Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Bologna - AC Mailand. Italien, Serie A.

Renato Dall'AraZuschauer30.203.

FC Bologna 0

    AC Mailand 2

    • O Giroud (11. minute)
    • C Pulisic (21. minute)

    Live-Kommentar

    comment icon

    Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch eine gute Nacht!

    comment icon

    Milan beendet den 1. Spieltag auf Platz 5. Aussagekräftig ist das natürlich nicht. Für die Rossoneri geht es bereits am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen den FC Turin weiter, Bologna reist einen Tag später zu Juventus.

    comment icon

    Aufgrund einer guten Defensivleistung und einer brutalen Effizienz zeigte Milan im ersten Durchgang, was in dieser Saison alles erreicht werden kann. Die Gäste waren keineswegs dominant, ließen aber ihre Qualität immer wieder aufblitzen. Bologna wurde erst kurz vor der Pause gefährlich, nach dem Seitenwechsel war der Gastgeber dann allerdings die gefährlichere Mannschaft (insgesamt 17:10 Torschüsse). Maignan verhinderte mehrfach den Anschluss, in den Schlussminuten hatte Milan dann wieder alles im Griff.

    full_time icon

    Schluss in Bologna! Milan gewinnt mit 2:0.

    comment icon

    Hier wird nichts mehr passieren, Bologna kommt gegen ein mittlerweile tief stehendes Milan nicht mehr durch. Den Rossoneri gelingt also der perfekte Auftakt.

    comment icon

    Fünf Minuten gibt es als Nachschlag, kommt Bologna nochmal?

    highlight icon

    Rafael Leao beinahe mit der Entscheidung! Der Angreifer lässt links in der Box mit einer starken Körpertäuschung zwei Gegenspieler stehen und schießt dann aus sieben Metern an den rechten Innenpfosten.

    substitution icon

    Bei Milan ist Simon Kjaer für Malick Thiaw neu dabei.

    substitution icon

    ... und Tommaso Corazza kommt für Charalampos Lykogiannis.

    substitution icon

    ... Lewis Ferguson verlässt für Kacper Urbanski das Feld ...

    substitution icon

    Bologna nutzt noch einen Dreifachwechsel: Joshua Zirkzee weicht für Sydney van Hooijdonk ...

    comment icon

    Doch nochmal eine Chance für Bologna: El Azzouzi profitiert am linken Strafraumeck von einem Fehler von Thiaw und spielt ins Zentrum zu Ndoye, der mit seinem Abschluss allerdings nicht durchkommt.

    comment icon

    Rafael Leao treibt den Ball bei einem Konter nach vorne und bedient Pobega. Der Joker zieht aus 25 Metern ab und prüft Skorupski. Das war erst der zweite Torschuss von Milan im zweiten Durchgang.

    comment icon

    Die Gäste stehen deutlich höher, Bologna kann die erste Pressinglinie nur schwer überspielen. So wirken die Rossoneri sogar etwas gefährlicher, Obwohl es keine Chancen gibt.

    comment icon

    Milan hat sich defensiv wieder gefangen und stoppt die Angriffe der Hausherren mittlerweile frühzeitig. Nach vorne geht aber auch bei den Rossoneri nichts.

    yellow_card icon

    Auch Zirkzee sieht nun Gelb, weil er das Bein gegen Thiaw stehen lässt.

    yellow_card icon

    Krunic stellt sich in den Weg von Ndoye. Das ist ein taktisches Foul und zieht Gelb nach sich.

    substitution icon

    ... und Neuzugang Samuel Chukwueze komplettiert für Christian Pulisic den Vierfachwechsel.

    substitution icon

    ... Pierre Kalulu übernimmt die Rechtsverteidigerposition von Davide Calabria ...

    substitution icon

    ... Tommaso Pobega ist für Ruben Loftus-Cheek neu dabei.

    substitution icon

    Auch die Rossoneri bringen frische Kräfte: Noah Okafor feiert für Torschütze Olivier Giroud sein Debüt ...

    substitution icon

    Diese Zeit nutzen die Hausherren für den nächsten Wechsel: Nicolas Dominguez macht Platz für Oussama El Azzouzi.

    comment icon

    Die Temperaturen bleiben auch zu dieser Uhrzeit hoch, aktuell sind noch 29 Grad in Bologna. Dementsprechend gibt es die nächste Trinkpause.

    comment icon

    Vielleicht müssen Standardsituationen her: Ndoye schlägt einen Eckball von links mit viel Zug an den Fünfer, doch Maignan hat hier sein Revier im Griff und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.

    comment icon

    Obwohl Bologna im zweiten Durchgang weniger Ballbesitz hat (41 Prozent), sind die Hausherren deutlich gefährlicher. Das Torschussverhältnis von 4:1 ist dagegen noch ausbaufähig.

    comment icon

    Mittlerweile wäre der Anschlusstreffer hochverdient. Milan agiert hier zu passiv und bietet hinten sogar einige Lücken an. Lediglich die Chancenverwertung stimmt bei Bologna noch nicht.

    highlight icon

    Und nochmal Maignan! Zirkzee schickt Aebischer stark in die Box, Reijnders stört im Strafraum noch entscheidend, sodass der Abschluss des Schweizers nicht perfekt ist. Maignan lenkt die Kugel gerade noch über die Latte und pariert dann auch bei der anschließenden Ecke gegen Posch.

    highlight icon

    Maignan verhindert den Anschlusstreffer! Ndoye geht links vorbei an Calabria und läuft im Strafraum beinahe bis an die Grundlinie. So ist der Winkel sehr spitz, Maignan macht das kurze Eck zu und pariert.

    comment icon

    Weil Bologna offensiver agiert, bekommt Milan mehr Räume zum Kontern. Diese spielen die Rossoneri allerdings sehr schlecht aus, Giroud und Rafael Leao vertändeln in dieser Szene eine gute Situation.

    comment icon

    Bologna will aktiver werden. Zirkzee spielt Ndoye links in der Box an, der jedoch nicht durchkommt. Mit etwas Glück landet der Ball bei Ferguson, der aus 16 Metern direkt abzieht und nur knapp über das Tor zielt.

    yellow_card icon

    Im Gegenzug fordert Hernandez einen Freistoß, bekommt ihn aber nicht. Er beschwert sich darüber lautstark und wird mit Gelb verwarnt.

    comment icon

    Bologna will einen Elfmeter haben! Orsolini kommt rechts in der Box im Zweikampf gegen Tomori zu Fall. Ein kleiner Check ist da, für einen Strafstoß reicht das aber nicht.

    comment icon

    Es geht gemächlich los nach dem Seitenwechsel. Loftus-Cheek startet auf der rechten Seite mal einen Tempolauf, wird dann aber von Lykogiannis gut gestellt. Letztlich holt der Grieche an der Grundlinie sogar einen Abstoß heraus.

    match_start icon

    Milan verzichtet auf Wechsel und damit rein in den zweiten Durchgang!

    substitution icon

    Die Hausherren wechseln zur Pause: Nikola Moro bleibt in der Kabine, Riccardo Orsolini ist neu dabei.

    comment icon

    Das war mal eine effiziente Vorstellung von Milan. Nach dem frühen Schock in Form eines Lattenkrachers von Lykogiannis nach 20 Sekunden, wurde Milan aktiver und ging früh durch Giroud in Führung. Viele Chancen erarbeiteten sich die Gäste nicht, dennoch fiel das verdiente 0:2 durch Pulisic. Erst danach wurde es wieder ausgeglichener, kurz vor der Pause näherte sich Bologna dem Anschluss an. Entschieden ist hier also noch nichts.

    half_time icon

    Pause in Bologna! Milan führt mit 2:0.

    highlight icon

    Da war mehr drin! Erst kommt Ferguson nach einer Flanke von rechts nicht zum Abschluss, dann probiert es Lykogiannis nochmal mit einer Hereingabe von links. Im Zentrum steht Posch völlig frei, der Österreicher köpft aber aus zehn Metern rechts vorbei.

    comment icon

    Vier Minuten Nachspielzeit gibt es.

    comment icon

    Lykogiannis probiert es natürlich direkt, sein Versuch aus 17 Metern segelt jedoch deutlich drüber. Sein Versuch nach 20 Sekunden war deutlich besser.

    comment icon

    Oder geht da doch noch was? Loftus-Cheek verliert den Ball in der eigenen Hälfte, dann bringt Rafael Leao bei einem langen Pass Ferguson kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall. Das ist eine exzellente Freistoßposition ...

    comment icon

    Das Spiel plätschert nun dem Pausenpfiff entgegen, wirklich gefährlich wird es hier kaum noch. Milan ist mit dem 0:2 vorerst zufrieden, Bologna möchte einen dritten Gegentreffer verhindern.

    highlight icon

    Im Nachgang dieser Szene prallen dann Hernandez und Lykogiannis zusammen. Beide müssen kurz behandelt werden, allzu schlimm sieht das allerdings nicht aus.

    highlight icon

    Skorupski verhindert das 0:3! Hernandez wird perfekt in die Gasse geschickt, Skorupski verlässt aber rechtzeitig das Tor und grätscht so dem Linksverteidiger am Strafraumrand gerade noch vom Fuß.

    comment icon

    Zirkzee hängt noch etwas in der Luft. Ferguson spielt den Stürmer nahe der Box an, doch Tomori läuft Zirkzee relativ leicht ab.

    comment icon

    Ferguson kommt links am Strafraumrand mal zum Abschluss, bringt Maignan im linken Eck aber nicht in große Gefahr. Der Keeper wehrt zur Seite ab.

    comment icon

    Milan hat die Partie hier vollends im Griff. Zwar kommt Bologna mittlerweile auf 48 Prozent Ballbesitz, gefährlich nach vorne kommen die Gastgeber nicht.

    yellow_card icon

    Aebischer muss den Konter von Milan unterbrinden und stellt Rafael Leao von hinten ein Bein. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie.

    comment icon

    Wieder Milan: Erst scheitert Giroud mit einer Direktabnahme links im Strafraum an Skorupski, bei der anschließenden Ecke wird erst Loftus-Cheek und dann auch Rafael Leao geblockt.

    comment icon

    Es wird sehr schwer für Bologna, hier zurückzukommen. Nicht nur in der Offensive sind die Gäste eiskalt, auch in der Defensive werden die meisten Zweikämpfe mit einer großen Ruhe gewonnen.

    comment icon

    Milan zeigt sich also brutal effektiv und bestraft Bologna hier für die kleinsten Fehler. Die Hausherren können nun erstmal durchschnaufen, es gibt eine Trinkpause.

    goal icon

    Tooooor! FC Bologna - AC MILAN 0:2. Von wegen verspielt, jetzt trifft Pulisic! Der Neuzugang spielt einen Doppelpass mit Wandspieler Giroud und findet dann eine kleine Lücke. Aus 20 Metern zieht er sofort ab und trifft sehenswert ins linke Eck. Ein sensationelles Tor!

    comment icon

    Vorlage Olivier Jonathan Giroud

    comment icon

    Bologna kommt aktuell nicht wirklich aus der eigenen Hälfte heraus, verteidigt aber weitestgehend ordentlich. Pulisic ist der auffälligste Mann bei den Gästen, agiert jedoch zu oft zu verspielt.

    comment icon

    Bologna reagiert also gut auf den Rückstand, Milan ist nun aber die aktivere Mannschaft. Die rund 58 Prozent Ballbesitz sorgen zwar für kein Chancenfeuerwerk, nun haben die Gäste allerdings Lust auf Fußball.

    highlight icon

    Beinahe der Ausgleich! Zirkzee wird links in die Box geschickt, der ehemalige Bayern-Stürmer verpasst aber den richtigen Moment für den Abschluss. Er wird abgeblockt, Ferguson hält dann aus dem Rückraum drauf und trifft nur das linke Außennetz.

    goal icon

    Tooooor! FC Bologna - AC MILAN 0:1. Giroud nutzt die erste richtige Torchance zur Führung! Pulisic flankt von der rechten Seite an den langen Pfosten, wo Reijnders die Kugel noch von der Grundlinie kratzt und an die andere Seite des Fünfers spielt. Dort steht Giroud völlig frei und schießt locker ins rechte Eck ein. 

    comment icon

    Vorlage Tijjani Reijnders

    comment icon

    Ferguson und Calabria treffen sich im Mittelkreis gegenseitig am Fuß und müssen eine kleine Verschnaufpause einlegen. Medizinische Betreuung ist allerdings nicht nötig, weiter gehts.

    comment icon

    Jetzt hat auch Milan die erste Offensivaktion: Rafael Leao zieht von der Mitte links in die Box und spielt den Ball ins Zentrum. Dort ist Pulisic etwas überrascht, er kommt nicht zum Abschluss.

    comment icon

    Bologna zeigt auch nach diesem Lattenkracher eine offensive Spielweise. Milan wird bereits am eigenen Strafraum unter Druck gesetzt, damit haben die Gäste wohl nicht gerechnet.

    highlight icon

    Es dauert 20 Sekunden bis zum ersten Mal das Aluminium wackelt! Lykogiannis zieht aus 22 Metern halblinker Position ab und fackelt die Kugel an die Latte. Glück für Milan!

    match_start icon

    Der Ball rollt!

    comment icon

    Gegen Milan sieht es dabei traditionell immer schlecht aus: Die Rossoneri gewannen 72 der 150 Duelle in der Liga gegen Bologna, das selbst nur 38-mal erfolgreich war. Der letzte Erfolg ist dabei über sieben Jahre her, im Januar 2016 gelang ein 1:0-Auswärtserfolg. Seitdem gab es in 15 Aufeinandertreffen nur drei Unentschieden und zwölf Niederlagen. Der letzte Heimsieg ist sogar über 20 Jahre her: 2002 gelang ein 2:0. Und heute?

    comment icon

    Der heutige Gegner ist dabei nicht zu unterschätzen. Unter Thiago Motta schafften es die Norditaliener auf Platz 9 und erreichten damit die beste Platzierung seit 2002 (damals Rang 7). Lediglich 2012 erreichte Bologna ebenfalls den 9. Rang, der damalige Trainer hieß Stefano Pioli. Dennoch steht einmal mehr der frühzeitige Klassenerhalt ganz oben auf der Prioritätenliste, alles andere ist wie immer Bonus.

    comment icon

    Ob das Pioli-Team damit wieder in den Titelkampf eingreifen kann, wird sich zeigen. Die Champions League sollte definitiv das Ziel sein. Dass Milan in dieser Saison ebenfalls in der Königsklasse spielt, liegt am Punktabzug von Juventus Turin. So schafften es die Rossoneri gerade noch auf Platz 4, in diesem Jahr soll das aus eigener Kraft geschafft werden. Die meisten Neuzugänge sind sehr jung oder im besten Fußballalter. Wird Milan also besser?

    comment icon

    Es hat sich etwas getan im Kader von Milan. Die Rossoneri verloren mit Sandro Tonali (Newcastle) einen wichtigen Mittelfeldmann, zudem verließen mit Junior Messias (Genua), Charles De Ketelaere (Atalanta), Ante Rebic (Besiktas) oder auch Brahim Diaz (zurück zu Real Madrid) potentielle Stammkräfte den Verein. Acht Neuzugänge gab es dafür, für die Milan insgesamt rund 110 Millionen Euro auf den Tisch legte.

    comment icon

    Für Milan ist es das erste Pflichtspiel der Saison, Stefano Pioli schickt dabei drei Neuzugänge aufs Feld: Tijjani Reijnders (Alkmaar) und Ruben Loftus-Cheek (Chelsea) starten im Mittelfeld, über die rechte Außenbahn stürmt der ehemalige Dortmunder Christian Pulisic, der ebenfalls vom FC Chelsea kam.

    comment icon

    Der AC Milan schickt folgende Elf ins Rennen: Maignan - Calabria, Thiaw, Tomori, Hernandez - Reijnders, Krunic, Loftus-Cheek - Pulisic, Giroud, Rafael Leao.

    comment icon

    Bologna war am vergangenen Wochenende bereits im Pokal im Einsatz, im Vergleich zum 2:0-Erfolg gegen Drittligist Cesena nimmt Trainer Thiago Motta vier Veränderungen vor: Jhon Lucumi und Charalampos Lykogiannis verdrängen Kevin Bonifazi und Tommaso Corazza auf die Bank. Zudem starten Joshua Zirkzee und der kürzlich verpflichtete Dan Ndoye (Basel) für die mittlerweile verliehenen Marko Arnautovic (Inter) und Niklas Pyyhtiä (Ternana).

    comment icon

    Der Auftakt in der Serie A geht weiter, mit dem AC Milan steigt das nächste große Kaliber ein! Wir starten zuallererst mit der Aufstellung von Bologna: Skorupski - Posch, Beukema, Lucumi, Lykogiannis - Ferguson, Dominguez, Aebischer - Ndoye, Zirkzee, Moro.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen dem FC Bologna und der AC Mailand.