Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Köln - VfL Bochum. Bundesliga.

RheinEnergieStadionZuschauer50.000.

1. FC Köln 2

  • S Tigges (90. minute)
  • L Waldschmidt (92. minute)

VfL Bochum 1

  • F Passlack (53. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich aus Köln. In Sachen Bundesliga geht es bei uns bereits um 18:30 Uhr mit dem Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart weiter. Bleiben Sie dran!

comment icon

Die Bochumer dagegen wirken geschockt und völlig enttäuscht, die Fans haben es offenbar teilweise auf den Rasen geschafft und diskutieren mit Torhüter Riemann. Der VfL schien nach dem etwas glücklichen Führungstreffer alles im Griff zu haben, nach dem Ausgleich durch Tigges kurz vor Beginn der Nachspielzeit fiel das Spiel der Gäste aber völlig in sich zusammen. Der VfL Bochum empfängt am kommenden Sonntag den 1. FC Heidenheim.

comment icon

Die Fans des 1. FC Köln sind den Tränen nahe, eine absolute Willensleistung hat bei den Kölnern in der Schlussphase den Knoten platzen lassen. Die Mannschaft von Timo Schultz rückt damit bis auf vier Zähler an den VfL Bochum heran und bleibt einen Zähler hinter Mainz 05 und dem Relegationsrang. Die Kölner sahen lange wie der sichere Verlierer aus, in der Schlussphase konnte die Offensive durch die eingewechselten Tigges und Waldschmidt den Bann brechen. Der 1. FC Köln reist kommende Wochen zum FC Bayern München.

full_time icon

Schluss in Köln! Der 1. FC Köln schockt den VfL Bochum in der Schlussphase, dreht die Partie und gewinnt 2:1!

comment icon

Die Nachspielzeit läuft aber noch, fünf Minuten sind ursprünglich vom Schiedsrichtergespann angezeigt worden. Bochum wirkt nach dem Kölner Doppelschlag aber völlig ausgeknockt.

highlight icon

Tigges trifft in dieser Spielzeit zum ersten Mal, Waldschmidt zum dritten Mal. Beide Einwechslungen von Timo Schultz zünden, auch Außenverteidiger Schmitz ist erst seit wenigen Minuten auf dem Rasen. Bochum rutscht damit plötzlich komplett in den Abstiegskampf - Köln verhindert ein Desaster vor heimischer Kulisse.

goal icon

Toooooor! 1. FC KÖLN - VfL Bochum 2:1! Was ist denn in Köln los? Bochum ist komplett neben der Spur und verteidigt nicht vernünftig, Schmitz bringt eine Flanke von der rechten Seite zentral an den Fünfer. Dort steigt Waldschmidt zwischen Masovic und Schlotterbeck hoch, der Kopfball des Stürmers schlägt oben rechts ein.

comment icon

Vorlage Benno Schmitz

goal icon

Tooooooor! 1. FC KÖLN - VfL Bochum 1:1. Tigges lässt Müngersdorf explodieren! Nach einem Eckball von der linken Seite steigt der Stürmer am kurzen Pfosten hoch und köpft die Kugel aus fünf Metern ins lange Eck ein. Die Ränge beben.

comment icon

Vorlage Florian Kainz

yellow_card icon

Losilla holt sich gegen Schmitz nochmal Gelb nach einem taktischen Foul ab, es ist seine neunte Verwarnung in dieser Spielzeit.

highlight icon

Mal wieder ein Abschluss von Ljubicic! Der Mittelfeldspieler nimmt einen Abpraller aus der Nähe des rechten Sechzehnerecks direkt, Riemann begräbt den Schuss im Torzentrum aber unter sich.

substitution icon

... und Gamboa ersetzt Passlack.

substitution icon

Thomas Letsch tauscht ebenfalls ein letztes Mal: Antwi-Adjei darf in der Schlussphase noch ran, er ersetzt Bero ...

substitution icon

... und Tigges ersetzt Adamyan.

substitution icon

Da sind die angekündigten Wechsel: Schmitz kommt für Thielmann in die Partie ...

comment icon

Timo Schultz wird gleich mit Steffen Tigges noch einen zusätzlichen Stürmer bringen, der FC-Trainer zieht alle Register. Ansonsten könnte es das gewesen sein mit den Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

comment icon

Kainz probiert es nochmal im linken Halbraum mit einem Dribbling und dreht gut auf, der Steilpass auf Waldschmidt ist dann aber zu unpräzise. Die Kugel rollt ins Seitenaus.

comment icon

Marvin Schwäbe fängt einen Fehlpass der Bochumer ab, treibt anschließend seine Mannschaft nach vorne. Die Kölner geben nochmal alles, bei einer Niederlage sähe es ganz düster aus im Abstiegskampf.

substitution icon

... und Ordets soll die Defensive für Stürmer Hofmann verstärken.

substitution icon

Doppelwechsel nochmal bei den Bochumern: Wittek kommt für Stöger ...

comment icon

Die Schlussviertelstunde in Köln läuft. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 1:0 für die Bochumer?

comment icon

Die Schlussphase in Köln bricht an, beide Mannschaften haben nach wie vor ein wenig Interesse daran, den Ball selbst nach vorne zu bringen. Köln steht natürlich deutlich mehr unter Druck als Bochum, die auf einen entscheidenden Konter zum 2:0 hoffen. Köln ist die bessere Mannschaft, auch wenn sich das nicht auf der Anzeigetafel widerspiegelt.

yellow_card icon

Erneut steht Asano im Fokus, diesmal wird er an der Grundlinie von Thielmann zu Boden gerissen. Der Kölner wird dafür zum vierten Mal in dieser Spielzeit verwarnt.

highlight icon

Alidou an den Pfosten! Der eben erst eingewechselte Stürmer geht gegen Stöger von rechts in den Sechzehner und zieht aus zehn Metern direkt ab, sein Schuss klatscht ans rechte Aluminium. Da wäre Riemann machtlos gewesen.

yellow_card icon

Der eben erst eingewechselte Asano sieht ebenfalls Gelb, nachdem er den Ball nach einem Offensivfoul weggetreten hatte. Es ist seine zweite Verwarnung in dieser Spielzeit.

substitution icon

Und die Wechselspiele beim FC gehen weiter, Waldschmidt darf in der Schlussphase für Selke ran. Der Kölner Stürmer scheint sich am linken Sprunggelenk verletzt zu haben. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!

substitution icon

Erster Wechsel beim VfL: Asano kommt für Broschinski in die Partie.

comment icon

Selke bleibt fassungslos am Boden liegen, weil Schiedsrichter Welz einen Ballgewinn von ihm als Offensivfoul abpfeift. Alidou wäre ansonsten frei durch gewesen, so bekommen die Bochumer den Ball.

substitution icon

... und Alidou ersetzt Maina. Beide Wechsel sind positionsgetreu.

substitution icon

Da ist der angekündigte Doppelwechsel beim FC: Huseinbasic kommt für Martel ...

comment icon

Köln versucht es, die Offensive der Gastgeber hat aber wie schon in der gesamten Saison Probleme, offensiv Druck auszuüben. Timo Schultz wird gleich seine ersten Wechsle ziehen.

comment icon

Stöger bringt die nächste Bochumer Ecke von links in den Sechzehner, findet dort aber keinen Mitspieler. Die Standards des VfL sind heute ausbaufähig.

comment icon

Kleiner Hoffnungsschimmer für die Kölner: Die Bochumer haben bereits 18 Zähler nach einer Führung abgegeben, zuletzt am vergangenen Wochenende gegen Darmstadt. Verdient ist die Führung nach dem aktuellen Spielverlauf nicht, sie spielt Bochum aber natürlich enorm in die Karten.

highlight icon

Für Passlack ist es der erste Saisontreffer, Bochum wäre damit neun Zähler vor einem direkten Abstiegsrang, die Kölner dagegen satte vier Punkte hinter Platz 16. Für die Mannschaft von Timo Schultz wäre das eine Katastrophe.

goal icon

Tooooor! 1. FC Köln - VFL BOCHUM 0:1. Und plötzlich führen die Bochumer! Aus einem Abstoß von Riemann heraus bekommt Broschinski auf der linken Seite den Ball und legt die Kugel von der Strafraumkante an den langen Pfosten, wo Passlack aus acht Metern direkt abzieht. Finkgräfe hält noch den Fuß rein, der Ball springt aber dennoch im linken Eck über die Linie.

comment icon

Vorlage Moritz Broschinski

comment icon

Kainz bringt die erste Ecke des zweiten Durchgangs von links in den Bochumer Strafraum, findet dort aber keinen Abnehmer.

comment icon

Beide Teams haben im Spiel nach vorne derzeit wenig Mittel, auch die Abstimmung zwischen Adamyan und Selke und den dahinter agierenden Offensivspielern funktioniert weiterhin nicht optimal. Offensiv ist die Begegnung mittlerweile deutlich abgeflacht.

comment icon

Köln kommt gut aus der Kabine, die Gastgeber stehen auch aufgrund der Mainzer Führung gegen Darmstadt 98 unter Druck. Aktuell wäre selbst der Relegationsrang drei Zähler entfernt.

match_start icon

Weiter gehts! Der Ball rollt ohne Wechsel wieder in Köln.

comment icon

Der VfL Bochum dagegen kann mit dem Remis zur Pause zufrieden sein. Die Gäste hatten zu Beginn starke Probleme mit dem Kölner Offensivspiel, Losilla und auch Broschinski kamen dann aber um die 25. Minute zu guten Aktionen im Kölner Strafraum. Die Mannschaft von Thomas Letsch zeigt sich kämpferisch, die Niederlagenserie der vergangenen Wochen ist ihnen aber anzumerken.

comment icon

Der 1. FC Köln startete spielerisch eigentlich stark in die Partie und erarbeitete sich bereits in der Anfangsphase Chancen, die Kölner bekamen aber zunehmend Probleme im Spielaufbau. Bochum wirkte nach der ersten Viertelstunde defensiv ein wenig sattelfester, bei den Kölner fehlte es vor dem Strafraum aber auch an Präzision. Viel Arbeit für Timo Schultz in der Kabine.

half_time icon

Dann ist nach etwas mehr als 60 Sekunden Nachspielzeit Pause in Köln. Mit einem 0:0 gehen beide Teams in die Kabinen.

highlight icon

MARTEL! Kainz legt die Kugel vom linken Sechzehnereck hervorragend zentral vor den Strafraum, wo Martel mit viel Platz abschließt. Masovic lenkt den Flachschuss aus 17 Metern aber noch knapp links am Bochumer Tor vorbei.

comment icon

Selke leitet die Kugel mal stark mit dem Kopf aus dem Mittelfeld auf Ljubicic weiter, der das Spielgerät dann aber zu unpräzise rechts raus auf Maina spielt. Der Flügelspieler bleibt bei seinem Abschluss aus 17 Metern folgerichtig an seinem Gegenspieler hängen. Da wäre mehr drin gewesen.

comment icon

Die Begegnung ist kurz vor der Pause ein wenig abgeflacht, die Kölner Druckphase ist mittlerweile völlig abgeebbt. Die Mannschaft von Timo Schultz hat ein wenig den Faden verloren.

comment icon

Die Bochumer nutzen ihre Chancen durch Standards bisher noch nicht, Stöger darf den Ball häufig aus 30 bis 40 Metern Torentfernung in die Gefahrenzone bringen. Noch sind die Hereingaben des Österreichers aber zu unpräzise.

yellow_card icon

Schiedsrichter Tobias Welz zieht die nächste Gelbe Karte, diesmal erwischt es Selke, nachdem er gegen Schlotterbeck den Ellenbogen ausgefahren hatte. Es ist seine dritte Gelbe Karte in dieser Spielzeit.

yellow_card icon

Broschinski fährt im Kampf um den Ball Chabot über den Fuß, der Bochumer Stürmer wird zum vierten Mal in dieser Spielzeit verwarnt.

comment icon

Kainz bringt die Kugel auf der Gegenseite mal mit einer aussichtsreichen Flanke an den langen Pfosten, wo Riemann ein wenig zu weit vor dem eigenen Kasten steht. Der Bochumer Keeper streckt sich aber gerade noch rechtzeitig und pflückt die Kugel aus der Luft.

comment icon

Schiedsrichter Welz steht erneut im Fokus, nachdem Stöger sich an der Seitenlinie erneut viel Zeit beim Einwurf lässt. Der Österreicher bekommt deutliche Worte vom Unparteiischen, von den Rängen gibt es ein Pfeifkonzert.

comment icon

Nächste Halbchance für die Bochumer: Stöger bringt die Kugel von links an den kurzen Pfosten zu Schlotterbeck, der den Ball in den Fünfer auf Masovic weiterleitet. Finkgräfe ist aber vor dem Bochumer am Ball - erneut gibt es Ecke.

comment icon

Mitte des ersten Durchgangs sind die Kölner die bessere Mannschaft, Bochum kommt aber so langsam besser in den Tritt und kommt selbst zu einigen Offensivaktionen. Beiden Mannschaften ist anzumerken, dass sie auf keinen Fall verlieren wollen. Bochum wäre das derzeitige Remis aber natürlich deutlich lieber als den Kölnern.

yellow_card icon

Martel holt sich nach einem Tritt gegen Bero vor dem eigenen Strafraum Gelb ab, es ist seine fünfte Verwarnung in der laufenden Spielzeit. Er fehlt damit kommende Woche gegen die Bayern.

comment icon

Stöger versucht den nächsten Freistoß aus dem Mittelfeld in den Kölner Strafraum zu heben, bleibt diesmal aber an der Mauer hängen.

highlight icon

Losilla mal mit einem Abschlussversuch! Eine abgefälschte Flanke von links landet im Strafraum auf Höhe des kurzen Pfostens beim Mittelfeldspieler, der aus elf Metern direkt abzieht. Der Volleyschuss geht einen halben Meter links am Tor der Kölner vorbei.

comment icon

Köln ist nach 20 Minuten die bessere Mannschaft und setzt sich mittlerweile in der gegnerischen Hälfe fest. Bochum scheint die Form der vergangenen Wochen noch deutlich nachzuhängen, so richtig überzeugend ist das von den Gästen nicht.

highlight icon

Es geht hin und her - Schlotterbeck in höchster Not! Finkgräfe schaltet auf links schnell und bringt einen Einwurf schnell in den Lauf von Selke, der ins Dribbling gegen Schlotterbeck geht. Der FC-Stürmer ist am linken Fünfereck schon durch, da bekommt der Bochumer Innenverteidiger noch den Fuß an den Ball und klärt zum Eckball.

comment icon

Und dann muss auch Schwäbe zum ersten Mal aufpassen! Stöger bringt eine Flanke von links an den kurzen Pfosten auf Schlotterbeck, der in den Fünfer in Richtung Hofmann verlängert. Vorher ist aber schon Schwäbe zur Stelle und nimmt den Ball sicher auf.

highlight icon

Adamyan! Kainz tritt den nächsten Freistoß von halbrechts an den langen Pfosten, wo sich Adamyan gegen Osterhage durchsetzt, aus fünf Metern aber knapp über den Kasten von Riemann köpft.

highlight icon

Adamyan mit dem ersten Abschluss! Der Stürmer setzt sich nach Abstimmungsproblemen von Schlotterbeck und Masovic am linken Fünfereck durch und zieht aus spitzem Winkel ab. Riemann ist bei dem halbhohen Schuss zur Stelle und klärt sicher zur Eckball. Die Kölner werden stärker.

highlight icon

... und entscheidet sich gegen einen Strafstoß. Vertretbare Entscheidung.

highlight icon

Erster Aufreger im Bochumer Strafraum. Nach einer Hereingabe von Finkgräfe über die linke Seite ist es Riemann, der im Zentrum Adamyan ohne Chance auf den Ball abräumt. Schiedsrichter Welz erkennt kein Foul, Videoassistent Marco Fritz schaut aber nochmal kurz drauf ...

comment icon

Ljubicic findet erstmals Adamyan zentral vor dem gegnerischen Strafraum, der Stürmer braucht dann für den Rückpass auf den zentral einlaufenden Offensivspieler zu lange. Dennoch die erste leichte Offensivaktion der Kölner.

comment icon

Selke erobert im Luftduell mit Osterhage mal im Mittelfeld stark den Ball, Kainz wird auf der linken Außenbahn aber sofort zugestellt und muss abdrehen. Die Kölner investieren mehr in den Spielaufbau, gefährlich wird es aber noch nicht.

comment icon

Spielerisch ist das in den Anfangsminuten sicherlich noch ausbaufähig, nicht umsonst stehen beide Mannschaften weit unten in der Tabelle. Timo Schultz will vor allem über die Außenverteidiger Finkgräfe und Thielmann ordentlich Tempo sehen, bisher produzieren beide aber vor allem Ballverluste.

comment icon

Der 1. FC Köln beginnt mutig, die Kölner laufen ihre Gegenspieler früh an und wollen von Beginn an zeigen, dass heute eigentlich nur ein Sieg zählt. Bochum steht erwartungsgemäß im 4-4-2 gegen den Ball.

match_start icon

Los gehts! Der Ball rollt in Müngersdorf!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Tobias Welz, seine Assistenten an den Seitenlinien sind Martin Thomsen und Robert Kempter. Vierter Offizieller ist Alexander Sather. An den Videomonitoren sitzt Marco Fritz, sein Assistent wiederum ist Christian Fischer.

comment icon

Erst in der Vorwoche gab Bochum gegen Darmstadt 98 eine eigentlich sichere Führung aus der Hand und verpasste es anschließend in der Nachspielzeit, doch noch den eigentlich verdienten Heimsieg einzufahren. Mit 56 Gegentreffen stellt der VfL die zweitschwächste Abwehr der Liga - muss am heutigen Nachmittag aber mit dem Kölner Sturm auch die schwächste Angriffsreihe der Liga verteidigen (21 Treffer).

comment icon

Die Bochumer kommen ihrerseits nicht aus der besten Saisonphase, haben keines der vergangenen fünf Ligaspiele gewonnen und seit dem 18. Spieltag nur einen einzigen Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Thomas Letsch profitiert derzeit von der Schwäche der Konkurrenz, andernfalls wäre die Lage im Abstiegskampf deutlich brenzliger. Defensiv ist der VfL zudem nicht wirklich sattelfest, spielte nur ein einziges Mal in der Rückrunde zu Null.

comment icon

Das Problem: Auch unter Timo Schultz ist die Situation beim 1. FC Köln zuletzt nicht besser geworden, seit Amtsantritt holte der 46-Jährige nur einen Sieg und stand mit den Kölnern noch nie auf einem Nichtabstiegsplatz. Das Problem unter Schultz ist weiterhin die Offensive, der seit dem Jahreswechsel nur zweimal mehr als ein Treffer gelang. Wenn dies der Fall war, holten die Kölner aber immerhin vier Punkte aus zwei Spielen.

comment icon

Die Ausgangslage in Köln spricht ganz klar für den VfL Bochum. Die Gäste haben derzeit sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 16, sieben liegen sie vor dem 1. FC Köln und einem direkten Abstiegsplatz. Für Köln ist ein Heimsieg gegen den VfL nahezu die letzte Hoffnung, um überhaupt noch Chancen auf den direkten Klassenerhalt zu haben.

comment icon

Thomas Letsch tauscht nach dem 2:2 gegen Darmstadt 98 dagegen nur zweimal: Offensiv werden Antwi-Adjei und Asano durch Broschinski und Bero ersetzt, taktisch wird aus dem 4-3-3 ein 4-4-2 mit Hofmann und Broschinski als klassische Stürmer.

comment icon

Der VfL Bochum geht es folgendermaßen an: Riemann - Passlack, Masovic, Schlotterbeck, Bernardo - Bero, Losilla, Osterhage, Stöger - Hofmann, Broschinski.

comment icon

Timo Schultz tauscht damit im Vergleich zum 1:1 gegen den FC Augsburg auf drei Positionen. Paqarada wird auf der Linksverteidiger-Position durch Finkgräfe ersetzt, im zentralen Mittelfeld beginnt Martel für Huseinbasic. Offensiv erhält zudem Maina den Vorzug vor Alidou. Taktisch bleibt es bei einer Mischung aus 4-4-2 und 4-2-3-1 auf dem Papier.

comment icon

Die Aufstellungen sind da. Der 1. FC Köln startet folgendermaßen: Schwäbe - Thielmann, Hübers, Chabot, Finkgräfe - Kainz, Martel, Ljubicic, Maina - Selke, Adamyan.

comment icon

Es knistert im Tabellenkeller! Der VfL Bochum kann mit einem Sieg beim 1. FC Köln heute den Klassenerhalt so gut wie sicher machen - oder eben nochmal in den Abstiegskampf hereinrutschen. Wer holt sich die drei Punkte in Müngersdorf?

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Bochum.