Zum Inhalte wechseln

Tennis: Aus bei den French Open für Angelique Kerber

Kerber verpasst Achtelfinale der French Open

Angelique Kerber verliert in Paris gegen Aljaksandra Sasnowitsch.
Image: Angelique Kerber verliert in Paris gegen Aljaksandra Sasnowitsch.  © DPA pa

Angelique Kerber ist in Paris an Aljaksandra Sasnowitsch gescheitert.

Angelique Kerber hat ihren fünften Achtelfinal-Einzug bei den French Open verpasst. Die deutsche Nummer eins verlor ihr Drittrundenmatch gegen Aljaksandra Sasnowitsch am Freitag mit 4:6, 6:7 (5:7). Kerbers Siegesserie riss nach sieben gewonnenen Matches in Folge.

Kerber im zweiten Satz stärker

Die 34 Jahre alte dreimalige Grand-Slam-Siegerin, die Sasnowitsch in der vergangenen Woche auf dem Weg zum Titel in Straßburg bezwungen hatte, fand letztlich kein Rezept gegen das druckvolle Spiel ihrer Gegnerin.

Kerbers bestes Abschneiden in Roland Garros bleiben zwei Viertelfinalteilnahmen 2012 und 2018. Es ist das einzige der vier Grand-Slam-Turniere, das sie in ihrer Karriere bisher nicht gewinnen konnte.

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Wimbledon-Champion Michael Stich und Sky Experte Patrik Kühnen diskutieren bei "Maddog und Wingman" die spannendsten Themen aus der Welt des Tennissports. Hier geht's zum Podcast!

Gegen Sasnowitsch geriet Kerber im ersten Satz permanent unter Druck. Im zweiten Durchgang spielte die deutsche Nummer eins aggressiver, doch ihr fehlten letztlich Mittel, um ihre Gegnerin aus der Balance zu bringen.

SID

Weiterempfehlen: