Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Cadiz - FC Barcelona. Spanien, La Liga.

Ramon de CarranzaZuschauer19.607.

Cadiz 0

    FC Barcelona 1

    • Joao Félix (37. minute)

    Live-Kommentar

    comment icon

    Ich bedanke mich für Ihr Interesse und fürs Mitlesen. Ich wünsche noch eine gute Nacht und bleibt dem runden Leder treu!

    comment icon

    Barcelona ist mit dem Sieg wieder bis auf acht Zähler an Real Madrid rangerückt und schielt weiterhin auf den Gewinn der Meisterschaft. Die nächsten beiden Spiele haben es aber in sich, zunächst geht es zu Hause im Rückspiel der Champions League gegen Mbappe und seine Pariser, danach reist man ins Santiago Bernabeu zum Clasico. Sollte man diese beiden Spiele erfolgreich gestalten können, würde das nochmal ordentlich Schub für den Endspurt der Saison bedeuten.

    comment icon

    Für die Heimelf war dies ein Rückschritt nach den vergangenen Partien. Man belegt damit weiterhin den 18. Platz, der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt drei Punkte. Nächste Woche wird es nicht einfacher für Pellegrino und Co., es geht zum Überraschungsteam nach Girona. 

    comment icon

    In einem schwachen und ereignisarmen Fußballspiel gewinnt der FC Barcelona verdient mit 1:0 gegen den FC Cadiz. Ein genialer Moment reichte Barca, um das Spiel Dank des Tores von Joao Felix zu gewinnen. Der beste Mann auf dem Platz besiegelte per Seitfallzieher den Sieg. Cadiz konnte den Gast zu keinem Zeitpunkt wirklich ins Wanken bringen, zu ungefährlich waren die Angriffsbemühungen der Hausherren. Man hat wieder deutlich gesehen, wieso Cadiz die schwächste Offensive der Liga hat.

    full_time icon

    Das Spiel ist aus!

    comment icon

    Cubarsi kann den Ball klären, es ist einfach zu ungefährlich.

    comment icon

    Ecke für die Hausherren, es wird nochmal laut.

    comment icon

    Noch zwei Minuten, es kündigt sich hier nichts an, aber das tat es auch vor dem 1:0 nicht.

    comment icon

    Hernandez mit dem Abschluss aus 30 Metern - zehn Meter über das Tor. Das sagt alles aus zu den Offensivbemühungen der Heimmannschaft.

    comment icon

    Der vierte Offizielle hält die Tafel hoch - vier Minuten Nachspielzeit.

    comment icon

    Es wirkt als wäre der Tank bei Cadiz leer, das Spiel spielt sich mehr in der Hälfte der Hausherren ab, als vor dem Kasten von ter Stegen.

    comment icon

    Weniger als vier Minuten verbleiben, kommt noch eine Schlussoffensive von Pellegrinos Team?

    substitution icon

    Der vermeintliche Siegtorschütze geht runter. Joao Felix verlässt nach einer starken Leistung das Feld und für ihn kommt Casado.

    yellow_card icon

    Die nächste Verwarnung im Spiel, Roger Marti geht am Mittelkreis zu heftig in den Zweikampf und bringt Pedri zu Fall. Das hatte mehr von MMA als Fußball.

    substitution icon

    Letzter Wechsel bei Cadiz, für Chust kommt Pires.

    comment icon

    Jetzt auch der andere neue - Machis - mit dem Abschluss. Er macht es aber nicht so gut wie zuvor Samassekou und haut den Ball in den Nachthimmel.

    substitution icon

    Nochmal Wechsel bei den Gästen, Raphinha kommt für Fermin Lopez rein.

    highlight icon

    Samassekou ist kaum in der Partie und sorgt für die beste Chance für seine Farben. Der Ball wird nicht richtig geklärt und trudelt aus dem Sechzehner nach hinten, der Mann aus Mali zieht voll durch und ter Stegen kann gerade noch so klären. Was für eine Fackel!

    substitution icon

    Samassekou kommt in das Spiel für Fernandez ...

    yellow_card icon

    Der Keeper der Blaugrana sieht den gelben Karton wegen Zeitspiels.

    substitution icon

    ... und Machis kommt für Navarro für die restlichen 13 + x Minuten.

    substitution icon

    ... Juanmi muss auch runter, Marti neu in der Partie ...

    comment icon

    Mauricio Pellegrino bereitet ebenfalls einen Dreifachwechsel vor und es wird offensiver. Der Trainer der Hausherren sieht, dass etwas möglich ist.

    comment icon

    Joao Felix ist der gefährlichste Mann auf dem Platz. Wenn es gefährlich wird, dann über den Torschützen. Erneut haut er einen Schuss aus 16 Metern an den linken Pfosten, zuvor ging allerdings die Fahne des Assistenten nach oben.

    comment icon

    Barca schafft es in den letzten Minuten wieder besser, der Heimelf den Wind aus den Segeln zu nehmen. Auch die Wechsel spielen hierfür eine Rolle - gut reagiert vom Cheftrainer der Katalanen.

    comment icon

    Wir haben die Hälfte des zweiten Durchgangs erreicht, Cadiz ist aggressiver und griffiger, noch reichte es allerdings nicht für eine wirkliche Torchance. Wollen sie Barca ernsthaft in Bedrängnis bringen, dann müssen sie zielstrebiger in Richtung ter Stegen marschieren.

    yellow_card icon

    Hernandez wirft sich auf Höhe der Mittellinie in Fermin Lopez und unterbindet damit den Konter der Blaugrana. Schiedsrichter Pulido verwarnt ihn dafür.

    substitution icon

    ... und Fort macht Platz für Pedri.

    substitution icon

    ... Wunderkind Yamal ebenfalls neu in der Partie für Roque ..

    substitution icon

    Nun der besagte Mehrfachwechsel. Christensen weicht für Kounde ...

    highlight icon

    Dicke Chance zum 2:0. Über rechts geht der Ball in die Mitte zu Felix, der kommt aus zehn Metern zentral vor dem Tor zum Abschluss. Sein Schuss mit links geht Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

    comment icon

    Xavi sieht von oben, dass Cadiz besser wird und bereitet die ersten Wechsel vor.

    comment icon

    Aber nun ist mehr Leidenschaft im Spiel der Hausherren. So darfs weitergehen aus Sicht der Heimfans.

    comment icon

    Cadiz nun mit einer Serie von Ecken, doch sie sind nach wie vor nicht gefährlich. Erst einmal musste ter Stegen richtig eingreifen.

    comment icon

    Cadiz mit dem vermeintlichen Ausgleich, doch Gomez steht fünf Meter im Abseits. Aber sie rütteln damit die Zuschauer wieder wach.

    substitution icon

    Ramos muss verletzungsbedingt nach einem Schlag auf die Hüfte runter, für ihn nun Maxi Gomez im Spiel.

    comment icon

    Noch merkt man den Gastgebern nicht an, dass sie mitten im Abstiegskampf stecken, es kommt nach wie vor zu wenig.

    comment icon

    19.200 Zuschauer haben den Weg in das Stadion gefunden und sorgen für eine tolle Kulisse.

    match_start icon

    Unverändert gehen beide Teams in den zweiten Durchgang.

    comment icon

    In einer total langweiligen Partie setzte Joao Felix plötzlich mit einem Traumtor den ersten Stich des Abends. Beide Mannschaften haben erhebliche Probleme, etwas Zählbares zu entwickeln, erst nach der Führung wurde es etwas besser. Kurz vor der Pause muss es dann eigentlich sogar 2:0 stehen, doch daraus wurde nichts und so ist Cadiz nur ein Tor zur Halbzeit hinten. Wir dürfen gespannt sein, wie die 2.Halbzeit wird.

    half_time icon

    Und jetzt ist Halbzeit in Cadiz.

    yellow_card icon

    ... aufgrund dieser sieht auch Sergi Roberto die Gelbe Karte.

    yellow_card icon

    Jetzt wird es nochmal ruppig. Alcaraz blockt den Torschützen Felix heftig und sieht vom Schiedsrichter dafür den gelben Karton. Danach entwickelt sich eine kleine Rudelbildung ...

    comment icon

    Eine Minute gibt es obendrauf.

    highlight icon

    WAS FÜR EINE SZENE! Ein Flugball von Romeu in den Sechzehner findet Roberto und der legt traumhaft per Kopf quer auf den einlaufenden Fermin Lopez. Dieser zieht mit rechts aus circa zehn Metern ab und auf der Linie klärt Chust für den geschlagenen Ledesma. 

    comment icon

    Dieses wunderschöne Tor entschädigt für so einiges, was für eine Bude!

    goal icon

    Tooor! FC Cadiz - FC BARCELONA 0:1. Völlig aus dem Nichts gehen die Gäste in Führung durch ein Sahnetor von Joao Felix. Nach einer Ecke springt der Ball vom Kopf eines Verteidigers zu Felix und der setzt aus circa fünf Metern zum Seitfallzieher an. Der Ball schlägt im linken unteren Eck unhaltbar ein.

    comment icon

    Da kommt einiges an Arbeit auf die beiden Trainer in der Halbzeitpause zu, so wird das nichts mit einem eigenen Tor.

    comment icon

    Noch 15 Minuten in einer schwachen ersten Hälfte. Es tut sich nahezu nichts.

    comment icon

    Barca wartet immer noch auf den ersten Schuss aufs Tor. Die neu zusammengewürfelte Mannschaft hat noch ziemliche Probleme im Offensivspiel.

    yellow_card icon

    Nach einer Ecke von Barcelona macht es der Torwart von Cadiz schnell und die Heimelf schwärmt aus. Cubarsi unterbindet den Konter mit einem Trikotzupfer und sieht zu Recht die Gelbe Karte.

    comment icon

    Das Spiel scheint nun etwas aufzuwachen, beide Mannschaften trauen sich nach gut 25 Minuten mal aus dem Schneckenhaus.

    comment icon

    Hernandez mit dem ersten Schuss auf das Tor von ter Stegen. Über links dringt er in den Strafraum ein und zieht aus gut 15 Metern einfach mal ab, der Schuss ist aber zu zentral und der deutsche Nationalkeeper kann ihn klären.

    comment icon

    Xavi übrigens nur auf der Tribüne, er hat beim Spiel gegen Atletico Madrid die Rote Karte bekommen und muss von oben zusehen.

    comment icon

    Ferran Torres bekommt den Ball an der rechten Seite und bringt mal eine Flanke, diese ist aber zu ungenau und Joao Felix kommt nur mehr mit den Zehenspitzen ran - Abstoß. Aber zumindest mal etwas.

    comment icon

    Barcelona zwar mit mehr Ballbesitz (64 Prozent) und auch mit der Spielkontrolle, jedoch noch ohne richtiger Offensivaktion.

    comment icon

    Es ist ein ständiges Lauern auf Fehler, mehr passiert nicht aktuell. Wer patzt zuerst?

    comment icon

    Die Stimmung ist allemal gigantisch bei bestem Wetter in Cadiz, das Spiel braucht jedoch noch etwas um in Fahrt zu kommen.

    comment icon

    Verhaltener Beginn beider Teams, keiner will einen Fehler machen.

    comment icon

    Der erste Abschluss der Partie gehört den Gästen. Roque bekommt den Ball gut 30 Meter vor dem Tor und haut einfach mal drauf, der Schuss geht aber weit über das Tor.

    match_start icon

    Los gehts, der Ball rollt an der Atlantik-Küste!

    comment icon

    Schiedsrichter der heutigen Partie, im Estadio Nuevo Mirandilla, ist der 40-jährige Juan Pulido. Und nun freuen wir uns auf einen spannenden Fußballabend in einem wichtigen Match für beide Teams.

    comment icon

    In den letzten vier Jahren stand man sich insgesamt sieben Mal gegenüber, die Bilanz ist erstaunlicherweise ziemlich ausgeglichen. So konnte Cadiz zwei Siege einfahren, Barcelona entschied drei Spiele für sich und zweimal endete es Unentschieden. Das Hinspiel im Olympiastadion (Camp Nou wird umgebaut) endete 2:0 für den FC Barcelona.

    comment icon

    Wenn wir die aktuelle Form betrachten, sind beide Teams aktuell gut drauf. Cadiz hat nur eine Niederlage aus den letzten sechs Spielen hinnehmen müssen und konnten neun Punkte einfahren. Barcelona ist wettbewerbsübergreifend seit mittlerweile zwölf Spielen ohne Niederlage, bleibt abzuwarten wie die Gäste sich heute ohne Top-Stürmer Lewandowski schlagen.

    comment icon

    Für den Gast aus Barcelona geht es immer noch um die Meisterschaft, mit elf Zählern (Madrid hat ein Spiel mehr) ist der Rückstand auf den Dauerrivalen aus Madrid zwar bedeutend, aber nicht uneinholbar, bei einem Sieg heute wären es wieder acht und man spielt noch gegeneinander. Der Champions-League-Platz ist den Blau-Roten mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr zu nehmen, jedoch ist die Überraschungsmannschaft aus Girona nur zwei Zähler hinter Barca. Patzen sollten die Gäste also nicht beim Abstiegskandidaten aus Cadiz.

    comment icon

    Cadiz hängt acht Spieltage vor Schluss mittendrin im Abstiegskampf. Mit 25 Punkten und 21:40 Toren belegt man aktuell den 18.Tabellenplatz, welcher den bitteren Gang in La Liga 2 bedeuten würde. Noch ist allerdings alles drin für Pellegrino und sein Team, es sind noch 24 Punkte zu holen und der 17.Rang ist nur drei Zähler entfernt. Dazu müssen die heutigen Gastgeber allerdings ihre Torgefährlichkeit deutlich erhöhen, man hat mit 21 Treffern die schwächste Offensive der Liga.

    comment icon

    Trainer Xavi muss im Vergleich zum letzten Ligaspiel (30.März gegen Las Palmas) sein Team auf einigen (sieben!) Positionen umbauen. Aufgrund einer Gelbsperre müssen heute Joao Cancelo, Inigo Martinez und Robert Lewandowski zuschauen. In der Viererkette beginnen neben Cubarsi heute Fort, Christensen und Alonso für Kounde (Bank), Martinez und Cancelo. Im Zentrum rückt Gündogan auf die Bank für Romeu. Die vordere Reihe wechselt Xavi komplett durch, Torres, Roque und Felix starten in die Begegnung anstatt Lewandowski, Lamal und Raphinha (beide Bank).

    comment icon

    Das ist die Startelf des FC Barcelona: ter Stegen - Fort, Cubarsi, Christensen, Alonso - Roberto, Romeu, Lopez - Torres, Roque, Felix.

    comment icon

    Gegenüber dem letzten Spiel von vor zwei Wochen gegen Granada, ändert Mauricio Pellegrino sein Team auf lediglich zwei Positionen. Für Innenverteidiger Fali (Bank) kommt Ousou in die Startelf, außerdem fehlt Kouame im zentralen Mittelfeld heute verletzungsbedingt. Für ihn bekommt heute Fernandez das Vertrauen.

    comment icon

    Schauen wir zunächst auf die Aufstellung von Cadiz: Ledesma - Carcelen, Chust, Ousou, Hernandez - Navarro, Alcaraz, Alex, Sobrino - Ramos, Juanmi.

    comment icon

    Herzlich willkommen in LaLiga zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen dem FC Cadiz und dem FC Barcelona.