Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Tuchel hofft auf Kim und Upamecano gegen Leipzig

"Knappes Rennen" in der Abwehr: Tuchel von Verletzungssorgen geplagt

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

DFB-Pokal, 1. Runde: Beim Drittligisten Preußen Münster setzten sich die Bayern ohne Mühe mit 4:0 durch und ließen sich auch von einigen Personalsorgen nicht beirren.

Bayern Münchens Trainer Thomas Tuchel hofft mit Blick auf das Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei RB Leipzig auf die Rückkehr der angeschlagenen Innenverteidiger Min-Jae Kim und Dayot Upamecano.

"Wir versuchen, sie fit zu bekommen, können es aber nicht garantieren", sagte Tuchel nach dem 4:0 (3:0) in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Preußen Münster, das die beiden verpasst hatten.

Bis Samstag werde es "ein knappes Rennen, das wir zu absolvieren haben, dass wir sie fit bekommen", sagte Tuchel und fügte an: "Aber es ist realistisch und machbar."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Goretzka und Mazraoui bilden Innenverteidigung

Im Pokal beim Drittligisten hatten Mittelfeldspieler Leon Goretzka und der eigentliche Außenverteidiger Noussair Mazraoui die Abwehrzentrale gebildet und eine solide Leistung gezeigt. Kim und Upamecano waren angeschlagen, Matthijs de Ligt fehlte ohnehin.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der nächste Verletzte! Bayerns Serge Gnabry wurde im Pokalspiel in Münster mit einer Verletzung am linken Unterarm ausgewechselt.

Mit dem Niederländer de Ligt rechnet Tuchel "frühestens für Kopenhagen, wahrscheinlich eher Freiburg" - terminlich sind das die Spiele in der Champions League in Dänemark am nächsten Dienstag und fünf Tage später in der Bundesliga gegen den Sport-Club.

Ryder Cup 2023
Ryder Cup 2023

Sky überträgt den Ryder Cup 2023 exklusiv live. Alle Infos zu dem Golf-Erlebnis gibt es hier.

Tuchel lobt Aushilfsverteidiger

Sollten Upamecano und Kim auch gegen Leipzig passen müssen, könnten Goretzka und Mazraoui wieder als Alternativen dienen. "Die beiden haben gezeigt, dass es auch mal geht", sagte Tuchel.

Goretzka, der in Münster in der Innenverteidigung kaum gefordert gewesen war und das 2:0 durch Konrad Laimer (40.) aufgelegt hatte, betonte: "Ich glaube schon dass es eine einmalige Geschichte ist." Es sei "eine sehr besondere Situation mit drei fehlenden Innenverteidigern" gewesen, sagte er: "Ich bin guter Dinge, dass die Jungs bis zum Wochenende wieder fit sind."

Mehr zum Thema Dayot Upamecano

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: