Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Frosinone - SSC Neapel. Italien, Serie A.

Stadio Benito StirpeZuschauer15.822.

Frosinone 1

  • A Harroui (7. minute 11m)

SSC Neapel 3

  • M Politano (24. minute)
  • V Osimhen (42. minute, 79. minute)

Serie A: SSC Neapel gewinnt gegen Frosine Calcio

Osimhen mit Doppelpack: Neapel siegt mit Mühe gegen Frosinone

Victor Osimhen führt Neapel mit einem Doppelpack im ersten Saisonspiel zum Sieg.
Image: Victor Osimhen führt Neapel mit einem Doppelpack im ersten Saisonspiel zum Sieg.  © Imago

Der italienische Meister SSC Neapel hat einen mühsamen Start in die Serie-A-Saison hingelegt. Bei Aufsteiger Frosinone Calcio erkämpfte sich die Mannschaft vom Vesuv nach Rückstand ein 3:1 (2:1).

Es wurde deutlich, dass Napoli nach dem Abschied von Meister-Trainer Luciano Spalletti (neuer Coach der italienischen Nationalmannschaft) nicht unbedingt mit der Mannschaft der vergangenen Saison zu vergleichen ist.

Osimhen schnürt Doppelpack

Torwart Yann Sommer feierte hingegen ein erfolgreiches Debüt bei Inter Mailand. Der vom FC Bayern zu Inter gewechselte Schweizer hielt beim 2:0 (1:0) im Heimspiel gegen die AC Monza seinen Kasten sauber.

In Frosinone schoss Abdou Harroui (7., Foulelfmeter) den Außenseiter früh in Führung. Matteo Politano (24.) gelang der Ausgleich. Der vermeintliche Treffer von Giacomo Raspadori (35.) zum 2:1 für Napoli wurde nach VAR-Entscheidung nicht gegeben. Der Ex-Wolfsburger und Torgarant Victor Osimhen (42./79.) markierte dann doch die siegbringenden Treffer für Neapel.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Martinez trifft ebenfalls doppelt

Dem neue französische Coach Rudi Garcia gelang es nicht, sein Team auf Sieg bei Frosinone einzustellen. Die Abwehr wirkte ohne den zu Bayern München abgewanderten südkoreanischen Innenverteidiger Min-Jae Kim keineswegs sattelfest.

In San Siro traf der argentinische Weltmeister Lautaro Martinez (8./76.) doppelt für Inter. Die Vorlage zum 2:0 gab der zu den Mailändern zurückgekehrte Ex-Bremer Marko Arnautovic. Der bisherige U21-Nationalspieler Yann Aurel Bisseck, für sieben Millionen Euro aus Aarhus gekommen, wurde kurz vor Schluss eingewechselt und ist damit der zehnte Deutsche, der für Inter in der Serie A spielte. Der Ex-Gladbacher Marcus Thuram kam ebenfalls als Joker zu seinem Debüt.

Mehr Fußball

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: