Zum Inhalte wechseln

Biathlon: Schwangere Hildebrand beendet ihre Karriere

Erfreulicher Grund: Biathlon-Ass Hildebrand beendet ihre Karriere

Franziska Hildebrand beendet ihre Karriere als Profi-Sportlerin.
Image: Franziska Hildebrand beendet ihre Karriere als Profi-Sportlerin.  © DPA pa

Biathletin Franziska Hildebrand beendet nach elf Jahren im Weltcup ihre Karriere. Die 34-Jährige, die eigentlich zum Abschluss noch bei der Heim-WM im kommenden Februar in Oberhof an den Start gehen wollte, wird Mutter.

"Ich hatte einen Traum, ich hatte eine Zielstellung und hatte einen Plan auf dem Weg nach Oberhof ... und dann kam das Leben dazwischen", schrieb Hildebrand am Montag bei Facebook. Jetzt freue sie sich "auf die neuen Abenteuer, die mir ab kommendem Jahr als Mutter bevorstehen".

SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

Der Klimawandel betrifft uns alle - auch den Sport. Lasst uns zusammen schützen, was wir lieben – damit alle weiterhin einen Ort zum Spielen haben!

Ihre größten Erfolge feierte Hildebrand an der Seite von Laura Dahlmeier: Mit der Staffel des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) wurde sie 2015 und 2017 Weltmeisterin. Dazu kamen 2016 WM-Silber und Bronze. Im Weltcup feierte die Sportsoldatin vom WSV Clausthal-Zellerfeld zwei Einzelerfolge. Insgesamt erreichte Hildebrand neunmal das Podest. Mit der Staffel kamen 14 Weltcup-Siege hinzu.

"Time to say goodbye! Nach elf Jahren im Weltcup schlägt sich für Franziska Hildebrand ein neues Kapitel auf", twitterte der DSV.

SID

Weiterempfehlen: