Zum Inhalte wechseln

Fußball: Nachkontrolle von Pogba fällt auch positiv aus

Auch B-Probe bei Pogba positiv

.
Image: Auch die B-Probe von Paul Pogba ist positiv.  © Imago

Dem wegen Dopings vorläufig gesperrten französischen Nationalspieler Paul Pogba ist auch bei der Nachkontrolle ein zu hoher Testosteronwert nachgewiesen worden.

Dies berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf eine mit dem Fall vertraute Quelle. Demnach sei auch die vom 30-Jährigen beantragte B-Probe positiv gewesen. Der Mittelfeldspieler ist bereits seit Bekanntwerden seiner positiven A-Probe am 11. September vorläufig gesperrt.

Pogba droht wegen Dopings eine vierjährige Sperre. Diese könnte um die Hälfte reduziert werden, sofern er die fehlende Absicht bei seinem Fehltritt nachweisen kann. Sein Verein Juventus hatte zuletzt bereits die Gehaltszahlungen an den Weltmeister von 2018 eingefroren, nach der ebenfalls positiven B-Probe droht nun eine Entlassung.

Deine Filmhighlights bei Sky
Deine Filmhighlights bei Sky

Mit Sky Cinema erhältst du Zugang zu den größten Blockbustern bereits kurz nach dem Kino. Schaue "Rheingold“, "M3GAN", "Operation Fortune" und vieles mehr!

Pogba hat ein schwieriges Jahr hinter sich

Laut Gazzetta dello Sport stand Pogba unter Aufsicht eines US-Spezialisten, der ihm ein Ergänzungsmittel verschrieben habe, das Testosteron enthielt. Pogba habe das Mittel eingenommen, ohne sich davor mit den Juve-Ärzten zu beraten.

In Turin hat Pogba ein schwieriges Jahr hinter sich. Wegen einer Knie-OP und weiterer Verletzungen kam der Weltmeister von 2018 in der Vorsaison gerade einmal auf zehn Einsätze. Wegen der Verletzungsmisere verpasste Pogba auch die WM 2022 in Katar.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten