Zum Inhalte wechseln

Tierquälerei: Gericht verurteilt Frankreichs Nationalspieler Kurt Zouma von West Ham

Tierquälerei: Gericht verurteilt Frankreichs Nationalspieler Zouma

Kurt Zouma musste sich wegen Tierquälerei vor einem Londoner Gericht verantworten.
Image: Kurt Zouma musste sich wegen Tierquälerei vor einem Londoner Gericht verantworten.  © DPA pa

Der französische Fußball-Nationalspieler Kurt Zouma (27) ist von einem Gericht in London wegen Tierquälerei zur Ableistung von 180 Stunden Sozialarbeit verurteilt worden.

Der Abwehrspieler des englischen Premier-League-Klubs West Ham United hatte zugegeben, seine Katze getreten und geschlagen zu haben.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Im Februar war ein Video von Zoumas Vergehen aufgetaucht, gefilmt hatte es sein Bruder Yoan, dessen Gelächter im Hintergrund zu hören ist. Die Tierschutzorganisation Royal Society for the Prevention of Cruelty to Animals (RSPCA) hatte daraufhin eine Klage eingereicht und das Tier in ihre Obhut genommen.

Kurt Zouma war bereits von West Ham mit einer Geldstrafe von angeblich knapp 300.000 Euro belegt worden. Zudem beendete Sponsor adidas die Zusammenarbeit. Zouma wurde nach dem Eklat auf dem Platz mehrfach ausgepfiffen, auch von Fans der Hammers. Das Urteil des Gerichts umfasst auch ein Tierhaltungsverbot für fünf Jahre.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten