Zum Inhalte wechseln

Technik-Panne bei FC Bayern gegen VfB Stuttgart

Technik-Panne! Bayerns Abseitstor kann nicht überprüft werden

Bayerns Min-jae Kim (r.) köpft gegen den VfB Stuttgart ein - doch der Treffer findet keine Anerkennung.
Image: Bayerns Min-jae Kim (r.) köpft gegen den VfB Stuttgart ein - doch der Treffer findet keine Anerkennung.  © DPA pa

Kuriose Situation beim Spiel zwischen dem FC Bayern und dem VfB Stuttgart: Wegen eines Kameraausfalls kann der VAR nicht eingreifen – und einen Treffer der Münchner nicht überprüfen.

Was war passiert? Aleksandar Pavlovic hatte einen Freistoß von der Seite genau auf den Kopf von Min-jae Kim gezirkelt, der südkoreanische Innenverteidiger nickte in der 25. Spielminute zum 2:0 für den FC Bayern gegen den VfB Stuttgart ein. Allerdings ging sofort die Fahne des Schiedsrichterassistenten hoch, der Treffer fand keine Anerkennung.

Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jetzt Lieblingstrikot bestellen!
Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jetzt Lieblingstrikot bestellen!

Hol Dir Dein Lieblingstrikot im Fanatics-Shop. Einfach durchklicken und passendes Merchandising fürs Fest finden.

Im Normalfall kann nun der "Kölner Keller" im Hintergrund die Szene noch mal überprüfen, doch in dieser Szene nicht. Denn der VAR konnte die kalibrierten Linien nicht ziehen, damit die mögliche Abseitsstellung von Kim auch nicht überprüfen. "Wie zu guten alten Zeiten. Da spielen wir wieder ohne VAR. Es ist für die Bayern in dem Fall Pech, ganz klar. Höchstunglücklich, dass in dem Moment die Kameras ausfallen", fasste Michael Ballack bei DAZN die Situation zusammen.

Mehr zum Autor Peer Kuni

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: