Zum Inhalte wechseln

Ski-Alpin-Weltcup Finale in Saalbach: Kalender, Zeitplan & Übertragung

Ski-Alpin-Weltcup 2023/24: Übertragung des Finales

Die Skirennläuferin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz führt den Gesamtweltcup 2023/24 an.
Image: Die Skirennläuferin Lara Gut-Behrami aus der Schweiz ist die Gewinnerin des Gesamtweltcups 2023/24.  © DPA pa

Die Ski-Alpin-Saison 2023/24 geht in die finale Phase. Alle Infos zu den Terminen sowie der Übertragung gibt es hier im Überblick.

Vom 16. bis 24. März findet im österreichischen Saalbach Hinterglemm das Finale des Ski-Alpin-Weltcups 2023/24 statt. Dabei geht es um die letzten Weltcup-Punkte dieser Saison. Am letzten Weltcup-Wochenende (23. & 24. März) finden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren noch ein Super-G und die krönende Abfahrt statt.

Bei den Herren ist der Gesamtweltcup dem Schweizer Marco Odermatt längst sicher. Bei den Damen hat sich dessen Landsfrau Lara Gut-Behrami ebenfalls bereits die große Kristallkugel gesichert.

Ski Alpin: Welche Disziplinen gibt es?

Die Athletinnen und Athleten treten in vier Disziplinen gegeneinander antreten. Neben den beiden technischen Disziplinen des Slaloms und Riesenslaloms, dürften vor allem der Super-G und die Abfahrt, die von vielen als die wichtigsten Rennen angesehen werden, die Zuschauer begeistern.

Alle Parallelwettbewerbe wurden für diese Saison gestrichen. Neben dem bedeutenden Weltcup in Lake Louis, der aufgrund von finanziellen Engpässen nicht stattfindet, werden diesen Winter auch die Rennen in Lech-Zürs sowie das Teamevent im Finale nicht ausgetragen.

Wer sind die Favoriten beim Ski-Alpin-Weltcup 2023/24?

Durch die starke Konkurrenz aus dem Ausland dürften die deutschen Skirennläufer in dieser Saison nur Außenseiterchancen haben, sich einen Platz auf dem Podium zu sicher. Während im Super-G die Hoffnungen auf Andreas Sander liegen, ist Linus Straßer der Hoffnungsträger im Herren-Slalom. Im Damen-Slalom hat Lena Dürr die besten Aussichten auf eine Podiumsplatzierung, nachdem sie in der Vorsaison den 4. Platz belegt hatte.

Vor allem die österreichischen und Schweizer Athletinnen und Athleten werden auch in dieser Saison traditionell in allen Disziplinen in Spitzenpositionen wiederzufinden sein, auch wenn der erfolgreichste österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher 2019 seine Karriere beendet hat.

Mehr dazu

Einer der Top-Favoriten auf die neue Saison ist sicherlich der Schweizer Marco Odermatt, der als Gesamtweltcupsieger der Vorsaison im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht. Vor allem in den Disziplinen Riesenslalom, Super-G und Abfahrt konnte der 26-jährige im letzten Ski-Alpin große Erfolge feiern.

Mikaela Shiffrin gehört auch in der kommenden Saison sicherlich zu den Favoriten. Sowohl in 2022 als auch in 2023 konnte die US-Amerikanerin den Gesamtweltcup für sich entscheiden. Nachdem Shiffrin mit 18 Jahren zur jüngsten Olympiasiegerin im Slalom gekürt wurde, ist sie heute die erfolgreichste Athletin in der Geschichte dieser Disziplin.

Wer überträgt den Ski-Alpin-Weltcup 2023/24 im TV?

Es werden nahezu alle Skirennen auf Eurosport in voller Länge im TV übertragen. Außerdem übertragen die ARD und das ZDF im Wechsel, welche die Rennen online jeweils im Livestream in voller Länge präsentieren. In Österreich überträgt zudem ORF1 und in der Schweiz SRF2.

Ski-Alpin-Kalender: Termine der Männer - Weltcup 2023/24 Übertragung

MÄRZ

22.03.2024 11:30 Uhr Super-G Saalbach (AUT) Eurosport 1 und ZDF
24.03.2024 11:15 Uhr Abfahrt Saalbach (AUT) Eurosport 1 und ZDF

Ski-Alpin-Kalender: Termine der Damen - Weltcup 2023/24 Übertragung

MÄRZ

22.03.2024 10:00 Uhr Super-G Saalbach (AUT) Eurosport 1 und ZDF
23.03.2024 11:15 Uhr Abfahrt Saalbach (AUT) Eurosport 1 und ZDF

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: