Zum Inhalte wechseln

Premier League: Destiny Udogie ist rassistisch beleidigt worden

Rassistische Beleidigungen gegen Spurs-Profi: Klub reagiert

Destiny Udogie ist rassistisch beleidigt worden.
Image: Destiny Udogie ist rassistisch beleidigt worden.  © DPA pa

Der 20 Jahre alte Destiny Udogie von Tottenham Hotspur ist nach dem 2:1-Heimsieg gegen den FC Liverpool rassistisch beleidigt worden.

"Wir sind empört über die rassistischen Botschaften, die nach dem Spiel am Samstag gegen Liverpool an Destiny Udogie in den sozialen Medien gerichtet wurden. Wir stehen an deiner Seite, Destiny", teilte der englische Premier-League-Club am Montag mit. Der Verein werde mit der Liga "zusammenarbeiten und, wo möglich, gegen jede Person vorgehen, die wir identifizieren können", hieß es weiter.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Frauen des FC Chelsea fahren zu Beginn der neuen Saison einen 2:1-Heimsieg gegen die Tottenham Hotspurs ein. Die Tore erzielen Mia Fishel und Lauren James für Chelsea.

Der Verteidiger aus Italien stand in allen sieben Premier-League-Spielen in der Startelf des Teams von Trainer Ange Postecoglou.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Antidiskriminierungsorganisation reagiert entsetzt

Die Antidiskriminierungsorganisation Kick It Out teilte mit, sie sei "entsetzt", dass Udogie ins Visier genommen wurde. Man sei "zutiefst besorgt darüber, dass Spieler in den sozialen Medien nach Spielen ständig auf die schlimmste Weise angegriffen werden, und es ist wichtig, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden", hieß es in einem Statement am Montag. Seit Beginn der Saison wurden Spieler fast jedes Wochenende angegriffen.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: