Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hellas Verona - AS Rom. Italien, Serie A.

Marc'Antonio BentegodiZuschauer23.147.

Hellas Verona 2

  • O Duda (4. minute)
  • C Ngonge (48. minute)
  • I Hien (s/o 84. minute)

AS Rom 1

  • H Aouar (56. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald und Tschüß!

comment icon

Nun geht es für beide Mannschaften am kommenden Freitag weiter. Die Mannen um Coach Jose Mourinho emfangen da zum Spitzenspiel den AC Mailand. Hellas Verona hingegen ist zu Gast bei Sassuolo.

comment icon

Eine bittere Niederlage für die Römer, die weiterhin auf ihren ersten Sieg in der laufenden Saison warten. Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho war heute über weite Strecken das dominante Team und hatte in den ersten 45 Minuten einige hochkarätige Chancen, die allerdings nicht verwertet wurden. Erst im zweiten Durchgang kam der Anschlusstreffer durch den neuen Mann Aouar. Auch nach dem 1:2 hatte die Giallorossi weitere gute Gelegenheiten, um auszugleichen. Die dickste Möglichkeit war der Lattentreffer von Pellegrini. Dennoch geht ein Riesenkompliment an Hellas Verona. Die Gastgeber haben von Beginn an bis zum Schlusspfiff tapfer gekämpft. Auch wenn der Sieg etwas glücklich war, ist er hochverdient.

full_time icon

Nun pfeift der Unparteiische die Partie ab.

comment icon

Cristante spielt jetzt zentral aus dem Halbfeld einen Chippball in den Sechzehner, wo Aouar zum Kopfball kommt. Aber der Versuch des Algeriers geht am linken Pfosten vorbei ins Aus.

comment icon

Nun humpelt Mancini auf dem Platz hin und her, aber die Römer können nicht mehr wechseln. 

comment icon

Dawidowicz bleibt nach einem Zweikampf mit einem Gegenspieler am Boden liegen und muss nun behandelt werden.

comment icon

Es gibt zehn Minuten Nachspielzeit.

substitution icon

Und Saponara ersetzt Folorunsho.

substitution icon

Doppelwechsel bei Verona: Mboula kommt für Duric.

comment icon

Fast das 2:2! Pellegrini führt den Freistoß aus 25 Metern halbrechter Position aus und knallt die Kugel an die Latte. Glück für die Hausherren, die nun in Unterzahl spielen müssen.

red_card icon

Platzverweis für Hien. Cristante spielt aus dem Mittelkreis einen super Ball hinter die Kette auf Belotti, der aber von Hien runtergerissen wird. Der Unparteiische zeigt dem Verona-Verteidiger zuerst die Gelbe Karte, aber nachdem er sich die Szene nochmal im Videobeweis angeschaut hat, zeigt er Hien wegen einer Notbremse die Rote Karte.

comment icon

Die Römer scheinen aktuell etwas ideenlos zu sein. Sie haben zwar mehr Ballbesitz, aber finden die entscheidenden Lücken nicht:

comment icon

Eckball von rechts für Rom: Pellegrini führt ihn aus und bringt einen hohen Ball in den Sechzehner, findet aber keinen Abnehmer.

comment icon

Die Römer drängen zwar auf den Ausgleich, aber Hellas Verona steht jetzt in der Defensive viel besser und lässt nicht mehr so viel zu.

substitution icon

Wechsel bei den Hausherren: Bonazzoli kommt für Duda.

comment icon

Nun geht die nächste Gelbe Karte an Verona-Coach Marco Baroni, der an der Seitenlinie ein Foulspiel für sein Team fordert.

yellow_card icon

Es regnet an Karten. Pellegrini bringt im Zentrum der eigenen Hälfte Hongla von hinten zu Fall und sieht ebenfalls die Gelbe Karte.

substitution icon

Wechsel bei Rom: Dybala muss runter und wird durch Solbakken ersetzt.

yellow_card icon

Nun holt sich Dawidowicz die nächste Gelbe Karte nach einem Foulspiel im Zentrum der eigenen Hälfte an Dybala. Die geht absolut in Ordnung.

substitution icon

Und Faraoni ersetzt Terracciano.

substitution icon

Doppelwechsel bei Hellas Verona: Suat Serdar kommt für Ngonge.

yellow_card icon

Aouar sieht nach einem harten Einsteigen an Folorunsho die Gelbe Karte.

comment icon

Gute Gelegenheit für Rom. Spinazzola legt von links in den Rückraum für Pellegrini ab, aber der 27-jährige Mittelfeldmann trifft die Kugel nicht richtig.

goal icon

Toooor! Hellas Verona - AS ROM 2:1. Da ist der Anschlusstreffer. Pellegrinis Schuss aus der zweiten Reihe wird zunächst abgeblockt. Aber dann landet die Kugel rechts im Fünfer bei Belotti, der sich in der Luft gegen Veronas Keeper und einem Verteidiger durchsetzt und die Kugel mit dem Hinterkopf auf Aouar verlängert, der dann aus fünf Metern zum 1:2 einnickt.

comment icon

Beinahe der Anschlusstreffer für die Roma. Pellegrinis Freistoß aus dem rechten Halbfeld findet am zweiten Pfosten El Shaarawy, der sofort aus sieben Meter abzieht. Aber den zentralen Schuss kann Montipo abwehren.

substitution icon

Zwangswechsel bei Rom: Bei Zalewski geht es nicht mehr weiter. Für ihn kommt Karsdorp.

comment icon

Zalewski kracht mit Duda zusammen und bleibt nach dem Zusammenprall am Boden liegen. Deshalb braucht der Pole jetzt eine Behandlung.

match_start icon

Der Ball rollt wieder.

substitution icon

Und El Shaarawy darf für Llorente weitermachen.

substitution icon

Aouar ersetzt Paredes.

substitution icon

Dreifacher Wechsel bei Rom: Spinazzola kommt für Kristensen.

comment icon

Ein total verrückter Fußballabend! Die Römer machen das Spiel, haben mehr Chancen und sind auch klar das bessere Team, gehen aber mit 0:2 in die Kabine. Einfach verrückt! Die Gastgeber hingegen haben aus zwei Halbchancen zwei Tore erzielt. Es hätte auch gefühlt 5:2 für die Roma stehen können. Mal sehen, was sich Roms Starcoach Jose Mourinho für die zweite Hälfte einfallen lässt. Gleich geht es weiter. Dranbleiben lohnt sich!

half_time icon

Nun pfeift der Unparteiische die erste Hälfte ab.

goal icon

Toooooor! HELLAS VERONA - AS Rom 2:0. Unglaublich! Die Gastgeber bauen die Führung aus. Duda spielt gegen die komplett aufgerückte Rom-Defensive einen tiefen Ball hinter die Kette, wo Ngonge Tempo aufnimmt. Zuerst zieht der Belgier rechts gegen Smalling in die Mitte rein und dann vollendet er mit einem halbhohen Schuss ins lange Eck zum 2:0. Ein super Konter der Hausherren.

comment icon

Cristante kommt jetzt kurz vor dem Sechzehner zum Abschluss, aber sein flacher Schuss aus 20 Metern zischt nur knapp am linken Pfosten vorbei.

comment icon

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

comment icon

Abseits! Der Videoassistent entscheidet auf eine Abseitsposition. Bei der Flanke von Kristensen steht Pellegrini ganz knapp im Abseits. Deswegen gibt es keinen Elfer. Völlig richtige Entscheidung des Videoassistenten.

comment icon

Elfmeter für Rom! Pellegrini Kopfball links im Sechzehner klatscht an den Oberkörper von Hongla und der Unparteiische zeigt ohne zu zögern auf den Punkt. Mal sehen, was der Videoassistent sagt.

comment icon

Rom lässt nicht locker und spielt nach wie vor mutig nach vorne. Die Gastgeber hingegen können sich derzeit kaum befreien.

comment icon

Freistoß aus dem rechten Halbfeld für die Giallorossi. Pellegrini führt ihn aus und bringt einen scharfen Ball in den Fünfer. Aber Montipo macht gut mit und kann die Hereingabe wegfausten.

comment icon

Und die nächste dicke Chance für die Gäste aus Rom. Kristensen setzt sich rechts im Strafraum durch und bringt einen flachen Ball in den Rückraum, wo Zalewski die Kugel direkt nimmt. Aber der Schuss des Polen wird gerade noch von einem Gegenspieler abgeblockt. Die Römer sind weiterhin am Drücker.

comment icon

Gute Möglicheit für die Römer nach einem Kombinationsspiel zwischen Cristante und Dybala, wo jedoch der Argentinier rechts im Fünfer an Verona-Keeper Montipo scheitert.

comment icon

Die Gastgeber werden so langsam wieder offensiver und versuchen jetzt, im vorderen Drittel die Römer etwas mehr in Bedrängnis zu bringen. 

comment icon

Gute Freistoßmöglichkeit für die AS Rom. Paredes will es wissen und versucht es aus 25 Metern direkt. Aber der Schuss des Argentiniers verfehlt weit das Ziel.

comment icon

Die Römer sind am Drücker und drängen auf den Ausgleich. Wenn die Gäste so weiterspielen, wird es vermutlich nicht lange dauern, bis es im Kasten von Montipo klingelt.

comment icon

Riesenchance für die Roma. Pellegrini setzt sich im Sechzehner gleich gegen drei Gegenspieler durch und jagt dann die Kugel aus zwölf Metern zentraler Position weit am rechten Pfosten vorbei ins Aus.

yellow_card icon

Dybala geht im Sechzehner nach einem Zweikampf zu Boden und sieht wegen einer Schwalbe die Gelbe Karte, die in Ordnung geht. Da war definitiv kein Kontakt da.

highlight icon

Beinahe das 1:1 nach einer Ecke von links. Pellegrinis Flanke an den ersten Pfosten findet Cristante, der mit dem Hinterkopf nur die Latte trifft. Glück für die Hausherren.

comment icon

Nun müssen die Mannen um Coach Jose Mourinho einen 0:1-Rückstand hinterherlaufen. Die Römer scheinen etwas geschockt zu sein. Aber noch haben sie genügend Zeit, um das Spiel zu drehen.

goal icon

Toooor! HELLAS VERONA - AS Rom 1:0. Die Gastgeber schlagen mit der ersten Chance eiskalt zu und gehen durch den ehemaligen Kölner in Front. Terracciano zieht aus 25 Metern halbrechter Position einfach mal ab. Den strammen Schuss lässt Rui Patricio genau vor die Füße von Duda klatschen, der aus kürzester Distanz problemlos einschiebt.

comment icon

Starker Beginn der Römer. Dybala bringt von links einen scharfen Ball in die Mitte, aber Verona-Keeper Montipo macht gut mit und kann die Hereingabe in höchster Not wegklatschen.

match_start icon

Das Spiel läuft.

comment icon

Verletzungsbedingt müssen die Römer heute auf den ehemaligen Bayern-Akteur Renato Sanchez (muskuläre Probleme) und auf Mittelstürmer Tammy Abraham (Kreuzbandverletzung) verzichten. Bei Hellas Verona hingegen fehlen Thomas Henry (Kreuzbandriss) und Darko Lazovic (Oberschenkelverletzung).

comment icon

Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams in der vergangenen Saison gab es einen 1:0-Sieg für die AS Rom. Den Treffer des Tages erzielte damals Ola Solbakken. Auch das Rückspiel in Verona konnte die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho für sich entscheiden. Obwohl die Hausherren mit Pawel Dawidowicz in Führung gingen, sorgten Nicolo Zaniolo, Cristian Volpato und Stephan El Shaarawy am Ende für einen klaren 3:1-Erfolg.

comment icon

Hellas Verona gilt heute zwar als Außenseiter, aber die Mannschaft um den ehemaligen Hertha-Spieler Suat Serdar erwischte einen perfekten Start und gewann am 1. Spieltag beim FC Empoli durch Treffer von Federico Bonazzoli mit einem knappen 1:0 und darf heute mit breiter Brust die Gäste aus Rom empfangen.

comment icon

Der dreimalige italienische Meister AS Rom steht heute unter Siegeszwang. Die Mannen um Starcoach Jose Mourinho mussten sich zum Auftakt der Serie A vor heimischer Kulisse mit einem schmeichelhaften 2:2-Remis gegen Salernitana zufrieden geben. Nun wollen die Gelb-Roten heute gegen Hellas Verona den ersten Dreier der Saison einfahren.

comment icon

Die Gäste aus Rom andererseits vertrauen einem 3-1-4-2 und gehen mit dem folgenden Personal auf den Platz: Rui Patricio - Mancini, Smalling, Llorente - Cristante - Kristensen, Pellegrini, Paredes, Zalewksi - Belotti, Dybala.

comment icon

Nun die Aufstellungen. Hellas Verona beginnt im 3-4-2-1 mit der folgenden Elf: Montipo - Hien, Magnani, Dawidowicz - Terracciano, Hongla, Duda, Doig - Ngonge, Djuric - Folorunsho.

comment icon

Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 2. Spieltages zwischen Hellas Verona und der AS Rom.