Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

AC Mailand - Newcastle United. UEFA Champions League Gruppe F.

Giuseppe MeazzaZuschauer65.695.

Live-Kommentar

comment icon

Das wars von dieser Partie, aber die Abendspiele (21:00 Uhr) stehen bereits in den Startlöchern. Unter anderem ist Dortmund in Paris zu Gast. Viel Spaß dabei!

comment icon

Nun muss Milan also mit dem Punkt leben. Weiter geht es für die Italiener am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen Hellas Verona, Newcastle reist am Sonntag zu Sheffield United.

comment icon

Dass Milan dieses Spiel nicht gewinnen konnte, verstehen die Italiener wohl am wenigsten. 25:6 Torschüsse reichten nicht aus, weil die Rossoneri die durchaus guten Möglichkeiten schwach abschlossen. Newcastles Keeper Pope musste nur selten ernsthaft eingreifen, vor allem Rafael Leao ließ seine Chancen kläglich liegen. Von Newcastle kam nahezu nichts, erst in der fünften Minute der Nachspielzeit hatten die Engländer eine Gelegenheit. Der Punktgewinn ist sehr glücklich.

full_time icon

Dann ist Schluss! Es bleibt beim torlosen Remis.

highlight icon

Aus dem Nichts die dicke Chance für Longstaff! Bei einem Konter bekommt der Mittelfeldmann die Kugel am Strafraumrand und zieht wuchtig ab. Sportiello lenkt den Ball gerade noch über die Latte.

comment icon

Reijnders probiert es nochmal aus der Distanz und das sogar nicht schlecht: Sein Versuch aus 22 Metern rauscht nur einen halben Meter drüber.

substitution icon

Howe dreht noch etwas an der Uhr und bringt Harvey Barnes für Alexander Isak.

comment icon

Die Nachspielzeit beträgt fünf Minuten. Passiert hier noch was?

yellow_card icon

Krunic sieht für ein taktisches Foul nachträglich Gelb.

comment icon

Neun Schüsse auf das Tor gab es für Milan bereits, starke Paraden musste Pope dennoch selten zeigen. Nun ist Giroud im Strafraum ziemlich frei, doch auch der Stürmer schießt direkt in die Arme des Torhüters.

comment icon

Rafael Leao mal wieder schlampig! Milan hat rechts etwas Platz, Florenzi schickt Pulisic auf die Reise. Der Amerikaner spielt den Ball ins Zentrum, wo Rafael Leao sechs Meter vor dem Tor den Abschluss vergisst. Im Nachgang probiert es Pulisic, kommt aber nicht durch.

comment icon

Milan macht einfach zu wenig aus der Überlegenheit. Mal wieder hat Florenzi zu viel Platz auf der rechten Seite, diesmal schlägt er aber eine schwache Flanke direkt in die Arme von Pope.

yellow_card icon

Giroud benutzt in einem Luftduell erst zu sehr den Arm und beschwert sich dann noch beim Schiedsrichter. Das gibt Gelb.

yellow_card icon

Musah muss zum taktischen Foul gegen Anderson greifen und sieht den nächsten gelben Karton.

substitution icon

Mike Maignan muss tatsächlich ausgewechselt werden, Ersatztorhüter Marco Sportiello kommt.

highlight icon

Jetzt bekommt Pioli einige Sorgenfalten auf die Stirn, denn Maignan liegt am Boden und deutet an, dass es bei ihm nicht weitergehen wird. Wie und wo sich der Torhüter verletzt, ist aktuell unklar.

comment icon

Es entwickelt sich wieder eine einseitige Partie. Florenzi flankt von rechts an den langen Pfosten, wo Hernandez den schwierigen Ball nicht aufs Tor bringen kann.

comment icon

Scheibenschießen! Die anschließende Ecke landet bei Pulisic, der aus 16 Metern mit seinem Schuss nicht durchkommt. Auch der Versuch von Hernandez findet nicht den Weg aufs Tor.

comment icon

Milan bleibt jetzt dran. Giroud verlängert eine Pulisic-Flanke von rechts ins Zentrum, wo erst Rafael Leao verpasst und dann Almiron vor Hernandez klärt.

highlight icon

Plötzlich die dicke Chance für Rafael Leao! Florenzi hat rechts enorm viel Platz und flankt aus dem Halbfeld schließlich in den Sechzehner. Rafael Leao rauscht heran und köpft nur knapp über das linke Eck.

substitution icon

Auf der anderen Seite geht Sandro Tonali runter und wird von den heimischen Fans mit Applaus verabschiedet. Neu dabei ist Elliot Anderson.

substitution icon

Da ist der Wechsel: Ruben Loftus-Cheek verlässt humpelnd den Platz, Yunus Musah ersetzt ihn.

highlight icon

Weil sich Loftus-Cheek an den Oberschenkel fasst, muss Hernandez ein Solo starten. Am Ende bleibt der Linksverteidiger mit seinem Distanzschuss hängen und Loftus-Cheek muss jetzt behandelt werden.

comment icon

Milan agiert in diesem zweiten Durchgang zu ungenau im Spiel nach vorne. Zumindest hinten lassen die Italiener weiterhin nichts zu, Newcastle tritt nicht mutig genug auf.

highlight icon

Reijnders meldet sich sofort an! Der Niederländer dribbelt sich bis an den Strafraum, legt sich die Kugel auf den rechten Fuß, schließt dann aber zu schwach ab. Pope hat den Versuch aus 15 Metern sicher.

substitution icon

... und Anthony Gordon weicht für Miguel Almiron.

substitution icon

Auch bei den Magpies kommen zwei frische Kräfte: Callum Wilson kommt für Jacob Murphy ...

substitution icon

... und Tijjani Reijnders ist für Tommaso Pobega neu dabei.

substitution icon

Dementsprechend wechselt Pioli jetzt doppelt: Samuel Chukwueze macht Platz für Christian Pulisic ...

comment icon

Der zweite Durchgang hat leider noch nicht so viel zu bieten wie der erste. Das liegt vor allem an Newcastle, das nun die Räume im Mittelfeld geschlossen hält und Milan so nicht mehr nach vorne kommen lässt.

comment icon

Vielleicht helfen ja Standardsituationen? Krunic schlägt einen Freistoß von der linken Seite an den Fünfer, Burn passt jedoch auf und klärt. Milan schafft es nicht mehr, in gute Abschlusssituationen zu kommen.

comment icon

Nicht ungefährlich: Murphy bricht auf der rechten Seite durch und flankt scharf ins Zentrum. Dort wartet Isak, doch Maignan kommt aus seinem Tor heraus und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.

comment icon

Da war mehr drin für Florenzi: Der Joker zieht von rechts nach innen und darf durch das komplette Mittelfeld marschieren. Sein Abschluss aus 18 Metern missglückt dann und kullert zwei Meter rechts vorbei.

comment icon

Newcastle kommt etwas besser aus der Pause, ohne dabei aber große Gefahr auszustrahlen. Murphy hat viel Platz und einige Anspielmöglichkeiten, zieht aber aus 25 Metern ab. Das macht er nicht gut, er schießt viel zu hoch.

yellow_card icon

Schär geht mit dem Ellbogen voraus in den Luftzweikampf gegen Pobega und sieht folgerichtig die Gelbe Karte.

comment icon

Der erste Vorstoß nach dem Seitenwechsel gehört Newcastle. Tonali geht auf den Strafraum zu und probiert es dann mit einem Schlenzer, wird jedoch abgeblockt.

match_start icon

Und damit rein in den zweiten Durchgang!

substitution icon

Davide Calabria hat bereits Gelb gesehen, also bleibt er vorsichtshalber in der Kabine und wird durch Alessandro Florenzi ersetzt. 

comment icon

Milan muss hier eigentlich in Führung liegen. Die Italiener waren von Beginn an die aktivere Mannschaft und hatten erschreckend viel Platz im Mittelfeld. So konnten Rafael Leao und Co. immer wieder ins Tempo kommen. Er, Pobega, Hernandez und Giroud hatten dicke Gelegenheiten, die Abschlüsse waren bislang jedoch nicht stark genug. Newcastle konnte im Ballbesitz zwar mithalten, nach vorne ging jedoch nichts. 15:2 Torschüsse für Milan waren da deutlich.

half_time icon

Pünktlich pfeift der Schiedsrichter zur Pause!

comment icon

Milan muss sich hier nur wenig vorwerfen lassen. Das Problem ist lediglich der Spielstand. Zwar treten die Italiener nicht sonderlich dominant auf, das klare Chancenplus haben sie dennoch.

comment icon

Da ist der erste ernstzunehmende Torschuss für die Gäste: Murphy probiert es aus der Distanz, schießt jedoch ein, zwei Meter über den Kasten von Maignan.

yellow_card icon

Calabria begeht links ein eigentlich harmloses Foul, es ist aber nicht sein erstes, zudem beschwert er sich lautstark. In der Summe ist das dann Gelb. 

comment icon

Das ist zu kompliziert, was Milan hier macht. Chukwueze flankt von rechts an den langen Pfosten, wo Rafael Leao auf die andere Seite köpft. Dort läuft Chukwueze ein, kann den Kopfball aber nur drüber setzen.

comment icon

Die Gäste warten weiterhin auf den ersten Torschuss der Partie. Auf der anderen Seite halten die Drangphasen von Milan zwar nicht lange an, doch die müssen eigentlich ausreichen, um hier in Führung zu gehen.

highlight icon

Rafael Leao lässt das dicke Ding liegen! Der Offensivmann wird links in die Box geschickt, lässt dann drei Gegenspieler stark stehen, will dann aber zu viel. Aus fünf Metern will er das Grafite-Tor gegen die Bayern per Hacke wiederholen, tritt aber in den Boden. Im Nachgang kommt Pobega aus 15 Metern zum Abschluss, Schär klärt noch vor der Linie.

highlight icon

Giroud auf der anderen Seite beinahe mit der Führung! Hernandez wird links bis an die Grundlinie geschickt, dort ist der Franzose völlig frei. Er findet Giroud am kurzen Pfosten, der den Ball aus spitzem Winkel nur noch ans Außennetz schießen kann.

comment icon

War da was? Murphy spielt Longstaff rechts in der Box an, der dann zu Fall kommt. Der Schiedsrichter zeigt sofort an, dass da nichts war und das ist korrekt. Der klitzekleine Schubser von Rafael Leao ist nicht strafwürdig.

comment icon

Newcastles Defensive hat sich etwas gefangen, auch weil Milan wieder hektischer wird und die Bälle zu schnell verliert. Doch es bleibt dabei, dass die Magpies offensiv zu harmlos sind.

comment icon

Das war mal ein guter Ansatz: Isak hat etwas Platz im Mittelfeld und nimmt auf der rechten Seite Murphy mit. Der Offensivmann will den startenden Gordon bedienen, Hernandez geht dazwischen und holt sogar den Abstoß heraus.

comment icon

Beim Ballbesitz hält Newcastle gut mit, nach vorne geht bei den Magpies allerdings nichts. Isak hängt bislang völlig in der Luft. Dass Milan inzwischen bei 8:0 Torschüssen steht, zeigt die Gefährlichkeit der Hausherren.

comment icon

Eine Führung für Milan wäre mittlerweile hochverdient, die Hausherren werden von Minute zu Minute stärker. Loftus-Cheek gibt den nächsten Schuss aus der Distanz ab, zielt jedoch etwas zu hoch.

highlight icon

Die anschließende Ecke ist brandgefährlich! Hernandez kommt nach der Hereingabe von der linken Seite völlig frei und mit Anlauf zum Kopfball aus elf Metern, Pope reagiert mit einem starken Reflex.

comment icon

Nicht schlecht! Eine Flanke von rechts wird vor die Füße von Krunic geklärt, der aus 25 Metern sofort abzieht. Der Dropkick hat viel Wucht, lässt aber die Präzision vermissen. Pope lenkt den zentralen Versuch über die Latte.

comment icon

Für Newcastle geht es jetzt darum, das Spiel etwas zu beruhigen, um so eine Drangphase der Rossoneri zu verhindern. Das gelingt, Tonali kann sogar einen Vorstoß wagen, bringt aber seine Flanke von links nicht an den Mann.

highlight icon

Milan bleibt dran: Newcastle kann eine Flanke von rechts nicht richtig klären, mit etwas Glück landet der Ball dann rechts am Fünfer bei Giroud. Mit dem langen Bein kann der Stürmer die Kugel nicht an Pope vorbeibugsieren, bei der anschließenden Ecke wird der Abschluss für Loftus-Cheek links zu kompliziert. Gute Phase der Hausherren!

highlight icon

Jetzt aber! Nach einem Ballverlust der Gäste kommt Pobega aus der Distanz zum Abschluss. Pope wehrt zur Seite ab, ist wenige Augenblicke später jedoch erneut gefordert. Chukwueze schließt rechts in der Box per Kopf ab, scheitert aber ebenfalls am Keeper der Magpies.

comment icon

Die Zweikampfhärte stimmt bei beiden Teams, der Weg nach vorne ist leider noch zu kompliziert. Das Ballbesitzverhältnis ist mit 52:48 Prozent relativ ausgeglichen, mehr gibt es noch nicht zu berichten.

comment icon

Da hat Hernandez Glück: Der Franzose zieht am Trikot von Murphy und das als letzter Mann. Murphy lässt sich nicht fallen, wohl auch ein Grund, dass kein Pfiff kommt. In dem Fall hätte es Rot geben müssen. Weiterspielen lassen ist jedoch auch eine angemessene Entscheidung.

comment icon

Wenn sich einer in diesem Stadion auskennt, dann ist es Tonali. Der Mittelfeldmann startet gegen seine ehemaligen Kollegen einen starken Tempolauf bis an die Grundlinie, dort legt er sich die Kugel aber zu weit vor. Keine Gefahr.

comment icon

Die Gäste aus Newcastle starten mutig und attackieren die Italiener früh, den ersten Abschluss hat aber Milan. Rafael Leao zieht aus der Distanz ab - direkt in die Arme von Pope.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Zu guter Letzt blicken wir noch auf das Schiedsrichtergespann, das heute aus Spanien kommt und von Jose Maria Sanchez Martinez geleitet wird. Für den 39-Jährigen ist es das vierte Spiel in der Königsklasse, unter anderem pfiff er in der vergangenen Saison den 1:0-Erfolg der Eintracht in Marseille.

comment icon

Es war bereits die fünfte Niederlage gegen Inter in diesem Kalenderjahr, zwei davon gab es im Halbfinale der Champions League der vergangenen Saison. Mit 0:2 und 0:1 verpasste man das Finale. Nun geht der Blick nach vorne, es steht die 20. Teilnahme an der Königsklasse. Nur Juventus war als italienisches Team häufiger dabei (23 Teilnahmen). Bei den letzten 24 Teilnahmen schied Milan nur ein einziges Mal in der Gruppe aus (2021/22).

comment icon

Etwas besser steht Milan da, auch wenn die Stimmung bei den Rossoneri aktuell im Keller ist. Das 1:5 im Derby bei Inter tat besonders weh. Zuvor startete das Pioli-Team eigentlich stark in die Saison, es gab drei Siege gegen Bologna (2:0), Torino (4:1) und die Roma (2:1). Olivier Giroud und Pulisic zeigten sich dabei als starkes Duo, zusammen erzielten sie sechs der bisher neun Saisontore. Platz 3 ist nach dieser herben Pleite nur ein schwacher Trost.

comment icon

Dafür muss eine Leistungssteigerung her, denn die bisherige Spielzeit verläuft nicht nach Plan. Nach dem furiosen Auftaktsieg gegen Aston Villa (5:1) folgten drei Niederlagen gegen Man City (0:1), Liverpool (1:2) und Brighton (1:3). Gegen Brentford tat sich Newcastle am vergangenen Wochenende lange schwer, ein Elfmeter von Wilson besorgte jedoch den knappen 1:0-Erfolg. So steht Newcastle aktuell auf dem 11. Rang in der Liga.

comment icon

Newcastle kehrt also nach über 20 Jahren in die Königsklasse zurück. Die Magpies spielten eine starke Saison und beendeten die Spielzeit auf Platz 4 hinter Manchester City, Arsenal und Manchester United. Nun freuen sich die Engländer auf die erst dritte Spielzeit in der Champions League nach 1997/98 und 2002/03. Beide Teilnahmen endeten bereits in der Gruppenphase, gelingt diesmal das Weiterkommen in einer Gruppe mit Milan, Dortmund und Paris?

comment icon

Auch bei Eddie Howe und Magpies gibt es trotz des 1:0-Erfolgs gegen Brentford drei Wechsel in der Startelf: Sandro Tonali ersetzt Elliot Anderson im Mittelfeld und darf damit gegen seinen Ex-Klub ran. In der offensiven Dreierreihe machen Harvey Barnes und Callum Wilson Platz für Jacob Murphy und Alexander Isak.

comment icon

Newcastle geht mit folgender Elf in die Partie: Pope - Trippier, Schär, Botman, Burn - Longstaff, Bruno Guimaraes, Tonali - Murphy, Isak, Gordon.

comment icon

Trainer Stefano Pioli nimmt nach der 1:5-Derbyklatsche bei Inter drei Veränderungen vor: Fikayo Tomori fehlte gesperrt und verdrängt nun Simon Kjaer zurück auf die Bank, zudem starten Tommaso Pobega und Samuel Chukwueze für Tijjani Reijnders und Christian Pulisic.

comment icon

Endlich wieder Champions League! Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen beider Teams, angefangen bei der AC Milan: Maignan - Calabria, Thiaw, Tomori, Hernandez - Loftus-Cheek, Krunic, Pobega - Chukwueze, Giroud, Rafael Leao.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen der AC Mailand und Newcastle United.