Zum Inhalte wechseln

Florian Wirtz bringt Deutschland bei EM gegen Schottland in Führung

Wirtz bricht 50-jährige Bayern-Serie

Florian Wirtz erzielt das erste Tor bei der Heim-EM gegen Schottland.
Image: Florian Wirtz erzielt das erste Tor bei der Heim-EM gegen Schottland.  © Imago

Florian Wirtz hat mit seinem Führungstreffer für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im EM-Eröffnungsspiel gegen Schottland (10.) eine 50 Jahre währende Serie durchbrochen.

Der Leverkusener ist der erste Nicht-Münchner, der im Auftaktspiel bei einem Heimturnier der DFB-Auswahl das erste deutsche Tor erzielt hat.

Bei der WM 1974 traf Bayern-Star Paul Breitner mit einem Sonntagschuss zum 1:0-Sieg gegen Chile. 1988 bei der EURO stellte Andreas Brehme per Freistoß gegen Italien den 1:1-Endstand her. Und 2006 war es Philipp Lahm, der beim 4:2 gegen Costa Rica ebenfalls in München den Startschuss für das Sommermärchen gab.

Immerhin: Bei Wirtz' "Dosenöffner" leistete ein Münchner die Vorarbeit. Joshua Kimmich gab die flache Hereingabe von rechts.

SID

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.