Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Manchester City - Real Madrid. UEFA Champions League Halbfinale.

Etihad StadiumZuschauer52.313.

Manchester City 4

  • B Silva (23. minute, 37. minute)
  • M Akanji (76. minute)
  • J Álvarez (91. minute)

Real Madrid 0

    5-1

    Live-Kommentar

    comment icon

    Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht und morgen einen schönen Feiertag. Bis bald!

    comment icon

    Während die Saison für Real nun mit vier Meisterschaftsspielen ausklingt, wobei es nur noch um die Sicherung des 2. Platzes in La Liga geht, haben die Citizens große Pläne. Manchester möchte wieder englischer Meister werden, dazu den FA Cup holen und am 10. Juni in Istanbul gegen Inter Mailand endlich den großen Henkelpott gewinnen.

    comment icon

    Manchester City steht im Endspiel der Champions League! Der englische Meister bezwingt im Halbfinalrückspiel Real Madrid klar und verdient mit 4:0. Von Beginn an ließen die Skyblues keine Zweifel aufkommen, wer hier Herr im Hause ist. Die Mannschaft von Pep Guardiola trat im ersten Durchgang über die Maßen dominant auf und schoss sich eine Zwei-Tore-Führung heraus. Nach Wiederbeginn zeigten die Gäste zumindest eine Reaktion, beteiligten sich nun deutlich aktiver am Spiel. Die Tore machten dennoch die Gastgeber. Während der gesamten 90 Minuten wurden die Königlichen einzig bei zwei Distanzschüssen gefährlich, entwickelten darüber hinaus keinerlei Durchschlagskraft. So stand das Team von Carlo Ancelotti vor 52.313 Zuschauern im Etihad Stadium auf verlorenem Posten.

    full_time icon

    Dann beendet Schiedsrichter Szymon Marciniak das Treiben auf dem Platz.

    goal icon

    Tooooor! MANCHESTER CITY - Real Madrid 4:0. Einen Pfeil haben die Skyblues noch im Köcher. Riyad Mahrez spielt die Kugel noch einmal nach vorn. Und dann beweist Phil Foden viel Ballgefühl und Auge, steckt das Spielgerät glänzend zu Julian Alvarez durch. Der argentinische Weltmeister hat mittig im Sechzehner freie Bahn und schießt mit dem rechten Fuß flach ins linke Eck. Der Stürmer trifft zum dritten Mal im laufenden Wettbewerb.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an der Seitenlinie gegen Eder Militao holt sich Jack Grealish noch Gelb ab.

    comment icon

    Vorlage Philip Walter Foden

    comment icon

    Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

    substitution icon

    Nun wird der heute glücklose Erling Haaland verabschiedet. Für die letzten Momente der Partie übernimmt Julian Alvarez. Mit den Spielerwechseln sind wir für heute durch.

    comment icon

    Die Citizens sind jetzt im Stromsparmodus unterwegs, tun nur noch das Nötigste. Und viel braucht es auch nicht, um die harmlosen Angriffsversuche der Madrilenen zu stoppen.

    substitution icon

    Dann darf Kevin De Bruyne Feierabend machen, wird von Pep Guardiola in die Arme geschlossen. Dafür soll Phil Foden die Schlussphase bestreiten.

    comment icon

    Insbesondere in der vergangenen Champions-League-Saison haben die Königlichen wahre Wunderdinge vollbracht. Das heute ist aber eine andere Dimension. Immerhin lassen sich die Blancos nicht hängen. Viel Überzeugung ist bei ihren Bemühungen allerdings nicht zu erkennen.

    substitution icon

    Zudem verlässt Dani Carvajal den Rasen, wird durch Lucas Vazquez ersetzt.

    substitution icon

    Ferner macht Rodrygo Platz zugunsten von Dani Ceballos.

    substitution icon

    Mehr Bewegung gibt es bei den Gästen. Für Eduardo Camavinga kommt Aurelien Tchouameni.

    substitution icon

    Dann wird munter getauscht. Aufseiten der Hausherren geht Ilkay Gündogan runter, wird durch Riyad Mahrez ersetzt.

    comment icon

    Viel deutet darauf hin, dass damit die Entscheidung gefallen ist. Real Madrid wird es kaum möglich sein, hier noch eine wundersame Wendung zu schaffen. Wie soll das gehen?

    goal icon

    Tooooor! MANCHESTER CITY - Real Madrid 3:0. Von der linken Seite tritt Kevin De Bruyne einen Freistoß mit dem rechten Fuß. Manuel Akanji bemüht sich um die Kopfballverlängerung, berührt die Kugel aber nur ein wenig. Und dann lenkt Eder Militao das Spielgerät aus etwa fünf Metern unglücklich ins eigene Tor.

    comment icon

    Vorlage Kevin De Bruyne

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Jack Grealish wird Eduardo Camavinga verwarnt.

    highlight icon

    Von der Strafraumgrenze legt Ilkay Gündogan genial mit der Hacke auf. Halblinks in der Box taucht Erling Haaland frei vor dem Tor auf. Doch einmal mehr findet der Norweger seinen Meister in Thibaut Courtois, der die Kugel übers Tor lenkt. Da haben wir Manchesters ersten Torschuss im zweiten Durchgang.

    comment icon

    Auch wenn die Citizens nicht mehr die Dominanz wie in der ersten Hälfte ausstrahlen, so bleiben die Hausherren doch zumindest aktiv, unternehmen immer wieder etwas nach vorn. Allerdings hat es für die Jungs von Pep Guardiola seit der Pause noch keinen Torschussversuch gegeben.

    substitution icon

    Carlo Ancelotti nimmt den heute besten Spieler seiner Mannschaft vom Feld. Anstelle von Toni Kroos darf fortan Marco Asensio mitmischen.

    comment icon

    Karim Benzema legt quer für Toni Kroos auf. Dessen Rechtsschuss aus ziemlich zentraler Position steht Ilkay Gündogan im Weg.

    comment icon

    Taktisch rutscht bei Real Toni Kroos eine Position nach vorn. Dessen Platz im defensiven Mittelfeld übernimmt Eduardo Camavinga, der als Linksverteidiger von David Alaba beerbt wird. So wird die Innenverteidigerposition für Rüdiger frei.

    substitution icon

    Carlo Ancelotti sieht sich zum Handeln gezwungen, nimmt den heute unauffälligen Luka Modric vom Platz und bringt dafür Antonio Rüdiger.

    yellow_card icon

    Ilkay Gündogan packt die Grätsche aus, lässt Vinicius Junior über die Klinge springen und verdient sich die Gelbe Karte.

    comment icon

    Mittig im Sechzehner springt der Ball von Dani Carvajal unerwartet zu Ilkay Gündogan. Der ist überrascht und bekommt das Spielgerät nicht schnell genug unter Kontrolle.

    comment icon

    Abgesehen von den zwei gefährlichen Distanzschüssen von Kroos und Alaba tut sich bei Real Richtung Tor nichts. Trotz allen Bemühens bekommen es die Gäste nicht zu Ende gespielt und entwickeln so nicht die nötige Torgefahr.

    yellow_card icon

    Dann hält Dani Carvajal den auf links zu entwischen drohenden Jack Grealish. Das ist natürlich eine glasklare Gelbe Karte.

    comment icon

    Noch also geben sich die Blancos aus der spanischen Hauptstadt längst nicht geschlagen, die Gäste verzeichnen nach Wiederbeginn weiter mehr Ballbesitz.

    highlight icon

    Den folgenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld haut David Alaba drauf. Der Linksschuss senkt sich gefährlich, da muss Ederson ran und der Torwart klärt mit einer Hand zur Ecke.

    yellow_card icon

    Erstmals greift der Unparteiische zum gelben Karton. Den bekommt Ruben Dias nach einem Foul an Vinicius Junior zu sehen.

    comment icon

    Es gibt den zweiten Torschussversuch der Madrilenen in diesem Spiel. Nach einer misslungenen Ballannahme von Dani Carvajal, zieht Karim Benzema rechts an der Strafraumgrenze ab und bleibt mit seinem Rechtsschuss hängen.

    comment icon

    Tatsächlich haben die Gäste seit Wiederbeginn mehr vom Spiel, wissen mit dem Ball aber nicht viel anzufangen. Zumindest lässt sich das als Reaktion auf den bisherigen Spielverlauf deuten.

    comment icon

    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

    match_start icon

    Jetzt rollt der Ball wieder im Etihad Stadium.

    comment icon

    Nach 45 Minuten führt Manchester City im Halbfinalrückspiel der Champions League gegen Real Madrid hochverdient mit 2:0. Von Beginn an hatten die Hausherren das Kommando übernommen, ließen den Kontrahenten anfangs gar nicht an den Ball kommen. Nach zwei vergebenen Großchancen stellte sich dann der Erfolg ein. Mit der Führung im Gepäck erlaubten sich die Skyblues eine kurze Phase ohne die ganz große Dominanz. Dabei setzte Toni Kroos für die Gäste mit seinem Lattenkracher ein Achtungszeichen. Doch die Gastgeber schienen dadurch zusätzlich angestachelt und ließen sich nicht lange bitten. Das zweite Tor folgte beinahe postwendend. Damit gibt das Ergebnis die Kräfteverhältnisse auf dem Platz zumindest annähernd wieder. Carlo Ancelotti und seine Männer werden sich eine ganze Menge einfallen lassen müssen, wollen sie das Ruder hier noch herumreißen.

    half_time icon

    Dann bittet Schiedsrichter Szymon Marciniak die Akteure zur Pause in die Kabinen.

    comment icon

    Von rechts spielt Kevin De Bruyne den Ball diagonal in den Sechzehner. Jack Grealish bekommt die Ballannahme nicht sauber hin und muss abdrehen. City bleibt aber dran, setzt sich jetzt sogar in der Box fest. Am Ende schießt Manuel Akanji, wird allerdings abgeblockt.

    comment icon

    Und wenn es doch zu Zweikämpfen kommen, dann gestalten die Skyblues diese überwiegend zu ihren Gunsten. Die Jungs von Pep Guardiola bleiben drückend überlegen.

    comment icon

    Manchester spielt aktiv weiter, hält sich dauerhaft in der gegnerischen Hälfte auf. Der Ball läuft wunderbar. Real bekommt keinen Zugriff, gelangt nicht in die Zweikämpfe.

    comment icon

    Allmählich müssens sich die Königlichen Sorgen machen. Der Lattenschuss von Toni Kroos war eine Einzelleistung. Die Madrilenen benötigen aber eine Reaktion als Team. Und davon ist noch nichts in Sicht.

    goal icon

    Tooooor! MANCHESTER CITY - Real Madrid 2:0. Als wollten die Citizens sofort auf den Lattenschuss der Gäste reagieren! Auf links taucht Jack Grealish in der Box auf, spielt Ilkay Gündogan flach an. Dessen Linksschuss kommt nicht durch, der wird von Eder Militao abgeblockt. Der Ball landet in ziemlich zentraler Position auf dem Schädel von Bernardo Silva. Und trotz geringer Körpergröße köpft der Portugiese aus etwa zehn Metern oben ins rechte Eck, weil er völlig unbehelligt zu Werke gehen darf.

    highlight icon

    Real kommt in der Tat etwas besser zur Geltung. Und plötzlich zündet Toni Kroos eine unfassbare Rakete. Der Rechtsschuss aus dem linken Halbfeld kracht aus bestimmt 25 Metern gegen die Querlatte. Die Blancos stellen einmal mehr unter Beweis, dass mit ihnen zu jeder Zeit gerechnet werden muss.

    comment icon

    Plötzlich hat Vinicius Junior über links freie Bahn, nimmt den Ball gut mit und sucht den Weg in Richtung Sechzehner. Doch Kyle Walker ist unglaublich schnell, der läuft den Brasilianer beinahe spielend ab und holt sich die Kugel.

    comment icon

    Natürlich können die Hausherren die bisherige Schlagzahl nicht dauerhaft aufrechterhalten. Daher wird es zwangsläufig Spielanteile für Real geben. Das deutet sich in dieser Phase zumindest ein wenig an.

    comment icon

    Manchester lässt auch weiterhin nicht locker, dominiert das Geschehen nach wie vor nach Belieben. Eine Reaktion der Gäste ist noch immer nicht ansatzweise zu erkennen. Die Königlichen werden doch hoffentlich eine Idee haben, wie sie hier noch irgendwie zum Zug kommen können.

    highlight icon

    Halblinks an der Strafraumgrenze bekommt Erling Haaland den Ball von Ilkay Gündogan, legt sich den kurz vor und schießt mit dem rechten Fuß. Das Spielgerät zischt am langen Eck vorbei.

    goal icon

    Tooooor! MANCHESTER CITY - Real Madrid 1:0. Auf der rechten Seite führen die Citizens den Ball, der dann zu Kevin De Bruyne gelangt. Der Belgier hat die Blitzidee, entdeckt den unbeachteten Bernardo Silva und steckt den Ball durch. So gelangt der Portugiese unbedrängt rechts in die Box, setzt seinen Linksschuss oben ins kurze Eck und erzielt seinen zweiten Treffer im laufenden Wettbewerb.

    comment icon

    Vorlage Kevin De Bruyne

    highlight icon

    Nach einer Ecke der Hausherren macht Manuel Akanji das Ding noch einmal scharf, findet mit seiner Kopfballablage den Schädel von Erling Haaland. Der Stürmer setzt sich gegen Eduardo Camavinga durch und köpft aus vier Metern aufs linke Eck. Da zuckt der rechte Arm von Thibaut Courtois raus und lenkt die Kugel tatsächlich noch um den Pfosten. Welch großartige Parade!

    comment icon

    Kevin De Bruyne tritt einen Freistoß von links, visiert dabei direkt das linke Eck an und möchte seinen belgischen Nationalmannschaftskameraden im Tor der Gäste überraschen. Der Ball aber fliegt vorbei.

    comment icon

    Mehr Spielanteile für die Skyblues waren sicherlich zu erwarten, doch diese drückende Überlegenheit dürfte sich nicht mit den Vorstellungen von Carlo Ancelotti decken. So kann der Plan der Blancos für heute nicht aussehen.

    comment icon

    Manchester steht bei mehr als 80 Prozent Ballbesitz, spielt nur in der gegnerischen Hälfte. Real findet offensiv gar nicht statt. Wie lange geht das für die Königlichen noch gut?

    highlight icon

    Über links gelangt Jack Grealish in den Strafraum, bringt die gefühlvolle Flanke an. Am Torraum holt sich Erling Haaland den Kopfball. Das ist ein sicheres Tor, sollte man meinen. Doch der Norweger bleibt aus wenigen Metern an der rechten Hüfte von Thibaut Courtois hängen. Und dann schlägt David Alaba die Kugel aus der Gefahrenzone.

    highlight icon

    Aus leicht nach rechts versetzter Position und etwa 23 Metern zieht John Stones mit dem rechten Fuß ab. Der Ball fliegt am linken Torwinkel vorbei. Thibaut Courtois erkennt früh, dass er da nicht tätig werden muss.

    comment icon

    Jetzt haben die Gäste zumindest mal vorübergehend den Ball, kommen damit aber nicht weit. Über die Mittellinie geht es nicht. Und schon greifen die Skyblues wieder zu, die früh draufgehen und den Gegner überhaupt nicht zur Entfaltung kommen lassen.

    highlight icon

    Real hat hinten alle Hände voll zu tun. Jetzt stürmt Erling Haaland links in den Sechzehner. Doch der Winkel wird ganz spitz, also passt der Norweger blind in die Mitte. Dort ist kein Mannschaftskollege mitgelaufen. Kurz darauf kommt Rodrigo rechts in der Box zum Rechtsschuss, der rollt am langen Eck vorbei.

    comment icon

    Die Männer von Pep Guardiola entwickeln etwas mehr Nachdruck. Kevin De Bruyne tankt sich rechts in die Box, bringt die Flanke, die aber keinen Mitspieler erreicht.

    comment icon

    Weiterhin ist nur der Gastgeber am Ball, hat inzwischen aber einen Weg in die generische Hälfte gefunden. Dort bringt Kyle Walker aus der zweiten Reihe einen ersten Torschussversuch an. Der Rechtsschuss aus mehr als 25 Metern verfehlt das Ziel deutlich.

    comment icon

    Sonderlich eilig hat man es zu Beginn nicht. Es wird viel gestanden. Die Citizens haben zumeist den Ball, wollen aber nicht nach vorn spielen.

    match_start icon

    Soeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen an.

    comment icon

    Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Szymon Marciniak. Der polnische Referee hat sich mit seiner starken Leistung im letztjährigen WM-Finale für jegliche große Aufgabe empfohlen, wird unterstützt von den Assistenten Pawel Sokolnicki und Tomasz Listkiewicz. Während der Vierte Offizielle Istvan Kovacs aus Rumänien kommt, sind die Videoassistenten Tomasz Kwiatkowski und Bartosz Frankowski ebenfalls polnischer Herkunft.

    comment icon

    Drei K.o.-Duelle hat es zwischen beiden Vereinen gegeben - alle in der Champions League. 2016 im Halbfinale hatte Real dank eines einzigen Tores im Heimspiel die Nase vorn, 2019 im Achtelfinale behauptete sich City mit zwei 2:1-Erfolgen. Das letztjährige Semifinale mit dem spektakulären 4:3 für Manchester im Etihad und dem dramatischen Verlauf des Rückspiels im Bernabeu mit dem besseren Ende für Real in der Verlängerung ist noch in guter Erinnerung.

    comment icon

    Im Laufe dieser internationalen Saison, die mit dem UEFA-Supercup-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt begann, haben sich die Königlichen einzig bei RB Leipzig einen Ausrutscher geleistet (2:3), darüber hinaus acht Siege und zwei Unentschieden eingefahren. Aufgrund der klaren Situation in La Liga leistete man sich Anfang des Monats ein 0:2 bei Real Sociedad. Real ist also derzeit lediglich drei Pflichtspiele ohne Niederlage. Zuletzt gab es daheim ein 1:0 gegen Getafe.

    comment icon

    Real hat den nationalen Pokal bereits im Sack, Anfang des Monats das Endspiel gegen Osasuna 2:1 gewonnen. In der Meisterschaft geht allerdings nichts mehr, da ist der FC Barcelona durch. Als derzeit Tabellenzweiter hat man die erneute Qualifikation für die Königsklasse bereits sicher. Somit kann alle Konzentration der aktuellen europäischen Saison gelten.

    comment icon

    An der nötigen Form mangelt es den Engländern in jedem Fall nicht. In der laufenden internationalen Saison ist man ungeschlagen - sechs Siege, fünf Unentschieden. Die letzte Pflichtspielniederlage setzte es Anfang Februar bei Tottenham (0:1). Seither ist Manchester in 22 Partien unbezwungen (18 Siege). In der Premier League strebt man angesichts von vier Punkten Vorsprung und einer Partie weniger inzwischen dem Titel entgegen und besitzt im FA Cup eine weitere Chance auf Silberware - Anfang Juni gegen den Stadtrivalen United.

    comment icon

    Bei Manchester City rennt man diesem Henkelpott nach wie vor hinterher. 2021 standen die Skyblues erstmals im Finale und scheiterten am FC Chelsea. Über ihr viertes Halbfinale wollen die Citizens zum zweiten Mal ins Endspiel dieses Wettbewerbs und dort dann natürlich endlich den Bock umstoßen. Aber selbstverständlich gilt es, einen Schritt nach dem anderen zu tun.

    comment icon

    Gesucht wird der Endspielgegner von Inter Mailand. Nach dem 1:1 im Bernabeu ist zwischen diesen beiden Schwergewichten im heutigen Rückspiel alles offen. Real strebt als Rekordsieger der Königsklasse den neunten Einzug ins Finale an. Seit es die Champions League gibt, haben die Madrilenen dann auch immer den Titel geholt. Mit dem Europapokal der Landesmeister kommen die Blancos sogar auf 14 Triumphe.

    comment icon

    Bei den Gästen gibt es im Vergleich zur Vorwoche einen Wechsel. Anstelle von Antonio Rüdiger rutscht Eder Militao nach abgesessener Gelbsperre wieder in die königliche Startelf.

    comment icon

    Für Real Madrid stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Platz: Courtois - Carvajal, Militao, Alaba, Camavinga - Valverde, Kroos, Modric - Rodrygo, Benzema, Vinicius Junior.

    comment icon

    Im Vergleich zum Hinspiel schickt Pep Guardiola das Team der Hausherren in unveränderter Besetzung ins Rennen. Diese elf Jungs hatten die 90 Minuten in der vergangenen Woche ja komplett durchgespielt. Auch die Bank ist mit den identischen zehn Spielern bestückt. Mal sehen, ob von denen heute im Verlauf des Spiels einer ran darf.

    comment icon

    Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst der Mannschaftsaufstellung von Manchester City: Ederson - Walker, Dias, Akanji - Stones, Rodrigo - Silva, De Bruyne, Gündogan, Grealish - Haaland.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Halbfinal-Rückspiel der Champions League zwischen Manchester City und Real Madrid.