Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Galatasaray - FC Kopenhagen. UEFA Champions League Gruppe A.

Turk Telekom ArenaZuschauer46.911.

Galatasaray 2

  • S Boey (86. minute)
  • M Cardoso Lemos Martins (88. minute)

FC Kopenhagen 2

  • M Elyounoussi (35. minute)
  • D Goncalves (58. minute)
  • E Jelert Kristensen (s/o 73. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Für den Moment soll es das aus der Königsklasse gewesen sein. Vielen Dank fürs Mitlesen! Doch bleiben Sie in jedem Fall in der Nähe, um 21:00 Uhr geht es weiter. Und in den meisten Fällen läuft die Vorberichterstattung bereits. Viel Spaß!

comment icon

In gewisser Weise verschenken beide Mannschaften in der Gruppe A mit diesem Remis Punkte. Zumindest ein Team hätte sich eine gute Ausgangsposition verschaffen können. Nun stehen erst einmal nationale Aufgaben an. Für Gala auswärts bei Istanbul Basaksehir. Ebenfalls ein Stadtduell gibt es in Kopenhagen, der FCK muss bei Bröndby ran.

comment icon

Letztlich werden die Punkte geteilt. Galatasaray und der FC Kopenhagen trennen sich 2:2. Aufgrund der späten Tore müssen die Hausherren damit zufrieden sein. Dabei hatte der türkische Meister richtig gut in die Partie gefunden, anfangs viel Druck gemacht, doch die guten Chancen in der ersten Hälfte nicht genutzt. Nach der Pause enttäuschte das Team von Okan Buruk über weite Strecken, blieb lange harmlos und stand kurz vor der Heimniederlage. Effizient schossen sich die Gäste eine Zweitoreführung heraus. Und selbst nach dem Platzverweis brannte zunächst nichts an. Zu einfallslos agierten die Türken auch in Überzahl. Erst der sehr späte Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten rettete die Gastgeber, was insofern auch irgendwie bitter für die Dänen war.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Georgi Kabakov das Treiben auf dem Platz.

comment icon

Kopenhagen schafft es gerade tatsächlich, das Geschehen auf dem Rasen zu beruhigen. Clever nehmen die Dänen Zeit von der Uhr, halten den Ball gut vom eigenen Tor fern. Bekommt Galatasaray noch eine Gelegenheit?

substitution icon

Bei den Gästen verlässt Mohamed Elyounoussi den Rasen, den dafür Oscar Höjlund betritt. Mit den Spielerwechseln sind wir für heute durch.

comment icon

Natürlich möchte Gala jetzt noch mehr, bleibt weiter aktiv. Die Dänen hängen in den Seilen, für sie geht es einzig noch darum, den einen Punkt zu retten.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Sechs Minuten soll es noch obendrauf geben.

goal icon

Tooooor! GALATASARAY - FC Kopenhagen 2:2. Plötzlich läuft es, nicht zu glauben. Von der linken Seite flankt Wilfried Zaha. Halbrechts an der Strafraumkante nimmt Tete den Ball volley mit dem rechten Fuß und jagt ihn ins rechte Eck. Innerhalb von knapp zwei Minuten entreißen die Türken dem dänischen Doublegewinner den Sieg.

comment icon

Vorlage Dazet Wilfried Armel Zaha

goal icon

Tooooor! GALATASARAY - FC Kopenhagen 1:2. Jetzt gelangen die Hausherren nach einer Flanke von Angelino in die Box. Auf rechts löffelt Tete die Kugel unorthodox zu Sacha Boey. Und der fackelt nahe dem rechten Torraumeck nicht lange und jagt die Kugel mit dem rechten Fuß oben ins kurze Eck.

comment icon

So verrinnen die Minuten. Galatasaray rennt die Zeit davon. Aber dem türkischen Meister fällt auch einfach nichts ein. Problemlos verteidigen die Gäste ihre Führung.

yellow_card icon

Nun lässt sich Birger Meling bei der Ausführung eines Einwurfes viel Zeit. Erneut zeigt Georgi Kabakov Gelb.

comment icon

In Unterzahl konzentrieren sich die Gäste jetzt nur noch auf die Defensive, stehen hinten mit fünf Mann auf einer Linie. Galatasaray findet keine Lösungen, um da mal durchzukommen. Zwei Torschussversuche in der zweiten Hälfte sind weiterhin die magere Ausbeute der Gastgeber.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Kevin Diks holt sich Sergio Oliveira die Gelbe Karte ab.

substitution icon

Zugleich räumt Elias Achouri das Feld zugunsten von Valdemar Lund.

substitution icon

Bei den Hausherren geht Victor Nelsson runter, wird durch Tanguy Ndombele ersetzt. Damit schöpft Okan Buruk sein Wechselkontingent komplett aus.

substitution icon

Der vor fünf Minuten eingewechselte Orri Oskarsson muss nach dem Feldverweis aus taktischen Gründen gleich wieder runter. Dafür soll Peter Ankersen auf der rechten Seite die dänische Abwehr stärken.

yellow_card icon

Kevin Diks möchte noch Einspruch gegen den Platzverweis einlegen. Das lässt der Referee nicht mit sich machen, zeigt dem Innenverteidiger auch gleich Gelb.

second_yellow_card icon

Elias Jelert ist gegen Angelino zu spät dran, foult diesen gelb-würdig. Und diese Farbe hat der Rechtsverteidiger heute bereits gesehen. Folglich ist das jetzt Gelb-Rot.

substitution icon

Und den Platz des angeschlagenen Jordan Larsson übernimmt Orri Oskarsson.

substitution icon

Erstmals meldet sich Jacob Neestrup mit Wechseln zu Wort. Anstelle von Diogo Goncalves darf fortan Viktor Claesson mitwirken.

comment icon

Mauro Icardi versucht sich im Zentrum mit einer Drehung zu lösen und feuert dann mit dem rechten Fuß aus etwa 19 Metern. Der Ball fliegt über den Kasten von Kamil Grabara.

substitution icon

Ferner wird Hakim Ziyech durch Baris Yilmaz ersetzt.

substitution icon

Okan Buruk justiert weiter nach. Für Kerem Aktürkoglu kommt Wilfried Zaha.

comment icon

Zumindest sorgt Kerem Aktürkoglu links in der Box für den ersten Torschussversuch der Gastgeber seit der Pause. Der abgefälschte Ball zieht eine Ecke nach sich. Diese entschärft Kamil Grabara.

comment icon

Eine Reaktion der Hausherren bahnt sich weiterhin nicht an. Bei Galatasaray läuft kaum noch etwas zusammen.

substitution icon

Zugleich ist für den zuletzt abgetauchten Dries Mertens Feierabend. Dafür spielt fortan Tete.

substitution icon

Direkt im Anschluss greift Okan Buruk ein, nimmt den unauffälligen ehemaligen Leverkusener Kerem Demirbay vom Platz, um Sergio Oliveira bringen zu können.

goal icon

Tooooor! Galatasaray - FC KOPENHAGEN 0:2. Mit einem Pass hebelt der dänische Meister in Person von Lukas Lerager die aufgerückte gegnerische Abwehr aus. Das ist kein Abseits. Birger Meling hat auf der linken Seite viel Platz. Ihm bieten sich Anspielstationen. Sein flacher Pass ist für den nachrückenden Diogo Goncalves gedacht. Mittig im Sechzehner hat dieser überhaupt keinen Gegenspieler, nimmt den Ball direkt mit dem rechten Fuß und trifft aus etwa zwölf Metern unten ins linke Eck.

comment icon

Vorlage Birger Solberg Meling

highlight icon

An der Strafraumgrenze in leicht nach links versetzter Position kommt Diogo Goncalves zum Rechtsschuss. Dieser fliegt knapp rechts an der Kiste vorbei.

comment icon

Torabschlüsse gibt es seit Wiederbeginn noch gar nicht. Galatasaray müht sich zwar, hat aber den Faden verloren. Somit kommt in dieser Phase Kopenhagen wieder besser zur Geltung. Aber die Dänen müssen ja aufgrund ihrer Führung nichts erzwingen.

yellow_card icon

Bei einem Einwurf macht Elias Jelert lange keine Anstalten, diesen auszuführen. Das veranlasst den Unparteiischen, beim dänischen Rechtsverteidiger vorstellig zu werden und ihm Gelb zu zeigen.

comment icon

Um eine ernsthafte Verletzung handelt es sich nicht. Der Schmerz muss einfach nur nachlassen und dann geht es schon wieder. Torreira kehrt zurück.

highlight icon

Im Mittelkreis bekommt Lucas Torreira das Knie von Diogo Goncalves links ins Hinterteil. Das scheint mächtig weh zu tun.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder im Rams Park.

comment icon

Nach 45 Minuten liegt Galatasaray im Heimspiel gegen den FC Kopenhagen mit 0:1 zurück. Die Gäste nutzten ihre einzige Torchance eiskalt, dagegen ließen die deutlich auffälligeren Hausherren beste Gelegenheiten liegen. Der türkische Meister hatte enorm stark begonnen, schien den Gegner überrollen zu wollen. Natürlich konnte diese Schlagzahl nicht dauerhaft aufrechterhalten werden. In den ruhigeren Phasen sortierten sich die Dänen, stellten sich so immer besser auf den Gegner ein und verzeichneten nicht unerhebliche Spielanteile. Abgesehen vom Tor fing der FCK recht wenig mit dem Ball an. Doch die Effizienz spricht nun einmal für die Männer von Jacob Neestrup.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Georgi Kabakov die Akteure zur Pause in die Kabinen.

comment icon

Nun melden sich die Gäste nochmals zu Wort. Elias Achouri taucht links in der Box auf, zieht den Ball zurück zu Jordan Larsson. Dessen Linksschuss aus halblinker Position ist nicht gut genug, um Fernando Muslera aus der Reserve zu locken.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Inzwischen läuft die Partie wieder. Und Hakim Ziyech kehrt nun auch von seiner Behandlung auf den Rasen zurück.

highlight icon

Nahe der Mittellinie wird Hakim Ziyech im Luftduell von Birger Meling mit der Schulter am Kopf getroffen. Die Leihgabe des FC Chelsea geht zu Boden und muss behandelt werden.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Birger Meling und vermutlich mehr noch nach dem Meckern im Anschluss holt sich Hakim Ziyech die Gelbe Karte ab.

comment icon

Gala bemüht sich gleich um eine Antwort. Lucas Torreira flankt von der rechten Seite. Dries Mertens holt sich den Kopfball, setzt den aber knapp am langen Eck vorbei. Auch hier war mehr drin für den türkischen Meister.

goal icon

Tooooor! Galatasaray - FC KOPENHAGEN 0:1. Erstmals kombinieren die Gäste richtig gut, bauen einen feinen Angriff über mehrere Stationen auf. Von der rechten Seite flankt dann Elias Jelert gefühlvoll. Lukas Lerager bemüht sich um den Kopfball, legt damit für Mohamed Elyounoussi auf. In ziemlich zentraler Position ist der Angreifer handlungsschnell genug und schießt aus etwa sieben Metern mit dem linken Fuß ein. Fernando Muslera ist zwar noch dran, vermag den Einschlag im rechten oberen Eck aber nicht zu verhindern.

comment icon

Vorlage Lukas Reiff Lerager

comment icon

Aktuell beruhigt sich das Geschehen wieder. Kopenhagen hält besser dagegen, ohne allerdings offensiv nennenswert in Erscheinung zu treten.

comment icon

Dann geht dem Ball offenbar die Luft aus. Zumindest moniert das gerade Victor Nelsson, Däne in Reihen von Galatasaray und einst auch zwei Jahre beim FC Kopenhagen unter Vertrag. Rasch wird das Spielgerät ausgetauscht. Weiter geht es mit Schiedsrichterball.

comment icon

Jordan Larsson leistet sich an der Seitenlinie ein absichtliches Handspiel. Eventuell wähnt er die Kugel da bereits im Seitenaus. Einzig damit lässt sich erklären, warum ihm die Gelbe Karte erspart bleibt.

comment icon

Aus der zweiten Reihe probiert sich Dries Mertens, findet aber in Kamil Grabara seinen Meister. Der Torwart muss dafür aber auch keine Wunderdinge vollbringen.

highlight icon

Plötzlich kommt Kerem Aktürkoglu im Sechzehner nach einem Querpass von Mauro Icardi in ziemlich zentraler Position zum Rechtsschuss und nagelt den an die Querlatte.

comment icon

An Ballbesitz mangelt es dem dänischen Meister nicht. Offiziell haben die Gäste sogar etwas mehr davon. Anzufangen wissen die Männer von Jacob Neestrup damit aber noch gar nichts. Allerdings ist von der starken Anfangsphase der Türken auch nicht mehr viel geblieben. Gerade herrscht etwas Flaute.

comment icon

Erstmals bemühen sich die Gäste um Torabschlüsse. Elias Achouri probiert es links in der Box zweimal kurz nacheinander, bleibt aber jeweils hängen. Großzügige Statistiker notieren gleich mal zwei Schüsse für Kopenhagen.

highlight icon

Gala schafft es wieder in den Sechzehner. Dort legt Mauro Icardi mit Übersicht zum nachrückenden Kerem Aktürkoglu ab. Aus halblinker Position schießt der Flügelspieler mit dem linken Fuß am kurzen Eck vorbei. Die richtig gute Chance bleibt somit ungenutzt.

comment icon

Von der rechten Seite zieht Hakim Ziyech Richtung Mitte und feuert dann aus der Distanz. Der flache Linksschuss hat wenig Fahrt und prüft Kamil Grabara nicht ernsthaft.

comment icon

Erneut wird Mauro Icardi in Szene gesetzt, nähert sich im Zentrum dem Sechzehner, kommt dann aber im Zweikampf mit Denis Vavro zu Fall. Natürlich hätte der Argentinier da gern etwas dafür, bettelt aber vergeblich.

yellow_card icon

Erstmals greift Georgi Kabakov zum gelben Karton. Den bekommt Lukas Lerager nach einem harten Einsteigen gegen Lucas Torreira zu sehen. Die Karte kommt nach einer Vorteilsauslegung erst bei der nächsten Unterbrechung zum Vorschein.

comment icon

Jetzt verzeichnen die Gäste eine erste Phase mit längerem Ballbesitz. So hält man sich mal in der gegnerischen Hälfte, doch weiter voran geht es nicht.

highlight icon

Erneut legt Dries Mertens den Ball klug ab. Diesmal kommt Kerem Aktürkoglu in halblinker Position zum Rechtsschuss. Das Spielgerät fliegt am langen Eck vorbei.

highlight icon

Galatasaray macht mächtig Dampf, gibt klar den Ton an. Aus dem Zentrum spielt Dries Mertens kurz nach rechts. Mauro Icardi kommt halbrechts in der Box zum Abschluss. Der Rechtsschuss fliegt aufs lange Eck. Da zuckt der rechte Arm von Kamil Grabara raus. Welch starke Parade!

comment icon

Dann taucht Hakim Ziyech rechts in der Box auf, bringt die Kugel scharf und halbhoch zur Mitte. Dieses Zuspiel kann Dries Mertens aus vollem Lauf nicht verarbeiten.

comment icon

Dann spielt Kerem Aktürkoglu von links einen wunderbaren Pass in die Spitze. Mauro Icardi macht sich auf den Weg zum Sechzehner, wird von zwei gegnerischen Abwehrspielern begleitet und reklamiert dann ein Handspiel. Allerdings ist der Angreifer offenbar aus einer knappen Abseitsposition gestartet. Das wird geahndet.

comment icon

Früh erarbeiten sich die Hausherren einen ersten Eckstoß. Den bringt Kerem Aktürkoglu von der linken Seite mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor herein. Der künftige Wolfsburger Kamil Grabara regelt das mit einer Faustabwehr.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff im Ali Sami Yen, dass seit diesem Jahr den Namen Rams Park trägt. Die Gäste stoßen an.

comment icon

Kurz vor dem Anstoß blicken wir auf die Offiziellen. Mit der Spielleitung wurde Georgi Kabakov betraut. Der 37-jährige FIFA-Referee führt ein komplett bulgarisches Schiedsrichtergespann an. Als Assistenten bieten Martin Margaritov und Diyan Valkov ihre Unterstützung an. Den Vierten Offiziellen gibt Georgi Ginchev. Vor den Monitoren haben Ivaylo Stoyanov und Dragomir Draganov das Geschehen im Auge.

comment icon

Auch der FCK blieb in der Champions-League-Qualifikation unbezwungen, hatte Breidablik klar im Griff, benötigte gegen Sparta Prag aber ein Elfmeterschießen und auch gegen Rakow Czestochowa ging es recht eng zu. Die einzige Saisonniederlage steckte Kopenhagen in der dänischen Superliga zu Hause gegen Silkeborg ein (1:3). Dennoch ist man Tabellenführer mit einem Zähler vor Bröndby.

comment icon

Beide Mannschaften mussten übrigens trotz ihrer Meistertitel bereits in der 2. Runde der Qualifikation einsteigen. Galatasaray setzte sich gegen Zalgiris, Olimpija Ljubljana und Molde FK durch, blieb dabei ungeschlagen (fünf Siege). Auch in der heimischen Super League gab man sich mit einem Unentschieden und drei Siegen keine Blöße und ist damit Tabellenzweiter hinter dem Stadtrivalen Fenerbahce.

comment icon

Erst zum siebten Mal spielt Kopenhagen in der Königsklasse mit. Einzig in der Saison 2010/2011 meisterte man die Gruppenphase und scheiterte im Achtelfinale. Auf europäischem Parkett schafften es die Dänen 2020 mal ins Viertelfinale der Europa League. Mehr war international nicht drin.

comment icon

Zum 17. Mal tritt Galatasaray in der Champions League an. Bisher hat der türkische Rekordmeister lediglich dreimal die Gruppenphase überstanden und als höchstes der Gefühle in zwei Fällen das Viertelfinale erreicht. Im Europapokal der Landesmeister stand man 1989 mal in der Vorschlussrunde. Als größte internationale Erfolge stehen der UEFA-Cup-Sieg und nachfolgend der UEFA-Supercup-Triumph jeweils im Jahr 2000 zu Buche.

comment icon

Mit dieser Partie begeben wir uns in die Gruppe A, die beiden Klubs mit dem FC Bayern München und Manchester United richtig harte Gegnerschaft beschert. Gegen diese Kaliber etwas Zählbares abzustauben, wird schwer. Daher ist es umso wichtiger, heute bzw. im Rückspiel etwas mitzunehmen. Übrigens tummeln sich in dieser Gruppe drei nationale Meister. Neben dem FC Bayern sind das Galatasaray und Kopenhagen.

comment icon

Zwei Veränderungen gibt es aufseiten der Gäste nach dem 2:2 am Wochenende beim FC Nordsjaelland. Orri Oskarsson und Roony Bardghji finden sich auf der Bank wieder. Dafür beordert Jacob Neestrup heute Jordan Larsson und Lukas Lerager in die Kopenhagener Anfangsformation.

comment icon

Für den FC Kopenhagen stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Platz: Grabara - Jelert, Vavro, Diks, Meling - Goncalves, Falk, Lerager - Elyounoussi, Larsson, Achouri.

comment icon

Im Vergleich zum 4:2-Sieg im letzten Pflichtspiel am Samstag gegen Samsunspor nimmt Okan Buruk einen Wechsel vor. Anstelle von Tete (Bank) rutscht Hakim Ziyech in die Istanbuler Startelf.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten und dabei zuvorderst der Mannschaftsaufstellung von Galatasaray: Muslera - Boey, Nelsson, Bardakci, Angelino - Torreira, Demirbay - Ziyech, Mertens, Aktürkoglu - Icardi.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Galatasaray und dem FC Kopenhagen.