Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

AS Rom - Hellas Verona. Italien, Serie A.

OlimpicoZuschauer61.857.

AS Rom 2

  • R Lukaku (19. minute)
  • L Pellegrini (25. minute)

Hellas Verona 1

  • M Folorunsho (76. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen der Roma und Hellas Verona. Vielen Dank fürs Mitlesen. 

comment icon

Für die Roma geht es in der Serie A am 29. Januar ab 20:45 Uhr auswärts bei US Salernitana weiter. Auf Hellas Verona wartet bereits am Tag davor ab 15:00 Uhr das Heimspiel gegen Frosinone.

comment icon

Durch den heutigen Sieg hat die Roma nun 32 Punkte nach 21 Spielen auf dem Konto, liegt damit auf Platz 7. Hellas Verona hat weiterhin nur 17 Zähler und ist auf Rang 18. 

comment icon

Die Roma hat beim Debüt des neuen Trainers De Rossi einen 2:1-Heimsieg gegen Hellas Verona eingefahren. Schon zur Halbzeit führten die Gastgeber durch Tore von Lukaku und Pellegrini mit 2:1, am Ende wurde es aber noch einmal spannend, nachdem Folorunsho in der 76. Minute aus der Distanz den Anschlusstreffer erzielte. Danach verteidigten die Römer, die bis dahin spielbestimmend waren, nur noch, spielte nicht einmal mehr die Konter konsequent zu Ende. Zudem vergab Djuric schon vor dem Anschlusstor Veronas einen Handelfmeter. 

full_time icon

Schlusspfiff in Rom. 

comment icon

Die Gastgeber spielen die Konter jetzt nicht einmal mehr mit Nachdruck zu Ende, sondern Belotti dribbelt lieber in Richtung Eckfahne, um Zeit von der Uhr zu nehmen. 

comment icon

Aufgrund der vor allem dominanten ersten Halbzeit wäre ein Roma-Sieg immer noch durchaus verdient, allerdings kam die De-Rossi-Elf gegen Ende doch noch mal unerwartet unter Druck gegen den Abstiegskandidaten aus Verona. 

comment icon

Schiedsrichter Sacchi ordnet in der zweiten Halbzeit fünf Minuten Nachspielzeit an. 

comment icon

Der frühere Bundesligaprofi Serdar kommt links am Fünfmeterraum an den Ball, Rui Patricio wirft sich ihm in den Weg und klärt so zur Ecke. 

comment icon

So langsam muss Hellas Verona nun alles nach vorne werfen, um vielleicht noch spät einen Punktgewinn in Rom zu sichern. 

comment icon

Nachdem es lange nach einem souveränen Heimsieg für die Roma aussah, muss der Hauptstadtklub um den neuen Trainer De Rossi bei dessen Debüt um die drei Punkte gegen Hellas Verona zittern. 

comment icon

Bei einem Konter der Römer schießt der eingewechselte Belotti von rechts im Strafraum aus recht spitzem Winkel rechts am Tor vorbei. Ein Treffer des Stürmers hätte wegen einer Abseitsstellung aber ohnehin nicht gezählt. 

comment icon

Die Römer ziehen sich nun recht weit zurück und überlassen Verona das Spiel. Wenn sich das für die Gastgeber mal nicht rächt. 

substitution icon

El Shaarawy geht nun bei den Gastgebern vom Feld und für ihn kommt Belotti zu einem Kurzeinsatz.

comment icon

Gut zehn Minuten bleiben Hellas Verona nun noch in der regulären Spielzeit, um nach einem 0:2-Rückstand vielleicht doch noch einen Punkt bei der Roma mitzunehmen. 

substitution icon

Zudem geht Elfmeterfehlschütze Djuric runter und wird durch Henry ersetzt. 

substitution icon

Bei den Gästen gibt es nun für die Schlussphase frisches Personal. Für Saponara kommt Cruz in die Partie. 

goal icon

Tooooor! AS Rom - HELLAS VERONA 2:1. Folorunsho verkürzt! Er erkämpft sich an der Mittellinie den Ball, läuft noch ein paar Meter und hält dann aus ungefähr 28 Metern drauf. Der Schuss nimmt eine ganz kuriose Flugkurve, ist so für Keeper Rui Patricio kaum zu berechnen und landet schließlich rechts im Eck zum 1:2 aus Sicht von Hellas Verona. Rui Patricio ist zwar noch mit den Fingerspitzen dran, kann das Gegentor aber nicht mehr verhindern.

comment icon

Vorlage Lorenzo Montipò

comment icon

Zwar hat Hellas Verona mittlerweile deutlich mehr Spielanteile, zu vielen Chancen kommen die Gäste dennoch nicht. Umso ärgerlicher aus Veronas Sicht, dass Djuric den Handelfmeter vor ein paar Minuten vergeben hat, der vielleicht noch mal so richtig Spannung in die Partie gebracht hätte. 

comment icon

Llorente blockt einen Distanzschuss von Duda konsequent und verhindert so einen weiteren Torabschluss der Gäste. 

comment icon

Im Anschluss an eine Freistoßflanke kommt Zalewski links am Fünfmeterraum per Kopf zum Abschluss, er setzt den Ball aber deutlich zu hoch an. 

penalty_miss icon

Djuric verschießt! Der Stürmer tritt zum fälligen Elfmeter an und knallt ihn rechts über den Kasten.

comment icon

Elfmeter für Hellas Verona! Nach einem VAR-Check wegen eines Handspiels von Llorente zeigt der Unparteiische tatsächlich auf den Punkt. 

comment icon

Gut eine Stunde ist in der Partie zwischen der Roma und Hellas Verona rum, immer noch führen die Gastgeber durch die Tore von Lukaku und Pellegrini mit 2:0 gegen den Abstiegskandidaten. 

substitution icon

Nach nicht einmal einer Stunde geht Dybala bei den Gastgebern runter und wird durch Zalewski ersetzt. 

yellow_card icon

Auch Folorunshos Widersacher Llorente kassiert für seine Beteiligung an der Rangelei eine Verwarnung. 

yellow_card icon

Wegen einer Rangelei nach dem vermeintlichen Anschlusstor kassiert Folorunsho die Gelbe Karte.

highlight icon

Folorunsho erzielt das vermeintliche Anschlusstor für die Gäste, aber der Schiedsrichter entscheidet sofort auf ein Foulspiel des Torschützen in der Entstehung gegen Karsdorp. 

comment icon

Pellegrini zieht von rechts im Strafraum ab, der Schuss des Routiniers wird gerade noch von Dawidowicz abgeblockt. 

yellow_card icon

Für Veronas Dawidowicz gibt es nach einem harten Einsteigen gegen Bove die Gelbe Karte.

comment icon

Nach dem Pausenpfiff musste Romas Pellegrini noch auf dem Spielfeld behandelt werden. Er ist nun aber wieder mit auf dem Feld und scheint keine größeren Probleme zu haben. 

comment icon

In den ersten Minuten des zweiten Durchganges versucht es Hellas Verona mit etwas höherem Pressing. Durch den 0:2-Rückstand müssen die Gäste nun auch deutlich mehr investieren, um vor allem offensiv präsenter zu werden. 

match_start icon

Weiter geht es in Rom. 

substitution icon

Bei den Gästen blieb Mboula in der Kabine, für ihn darf nun Bonazzoli mitwirken. 

comment icon

Zur Halbzeit der Serie-A-Partie zwischen der Roma und Hellas Verona führen die Gastgeber durch Treffer von Lukaku und Pellegrini bereits mit 2:0. Dieses Ergebnis geht aufgrund der klaren Überlegenheit des Hauptstadtklubs auch so in Ordnung, weil Abstiegskandidat Hellas Verona sich offensiv bislang überhaupt nicht in Szene setzen kann. 

half_time icon

Halbzeit in Rom. 

comment icon

Schiedsrichter Sacchi ordnet im ersten Durchgang drei Minuten Nachspielzeit an. 

comment icon

Das Ergebnis spiegelt sich auch in der Statistik wider, die Römer haben bislang mit 65 Prozent Ballbesitz ganz klare Vorteile gegenüber dem Team aus Verona. 

comment icon

Serdar kommt aus etwa 21 Metern im Fallen zum Schuss, dieser wird noch abgefälscht von Pellegrini und landet so im Toraus. Damit gibt es zumindest mal einen Eckball für Hellas Verona. 

yellow_card icon

Romas Paredes sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung, die ansonsten bislang sehr fair verläuft. 

highlight icon

Nach einem härteren Einsteigen des Ex-Bundesligaprofis Serdar an Dybala ist der Weltmeister leicht angeschlagen. Er kann aber nach kurzer Pause auch schon wieder weitermachen. 

comment icon

Veronas Plan, erst einmal möglichst lange die Null zu halten, ist mittlerweile längst überholt. Nach vorne geht beim Abstiegskandidaten bislang aber auch überhaupt nichts. 

comment icon

Der kürzlich eingewechselte Kristensen hat bei der Roma exakt die Linksverteidigerposition übernommen, die durch die Verletzung von Spinazzola freigeworden ist. Kristensen kann in der Abwehr durch seine Vielseitigkeit auf allen Positionen eingesetzt werden, hat für die Roma in der Vergangenheit auch schon rechts und im Zentrum verteidigt. 

highlight icon

Bei den Gästen muss der an der rechten Hand angeschlagene Magnani derzeit außerhalb des Spielfeldes behandelt werden. 

comment icon

Gut eine halbe Stunde ist im Duell zwischen der Roma und Hellas Verona vorüber. Durch die zwei Tore von Lukaku und Pellegrini innerhalb von sechs Minuten führen die Gastgeber beim Debüt von Trainer De Rossi bereits mit 2:0 und steuern damit einem Heimsieg entgegen. 

highlight icon

Fast aus dem Nichts kommt Bove nach einem abgeblockten Schuss links im Strafraum an den Ball. Er zieht aus recht spitzem Winkel in Richtung langes Eck ab, verfehlt dieses knapp. 

substitution icon

Bei der Roma muss früh in der Partie gewechselt werden. Spinazzola ist angeschlagen, für ihn kommt der Däne Kristensen in die Abwehr.

comment icon

Nach gut 25 Minuten führt die Roma unter dem neuen Trainer De Rossi bereits mit 2:0 gegen Hellas Verona. Damit darf Roma-Ikone De Rossi auf ein erfolgreiches Debüt als Coach des Hauptstadtklubs hoffen. 

goal icon

Toooooor! AS ROM - Hellas Verona 2:0. Pellegrini trifft genau in den Winkel! Nach einer Flanke von rechts am Strafraum durch Lukaku lässt El Shaarawy diese durch bzw. kann den Ball nicht richtig kontrollieren. Hinter ihm lauert links am Fünfmeterraum dann der völlig freistehende Pellegrini. Er knallt den  Ball volley genau links in den Winkel zum 2:0 für die Gastgeber.

comment icon

Vorlage Stephan Kareem El Shaarawy

comment icon

Die Gastgeber versuchen es zwischendrin auch immer wieder mit weiten Bällen in die Spitze auf den extrem bulligen Lukaku. Der Belgier schirmt die Bälle dann in der Regel auch sehr gut ab und sichert sie, bis seine Mitspieler nachgerückt sind. 

highlight icon

Nach einem körperbetonten Einsteigen von Djuric ist Romas Paredes leicht angeschlagen. Der Argentinier kann nach kurzer Verschnaufpause aber auch schon wieder weitermachen. 

goal icon

Tooooor! AS ROM - Hellas Verona 1:0. Lukaku trifft eiskalt! Zunächst behauptet sich erneut El Shaarawy gut im Strafraum. Dann hat er auch noch das Auge für den mitgelaufenen Lukaku. Er spielt quer auf den Belgier, der danach aus etwa neun Metern mühelos zum 1:0 für die Römer ins rechte Eck abschließt.

comment icon

Vorlage Stephan Kareem El Shaarawy

comment icon

Auf der Gegenseite hat El Shaarawy die vermeintliche Großchance auf das 1:0, er scheitert von links im Strafraum aus ungefähr neun Metern an Montipo. Ein möglicher Treffer hätte aber nicht gezählt, da der Römer zuvor schon im Abseits stand. 

highlight icon

Veronas Suslov versucht es aus ungefähr 21 Metern mit einem Abschluss in Richtung linkes Eck. Der Schuss ist letztlich aber kein Problem für Keeper Rui Patricio.

comment icon

Die Gäste aus Verona überlassen als Underdog erwartungsgemäß den Römern erst einmal das Spiel und lauern ihrerseits auf Kontengelegenheiten. 

comment icon

Der neue Roma-Coach De Rossi, eine Vereinsikone, steht eigentlich seit Beginn der Partie am Rande seine Coaching Zone und gibt dem Team taktische Anweisungen. Nach der Trennung von Mourinho hoffen die Verantwortlichen, mit De Rossi sportlich wieder in die Spur zu finden. 

comment icon

Beide Teams sind immer noch dabei, sich in diese Partie reinzufinden. Entsprechend gab es bislang noch keine wirklichen Offensivaktionen im Stadio Olimpico von Rom. 

highlight icon

Bei der Roma gab es kurzfristig noch eine Umstellung. Der zunächst eigentlich angekündigte Belotti ist nicht in der Startelf, sondern El Shaarawy. 

comment icon

In den ersten Minuten der Partie zwischen der Roma und Hellas Verona gibt es ein klassisches Abtasten. 

match_start icon

Los geht es in Rom. 

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Juan Luca Sacchi.

comment icon

Das Hinrundenduell zwischen Hellas Verona und der Roma endete am 2. Spieltag mit einem 2:1-Heimsieg. Der frühere Bundesliga-Profi Duda traf in der 4. Minute bereits zur Führung für Hellas, noch vor der Pause legte Ngonge mit dem 2:0 nach. Für die Roma erzielte Aouar in der 56. Minute das Anschlusstor.

comment icon

Hellas Verona feierte zuletzt hingegen einen 2:1-Heimsieg gegen Empoli. Djuric und Ngonge trafen dabei für die Gastgeber.

comment icon

Am zurückliegenden Spieltag der Serie A musste sich die Roma auswärts beim AC Mailand mit 1:3 geschlagen geben. Paredes erzielte in der 69. Minute das zwischenzeitliche 1:2 aus Sicht der Gäste. Für Milan trafen Adli, Giroud und Hernandez.

comment icon

Noch schlechter lief es in der bisherigen Spielzeit für Hellas. Der Klub aus Verona hat erst 17 Punkte holen können, liegt damit auf Rang 18.

comment icon

Die Roma spielt eine schwache Saison und hat nur 29 Punkte auf dem Konto. Bislang lag der Haupstadtklub damit auf Rang 9. Nicht zuletzt deshalb trennte sich die Roma kürzlich von Startrainer Jose Mourinho. Vereinsikone Daniele De Rossi hat das Traineramt nun übernommen.

comment icon

In der Tabelle der Serie A liegen nach den bisherigen 20 Saisonspielen zwölf Punkte zwischen den heutigen Kontrahenten AS Rom und Hellas Verona.

comment icon

Hellas-Coach Baroni nimmt im Vergleich zum 2:1-Sieg heute vier Veränderungen vor, zu dreien davon war er durch bestimmte Umstände sogar gezwungen. Zum einen wurden Ngonge (an Neapel) und Doig (an Sassuolo) mittlerweile verkauft, zudem sah der frühere Bundesliga-Profi Duda zuletzt Gelb-Rot und fehlt damit heute gesperrt. Coppola ist heute ebenfalls nicht mit dabei, dafür bekommen Dawidowicz, Cabal, Saponara und Mboula eine Chance von Beginn an.

comment icon

Hellas Verona läuft mit folgender Elf auf: Montipo - Tchatchoua, Magnani, Dawidowicz, Cabal - Serdar, Suslov - Folorunsho, Saponara, Mboula - Djuric.

comment icon

Bei seinem Debüt nimmt der neue Roma-Coach De Rossi einige Veränderungen vor im Vergleich zur 1:3-Niederlage des Hauptstadtklubs beim AC Mailand, nach der sich die Verantwortlichen vom bisherigen Coach Jose Mourinho trennten. Rui Patricio kehrt statt Svilar zwischen die Pfosten zurück, zudem dürfen Huijsen sowie Pellegrini statt Mancini und Cristante von Beginn an ran.

comment icon

Die Roma spielt in folgender Formation: Rui Patricio - Karsdorp, Huijsen, Llorente, Spinazzola - Bove, Paredes, Pellegrini - Dybala, El Shaarawy - Lukaku.

comment icon

Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen der AS Rom und Hellas Verona.