Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Pierre Gasly steht unmittelbar vor einer Rennsperre

Gasly droht Rennsperre! Worst-Case-Szenario für Alpine?

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Verstappen siegt in Mexiko & bricht Rekord - die XXL-Highlights im Video.

Pierre Gasly hat in Mexiko seinen insgesamt zehnten Strafpunkt erhalten. Der Franzose steht damit kurz vor einer Rennsperre.

Denn wenn ein Fahrer innerhalb von zwölf Monaten zwölf Strafpunkte erhält, muss dieser einen Grand Prix aussetzen. Der 26-jährige Franzose hat seit dem Spanien-GP am 22. Mai satte zehn gesammelt. Heißt: Erst nach dem GP der Emilia-Romagna in der kommenden Saison (21.5.2023) werden bei Gasly wieder Punkte gestrichen - und zwar zunächst zwei, die er für eine Kollision mit Lance Stroll (Aston Martin) bekommen hat.

Bis dahin muss der AlphaTauri-Pilot aufpassen. Denn sollte er in den letzten beiden Rennen dieser Saison oder den ersten sieben GP's des neuen Jahres zwei weitere Strafpunkte bekommen, müsste er einmal zuschauen. Das wiederum könnte bei Alpine zu einem Worst-Case-Szenario führen. Denn Gasly wechselt nach der Saison von AlphaTauri zum französischen Werksteam - und nimmt seine Strafpunkte mit.

ZUM DURCHKLICKEN: DAS STRAFPUNKTE-KONTO DER F1-PILOTEN

  1. Lewis Hamilton erlebt in Jeddah beim Qualifying zum GP von Saudi-Arabien ein Debakel.
    Image: 0 Strafpunkte: LEWIS HAMILTON (MERCEDES). © Imago
  2. Ferrari möchte den Vertrag mit Carlos Sainz verlängern.
    Image: 0 Strafpunkte: CARLOS SAINZ (FERRARI). © DPA pa
  3. Höchste Startnummer: Nach dem Ausscheiden von Antonio Giovinazzi und seiner Nummer 99 fährt nun Valtteri Bottas mit der höchsten Startnummer in der Formel 1. Wie schon in den Vorjahren ist er mit der 77 unterwegs.
    Image: 1 Strafpunkt: VALTTERI BOTTAS (ALFA ROMEO). Der Strafpunkt wird am 21.11.2022 gestrichen. © Imago
  4. 5 Strafpunkte: LANDO NORRIS (MCLAREN). Die nächsten Strafpunkte werden gestrichen am: 5. Juni 2022.
    Image: 1 Strafpunkt: LANDO NORRIS (MCLAREN). Der Strafpunkt wird am 10.7.2023 gestrichen. © DPA pa
  5. Charles Leclerc (r.) konnte das erste Rennen der Saison für sich entscheiden.
    Image: 1 Strafpunkt: CHARLES LECLERC (FERRARI). Der Strafpunkt wird am 9.10.2023 gestrichen. © Imago
  6. 0 Strafpunkte: MICK SCHUMACHER (HAAS).
    Image: 1 Strafpunkt: MICK SCHUMACHER (HAAS). Der Strafpunkt wird am 23.10.2023 gestrichen. © DPA pa
  7. 6 Strafpunkte: SEBASTIAN VETTEL (ASTON MARTIN). Die nächsten Strafpunkte werden gestrichen am: 28. März 2022.
    Image: 2 Strafpunkte: SEBASTIAN VETTEL (ASTON MARTIN). Ein Strafpunkt wird am 10.07.2023 gestrichen. © DPA pa
  8. 7 Strafpunkte: SERGIO PEREZ (RED BULL). Die nächsten Strafpunkte werden gestrichen am: 18. April 2022.
    Image: 2 Strafpunkte: SERGIO PEREZ (RED BULL). Die zwei Strafpunkte werden am 3.10.2023 gestrichen. © DPA pa
  9. PLATZ 2: Kevin Magnussen (Haas) - Durchschnittsnote: 1,27
    Image: 3 Strafpunkte: KEVIN MAGNUSSEN (HAAS). Zwei Strafpunkte werden gestrichen am: 8.5.2023 gestrichen. © Imago
  10. 1 Strafpunkt: GUANYU ZHOU (ALFA ROMEO). Der Strafpunkt wird gestrichen am: 27. März 2023.
    Image: 4 Strafpunkte: GUANYU ZHOU (ALFA ROMEO). Ein Strafpunkt wird am 27.3.2023 gestrichen. © Imago
  11. 5. PLATZ: FERNANDO ALONSO (Alpine) - 63 Punkte.
Fahrer-WM: Rang 10.
Saison-Highlights: Dritter in Katar.
    Image: 4 Strafpunkte: FERNANDO ALONSO (ALPINE). Drei Strafpunkte werden am 8.5.2023 gestrichen. © DPA pa
  12. PLATZ 10: George Russell (Mercedes) - Durchschnittsnote: 2,70
    Image: 4 Strafpunkte: GEORGE RUSSELL (MERCEDES). Zwei Strafpunkte werden am 10.7.2023 gestrichen. © Imago
  13. 7 Strafpunkte: MAX VERSTAPPEN (RED BULL). Die nächsten Strafpunkte werden gestrichen am: 12. September 2022.
    Image: 5 Strafpunkte: MAX VERSTAPPEN (RED BULL). Zwei Strafpunkte werden am 21.11.2022 gestrichen. © DPA pa
  14. PLATZ 12: Esteban Ocon (Alpine) - Durchschnittsnote: 3,12
    Image: 5 Strafpunkte: ESTEBAN OCON (ALPINE). Zwei Strafpunkte werden am 20.3.2023 gestrichen. © Imago
  15. PLATZ 19: Lance Stroll (Aston Martin) - Durchschnittsnote: 4,53
    Image: 5 Strafpunkte: LANCE STROLL (ASTON MARTIN). Zwei Strafpunkte werden am 9.4.2023 gestrichen. © Imago
  16. Nicholas Latifi meldete sich erstmals nach seinem Crash auf Social Media.
    Image: 5 Strafpunkte: NICHOLAS LATIFI (WILLIAMS). Ein Strafpunkt wird am 12.6.2023 gestrichen. © Imago
  17. 0 Strafpunkte: DANIEL RICCIARDO (MCLAREN).
    Image: 6 Strafpunkte: DANIEL RICCIARDO (MCLAREN). Ein Strafpunkt wird am 26.3.2023 gestrichen. © DPA pa
  18. PLATZ 13: Alex Albon (Williams) - Durchschnittsnote: 3,29
    Image: 7 Strafpunkte: ALEX ALBON (WILLIAMS). Zwei Strafpunkte werden am 27.3.2023 gestrichen. © Imago
  19. 8 Strafpunkte: YUKI TSUNODA (AlphaTauri). Die nächsten Strafpunkte werden gestrichen am: 18. April 2022.
    Image: 8 Strafpunkte: YUKI TSUNODA (ALPHA TAURI). Zwei Strafpunkte werden am 14.11.2022 gestrichen. © DPA pa
  20. 3 Strafpunkte: PIERRE GASLY (ALPHATAURI). Die nächsten Strafpunkte werden gestrichen am: 9. Mai 2022.
    Image: 10 Strafpunkte: PIERRE GASLY (ALPHA TAURI). Zwei Strafpunkte werden am 22.5.2023 gestrichen. © DPA pa

Zweikampf in Mexiko mit Stroll

Seinen neusten Strafpunkt in Mexiko bekam der ehemalige Red-Bull-Pilot nach einem Zweikampf - ironischerweise wieder mit Stroll. Gasly hatte Stroll bei der Aktion von der Strecke gedrängt, kam dabei auch selbst von der Piste und verschaffte sich einen Vorteil. Neben dem Strafpunkt erhielt Gasly zudem eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe für sein Manöver und verpasste dadurch als Elfter die Punkteränge.

"Ich bin ein Rennfahrer, und wenn ich eine Lücke sehe, werde ich sie nutzen", erklärte der 26-Jährige nach dem Mexiko-GP angesprochen auf das Duell mit Stroll und polterte zudem gegen die Rennkommissare: "Wenn sie nicht glücklich darüber sind, können sie mir sagen, dass ich die Position zurückgeben soll, und dann werde ich es wieder versuchen. Ich habe keine Nachricht von ihnen bekommen, das ist schade."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Max Verstappen ist mit der richtigen Reifenmischung zum Sieg in Mexiko gefahren, Mercedes hatte dagegen die falsche Strategie. Zudem alles zur Zukunft von Mick Schumacher.

Gasly sucht Dialog mit Stewards

Vor dem nächsten Rennen in Brasilien (13. November LIVE auf Sky) will Gasly das Gespräch mit den Stewards suchen, um einer weiteren Bestrafung vorzubeugen: "Am Ende des Tages versuche ich, mein Bestes im Auto zu geben. Das Letzte, was ich will, ist, dumme Strafpunkte zu bekommen. Offenbar sind die Stewards im Moment nicht zufrieden mit dem, was ich tue. Also werde ich eine Diskussion führen, um genau zu verstehen, was ich ändern muss."

Mehr zum Autor Peer Kuni

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten