Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Barcelona - FC Getafe. Spanien, La Liga.

Estadio Olimpico de MontjuicZuschauer36.803.

FC Barcelona 4

  • Raphinha (20. minute)
  • Joao Félix (53. minute)
  • F De Jong (61. minute)
  • F López (91. minute)

FC Getafe 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Von mir war es das, ich wünsche allen Lesern einen schönen Abend. Bis dann!

    comment icon

    Für alle Freunde der spanischen Liga haben wir heute noch das nächste Spiel auf Lager. Um 21 Uhr gibt es Atletico Madrid, das mit einem Sieg an der Spitzengruppe der Liga anschließen möchte. Die Rojiblancos treffen auf UD Almeria. Viel Spaß bei diesem Spiel!

    comment icon

    In der kommenden Woche geht es für Barcelona dann mit einem richtig schweren Spiel weiter. Man reist nach Bilbao und trifft dort auf Athletic. Getafe trifft zu Hause auf Las Palmas. 

    comment icon

    In der Tabelle wirkt dieser Sieg ein bisschen besänftigend auf die Seele der Hausherren ein. Mit jetzt 57 Punkten steht man wieder auf dem 2. Rang, nur noch fünf Punkte hinter Real Madrid. Natürlich können die Königlichen und Girona morgen nachziehen, aber vorerst ist es ein schöner Anblick für die Anhänger. Getafe bleibt weiterhin mit 34 Punkten auf dem 10. Platz und hat dort mit Gut und Böse nichts mehr zu tun. 

    comment icon

    Barcelona hat dieses Spiel von Beginn an dominiert und mit ganz einfachen Vorgaben verdient gewonnen. Immer wieder kam Barcelona über die langen Pässe hinter die Abwehr zu gefährlichen Chancen, so fielen dann auch alle Treffer, ganz simpel mit einem Pass in die Spitze. Getafe hatte diesem Spiel nichts entgegenzusetzen und war auch nicht fähig, sich diesen Stärken der Hausherren anzupassen. So geht das Spiel vollkommen verdient an die Blaugrana, die sich hier auch ein bisschen den Frust von der Seele schießen konnte. 

    full_time icon

    Abpfiff. Barcelona gewinnt gegen Getafe mit 4:0.

    goal icon

    Toooooor! BARCELONA - Getafe 4:0. Barcelona erzielt gefühlt jedes Tor auf die gleiche Art und Weise. Auf der rechten Seite wird Roque von de Jong tief geschickt. Er macht es dann selber, scheitert aber an Soria. Der Ball prallt zurück auf Fermin, der aus elf Metern das Ding volley ins leere Tor hämmert. 

    comment icon

    Vier Minuten werden nachgespielt.

    yellow_card icon

    Santiago stochert bei Lewandowski nach, dann noch bei Fermin. Dafür sieht er die Gelbe Karte. 

    highlight icon

    Lewandowski kommt nach einer Ecke freistehend im Fünfmeterraum zum Abschluss, aber Soria pariert mit dem Fuß! Die Fahne des Schiedsrichters geht hoch, es wird Abseits gepfiffen. Dabei stand der Pole nicht in der verbotenen Zone, der Treffer hätte also gezählt!

    substitution icon

    Auch Hector Fort bekommt noch ein paar Minuten, für ihn geht Cancelo runter.

    substitution icon

    Xavi wechselt nochmal aus: Gündogan bekommt tosenden Applaus, für ihn kommt Pedri rein.

    comment icon

    Getafe hat sich mit dem Ergebnis wohl angefreundet, die Gäste wirken nicht mehr motiviert. Stattdessen kommt Barcelona auch in den Schlussminuten vermehrt zu Angriffen, ohne dabei wirklich großartige Spielzüge auszupacken.

    substitution icon

    Moriba muss ebenfalls runter, er wird durch Santiago ersetzt.

    substitution icon

    Raphinha darf vom Feld, er hat ein tolles Spiel gemacht. Vitor Roque kommt rein.

    substitution icon

    Christensen hat alles abgeräumt und ein Tor vorbereitet, er wird durch Romeu ersetzt.

    comment icon

    Barcelona schaltet jetzt einen Gang zurück und stellt sich etwas defensiver auf das Feld. Man spart Kräfte und verwaltet das Ergebnis. 

    comment icon

    Noch 20 Minuten stehen auf der Uhr und weitestgehend ist das Ding hier durch. Getafe bleibt weiterhin ungefährlich und kommt kaum in die Nähe von ter Stegens Kiste. 

    substitution icon

    Auch Djene hat Feierabend. Alena ist drin.

    substitution icon

    Greenwood geht auch runter, für ihn kommt Rodriguez rein.

    substitution icon

    Jetzt wechselt Getafe weiter aus: Mata kommt rein für Maksimovic.

    comment icon

    Barcelona hat noch nicht genug und drückt weiter auf das nächste Tor. Das könnte hier dem Spielverlauf nach heute ein Befreiungsschlag werden für die Gastgeber, nach diesen fulminanten Wochen. 

    substitution icon

    Joao Felix darf vom Feld, für ihn ist Fermin Lopez auf dem Feld.

    goal icon

    Toooooor! BARCELONA - Getafe 3:0. Gündogan bedient Raphinha mit einem wunderbaren Steckpass. Soria kommt aus der Kiste und wird von Raphinha umrundet, dann aber legt der Brasilianer zurück auf de Jong, der nur noch ins leere Tor einschieben muss!

    comment icon

    Vorlage Raphael Dias Belloli

    comment icon

    Araujo mit einem wirren Pass genau in die Füße von Milla. Aber Greenwood kann die anschließende Flanke nicht an den Mann bringen. Glück für Barcelona!

    comment icon

    Raphina bedient Lewandowski mit einem wunderbaren Pass, der dreht sich zum Tor und schiebt problemlos links unten ein! Aber der Treffer zählt nicht, der Stürmer stand im Abseits.

    comment icon

    Getafe steht jetzt vor einer großen Aufgabe, denn Barcelona zeigt heute im Gegensatz zu den letzten Wochen eine sehr starke und disziplinierte Vorstellung. Die Tore waren klug herausgespielt und hinten haben die Aktionen Hand und Fuß. 

    goal icon

    Toooooor! BARCELONA - Getade 2:0. Raphinha bedient Christensen wunderbar rechts auf dem Flügel. Der sieht Felix in der Mitte und bedient ihn mit einem wunderbaren Pass, da muss Felix nur noch die Innenseite hinhalten und einschieben!

    comment icon

    Vorlage Andreas Bødtker Christensen

    comment icon

    Lewandowski und Alderete kämpfen weiterhin griechisch-römisch, dieser Zweikampf wird heute auch nicht mehr anders ablaufen. 

    yellow_card icon

    Rico unterbindet einen Konter der Katalanen mit einem Foul, als er Lewandowski zu Boden bringt. Jetzt ist nur noch Alvarez unbelastet in der Viererkette, ansonsten haben alle die Verwarnung gesehen. 

    highlight icon

    Getafe kommt früh zur besten Chance des Spiels! Milla zimmert die Kugel aus der zweiten Reihe los, ter Stegen kann das Geschoss mit den Fingerspitzen noch an den linken Pfosten lenken!

    comment icon

    Auch für Djene ist es eine mit Folgen. Es ist bereits die zehnte Gelbe Karte, dafür muss er also jetzt zum zweiten Mal zusehen nächste Woche!

    yellow_card icon

    Djene holt Felix von den Beinen, dafür sieht er die Gelbe Karte. Die sieht er hier auch völlig zu Recht.

    match_start icon

    Barcelona stößt an, weiter gehts!

    substitution icon

    Getafe wechselt das erste Mal aus: Carmona kommt neu rein für Iglesias Sanchez.

    comment icon

    Getafe zeigt eine sehr mutige erste Halbzeit mit einem klaren Ziel: Barcelona soll mit sehr hartem Zweikampfverhalten genervt und am Spiel gehindert werden. Das klappt aber nur bedingt, denn für Barcelona ist es ein gefundenes Fressen, dass Getafe so hoch steht und den Gastgeber die Räume öffnet. So schafft es die Blaugrana immer wieder, mit langen Pässen die Stürmer in Position zu bringen. Eine Situation konnte Raphina nutzen, weitere sehr gefährliche Chancen ließ Barcelona aber ungenutzt. Das Ergebnis geht soweit in Ordnung, aber es ist davon auszugehen, dass Getafe den Spielstil im zweiten Durchgang nochmal anpasst. 

    half_time icon

    Abpfiff. Barcelona führt zur Pause mit 1:0 gegen Getafe.

    comment icon

    Zwei Minuten werden nachgespielt.

    highlight icon

    Christensen klärt die Kugel direkt in den Fuß von Alderete, der sich aus 25 Metern nicht lange bitten lässt und abzieht! Der Ball kommt stramm in den linken Winkel, aber ter Stegen fliegt wunderschön und pariert problemlos!

    comment icon

    Getafe wird zunehmend destruktiver im Fußballspiel. Die Gäste haben immer die Hände irgendwo am Gegenspieler, Schubsen oder ziehen die Spieler von Barcelona zu Boden. Das ist eine sehr unangenehm zu spielende Mannschaft.

