Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Udinese Calcio - AC Mailand. Italien, Serie A.

Dacia ArenaZuschauer24.591.

Udinese Calcio 2

  • L Samardzic (42. minute)
  • F Thauvin (62. minute)

AC Mailand 3

  • R Loftus-Cheek (31. minute)
  • L Jovic (83. minute)
  • N Okafor (93. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch eine gute Nacht!

comment icon

Weiter geht es für beide Teams in genau einer Woche, Milan empfängt dann den FC Bologna und Udinese ist bei Atalanta zu Gast.

comment icon

Die Rossoneri bleiben also zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen und festigen Platz 3. Zudem beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Inter vorerst nur noch sechs Punkte. Udinese kann sich dagegen nicht befreien, bleibt aber einen Zähler vor der Abstiegszone.

comment icon

Milan trotzte den rassistischen Beleidigungen gegenüber Maignan und gewann letztlich verdient bei Udinese. Dabei wackelten die Rossoneri aber mehrmals. Nach der Führung von Loftus-Cheek meldeten sich die Hausherren stark zurück und gingen nach der Pause sogar etwas überraschend, aber nicht unverdient in Führung. Zwar brauchte Milan seine Zeit, doch letztlich wurde der Druck der Gäste immer größer, das Chancenplus (15:11 Torschüsse) zahlte sich am Ende mit zwei späten Treffern aus.

full_time icon

Ja, das wars! Milan holt sich ganz spät die drei Punkte in Udine.

comment icon

Eine Ecke von der rechten Seite landet am kurzen Pfosten bei Payero, der aus spitzem Winkel die Kugel aber nicht aufs Tor befördern kann. War das bereits die letzte Chance?

substitution icon

Pioli nimmt nun natürlich Zeit von der Uhr und bringt Yunus Musah für Rafael Leao.

goal icon

Tooooor! Udinese - AC MILAN 2:3. Die anschließende Ecke bringt womöglich den Siegtreffer! Den Standard von der rechten Seite verlängert Giroud mit dem Kopf an den langen Pfosten, wo Okafor völlig blank steht. Der Schweizer kann die Kugel annehmen und dann aus sieben Metern unter die Latte dreschen. Der Gästeblock bebt! 

comment icon

Vorlage Olivier Jonathan Giroud

highlight icon

Gefährlich! Ein langer Pass fällt irgendwie vor die Füße von Jovic, der mit seinem Schuss vom Strafraumrand noch hängen bleibt. Dann zieht Giroud aus 20 Metern ab, Okoye lenkt den zentralen Versuch gerade noch über die Latte.

comment icon

Sechs Minuten werden noch nachgespielt!

comment icon

Milan mit dem nächsten Angriff: Rafael Leao schickt Hernandez links in der Box, der sofort in den Fünfer spielt. Okoye stoppt den Ball mit einer Hand, dann können die Hausherren im Kollektiv klären.

highlight icon

Dabei bleibt es nicht, auch ein Betreuer von Milan sieht noch Gelb. Schwer zu sehen, wen es hier wirklich erwischt hat.

yellow_card icon

Hernandez kommt gegen Success zu spät und sieht nun auch die erste Gelbe Karte für die Gäste.

comment icon

Was geht noch in der Schlussphase? Milan will hier natürlich mehr, doch auch Udinese traut sich nochmal nach vorne. Die Hausherren bekommen zwei Eckbälle von der linken Seite, doch beide sorgen für keine Torgefahr.

substitution icon

Nochmal ein Wechsel bei Udinese: Hassane Kamara verlässt das Feld für Oier Zarraga.

goal icon

Tooor! Udinese - AC MILAN 2:2. Da ist der Ausgleich für den Favoriten! Rafael Leao setzt Hernandez mit einem hohen Pass links im Sechzehner ein. Der Linksverteidiger spielt die Kugel ins Zentrum, wo Lovric unglücklich für Giroud vorlegt, der so aus zehn Metern zum Abschluss kommt. Abgefälscht landet der Ball an der Unterkante der Latte, doch weil der Ball noch nicht hinter der Linie ist, köpft ihn Jovic aus kurzer Distanz ins Netz.

highlight icon

Die Partie ist unterbrochen, weil Perez behandelt werden muss. Der Abwehrmann ist mit Giroud zusammengeprallt und wirkt etwas benommen. Aber es wird wohl weitergehen für ihn.

comment icon

Eine Flanke von der rechten Seite von Florenzi erreicht links im Sechzehner Adli, der voll ins Risiko geht und volley abzieht. Er trifft den Ball alles andere als sauber, der dann in Richtung rechter Eckfahne fliegt.

yellow_card icon

Wer hat noch nicht, wer will noch Gelb? Diesmal meldet sich Joao Ferreira mit einem taktischen Foul an Rafael Leao beim Schiedsrichter an.

substitution icon

Auch auf der anderen Seite wird im Sturm getauscht, Lorenzo Lucca weicht für Isaac Success.

substitution icon

... und im Angriff macht Christian Pulisic Platz für Luka Jovic.

substitution icon

Nochmal zwei Wechsel bei den Rossoneri: Alessandro Florenzi ist für Davide Calabria neu dabei ...

comment icon

Jetzt mal wieder Milan: Rafael Leao wird links in den Strafraum geschickt und spielt den Ball flach an den Fünfer. Dort kommt Giroud zu Fall, doch eine mögliche Elfmeterdiskussion kommt gar nicht erst auf, weil Rafael Leao zuvor aus dem Abseits kam.

comment icon

Milan kommt in dieser Phase nicht zu Chancen, stattdessen immer wieder die Hausherren: Ehizibue treibt den Ball nach vorne, verweigert dann das Zuspiel auf Kamara und schließt aus 18 Metern völlig harmlos ab.

comment icon

Den ein oder anderen Konter kann Udinese noch fahren: Thauvin hat links viel Platz und will Lucca im Strafraum bedienen, doch Gabbia ist noch vor dem Stürmer per Grätsche zur Stelle.

yellow_card icon

Udinese hält weiter stark dagegen, hin und wieder muss aber das taktische Foul her. Lucca sieht damit bereits die fünfte Gelbe Karte auf der Seite von Udinese am heutigen Tage.

substitution icon

Bei Milan muss etwas passieren, also kommt Noah Okafor für Tijjani Reijnders.

comment icon

Wichtiger Einsatz von Maignan! Bei einem Befreiungsschlag wird Ehizibue auf die Reise geschickt. Er und Maignan gehen mit Tempo zum Ball, vor dem Strafraum ist der Keeper einen Tick schneller und entschärft so die Situation.

yellow_card icon

Zur Abwechslung gibt es wieder eine Gelbe Karte für die Hausherren. Erneut wird Loftus-Cheek gefoult, diesmal ist Walace der Übeltäter und wird verwarnt.

goal icon

Tooor! UDINESE - AC Milan 2:1. Nahezu aus dem Nichts gehen die Gastgeber in Führung! Erst scheitert Payero noch aus kurzer Distanz an Maignan, dann darf es Udinese aber nochmal versuchen. Thauvin bekommt rechts die Kugel und will gegen Reijnders und Hernandez mit dem Kopf durch die Wand. Das ist eigentlich keine gute Idee, aber mit reichlich Glück kommt der Franzose durch und jagt den Ball dann aus zehn Metern unter die Latte.

substitution icon

... und überraschend macht der Torschütze Lazar Samardzic Platz für Martin Payero, der eigentlich starten sollte.

substitution icon

Die Hausherren wechseln doppelt: Der ehemalige Kölner Kingsley Ehizibue kommt für Festy Ebosele ...

highlight icon

Nach dieser Aktion musste Perez sogar kurz behandelt werden, der Abwehrmann fasste sich an den Kopf. Es geht aber schon wieder weiter.

highlight icon

Milan übernimmt wieder die Spielkontrolle und kommt nun zu einer guten Chance! Pulisic verschafft sich rechts etwas Platz und flankt ins Zentrum. Gegen Perez setzt sich Giroud energisch durch, sein Kopfball aus sieben Metern hat Okoye sicher.

yellow_card icon

Die nächste Verwarnung für die Hausherren: Thauvin greift zum taktischen Foul gegen Loftus-Cheek, das gibt natürlich Gelb.

highlight icon

Nun sieht auch Cristiano Bacci Gelb, der Co-Trainer der Hausherren hatte sich wohl zu lautstark beschwert.

yellow_card icon

Nachträglich sieht Ebosele die Gelbe Karte. Nach seinem Foul an Hernandez ließ der Schiedsrichter zunächst  den Vorteil laufen, Milan machte daraus zu wenig.

comment icon

Es ist ein ausgeglichener Beginn in dieser zweiten Hälfte, beide Mannschaften wollen hier den Sieg. Milan versucht, die individuelle Klasse auszuspielen, doch Udinese hält mit starkem Kampf dagegen.

match_start icon

Und damit rein in den zweiten Durchgang!

substitution icon

Udinese wechselt einmal zur Pause: Florian Thauvin ist für Roberto Pereyra neu in der Partie. 

comment icon

Dieser erste Durchgang war sicherlich kein Chancenfeuerwerk, unterhaltsam war es dennoch. Udinese zeigte sich mutig, musste aber immer wieder den eigenen Strafraum bei nur 27 Prozent Ballbesitz verteidigen. Giroud vergab noch die erste Chance für Milan, dann traf aber Loftus-Cheek zur Führung. Die Hausherren glichen danach nicht unverdient durch Samardzic aus, so ist hier noch alles drin. Überschattet wurde die Partie leider von rassistischen Rufen gegen Milan-Keeper Maignan.

half_time icon

Pause in Udine! Es geht mit dem 1:1 in die Kabinen.

comment icon

Mal wieder die Hausherren: Den Weg in den Strafraum findet Udinese nicht, aus der Distanz geht dafür immer was. Diesmal probiert es Kamara aus 22 Metern. Der Schuss ist ordentlich, aber kein großes Problem für Maignan.

comment icon

Den Freistoß von der rechten Strafraumkante löffelt Adli in den Strafraum, Udinese kann zunächst klären. Danach flankt Reijnders von der anderen Seite nochmal ins Zentrum, diesmal ist aber Okoye da und schnappt sich die Kugel.

yellow_card icon

Ganz unglückliche Aktion von Kamara, der auf seiner Seite den Ball an Pulisic verliert. Er will den Amerikaner anschließend mit einem Trikotzupfer stoppen. Das gelingt nach, also muss vor dem Strafraum die Grätsche her. Das muss Gelb geben.

comment icon

Sechs Minuten beträgt die Nachspielzeit.

highlight icon

Nochmal Samardzic! Der Serbe treibt die Kugel bei einem Konter nach vorne, findet dann aber keine Anspielstationen. Also probiert es nochmal aus 20 Metern, diesmal schießt er einen Meter links vorbei.

goal icon

Tooor! UDINESE - AC Milan 1:1. Da ist die Reaktion, die Hausherren gleichen aus! Bedient von Lucca hat Samardzic vor dem Strafraum eine Idee. Mit einer sehenswerten Bewegung lässt er Kjaer einfach stehen und hat dann aus 18 Metern freie Bahn. Den Linksschuss setzt der ehemalige Herthaner flach links neben den Pfosten ins Netz.

comment icon

Vorlage Lorenzo Lucca

comment icon

Die Partie läuft also wieder, noch geht es hier sehr ruhig zu. Zu überraschend war diese Unterbrechung. Eine Reaktion von Udinese auf den Rückstand konnte demnach noch nicht gezeigt werden.

highlight icon

Maignan betritt das Feld und wird gleich ins Tor zurückkehren. Große Lust strahlt er dabei nicht aus. Verständlich. Wir hoffen sehr, dass diese Beleidigungen nun ein Ende haben.

highlight icon

Maignan geht nun sogar in die Kabine. Einige Verantwortliche versuchen, den Keeper zurückzuholen. Währenddessen redet Udinese-Spieler Pereyra auf die eigenen Fans ein. Auch italienische Medien berichten nun von rassistischen Rufen.

highlight icon

Nun herrscht Verwirrung auf dem Platz und im Stadion, denn Schiedsrichter Maresca unterbricht die Partie und bittet die Spieler vorerst vom Platz. Es geht wohl um Torhüter Maignan. Gegenstände sind nicht geflogen, die Vermutungen liegen also nahe, dass der Keeper aus der Fankurve rassistisch beleidigt wurde.

goal icon

Tooor! Udinese - AC MILAN 0:1. Der nächste Angriff sitzt! Erneut ist es Hernandez, der auf der linken Seite durchbricht und bis in den Strafraum gehen kann. Auch hier spielt der Linksverteidiger den Ball in den Rücken der Abwehr, diesmal lässt Giroud geschickt durch, sodass hinter ihm Loftus-Cheek aus elf Metern ins rechte Eck einschieben kann.

comment icon

Vorlage Théo Bernard François Hernández

comment icon

Guter Angriff der Gäste: Mit schönem Kurzpassspiel arbeiten sich die Rossoneri nach vorne, links in der Box wird dann Hernandez geschickt. Der Franzose sucht seinen Landsmann Giroud im Zentrum, spielt dem Stürmer den Ball aber in den Rücken. Da war mehr drin!

comment icon

Puh, ist das nicht sogar ein Elfmeter? Pulisic wird im Strafraum von Lucca regelrecht weggecheckt. Der Stürmer kommt hier durchaus zu spät, der Ball ist schon weg. Über einen Pfiff hätte sich Udinese sicherlich nicht beschweren dürfen.

comment icon

Da hat sich Okoye fast verschätzt: Adlis Freistoß von der linken Seite segelt gefährlich in Richtung langer Pfosten, der Keeper ist dann gerade noch mit der Faust dran. Dahinter lauerte bereits Giroud.

highlight icon

Nicht schlecht! Ebosele dringt rechts in den Strafraum ein und geht bis an die Grundlinie. Seine flache Hereingabe soll Lucca am Fünfer erreichen, doch Kjaer rettet mit einer starken Grätsche vor dem Stürmer.

comment icon

Die Partie wird wieder offener, Udinese will sich nicht hinten reindrängen lassen und wird mutiger. Milan wirkt davon etwas überrascht und muss sich erstmal wieder sortieren.

comment icon

Toller Pass von Hernandez, der die Kugel aus dem Halbfeld halbhoch in den Lauf von Giroud schickt. Der Stürmer kommt beinahe frei vor dem Tor an die Kugel, ist allerdings einen halben Schritt zu spät.

comment icon

Auch Udinese nun mit dem ersten Torschuss: Lovric wird weit vor dem Strafraum lediglich begleitet, also hält der Mittelfeldmann drauf. Aus 25 Metern rauscht der Ball jedoch weit drüber.

highlight icon

Jetzt aber! Rafael Leao setzt Giroud links im Strafraum mit einem feinen Pass ein, der Stürmer taucht dann frei vor Okoye auf. Giroud visiert das kurze Eck an, doch der Keeper der Hausherren reagiert glänzend und verhindert den Rückstand.

comment icon

Der Druck der Gäste wird von Minute zu Minute größer, doch auf den ersten Abschluss in dieser Partie warten wir noch. Teilweise spielt das Milan zu umständlich aus.

comment icon

Den hätte Pulisic direkt nehmen müssen: Milan spielt eine Ecke von rechts kurz aus, Hernandez spielt dann den ehemaligen Dortmunder am Strafraumrand frei. Pulisic könnte schießen, geht aber nochmal ins Dribbling und verliert den Ball.

comment icon

Die Ballsicherheit der Gäste wird nun immer besser. Mittlerweile stehen die Rossoneri bei 71 Prozent Ballbesitz, lediglich der Weg in den gegnerischen Strafraum wurde noch nicht gefunden.

comment icon

Das ist ein guter Beginn von den Hausherren, die Milan immer wieder zu Ballverlusten im Spielaufbau zwingen. Doch das Pressing von Udinese ist nicht perfekt, Loftus-Cheek befreit sich mal, spielt den Konter dann aber schlecht aus.

comment icon

Walace will einen Elfmeter haben, doch das war zu wenig. Rechts in der Box geht er in den Zweikampf gegen Loftus-Cheek, beide ziehen und zerren. Richtige Entscheidung vom Schiedsrichter, weiterlaufen zu lassen.

comment icon

Bei Udinese gab es einen kurzfristigen Wechsel in der Startelf, Lazar Samardzic startet nun doch für Martin Payero, der wohl nach dem Aufwärmen angeschlagen ist. Somit haben wir also die Elf auf dem Feld, die vergangene Woche 2:2 in Florenz spielte.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Einer der beiden Saisonsiege gelang tatsächlich im Hinspiel gegen Milan. Ein Elfmetertreffer von Pereyra sorgte im November für den ersten Dreier von Udinese in dieser Spielzeit (1:0). Es war der zweite Sieg in Folge gegen die Rossoneri, in der vergangenen Saison gewann man im eigenen Stadion mit 3:1. Der letzte Auswärtssieg für Milan ist mehr als drei Jahre her, im November 2020 setzte sich Milan mit 2:1 durch.

comment icon

Der heutige Gegner Udinese spielt dagegen eine merkwürdige Saison. Mit nur sechs Saisonniederlagen stellt man in dieser Kategorie den Bestwert der unteren Tabellenhälfte, doch nur zwei Saisonsiege sorgen für Abstiegskampf pur. Vier Punkte aus den letzten drei Spielen deuten wieder einen kleinen Aufwärtstrend an, der ein oder andere Sieg sollte in dieser Spielzeit aber noch folgen.

comment icon

Aktuell läuft es richtig gut bei den Rossoneri. Seit fünf Spielen ist Milan in der Liga ungeschlagen, 13 Punkte wurden in diesem Zeitraum gesammelt. Lediglich das Aus im Pokal-Viertelfinale gegen Atalanta (1:2) sorgte für einen Dämpfer. In der Liga ist der Meisterschaftskampf zwar aktuell weit entfernt, dennoch will sich das Pioli-Team bei einem möglichen Patzer von Inter in Stellung bringen.

comment icon

Champions League gegen Abstiegskampf - das ist der Stand der Dinge bei diesem Duell beim Blick auf die Tabelle. Milan ist aktuell Dritter, neun Punkte hinter Stadtrivale Inter. Aber auch nach hinten ist der Abstand groß, Platz 5 ist neun Zähler entfernt. Udinese dagegen ist auf Platz 16, nur ein Punkt vor der gefährlichen Zone. Da Hellas Verona an diesem Wochenende bereits verlor, wird Udinese auf jeden Fall auf einem sicheren Rang bleiben.

comment icon

Auf der anderen Seite gibt es bei Stefano Pioli und den Rossoneri sogar keine Wechsel in der Startelf. Das ist nach dem 3:1 gegen die Roma nicht verwunderlich, schließlich sorgte dieses Ergebnis am vergangenen Wochenende für die Entlassung von Roma-Coach Jose Mourinho.

comment icon

Milan geht mit folgender Elf in die Partie: Maignan - Calabria, Kjaer, Gabbia, Hernandez - Loftus-Cheek, Adli, Reijnders - Pulisic, Giroud, Rafael Leao.

comment icon

Am vergangenen Wochenende holte Udinese bei der Fiorentina einen Punkt (2:2), dementsprechend nimmt Trainer Gabriele Cioffi nur eine Veränderung vor: Im Mittelfeld startet Martin Payero für Lazar Samardzic, der erstmal auf der Bank Platz nehmen muss.

comment icon

Geht die positive Serie von Milan weiter? Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen, angefangen bei Udinese: Okoye - Joao Ferreira, Perez, Kristensen - Ebosele, Lovric, Walace, Payero, Kamara - Pereyra - Lucca.

comment icon

Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen Udinese Calcio und der AC Mailand.