Auch das muss Gelb geben.

    comment icon

    Unabhängig davon liegt der Ausgleich hier überhaupt nicht in der Luft. Von Celta kommt in dieser Phase nichts mehr, selbst auf lange Pässe wird verzichtet.

    yellow_card icon

    Auf der anderen Seite sieht Tapia Gelb, weil er gegen Dani Carvajal das taktische Foul zieht.

    yellow_card icon

    Rüdiger steigt Iago Aspas von hinten auf den Fuß und wird dafür verwarnt.

    highlight icon

    Etwas Zeit bleibt den Hausherren noch, denn es wird fünf Minuten Nachspielzeit geben. Oder etwas mehr, denn Joselu liegt nach einem Zusammenprall am Boden und muss am Kopf behandelt werden.

    comment icon

    Celta kommt aktuell kaum aus der eigenen Hälfte heraus, weil Real den Ball nicht mehr hergeben will. Besonders Kroos und Modric sind mit ihrer Ballsicherheit der entscheidende Faktor nach dem 1:0.

    comment icon

    Wird Celta nun das Risiko erhöhen? Erstmal müssen sich die Hausherren gedulden, denn Real macht das nun clever und hält den Ball in den eigenen Reihen, um die Spielkontrolle zu behalten.

    goal icon

    Toooooor! Celta de Vigo - REAL MADRID 0:1. Bellingham macht es schon wieder, sein viertes Saisontor ist heute eine Erlösung! Kroos schlägt einen Eckball von rechts in den Strafraum, Joselu verlängert per Kopf an den Fünfer. Dort setzt sich Bellingham energisch gegen Aidoo durch und nickt ins linke Eck ein. Ivan Villar ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.

    comment icon

    Vorlage José Luis Sanmartín Mato

    substitution icon

    Da ist der angesprochene Wechsel: Lucas de la Torre wird durch Miguel Rodriguez ersetzt.

    substitution icon

    Erstmal wechselt Real: Nacho ist für Fran Garcia neu dabei. 

    highlight icon

    Die Partie ist unterbrochen, denn de la Torre muss behandelt werden und wird den Platz wohl bald verlassen. Er fasst sich an die Hüfte.

    substitution icon

    Der erste Wechsel der Hausherren im zweiten Durchgang: Jörgen Strand Larsen weicht für Renato Tapia.

    comment icon

    Was können wir von der Schlussphase noch erwarten? Real ist mit diesem Remis nicht zufrieden, tut sich im Vorwärtsgang aber zu oft schwer. Celta verteidigt weitestgehend gut und zeigt sich vorne immer wieder gefährlich. Hier ist noch alles offen.

    yellow_card icon

    Kroos steigt Iago Aspas nahe der Grundlinie auf den Fuß und sieht die Gelbe Karte.

    highlight icon

    Und jetzt die Riesenchance für Celta! Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld rutscht bis links an die Grundlinie zu Manu Sanchez durch, der sofort ins Zentrum spielt. Dort trifft Iago Aspas die Kugel nicht richtig, Strand Larsen kommt mit dem Kopf nicht heran und dann segelt die Kugel rechts vorbei.

    penalty_miss icon

    Ivan Villar hält! Es ist dasselbe Duell erneut, Rodrygo gibt eigentlich einen starken Schuss in Richtung linkes Eck ab, doch Ivan Villar streckt sich sensationell und fischt den Ball noch aus dem Eck. Starke Parade, es bleibt beim 0:0! 

    yellow_card icon

    Iago Aspas beschwert sich zu heftig beim Schiedsrichter und sieht Gelb wegen Meckerns.

    highlight icon

    Elfmeter für Real! Bellingham hat die entscheidende Szene und spitzelt den Ball in den Lauf von Rodrygo, der frei vor dem Keeper auftaucht und Ivan Villar umkurven will. Der Torhüter räumt den Stürmer ab, trifft mit der Hand aber auch den Ball.

    highlight icon

    Kroos direkt mit dem Ballverlust vor dem eigenen Strafraum! Bamba klaut ihm die Kugel und spielt Strand Larsen an, der aus 16 Metern drüber schießt.

    substitution icon

    Doppelwechsel bei Real: Aurelien Tchouameni macht Platz für Luka Modric ...

    substitution icon

    ... und Toni Kroos kommt für Eduardo Camavinga.

    highlight icon

    Da ist die bislang beste Chance für Resl! Valverde schickt Rodrygo links in die Box, der sofort Bellingham im Zentrum sucht. Der Engländer kontrolliert die Kugel nicht richtig, dann rauscht Valverde heran und schießt aus elf Metern links vorbei.

    highlight icon

    Dani Carvajal und Unai Nunez prallen unglücklich zusammen, letzterer muss sogar behandelt werden. Es ist die Hüfte, wird bei Unai Nunez aber weitergehen können.

    comment icon

    Rodrygo dribbelt sich mal über links an drei, vier Gegenspielern vorbei und zieht dann aus 18 Metern ab. Der Schuss segelt weit drüber. Es sind Einzelaktionen, mehr kann Real bislang nicht anbieten.

    comment icon

    Real hat weiterhin mehr Ballbesitz, in diesem zweiten Durchgang sind es sogar 72 Prozent. Celta de Vigo wirkt allerdings gefährlicher, besonders Bamba zeigt sich aktuell sehr auffällig.

    comment icon

    Bamba hat auf der linken Seite viel Platz und findet mit seiner Flanke den Kopf von Strand Larsen. Der Abschluss des Stürmers landet genau in den Armen von Kepa.

    comment icon

    Es geht gemächlich los in diesem zweiten Durchgang. Rodrygo zeigt rechts an der Box einen starken Trick gegen Manu Sanchez, am zweiten Gegenspieler bleibt der Angreifer dann aber hängen.

    match_start icon

    Ohne personelle Wechsel geht es weiter!

    comment icon

    Die Partie begann mit dem frühen Gegentreffer für Real, der aufgrund eines Offensivfouls aber zurückgenommen wurde. In der Folge dauerte es etwas, bis die Partie an Fahrt aufnahm, doch nach rund 30 Minuten ging es hin und her. Real hatte mehr vom Spiel (65 Prozent Ballbesitz), doch die besten Chancen hatte Celta de Vigo durch Oscar Mingueza und Bamba. Das 0:0 geht bislang in Ordnung, Sorgen bereiten Cervi und Vinicius Junior, die jeweils verletzt ausgewechselt werden mussten.

    half_time icon

    Dann ist Pause! Es geht torlos in die Kabinen.

    substitution icon

    So ist es: Franco Cervi verlässt den Platz und wird durch Manu Sanchez ersetzt.

    highlight icon

    Während die Nachspielzeit von vier Minuten angezeigt wird, muss Cervi behandelt werden. Der Linksverteidiger knickt ohne Einwirkung des Gegners unglücklich um und muss wohl runter.

    highlight icon

    Bamba beinahe mit der Führung für Celta! Oscar Mingueza findet den Ivorer mit einem Pass auf die linke Seite. Bamba lässt links in der Box Dani Carvajal stehen und schlenzt die Kugel dann aus 16 Metern denkbar knapp rechts vorbei.

    comment icon

    Nun kommt Bellingham vor dem Strafraum mal an den Ball und findet Joselu in der Box, der frei vor Ivan Villar cool bleibt und links einnetzt. Der Jubel bleibt allerdings aus, denn der Neuzugang stand gute drei Meter im Abseits. Das darf er auch selbst sehen.

    comment icon

    Jetzt plätschert die Partie doch wieder vor sich hin, Real will nun Ballbesitz sammeln und kommt mittlerweile auf 61 Prozent. Steht Celta de Vigo allerdings geordnet, gibt es für die Offensive der Gäste nichts zu holen.

    comment icon

    Den Hausherren wird das jetzt zu wild, sie halten den Ball erstmal länger in den eigenen Reihen. Zwar hatte Celta de Vigo die bislang größte Möglichkeit, hinten entstanden aber zu viele Räume für Real.

    comment icon

    Die Offensivszenen häufen sich, es geht hin und her: Eine Flanke aus dem linken Halbfeld verlängert Iago Aspas per Direktabnahme aufs Tor, doch auch dieser Versuch ist kein Problem für Kepa.

    comment icon

    Das Spiel nimmt an Fahrt auf, jetzt ist Real am Zug: Rodrygo dribbelt sich über rechts in die Box, Starfelt schmeißt sich am Fünfmeterraum noch entscheidend in die Schussbahn.

    comment icon

    Und wieder die Hausherren: Real verliert den Ball in der eigenen Hälfte, Strand Larsen dringt über rechts in den Sechzehner ein. Er lässt Rüdiger stehen und schießt dann aus 14 Metern in die Arme von Kepa.

    highlight icon

    Oscar Mingueza mit der bislang besten Chance des Spiels! Bamba bringt den Ball mit viel Glück zu Cervi links in die Box, der dann an den langen Pfosten flankt. Dort ist Oscar Mingueza völlig frei, kann den Dropkick aber nicht aufs Tor bringen.

    comment icon

    Wieder wird Rodrygo gesucht: Der Ball kommt rechts an die Strafraumkante zu Valverde. Der Mittelfeldmann schlägt dann Ball flach und wuchtig in den Strafraum, wo Rodrygo nur knapp verpasst.

    comment icon

    Da hat Rodrygo mal Platz! Tchouameni fängt eine abgewehrte Flanke vor dem Strafraum ab und spielt Rodrygo in der Box an, der eigentlich sehr viel Platz hat. Der Angreifer zögert aber viel zu lange und kommt letztlich nicht zum Abschluss.

    comment icon

    Real kommt weiterhin nicht ins letzte Drittel. Camavinga hat mal eine Idee und will Joselu in den Strafraum schicken, doch dieser Ball ist für den Stürmer sehr schwer zu kontrollieren.

    highlight icon

    Nicht ungefährlich! Oscar Mingueza lässt rechts Fran Garcia stehen und spielt dann einen Doppelpass mit Iago Aspas. Aus 20 Metern zieht der Rechtsverteidiger dann ab, noch abgefälscht segelt der Ball nur knapp rechts vorbei.

    comment icon

    Klammert man das irreguläre Tor der Gastgeber aus, gab es eigentlich noch keine großen Torchancen in diesem Spiel. Celta de Vigo macht das Zentrum komplett dicht und lässt Spieler wie Bellingham überhaupt nicht zum Zug kommen.

    substitution icon

    Bei Vinicius Junior geht es also nicht weiter, neu dabei ist der ehemalige Bundesligastürmer Joselu.

    highlight icon

    Vinicius Junior liegt wieder am Boden, das sieht offensichtlich doch schlecht aus. Der Brasilianer kann wohl nicht mehr weiterspielen, er wird erneut behandelt.

    comment icon

    Zweiter Eckball für Celta, wieder segelt der Ball in den Fünfmeterraum. Erneut geht Strand Larsen Kepa an, erneut ist das ein Offensivfoul.

    highlight icon

    Währenddessen wird Vinicius Junior außerhalb des Spielfelds behandelt. Der Angreifer hat hier wohl leichte Probleme am rechten Oberschenkel, allzu schlimm sieht das aber nicht aus.

    comment icon

    War da was? Rodrygo geht rechts in der Box ins Dribbling und kommt gegen Unai Nunez zu Fall. Der Schiedsrichter entscheidet auf Abstoß und das ist korrekt. Kontakt ist da, doch da will Rodrygo den Elfmeter zu sehr.

    comment icon

    Die Hausherren wollen sich von dieser VAR-Entscheidung nicht schocken lassen und bleiben mutig. Real ist noch nicht vollends im Spiel, zu viele Ballverluste leisten sich die Gäste.

    comment icon

    Und Real will sofort antworten. Valverde wird rechts an die Box geschickt, sofort zieht der Mittelfeldmann aus 17 Metern ab. Der Schuss ist nicht platziert genug, Ivan Villar pariert ohne Probleme.

    highlight icon

    Das Tor zählt nicht! Strand Larsen zieht etwas am Trikot von Kepa im Fünfmeterraum, was der Schiedsrichter am Monitor nochmal sieht und dann auf Foul entscheidet. Glück für Real und den neuen Keeper Kepa!

    comment icon

    Die Hausherren gehen früh nach einem Standard in Führung! Eine Ecke von rechts faustet Kepa aus dem Fünfmeterraum, wird dabei aber schon von Strand Larsen behindert. Der Ball landet bei Fran Beltran, der aus 18 Metern direkt volley abzieht. Strand Larsen hält den Fuß noch hin und fälscht so entscheidend ins linke Eck ab. Aber war das ein Offensivfoul? Der VAR prüft.

    match_start icon

    Der Ball rollt!

    comment icon

    Gegen Real sieht es standesgemäß meist schlecht aus. Von den 114 Duellen in der Liga gewannen die Madrilenen 68 Spiele, Celta de Vigo war dagegen nur 29-mal erfolgreich. In der jüngeren Vergangenheit sieht es sogar richtig düster aus: Real gewann 16 der letzten 18 Aufeinandertreffen, der letzte Sieg für Celta war ein 2:0 vor heimischem Publikum im Mai 2014. Nur im Pokal gab es 2017 mal einen 2:1-Auswärtssieg für Celta de Vigo.

    comment icon

    Über so etwas würde man bei Celta de Vigo auch gerne diskutieren, doch die Nordspanier sammelten in den ersten beiden Saisonspielen nur einen Punkt. Im Heimspiel gegen Osasuna sah das Team von Benitez nicht gut aus und verlor mit 0:2, bei Real Sociedad drohte schließlich die zweite Niederlage in Folge. Doch in der vierten Minute der Nachspielzeit rettete Oscar Mingueza immerhin noch einen Zähler.

    comment icon

    Eine Aussage, die nicht bei jedem BVB-Fan gut ankam. Für Sportdirektor Sebastian Kehl war dies allerdings kein Problem: "Ich nehme das nicht als Kritik an Borussia Dortmund wahr. Ich weiß, dass er in den vergangenen Monaten nicht zu 100 Prozent fit war und mit seinem Knie Probleme hatte. Diese Probleme sind nun ausgestanden". Eine Ablöse von rund 103 Millionen Euro später zeigt er nun Leistungen in Madrid. Wir sind aber erst in der Frühphase der Saison.

    comment icon

    Der Transfer von Jude Bellingham hat sich bislang gelohnt. Der 20-Jährige erzielte in den ersten beiden Saisonspielen bereits drei Tore und hat sofort eine Schlüsselrolle im Spiel der Königlichen eingenommen. Der Engländer strotzt nur so vor Selbstvertrauen und sagte nach der Partie sogar: "Ich bin zehnmal besser als in der vergangenen Saison".

    comment icon

    Auch bei Carlo Ancelotti und den Königlichen gibt es zwei Wechsel nach dem 3:1 bei Almeria: Kepa, die Leihgabe vom FC Chelsea und der Ersatz für den verletzten Thibaut Courtois, feiert sein Startelfdebüt und kommt für Andriy Lunin in die Mannschaft. Außerdem startet Eduardo Camavinga für Toni Kroos im Mittelfeld.

    comment icon

    Real Madrid geht mit folgender Elf in die Partie: Kepa - Dani Carvajal, Rüdiger, Alaba, Fran Garcia - Tchouameni - Valverde, Camavinga - Bellingham - Rodrygo, Vinicius Junior.

    comment icon

    Im Vergleich zum 1:1-Unentschieden bei Real Sociedad wechselt Trainer Rafa Benitez sein Team auf zwei Positionen: Für Manu Sanchez und Hugo Sotello sind Joseph Aidoo und Franco Cervi neu dabei.

    comment icon

    Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams, angefangen bei Celta de Vigo: Ivan Villar - Oscar Mingueza, Starfelt, Aidoo, Unai Nunez, Cervi - de la Torre, Fran Beltran, Bamba - Iago Aspas, Strand Larsen.

    comment icon

    Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen Celta Vigo und Real Madrid.