Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfL Wolfsburg - RB Leipzig. Bundesliga.

Volkswagen ArenaZuschauer25.350.

VfL Wolfsburg 2

  • J Wind (9. minute)
  • R Oliveira Da Silva (66. minute)

RB Leipzig 1

  • Y Poulsen (52. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus Wolfsburg. In der Bundesliga können Sie an dieser Stelle am Abend ab 18:30 Uhr noch das Topspiel zwischen Frankfurt und Stuttgart verfolgen. Bis dahin!

comment icon

Leipzig fällt mit der zweiten Pleite innerhalb von drei Spielen in der Tabelle hinter Dortmund auf den 5. Platz zurück. Für RB geht es am Dienstag um 21:00 Uhr bei Manchester City in der Champions League um den Gruppensieg, anschließend steht am kommenden Samstag um 15:30 Uhr in der Liga das Heimspiel gegen Heidenheim an. Der VfL reist dann zeitgleich zum Auswärtsspiel nach Bochum.

comment icon

Der VfL feiert einen glücklichen 2:1 Sieg. Zunächst kam Leipzig durch Poulsen kurz nach Wiederanpfiff zum Ausgleichen, in der Folge hatten der Torschütze und auch Openda beste Chancen zur eigenen Führung. Wolfsburg brauchte heute nicht viele Möglichkeiten, Rogerio nutzte eine der wenigen zur letztlichen Entscheidung. Am Ende hielt das Bollwerk der Hausherren. 

match_start icon

Abpfiff in Wolfsburg!

comment icon

Die beiden Flanken von Carvalho kommen mit sehr viel Gefühl, aber die Wolfsburger Dreierkette wirkt weiter sehr konzentriert und klärt auch in dieser Situation. 

yellow_card icon

Koen Casteels verzögert die Ausführung des Abschlags und holt sich dafür Gelb ab. 

highlight icon

Eine Leipziger Ecke klärt sich vor die Füße von Simons, der aus 17 Metern knapp über das Wolfsburger Tor schießt. 

comment icon

Die Nachspielzeit wird angezeigt: fünf Minuten. 

comment icon

Schlager und Simons bleibt an der Strafraumgrenze hängen. Aber Leipzig bleibt im Ballbesitz, am Ende wird versucht es Henrichs aus 17 Metern, der Schuss wird geblockt. 

comment icon

Langsam läuft den Gästen auch die Seite davon. Und ganz so zwingend wirken die Gäste nun auch nicht mehr. 

substitution icon

Und Tiago Tomas ersetzt Jonas Wind.

substitution icon

Yannick Gerhardt übernimmt bei den Hausherren für Mattias Svanberg. 

substitution icon

Und Fabio Carvalho kommt für Christoph Baumgartner.

substitution icon

Marco Rose bringt zwei frische Spieler, er schickt Nicolas Seiwald für Amadou Haidara aufs Feld.

comment icon

Die Schlussphase wird nun auch noch vom strömenden Regen begleitet. Frisch in Wolfsburg. 

yellow_card icon

Xavi Simons holt Paredes im Mittelfeld von den Beinen und sieht Gelb. 

highlight icon

Schlager überläuft an der rechten Strafraumkante Vranckx und passt in den Rückraum. Openda nimmt den gut getimten Ball direkt, aber Casteels kann abwehren. 

substitution icon

Niko Kovac bringt Urgestein Maximilian Arnold für Lovro Majer. 

comment icon

Und Forsberg bringt gleich eine Flanke in den Strafraum, Lukeba köpft drüber. 

substitution icon

Und Kevin Paredes kommt für Václav Cerny.

substitution icon

Wechsel auf beiden Seiten, bei den Gästen weicht Yussuf Poulsen in der Offensive Emil Forsberg.

comment icon

Baumgartner bleibt zunächst links im Strafraum hängen, aber Raum kann dann von links die Flanke servieren. Lacroix klärt die Hereingabe per Kopf. 

comment icon

Leipzig kommt in den ersten 70 Minuten auf 20:9 Torschüsse. Bei Leipzig kamen allein neun dieser 20 Schüsse auch auf das Tor. Doch Casteels hat heute einen sehr guten Tag erwischt. 

comment icon

Leipzig hat die guten Chancen, Wolfsburg macht die Tor. So fällt RB in der Tabelle hinter Dortmund zurück. 

goal icon

Toooor! VFL WOLFSBURG - RB Leipzig 2:1. Die Wölfe kontern sich über rechts zur erneuten Führung. Nach einem langen Abschlag bringt Wind den Ball zu Baku, der bis zur Torauslinie durchzieht und dann im Rückraum Wind wiederfindet. Anstatt es aus zentraler Position unter Bedrängnis selbst zu versuchen, behält der Torjäger uneigennützig die Übersicht und legt nach links quer auf den völlig freien Rogerio, der aus vollem Lauf und 14 Metern das Leder rechts oben unter die Latte zimmert. Stark gemacht von allen Beteiligten!

comment icon

Vorlage Jonas Older Wind

comment icon

Die Gäste schrauben an der Führung, haben aber auch etwas die Räume. Denn Wolfsburg bemüht sich zumindest nun um offensive Entlastung. 

highlight icon

Poulsen verlängert den langen Ball in den Lauf von Openda, der halbrechts im Strafraum das Zuspiel über den Keeper hinweg spitzelt. Die Kugel geht aber haarscharf links am Tor vorbei. 

highlight icon

Schöner direkt gespielter Konter über Simons und Openda. Es kommt der Pass von rechts quer rüber auf Poulsen, der auf Höhe des linken Pfostens an Casteels scheitert. 

yellow_card icon

Maxence Lacroix klammert gegen Simons und sieht für das Foul auf Höhe der Mittellinie Gelb. 

comment icon

Cerny lupft in den Lauf von Majer. Simakan stellt aber seinen Körper fair dazwischen und bringt den Wolfsburger so zu Fall. 

comment icon

Und RB will in dieser einseitigen Partie natürlich mehr. Im parallelen Spiel der beiden Borussen führt Dortmund und wäre so wieder punktgleich mit den Leipzigern. 

comment icon

Der Kölner Keller hatte noch kurz geprüft, aber Openda stand beim Pass klar nicht im Abseits. Für Poulsen war es das erste Saisonor. 

goal icon

Toooor! VfL Wolfsburg - RB LEIPZIG 1:1. Henrichs öffnet das Spiel mit einem Pass in die Tiefe, Openda startet und passt dann aus halbrechter Position innerhalb des Strafraum diagonal an den zweiten Pfosten, wo Yussuf Poulsen dann aus acht Metern links unten einschiebt.   

comment icon

Vorlage Ikoma-Loïs Openda

comment icon

Das Spiel ist noch nicht gleich wieder auf Betriebstemperatur, es ist ein Abtasten. 

comment icon

Der Ellenbogen von Lacroix landet unabsichtlich im Gesicht von Openda. Der anschließende Schrei und das theatralische Fallenlassen wirkte dann doch etwas übertrieben.  

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. 

substitution icon

Bei Wolfsburg bringt Niko Kovac Moritz Jenz für Sebastiaan Bornauw aufgrund von Oberschenkelproblemen.

comment icon

Der VfL fand gut in die Partie und konnte früh eine der sich bietenden Chancen durch Wind auch zur Führung nutzen. In der Folge brauchte Leipzig etwas, doch ab der 20. Minute sind die Gäste das klar dominierende Team, Casteels verhinderte mit vielen guten Paraden den Ausgleich. Und so geht Wolfsburg mit einer glücklichen 1:0-Führung in die Kabine. 

half_time icon

Pause in Wolfsburg. 

yellow_card icon

Cedric Zesiger greift Henrichs von hinten an die Schulter und schießt dann den Ball weg. Dafür gibt es Gelb. 

comment icon

Die vierminütige Nachspielzeit läuft. 

comment icon

Svanberg probiert es zumindest einmal wieder aus der Distanz. Der Schuss geht aber deutlich links am Kasten vorbei. 

comment icon

Wolfsburg wartet seit Winds Tor aus der 9. Minute auf einen Torschuss. Mittlerweile spielt nur noch Leipzig. 

comment icon

Haidara hält aus 20 Metern einfach mal drauf, Casteels bleibt aber ein sicherer Wolfsburger Rückhalt an diesem Nachmittag. 

highlight icon

Schlager behält auf der linken Seite die Übersicht und passt diagonal durch den Strafraum in den Rückraum auf Henrichs, der etwas zu genau Maß nimmt, zu lange braucht und so geblockt wird. Haidara stochert um den Nachschuss, doch der VfL kann klären.  

comment icon

Das Spiel ist noch kurz unterbrochen, weil Simons nach dem Foul noch eine Behandlung braucht. Er steht nun aber auch wieder. 

yellow_card icon

Mattias Svanberg trifft Simons am Knöchel und sieht Gelb. 

highlight icon

Marco Rose hat an der Seitenlinie auch noch Diskussionsbedarf, auch hier gibt es eine Verwarnung. 

yellow_card icon

Lois Openda sieht sogar noch die Gelbe Karte wegen der vermeintlichen Schwalbe. 

highlight icon

Robert Hartmann geht schließlich selbst zum Monitor und nimmt im Anschluss die Entscheidung zurück. Das ist nachvollziehbar.

comment icon

Elfmeter für Leipzig! Openda zieht im Strafraum an Bornauw vorbei. Der Wolfsburger scheint ihn oben kurz zu treffen, will das aber nicht wahrhaben. Und auch der VAR ist skeptisch, wirft einen Blick auf die Szene.

comment icon

Baumgartner findet immer wieder die Halbräume, um den ball nach vorn zu treiben. Dieses Mal bleibt seine Flanke aber hängen.  

highlight icon

Openda setzt an der Torauslinie gegen Zesiger nach und erobert ohne Foul den Ball. Er zieht samt Kugel in den Rückraum und sucht aus der Drehung den Abschluss. Casteels bekommt irgendwie noch die Hand dran und wehrt zur Seite ab. 

comment icon

Leipzig findet etwas besser in die Begegnung. Die Gäste suchen auch über den Kampf die Dominanz, gewinnen mehr als zwei Drittel der bisherigen Zweikämpfe. 

comment icon

Simons bringt den Freistoß scharf durch den Strafraum, aber die Mitspieler segeln an der Hereingabe mehr oder weniger vorbei. 

comment icon

Henrichs kann sich von links kommend zwar nicht in Richtung Strafraum durchsetzen, zieht aber gegen Rogerio zumindest das Foul.

highlight icon

Ecken könnte heute ein  Mittel für die Leipziger sein. Poulsen kann sich bei der Hereingabe von Simons zentral vor dem durchsetzen. Casteels fischt die Kugel aus dem Eck. 

highlight icon

Auch die anschließende Ecke sorgt für Gefahr. Schlager flankt von links hoch durch den Strafraum. Hintern zweiten Pfosten köpft Openda ans Außennetz. 

highlight icon

Simons geht mit Tempo auf den Strafraum zu und findet den richtigen Moment für den Diagonalpass auf Openda, der halblinks im Strafraum zu Abschluss kommt. Casteels klärt mit gutem Fußreflex. 

comment icon

Heißes Duell auf der Außenbahn. Zwei Male in direkter Folge kann sich Raum gegen Baku nur mit einem Foul behaupten. 

comment icon

Wolfsburg kann nach dem frühen Führungstor die Kugel etwas laufen lassen, noch findet Leipzig darauf keine Antwort. 

comment icon

Für Wind war es schon der neunte Treffer in dieser Spielzeit. 

goal icon

Toooor! VFL WOLFSBURG - RB Leipzig 1:0. Svanberg zieht leicht zurück und behält halbrechts in der Nähe des Strafraumecks die Übersicht zum Flanken. Jonas Wind kommt zum Kopfball, der Abschluss aus sieben Metern wirkt keineswegs unhaltbar, Blaswich lenkt ihn mit den Fingerspitzen über die Linie hinweg ins Tor. 

comment icon

Vorlage Mattias Olof Svanberg

comment icon

Leipzig bekommt den Ball nach zwei geblockten Abschlussversuchen nicht entscheidend geklärt. Cerny passt von der Torauslinie diagonal zurück an die Strafraumgrenze, wo Svanberg aus halbrechter Position den Abschluss sucht. Blaswich muss sich strecken und auf Kosten einer Ecke den Schuss über die Latte hinweg klären. 

highlight icon

Dieses Mal hätte der Treffer gezählt. Doch Simakans Kopfball nach der Ecke von Raum geht knapp am rechten Pfosten vorbei ins Aus. 

comment icon

Raums Freistoß von links fliegt hoch durch den Strafraum, am zweiten Pfosten sucht Simakan den direkten Abschluss, der knapp drüber geht. Doch dann ist auch die Fahne oben, der Leipziger stand knapp im Abseits. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Robert Hartmann.

comment icon

Und so steht Niko Kovac auch ein wenig in der Kritik für seine ständigen Rotationen - auch heute sind es im Vergleich zum Spiel vor der Länderspielpause fünf Neue. Am Coach perlt dies aber ab: "Ich sehe in der Rotation überhaupt kein Problem. Man gewinnt Spiele, wenn man tauscht, und verliert Spiele, wenn man tauscht. Das wird mir alles zu heiß gekocht."

comment icon

In der Bundesliga laufen auch die Wölfe etwas den Erwartungen hinterher. Der VfL ist seit fünf Bundesliga-Spielen sieglos und holte dabei nur einen Punkt. Wolfsburg verlor erstmals seit sieben Jahren (2016/17) sechs der ersten elf Saisonspiele in der Bundesliga - nie waren es mehr Niederlagen zu diesem Zeitpunkt. Dennoch haben die Wölfe zwei Punkte mehr auf dem Konto (13) als nach elf Partien der Vorsaison.

comment icon

Für die Sachsen folgte nach der Niederlage im Pokal noch beim FSV Mainz die Liga-Pleite in der Liga. So hat Leipzig trotz des Sieges gegen Freiburg das Top-Duo München und Leverkusen in der Tabelle schon etwas aus den Augen verloren und muss den Blick eher nach hinten auf Dortmund und Hoffenheim richten.

comment icon

Doch das letzte Aufeinandertreffen beider Klubs ging an den VfL. Wolfsburg gewann vor dreieinhalb Wochen in der 2. Runde des DFB-Pokals dank Cernys Premierentreffer mit 1:0. Damit schied Leipzig nach zwei Pokalsiegen als Titelverteidiger früh aus dem Wettbewerb aus und hat noch eine Rechnung offen.

comment icon

RB Leipzig gewann die letzten drei Bundesliga-Duelle gegen den VfL Wolfsburg allesamt und blieb dabei jeweils ohne Gegentor - das sind genauso viele Siege für Leipzig wie in den ersten 11 BL-Duellen mit den Wölfen (3 Siege, 5 Unentschieden und 3 Niederlagen).

comment icon

Marco Rose bringt nach der Länderspielpause mit Henrichs, Poulsen und Baumgartner drei Neue. Klostermann, Forsberg und Sesko sitzen erst einmal auf der Bank.

comment icon

Leipzig ist mit dieser Startelf angereist: Blaswich - Henrichs, Simakan, Lukeba, Raum - Haidara, Schlager - Baumgartner, Simons - Poulsen, Openda.

comment icon

Bei den Hausherren gibt es gleich fünf Wechsel. Lacroix kehrt nach Gelb-Rot-Sperre zurück, auch Baku, Svanberg, Majer und Cerny beginnen. Dafür sitzen Arnold, Paredes, Kaminski und Tiago Tomas auf der Bank, Maehle fehlt erkrankt.

comment icon

Wolfsburg beginnt wie folgt: Casteels - Lacroix, Bornauw, Zesiger - Baku, Svanberg, Vranckx, Rogerio - Cerny, Majer - Wind

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 12. Spieltages zwischen dem VfL Wolfsburg und RB Leipzig.