Zum Inhalte wechseln

Juventus Turin: Ermittlungen gegen Nicolo Fagioli wegen illegaler Wetten

Nächster Juve-Skandal? Fagioli droht mehrjährige Sperre

Nicolo Fagioli droht eine mehrjährige Sperre.
Image: Juventus-Profi Nicolo Fagioli droht eine mehrjährige Sperre.  © Imago

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin kommt nicht zur Ruhe. Nach der positiven Testosteron-Probe von Paul Pogba droht nun einem weiteren Mittelfeldspieler eine Sperre.

Die Staatsanwaltschaft Turin ermittelt gegen Juventus-Spieler Nicolo Fagioli wegen Online-Wetten auf nicht genehmigten Webseiten.

Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler habe den italienischen Fußballverband (FIGC), der die Causa ebenfalls untersucht, selbst über den Fall informiert, teilte Armando Simbari, der Anwalt des Spielers, gegenüber der italienischen Nachrichtenagentur LaPresse mit. Sollte Fagioli schuldig gesprochen werden, droht ihm neben einer Geldstrafe eine mehrjährige Sperre.

SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!
SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

Der Klimawandel betrifft uns alle - auch den Sport. Lasst uns zusammen schützen, was wir lieben – damit alle weiterhin einen Ort zum Spielen haben!

Pogba wegen Dopings gesperrt

Fagioli, der in dieser Saison in sechs von acht Serie-A-Spielen auf dem Platz stand, "kooperiert sowohl mit den Justiz- als auch mit den Sportbehörden mit größtmöglicher Transparenz", sagte Simbari weiter. "Eigentlich möchte er zu den Ermittlungen beitragen." Der 22-Jährige spiele keine relevante Rolle in den Ermittlungen, berichtete die Nachrichtenagentur AP.

Sky Cinema inkl. Paramount+
Sky Cinema inkl. Paramount+

Hol dir jetzt Sky Cinema inklusive Paramount+​ und erlebe noch mehr Kino für zu Hause.

Die Ermittlungen gegen den aus der eigenen Jugend stammenden Fagioli sind nicht der einzige Grund, warum der italienische Rekordmeister derzeit für Negativschlagzeilen sorgt: Mittelfeldspieler Paul Pogba ist wegen Dopings vorläufig gesperrt, zudem verkündete Juventus vor wenigen Tagen einen Verlust von 123,7 Millionen Euro für die vergangene Saison.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten