Zum Inhalte wechseln

Sebastian Kehl spricht über Zukunft von Paris Brunner beim BVB

U17-Weltmeister zu den BVB-Profis? Kehl äußert sich

Spielt Paris Brunner schon bald bei den BVB-Profis mit?
Image: Spielt Paris Brunner schon bald bei den BVB-Profis mit?  © DPA pa

Sebastian Kehl hat sich zur BVB-Zukunft von U17-Top-Talenten Paris Brunner, Charles Herrmann & Almugera Kabar geäußert

Paris Brunner hat sich mit seinen grandiosen Leistungen bei der U17-WM ins grelle Rampenlicht gespielt. Der frischgebackene Weltmeister wurde zum Spieler des Turniers gewählt und nicht wenige prophezeien dem Youngster eine große Zukunft.

Doch wo wird diese vermeintlich große Zukunft beginnen? Derzeit steht der 17-Jährige bei der U19 des BVB unter Vertrag und absolvierte dort in der laufenden U19-Bundesliga-Saison acht Spiele, wobei er zehn Treffer beisteuerte. Auf einen Einsatz bei den Profis musste der Preisträger der Fritz-Walter-Medaille in Gold bislang warten.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Paris Brunner wurde zum besten Spieler der U17-WM ausgezeichnet.

Drei U17-Weltmeister beim BVB

Neben Brunner spielen mit Charles Herrmann und Almugera Kabar auch noch zwei weitere U17-Weltmeister mit großem Potenzial bei den Dortmundern. Auch Herrmann & Kabar kamen bisher nur in der Jugend zum Einsatz, was sich aber bald ändern könnte, wie BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl vor der Partie gegen Leverkusen am DAZN Mikrofon äußerte.

"Großes Kompliment an diese U17-Mannschaft. Sie hat zweifelsohne großes Potenzial und unsere Jungs haben da maßgeblich Anteil daran und den Stempel aufgedrückt. Mit Paris haben wir zudem den besten Spieler des Turniers in unseren Reihen", meinte Kehl und ergänzte: "Wir haben die Jungs natürlich im Blick, wir unterstützen sie und haben Entwicklungs-Pläne und klare Ideen. Für die Zukunft von Borussia Dortmund sind das wichtige Bausteine."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: