Zum Inhalte wechseln

FC Barcelona News: Luis Suarez schießt gegen Barca-Trainer Ronald Koeman

Suarez rechnet erneut mit Koeman ab: "Nicht so viel Persönlichkeit"

Sky Sport

26.05.2021 | 13:08 Uhr

Luis Suarez ist aktuell in Torlaune
Image: Luis Suarez äußert sich erneut zu Wort, um die Barca-Verantwortlichen verbal zu attackieren.  © DPA pa

Dass Luis Suarez nicht im Frieden vom FC Barcelona im Sommer 2020 weggegangen ist, wurde in einem Interview im Februar dieses Jahres deutlich - Sky hatte darüber berichtet. Seine Rechnung scheint allerdings noch nicht beglichen zu sein, er meldet sich nämlich erneut zu Wort.

Im Sommer 2020 verließ Luis Suarez als einer der bestbezahlten Spieler den FC Barcelona. Im Rahmen eines umfangreichen Umbruchs sollten unter anderem Gehälter von Top-Verdienern eingespart werden, dieser Schritt betraf im Endeffekt auch Suarez. Er wechselte zum Konkurrenten Atletico Madrid.

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele in voller Länge – live und exklusiv. Alle Infos.

Anfang Februar berichtete Sky, dass Suarez gegenüber des Radiosenders Onda Cero seinen Unmut über den Umgang des Barca-Trainers Ronald Koeman mit ihm kundgetan hatte, er sagte damals: "Koeman rief mich nur an und sagte mir, dass er nicht auf mich zählen würde". Suarez selbst hätte sich hingegen ein Vier-Augen-Gespräch und einen respektvolleren Umgangston gewünscht.

Neue Vorwürfe gegen Trainer Koeman

Dass das Thema für den Torjäger noch nicht ad acta gelegt ist, zeigt ein erneutes Interview, dieses Mal mit Radio Marca. In diesem belastet er erneut die Verantwortlichen um Trainer Koeman: Er "gab nur die Vorgabe der Bosse weiter, mich nicht mehr aufzustellen. Nachdem er mich drei Spiele aus dem Kader verbannt hatte, sagte er mir, dass er in der nächsten Partie gegen Villarreal eigentlich wieder auf mich bauen will."

Der EM-Spielplan im Überblick

Der EM-Spielplan im Überblick

Gegen wen und wann muss Deutschland ran? Hier gibt's den EM-Spielplan in der Übersicht.

Aufgrund dieses Vorgehens ist für ihn klar: "Da merkt man, dass er nicht so viel Persönlichkeit hat." Für Suarez hätte die ganze Angelegenheit einfacher geregelt werden können. "Warum haben sie mich nicht angerufen, als sie wollten, dass ich gehe? Oder der Trainer soll mir sagen, dass er nicht auf mich zählt, weil er eine andere Art von Nummer neun will."

Suarez erfuhr wohl aus den Medien von Absetzung

Anstatt dieses ehrlichen Gesprächs erfuhr der Torjäger nach eigenen Angaben aus den Medien, dass Barcelona zukünftig auf andere Spieler setzen würde. Es war der endgültige Bruch.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Laut Suarez kamen auch nach Atleticos kürzlich gewonnener Meisterschaft keinerlei Glückwünsche von seinem ehemaligen Verein und Arbeitgeber. "Niemand" habe ihm gratuliert. Das angespannte Verhältnis zwischen Barcelona und Luis Suarez scheint sich auch weiterhin nicht zu entspannen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten