Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

AC Mailand - FC Empoli. Italien, Serie A.

Giuseppe MeazzaZuschauer70.343.

AC Mailand 1

  • C Pulisic (40. minute)

FC Empoli 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Das wars von meiner Seite. In der Serie A geht es um 18 Uhr weiter mit der Top-Partie zwischen Juventus Turin und Atalanta Bergamo. Ich wünsche noch einen schönen Fußballsonntag.

    comment icon

    Empoli hat im Abstiegskampf eine gute Leistung gezeigt, an die es anzuknüpfen gilt. Nur ein Gegentor gab es gegen die Rossoneri. Der Klub aus der Toskana hat durch die weiteren Partien am 28. Spieltag nur noch einen Zähler Vorsprung vor einem Abstiegsplatz. Am kommenden Freitag geht es für Empoli gegen den FC Bologna, es kommt also das nächste Top-Team.

    comment icon

    Mailand ist mit dem Sieg jetzt zunächst auf dem zweiten Tabellenplatz vorgerückt, allerdings spielt Juventus Turin heute noch gegen Bergamo und kann nachziehen. Für die Rossoneri geht es nächsten Donnerstag zum Rückspiel gegen Slavia Prag in der Europa League. Danach folgt das Ligaspiel bei Hellas Verona.

    comment icon

    Milan gelingt am Ende ein verdienter 1:0-Arbeitssieg gegen den FC Empoli. Der Klub aus der Toskana hat zwar gut verteidigt und offensiv schwache Rossoneri auch im zweiten Durchgang kaum zu Chancen kommen lassen, war aber im eigenen Spiel nach vorne selbst zu harmlos. Kurzzeitig schnupperte die Elf von Nicola am Ausgleich, die Druckphase war aber zu kurz. Milan-Coach Pioli hat von seinem Team bestimmt mehr erwartet, aber immerhin wurde es ein Sieg.

    full_time icon

    Die folgende Ecke wird kurz ausgespielt. Es folgt der Abpfiff. Milan gewinnt 1:0.

    highlight icon

    Chukwueze sorgt fast für den 2:0-Schlusspunkt. Nach gutem Tempodribbling von rechts in den Strafraum zieht der Flügelstürmer aus 13 Metern ab, Caprile zeichnet sich erneut aus und pariert zur Ecke.

    comment icon

    Ein wirkliches Aufbäumen von Empoli gibt es im Moment nicht mehr. Milan hält den Ball.

    comment icon

    Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

    substitution icon

    Mit Adli bringt Pioli einen weiteren Mittelfeldspieler für Flügelspieler Okafor. Milan versucht die Führung weiterhin zu verteidigen.

    comment icon

    Die Gäste aus der Toskana drängen zumindest noch auf den Ausgleich, während von den Rossoneri im Moment viel zu wenig kommt.

    highlight icon

    Cacace holt eine Ecke heraus und tritt gleich selbst von links an. Destro wird im Zentrum komplett allein gelassen und bekommt den Kopfball aus sechs Metern nicht wuchtig genug in Richtung Tor. Maignan hat den Ball sicher.

    comment icon

    Inzwischen hat Empoli auch 53 Prozent Ballbesitz im zweiten Durchgang. Milan verteidigt den Sieg immer mehr.

    comment icon

    Destro köpft an den linken Außenpfosten nach einer Flanke aus dem Halbfeld. Doch der Stürmer war knapp im Abseits. Milan ist nervös in dieser Schlussphase.

    yellow_card icon

    Jetzt bekommt Cancellieri die Gelbe Karte nach einem Offensivfoul gegen Theo Hernandez.

    comment icon

    Plötzlich geht noch was für Empoli. Die Gastgeber spielen den Ball vorm eigenen Sechzehner nicht gut raus. Bereszynski bringt die Kugel von rechts in den Fünfer. Doch Kalulu klärt gerade noch vor Destro, der nur noch einschieben hätte müssen.

    comment icon

    Die Rossoneri werden spielfreudiger. Musah hat im Mittelfeld viel Platz und kann nach gutem Lauf aus 22 Metern freistehend abziehen. Der Schuss geht mit viel Wucht zentral über den Kasten.

    highlight icon

    Was eine Großchance für Milan. Das muss das 2:0 sein. Okafor setzt sich gut über links durch und schlägt eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Calabria war gut eingerückt und beweist kein gutes Timing. Den Kopfball setzt der Außenverteidiger aus kurzer Distanz drüber, als hätte er klären wollen.

    substitution icon

    Niang geht vom Feld und wird im Sturm von Destro ersetzt.

    substitution icon

    Es gibt nochmal zwei Wechsel bei Empoli. Cancellieri kommt als neue Offensivkraft für Mittelfeldspieler Zurkowski.

    comment icon

    Die Ecke von rechts rauscht an allen vorbei, Walukiewicz kann am zweiten Pfosten klären.

    highlight icon

    Beste Milan-Chance im zweiten Durchgang. Loftus-Cheek setzt sich da gut im Mittelfeld durch und zieht aus 19 Metern halbrechts ins Eck ab, doch Caprile macht sich lang und pariert.

    substitution icon

    Luka Jovic geht nach einem glücklosen Einsatz vom Feld und wird von Giroud im Sturm ersetzt.

    comment icon

    Die Rossoneri versuchen erneut gut anzugreifen. Okafor leitet den Konter gut ein, bringt den Diagonalball nach rechts. Doch am Ende dribbelt sich Chukwueze am rechten Strafraumrand fest. Empoli klärt.

    comment icon

    Milan hat weiterhin mehr Ballbesitz. 65 Prozent bisher im zweiten Durchgang. Gute Abschlüsse fehlen allerdings im Moment beiden Teams.

    highlight icon

    Da war das 2:0 drin. Musah treibt die Kugel gut an über links und spielt ins Zentrum zu Okafor. Der Schweizer legt quer zu Chukwueze. Der Schuss des Nigerianers geht ins rechte Eck, Luperto blockt. Es folgt Eckball.

    yellow_card icon

    Musah versucht das Spiel nach vorne zu treiben, wird dabei aber von Zurkowski am Trikot gezogen über mehrere Meter. Es gibt die Gelbe Karte für den Polen.

    comment icon

    Es bleibt spannend, ob Milan mit frischen Spielern wieder einen Gang höher einlegt.

    substitution icon

    Dazu kommt Chukwueze für Torschütze Pulisic in die Partie.

    substitution icon

    Tomori geht raus und wird von Kalulu in der Innenverteidigung ersetzt. Kalulu spielt sonst eigentlich eher über die defensive Außenbahn. Es ist das Comeback für Kalulu nach einer Oberschenkelverletzung.

    substitution icon

    Pioli nimmt die ersten Wechsel vor. Musah kommt für Reijnders ins zentrale Mittelfeld.

    comment icon

    Okafor hat nochmal die Chance für Milan, doch der Schweizer ist im Abseits.

    comment icon

    Calabria könnte über rechts einen Konter einleiten, doch sein Zweikampf gegen Zurkowski wird abgepfiffen. Die Situation damit unterbunden.

    comment icon

    Cambiaghi dreht jetzt immer mehr auf und erarbeitet den nächsten Eckball für die Gäste. Doch Jovic hilft bei der Ecke hinten mit und klärt im eigenen Sechzehner.

    comment icon

    Calabria zieht mal aus der Distanz ab, doch der Schuss geht weiter drüber.

    comment icon

    Cambiaghi holt nach guter Vorarbeit eine Ecke heraus, Calabria fälscht noch ab. Die anschließende Ecke von links ist etwas hektisch ausgeführt und landet im rechten Seitenaus.

    substitution icon

    Davide Nicola nimmt zwei Wechsel vor. Pezzella geht und wird positionsgetreu von Cacace ersetzt.

    substitution icon

    Dazu soll Kovalenko für Fazzini neue Impulse im Mittelfeld setzen.

    comment icon

    Pulisic bringt eine Flanke von rechts. Jovic kommt im Zentrum nicht dran, Reijnders zieht aus dem Rückraum ab, doch beim Schuss bringt er den Ball an die eigene Hand. Die Situation ist abgepfiffen.

    yellow_card icon

    Pezzella springt Pulisic im Luftduell in die Seite und kassiert dafür die Gelbe Karte.

    comment icon

    Empoli muss sich etwas ins Zeug legen. Aktuell sind die Gäste wieder sehr passiv und kommen kaum in die gegnerische Hälfte.

    comment icon

    Die nächsten Kontrahenten gehen zu Boden. Niang bekommt etwas am linken Knöchel von Bennacer ab. Beide bleiben angeschlagen liegen und können nach wenigen Momenten weitermachen.

    comment icon

    Okafor zieht über links an und wird leicht von Gyasi geschubst. Der Schweizer geht an der Seitenlinie spektakulär zu Boden. Schiedsrichter Sacchi beeindruckt das nicht. Die Partie geht weiter.

    comment icon

    Empoli versucht den Ball in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs länger zu halten. Gerade gab es ein langes Zuspiel auf Gyasi, doch der Flügelspieler steht im Abseits.

    comment icon

    Ein langer Ball in Richtung Niang landet gleich mal im Toraus.

    match_start icon

    Es geht weiter in Mailand. Beide Teams kommen ohne Wechsel aus der Kabine.

    comment icon

    Milan führt verdient gegen Empoli, tat sich aber lange schwer überhaupt ein Tor zu erzielen. Hochkarätige Chancen fehlten den Rossoneri bis zum Treffer durch Pulisic. Der FC Empoli aus der Toskana konnte zwar defensiv meist gut stehen, offensiv war das Team von David Nicola allerdings mehr als harmlos. Im zweiten Durchgang muss da mehr kommen, es bleibt spannend.

    half_time icon

    Die Ecke von links bringt nichts mehr ein. Es folgt der Halbzeitpfiff.

    comment icon

    Okafor läuft nochmal gut über links an bis an die Grundlinie, Bereszynski klärt.

    comment icon

    Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

    comment icon

    Es gibt nochmal Ecke für Milan. Okafor führt kurz aus und flankt nach Rückpass von Bennacer an die Strafraumkante. Jovic hat die Kugel zunächst, doch der Serbe verliert den Ball unter Gegnerdruck.

    substitution icon

    Bei Empoli gibt es gleich einen Wechsel in der Defensive. Bereszynski kommt für Ismajli als neuer Verteidiger, könnte aber auch als rechter Schienenspieler auflaufen.

    comment icon

    Wie wird Empoli auf diesen Rückstand reagieren? Bisher haben sie sich einigermaßen gut geschlagen, offensiv kam nur zu wenig Gegenwehr.

    goal icon

    Toooooor! AC MAILAND - FC Empoli 1:0. Kurz vor der Pause gehen die Rossoneri dank Pulisic in Führung. Bennacer spielt einen genialen Pass in die Tiefe auf Okafor. Der Schweizer dringt in den Sechzehner ein und legt in den Rückraum zu Pulisic. Der US-Amerikaner zieht aus 13 Metern ab, Luperto fälscht noch unhaltbar für Caprile ins rechte Eck ab.

    comment icon

    Vorlage Noah Arinzechukwu Okafor

    comment icon

    Mailand hat zwar mehr vom Spiel, es fehlen weiterhin hochkarätige Chancen. Reijnders macht über links bis zur Grundlinie Dampf und bringt eine Flanke ins Zentrum, doch die Hereingabe wird mal wieder geklärt. Jovic ist bisher blass.

    comment icon

    Während Caprile und Hernandez weiterspielen können, liegt der nächste Feldspieler. Niang bleibt nach einem fairen Zweikampf mit Tomori liegen. Nach kurzer Behandlungspause geht es für den Stürmer weiter.

    comment icon

    Okafor schlägt einen langen Ball in den Sechzehner. Doch am Fünfer prallen Hernandez und Caprile zusammen. Die Partie ist kurz unterbrochen.

    comment icon

    Okafor gelingt der erste Abschluss für Milan seit der 16. Spielminute. Sein Distanzschuss knapp von der Strafraumkante ist kein Problem für Caprile, der nach links unten untertaucht.

    comment icon

    Etwas mehr als eine halbe Stunde vorbei. Die Torchancen sind weniger geworden. Der AC Mailand liegt in Sachen Schüsse mit 5:2 vorne. Aber es gab noch keine hochkarätige Chance. Die Rossoneri haben weiterhin 74 Prozent Ballbesitz.

    comment icon

    Es wird auch etwas hitziger. Empoli bekommt einen Einwurf auf der linken Seite, doch Calabria hat zuvor ein Handspiel gesehen und beschwert sich lauthals bei Schiedsrichter Sacchi. Prompt wird der Außenverteidiger ermahnt.

    comment icon

    Die Partie ist jetzt etwas zerfahrener, was vor allem den bisher unterlegenen Gästen aus Empoli passen dürfte. Milan kommt nicht mehr so gut in Strafraumaktionen wie noch zu Spielbeginn.

    yellow_card icon

    Es folgt die nächste Gelbe Karte, da Reijnders Gegenspieler Cambiaghi in hohem Tempo mit einem Zerren an der Schulter zu Fall bringt.

    yellow_card icon

    Doch Fazzini unterbindet diesen Konter mit einem Foul an Pulisic und kassiert dafür die Gelbe Karte.

    comment icon

    Empoli versucht offensiver zu werden. Niang setzt sich im Zentrum mal durch und tankt sich bis an den Strafraumrand. Cambiaghi bekommt dort den Ball, legt quer auf Pezzela. Doch dessen Flanke zurück auf Niang wird geblockt. Der Angriff ist vorbei. Milan kann Kontern.

    comment icon

    Empoli versucht mal nach vorne zu agieren, Cambiaghi hat über links einige Freiheiten, doch seine Halbfeldflanke landet rechts im Toraus.

    highlight icon

    Nächste gute Chance für Milan. Loftus-Cheek setzt trotz Gegnerdruck gut nach und dribbelt bis in den Sechzehner und legt die Kugel noch quer. Am zweiten Pfosten lauert wieder Okafor, doch erneut ist Ismajli dazwischen und klärt zum Eckball.

    comment icon

    In einer dominanten Anfangsphase haben die Rossoneri über 80 Prozent Ballbesitz. Empoli kommt kaum zur Geltung und schaffte es noch nicht mal 30 Pässe an den eigenen Mann zu bringen.

    comment icon

    Erneut wird es gefährlich für Empoli. Die Ecke von links landet am zweiten Pfosten bei Okafor, der aus spitzem Winkel nochmal ins Zentrum legt, doch Caprile passt auf und schnappt sich den Ball.

    comment icon

    Erneut versucht Pulisic von rechts Okafor einzusetzen mit einer Flanke. Doch Ismajli klärt vorm Flügelspieler zur Ecke.

    comment icon

    Erste Möglichkeit für Empoli. Tomori klärt einen langen Ball nur unsauber ins Mittelfeld in die Füße von Cambiaghi. Die Kugel geht links raus zu Pezzella. Doch dessen Flanke ins Zentrum für Gyasi ist nicht brauchbar, die Kugel tropft vom Außenspieler nur schwach in Richtung Maignan.

    comment icon

    Pulisic wird außen gedoppelt und kommt über rechts doch vorbei. Seine Flanke kommt auf den zweiten Pfosten, wohin Okafor durchgestartet ist, doch Maleh klärt vorm Schweizer zur Ecke.

    comment icon

    Empoli tut sich bisher sehr schwer im Ballbesitz. Luperto versucht Niang mal über die Mittellinie zu schicken. Doch der Stürmer rutscht mit dem Ball am Fuß aus. Milan hat die Kugel wieder.

    comment icon

    Die Rossoneri legen gegen das defensiv eingestellte Team aus Empoli also gut los. Es braucht viel Geduld.

    highlight icon

    Erneut ist Okafor gefährlich. Bennacer schickt den Schweizer mit einem feinen Ball in den Sechzehner. Okafor kann den Ball annehmen und aus zehn Metern unter Gegnerdruck abziehen, der Ball wird gefährlich abgefälscht, doch Caprile pariert und hat den Ball im Nachfassen sicher.

    comment icon

    Nach der Ecke von rechts kommt Pulisic gefährlich im Sechzehner zum Abschluss aus zwölf Metern, Caprile kann den Schuss ins kurze Eck parieren. Der folgende Eckball landet dann immerhin gleich in den Armen des Keepers. Es gibt etwas Entlastung für Empoli.

    comment icon

    Erste gute Chance für Milan. Okafor dribbelt in hohem Tempo über links an Ismajli vorbei und flankt dann von der Grundlinie ins Zentrum. Luperto klärt am Fünfer vor Jovic zum Eckball.

    comment icon

    Pulisic bekommt von Pezzella einen Pferdekuss auf den rechten Fuß und bleibt kurz liegen. Doch der US-Amerikaner kann nach wenigen Momenten weiterspielen.

    comment icon

    Okafor möchte über links durchstarten, doch Walukiewicz passt auf und klärt an der Grundlinie noch zum Einwurf.

    match_start icon

    Anstoß in Mailand. Die Hausherren beginnen.

    comment icon

    Die Partie im altehrwürdigen Stadio Giuseppe Meazza ist gleich zum Anstoß bereit. Schiedsrichter der Begegnung ist Juan Luca Sacchi, der 39-jährige Referee feiert heute seinen 51. Einsatz in der Serie A.

    comment icon

    Vor allem gegen Milan wird ein Sieg ein schweres Unterfangen. In den letzten zehn Aufeinandertreffen konnte der AC Mailand sechsmal gewinnen, Empoli erkämpfte dazu drei Remis und sogar einen Sieg im April 2017.

    comment icon

    Für Empoli geht es hingegen um den Abstiegskampf. Mit David Nicola hat der toskanische Klub bereits den dritten Trainer in dieser Saison und liegt im Moment nur zwei Zähler vor einem Abstiegsplatz.

    comment icon

    Mit 56 Punkten aus 27 Spielen ist Milan auf CL-Kurs, im Moment gibt es mit Juventus Turin (ein Punkt Vorsprung) weiterhin das Duell um den zweiten Rang. Richtung Europa League-Plätze hat man bereits neun Zähler Vorsprung auf die Roma.

    comment icon

    In der Liga sind die Rossoneri zuletzt leicht ins Stolpern gekommen mit nur einem Sieg aus den letzten drei Partien (1:1 gegen Bergamo und 2:4-Schmach bei Monza). Umso wichtiger war der 1:0-Sieg am vergangenen Wochenende bei Lazio Rom, bei dem Okafor mit seinem Tor zum Matchwinner wurde.

    comment icon

    In der Europa League hat der AC Mailand mit einem 4:2 gegen Slavia Prag eine gute Grundlage gelegt, wenn auch erst denkbar knapp als Pulisic in der 85. Minute nach dem zwischenzeitlichen Prager Anschlusstreffer noch auf 4:2 erhöhen konnte.

    comment icon

    Davide Nicola verändert nach dem mit 0:1 verlorenen Duell mit Cagliari die Mannschaft auf fünf Positionen: Zunächst beginnt man mit Dreierkette statt einer Viererabwehr. Es beginnen Gyasi für Cacace, Fazzini für Kovalenko, Zurkowski für Cancellieri und Niang für Destro (alle Rausrotierten auf der Bank). Dazu kommt Pezzella für Marin (nicht im Kader).

    comment icon

    Empoli startet mit dieser Formation: Caprile - Ismajli, Walukiewicz, Luperto - Gyasi, Fazzini, Maleh, Pezzella - Cambiaghi, Zurkowski - Niang.

    comment icon

    Damit nimmt Pioli im Vergleich zum 4:2-EL-Sieg gegen Slavia Prag sechs Änderungen vor: Florenzi und Leao fehlen in der Liga gelbgesperrt und werden von Calabria und Okafor ersetzt. Dazu werden Thiaw und Tomori für Kjaer und Gabbia (beide Bank) in die Abwehr reinrotiert. Im Mittelfeld darf Bennacer für Adli (Bank) ran. Luka Jovic kehrt nach seiner Rotsperre zurück in die Anfangself für Giroud (Bank).

    comment icon

    Milan beginnt mit dieser Elf: Maignan - Calabria, Thiaw, Tomori, Hernandez - Reijnders, Bennacer - Pulisic, Loftus-Cheek, Okafor - Jovic.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Serie A zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen der AC Mailand und dem FC Empoli.