    comment icon

    Lewandowski bedient Raphina mit einem Steckpass in die Spitze. Der muss dann im Strafraum mit dem rechten Fuß abschließen, das ist beim besten Willen nicht sein starker Fuß. So geht der Abschluss aus vielversprechender Position weit am Tor vorbei!

    comment icon

    Für Gündogan ist das auch eine Karte mit Folgen, es ist die fünfte und somit muss Gündogan im kommenden Spiel auf der Tribüne sitzen. 

    yellow_card icon

    Auch Alderete kassiert die Verwarnung für den Disput. Das war dem Schiedsrichter dann eine Spur zu viel, was die beiden hier gemacht haben.

    yellow_card icon

    Alderete und Gündogan geraten im Strafraum aneinander. Gündogan fordert beim Schiedsrichter einen Elfmeter ein, er solle sich das nochmal anschauen. Aber im Anschluss gibt es auch einen Disput mit Alderete. Der Schiedsrichter zeigt ihm dafür die Gelbe Karte.

    comment icon

    Barcelona bleibt dem Spielstil treu und bringt mal wieder einen langen Pass nach vorne! Raphina bedient Felix, der rechts im Strafraum zum Abschluss kommt. Soria kann den Abschluss mit dem Fuß parieren. 

    comment icon

    Moriba geht hart in einen Luftzweikampf mit Christensen, der im Anschluss liegen bleibt. Er kann nach kurzer Verschnaufpause aber weiterspielen.

    comment icon

    Das Spiel wird ruppiger, fast minütlich wird ein Spieler zu Fall gebracht, was dann einen Pfiff des Schiedsrichters zur Folge hat. Der Spielfluss ist dadurch natürlich enorm gestört. 

    comment icon

    Getafe hat jetzt vermehrt Standardsituation in der gegnerischen Hälfte. Die Ecken von Greenwood kommen wie zuvor besprochen noch nicht so gut, aber auch die Freistöße aus dem Halbfeld bringen keine Gefahr. 

    comment icon

    Im Schnitt braucht Getafe etwa 19 Ecken für ein Tor. Warum das so ist, zeigt es heute eindrucksvoll. Bisher entsteht wirklich überhaupt keine Gefahr aus den Ecken. 

    highlight icon

    Raphina kommt über den rechten Flügel und bringt eine wundervolle Flanke mit dem linken Außenrist in die Mitte. Am kurzen Pfosten rauscht Gündogan mit einem Flugkopfball an der Kugel vorbei, aber Alvarez steht direkt dahinter und lenkt den Ball fast in die eigene Kiste. Der Ball hüpft aber haarscharf links am Pfosten vorbei!

    comment icon

    Getafe steht weiterhin enorm hoch, was Barcelona sehr gut in die Karten spielt. Xavi hat sich dieses Stellungsspiel als Schwäche auserkoren und bedient diese mit gezielten Pässen und Stafetten. Da muss sich Getafe besser anpassen.

    comment icon

    Barcelona bleibt am Drücker! Die Hausherren belagern die gegnerische Hälfte, Cancelo kommt dann mit dem Ball an und sieht die Mitspieler nicht. Der Schuss aus der zweiten Reihe wird dann abgeblockt.

    goal icon

    Tooooooor! BARCELONA - Getafe 1:0. Schon vermehrt versucht es Barcelona mit langen Bällen, jetzt geht ein Pass von Kounde mal durch, weil Getafe auch viel zu hoch steht. Raphina ist direkt durch, schaut sich den Keeper aus und schiebt am Rand des Strafraums die Kugel mit dem linken Fuß in die linke untere Ecke!

    comment icon

    Vorlage Jules Olivier Koundé

    comment icon

    Rico hat auf dem linken Flügel den Ball, dann kommt aber keine butterweiche Hereingabe, sondern ein richtig strammes Geschoss flach in die Mitte. Cubarsi klärt vor Mayoral zur Ecke für Getafe.

    comment icon

    Die Hausherren versuchen vermehrt, mit langen Bällen die Abwehr von Getafe auszuhebeln. Die Pässe kommen bisher aber nur bedingt gut an. 

    comment icon

    Die Anfangsphase ist allmählich vorüber, wir warten aber weiter noch auf den Zünder in diesem Spiel. Barcelona tut sich recht schwer, hier in die Begegnung zu kommen. Getafe spielt bisher sehr strukturiert und gradlinig.

    highlight icon

    Gündogan bringt die erste Ecke für Barcelona von der rechten Seite in die Mitte. Am kurzen Pfosten bringt Raphinha die Hacke an den Ball und bugsiert die Kugel knapp über den Querbalken!

    comment icon

    Mason Greenwood kann sich gegen de Jong behaupten und zieht direkt zum Tor. Mit links zieht er aus 20 Metern flach in die rechte Ecke ab, ter Stegen ist aber zur Stelle und packt sicher zu. 

    comment icon

    Getafe greift in der Anfangsphase bereits sehr hoch an. Barcelona kombiniert sich wie gewohnt mit spielerischen Mitteln aus der eigenen Hälfte nach vorne.

    comment icon

    Barcelona läuft in den klassischen rot-blauen Trikots auf. Getafe trägt ein gänzlich weißes Outfit. 

    match_start icon

    Getafe stößt die Begegnung an, auf gehts!

    comment icon

    Wer hier heute ein wahres Spektakel erwartet, der dürfte aufgrund der vergangenen Ergebnisse der beiden Mannschaften wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden. Drei der letzten vier Spiele zwischen den Teams gingen torlos 0:0 aus. Dazwischen gab es aber auch ein Spiel mit einem Tor, als Pedri für Barcelona um Januar 2023 das 1:0 Endergebnis beisteuerte. Ein Tor aus vier Spielen ist aber jetzt auch nicht besonders vielversprechend, leider!

    comment icon

    Der FC Getafe hat sich in der Tabelle momentan auf dem 10. Rang stabilisiert. Mit 34 Punkten steht man sehr weit vor den Abstiegsrängen, aber auch die internationalen Ränge beginnend bei San Sebastian (40 Punkte) sind schon noch weiter weg. Aus den letzten sechs Spielen gab es jeweils zwei Niederlagen gegen Real Madrid und Osasuna, dazu zwei Unentschieden gegen Betis und Villarreal und zwei Siege gegen Vigo und Granada. Eine sehr ausgeglichene Kiste also. 

    comment icon

    Xavi hat angekündigt, dass er im Sommer als Trainer des FC Barcelona zurücktreten wird. Diese Entscheidung gab er nach der 3:5-Niederlage gegen Villarreal bekannt. Durch seinen Rücktritt wollte Xavi eine schnelle sportliche Wende herbeiführen und sprach auch von der großen mentalen Belastung, die mit seiner Rolle als Trainer des Klubs verbunden ist. Er betonte, dass er kein Problem für den Club sein möchte und glaubt, dass sein Rücktritt den notwendigen Raum für einen Kurswechsel bieten könnte. Xavi äußerte auch den Wunsch, nach seinem Abschied mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen und sprach von der harten Belastung, die der Job auf seine geistige Gesundheit und Stimmung hatte. 

    comment icon

    Der FC Barcelona ist in dieser Saison ein Schatten seinerselbst. Zwar steht man mit 54 Punkten noch auf dem 3. Platz, der Titel scheint aber so gut wie unerreichbar zu sein. Dazu gab es unter der Woche ein 1:1 gegen Neapel in der Champions League und auch in der Copa Del Rey ist man gegen Bilbao ausgeschieden. Zwar gab es zuletzt wieder Siege gegen Vigo, Alaves und Osasuna in der Liga, aber eben in dieser Zeitspanne auch eine horrende 3:5-Heimpleite gegen Villarreal und ein 1:1-Unentschieden gegen Granada.

    comment icon

    Jimenez wechselt im Vergleich zum 1:1 gegen Villarreal von vergangener Woche sein System von einem 4-4-2 in ein 4-5-1. Dazu gibt es auf zwei Positionen ein verändertes Personal: Rico geht eine Position nach vorne auf den Flügel, dafür verteidigt Alvarez hinten. Mayoral bleibt die einzige Spitze heute, dafür geht Mata runter. Er wird durch Moriva ersetzt. Für Rico im Mittelfeld muss Martin mit einer Schulterverletzung aussetzen.

    comment icon

    Bordalas Jimenez bringt diese elf Spieler auf den Rasen: Soria - Igleisas Sanchez, Alvarez, Alderete, Djene - Greenwood, Maksimovic, Milla, Moriba, Rico - Mayoral.

    comment icon

    Im Vergleich zum 1:1 im Champions-League-Achtelfinale in Neapel stellt Barcelonas Trainer Xavi auf zwei Positionen um. Inigo Martinez und Pedri bleiben beide auf der Bank, dafür starten Cubarsi in der Abwehr und Raphinha auf dem Flügel im Sturm. 

    comment icon

    Xavi stellt seine Mannschaft so auf: ter Stegen - Kounde, Araujo, Cubarsi, Cancelo - de Jong, Christensen, Gündogan - Raphina, Lewandowski, Joao Felix.

    comment icon

    Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 26. Spieltages zwischen dem FC Barcelona und dem FC Getafe.