Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Union Berlin - RB Leipzig. Bundesliga.

An der Alten ForstereiZuschauer22.012.

1. FC Union Berlin 0

  • K Volland (s/o 64. minute)

RB Leipzig 3

  • X Simons (51. minute)
  • B Sesko (85. minute, 87. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!

comment icon

Beide Teams bekommen nun eine kleine Pause aufgrund der Länderspiele, am 16. September geht es dann weiter. Leipzig empfängt den FC Augsburg und Union Berlin reist zum VfL Wolfsburg.

comment icon

Leipzig holt sich den zweiten Sieg in Folge und springt damit auf Platz 4. Union muss RB ziehen lassen und rutscht auf den 5. Rang ab.

comment icon

Es war ein verdienter Sieg für Leipzig, das hier von Beginn an die aktivere Mannschaft waren. 65 Prozent Ballbesitz und 14:3 Torschüsse waren dabei klare Statistiken. Nach dem 1:0 von Simons blieb eine Antwort der Köpenicker aus und so war die Rote Karte für Volland spielentscheidend. Sesko machte in der Schlussphase per Doppelpack den Sack zu. Union war heute schlicht und ergreifend zu harmlos.

full_time icon

Es passiert nichts mehr! Leipzig fügt Union die erste Heimniederlage nach 24 Heimspielen zu.

comment icon

Leipzig arbeitet jetzt sogar am vierten Tor. Forsberg kommt nach einer guten Kombination aus 18 Metern zum Abschluss, Knoche blockt jedoch für die Unioner ab.

comment icon

Es gibt nochmal sechs Minuten als Nachschlag.

substitution icon

... und Castello Lukeba ersetzt Benjamin Henrichs.

substitution icon

Auch Rose schöpft das Wechselkontingent voll aus: Emil Forsberg darf für Xavi Simons ran ...

goal icon

Toooor! Union Berlin - RB LEIPZIG 0:3. Jetzt es wird es sogar deutlich. Schlager spielt den Ball zu Dani Olmo, der einmal mehr zu viel Platz vor dem Strafraum hat. Und dann ist das pure Weltklasse: Mit dem rechten Außenrist löffelt der Spanier die Kugel in die Box, Sesko läuft ein und nickt die Kugel aus zehn Metern zum Doppelpack ein. Sensationeller Treffer!

comment icon

Vorlage Daniel Olmo Carvajal

substitution icon

... und Robin Gosens verlässt das Feld für Mikkel Kaufmann.

substitution icon

Nochmal zwei Wechsel bei Union: Jerome Roussillon kommt für Kevin Behrens ... 

goal icon

Tooooor! Union Berlin - RB LEIPZIG 0:2. Die Gäste machen den Deckel drauf! Ein Einwurf der Unioner auf der rechten Seite wird zum Leipziger Konter. Simons treibt die Kugel nach vorne und schickt Sesko links an den Strafraum. Der Stürmer verliert die Kugel fast, gegen Knoche kann er sich dann aber doch noch durchsetzen und die Kugel aus elf Metern ins rechte Eck schlenzen.

comment icon

Vorlage Xavier Quentin Shay Simons

highlight icon

Leipzig bleibt die gefährlichere Mannschaft: Dani Olmo legt den Ball auf die rechte Seite zu Henrichs, der aus 18 Metern frei zum Abschluss kommt. Der Versuch ist zu zentral und wird von Rönnow entschärft.

yellow_card icon

Auch Haberer wird verwarnt, weil er Dani Olmo im Anschluss verbal attackiert.

yellow_card icon

Gosens grätscht Orban an der Mittellinie um und sieht folgerichtig Gelb.

comment icon

Wann geht Union ins Risiko? Die Hausherren gaben in diesem zweiten Durchgang nur einen einzigen Torschuss ab, auch in Unterzahl schaffen es die Köpenicker überhaupt nicht ins gegnerische Drittel.

highlight icon

Rönnow verhindert das 0:2! Dani Olmo wird vor dem Strafraum nicht richtig angegriffen und schlenzt die Kugel mit links in Richtung linkes Kreuzeck, doch Rönnow streckt sich und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über das Tor.

substitution icon

... und Yussuf Poulsen weicht für Benjamin Sesko.

substitution icon

Auch bei den Gästen sind frische Kräfte im Spiel: Christoph Baumgartner ist für Lois Openda neu dabei ...

comment icon

Leipzig agiert jetzt sehr vorsichtig und geht nicht mit aller Macht auf den zweiten Treffer. Denn die Gäste wissen: Am vergangenen Wochenende gewann Union trotz 70-minütiger Unterzahl mit 4:1 in Darmstadt.

substitution icon

... und Janik Haberer ersetzt Aissa Laidouni.

substitution icon

Die Hausherren wechseln doppelt: Josip Juranovic macht Platz für Christopher Trimmel ...

comment icon

Dani Olmo bricht auf der rechten Seite durch, bringt die flache Hereingabe aber nicht an den Mann. Zwar kann der Spanier im Anschluss noch eine Ecke herausholen, diese bringt jedoch nichts ein.

substitution icon

Für Mohamed Simakan geht es doch nicht weiter, für ihn kommt Lukas Klostermann in die Partie.

comment icon

Simakan muss behandelt werden, kann aber weiterspielen. Nun hat Leipzig also alle Trümpfe in der Hand!

red_card icon

Union muss die Schlussphase in Unterzahl bestreiten! Simakan legt sich die Kugel weit vor, Volland kommt angerauscht und tritt dem Abwehrspieler voll in die Wade. Der Ball war nicht in der Nähe, dazu ist es eine Aktion, die eine Verletzung des Gegenspielers billigend in Kauf nimmt. Schlager zückt Rot.

substitution icon

Union nutzt die Behandlungspause für den ersten Wechsel, Benedict Hollerbach kommt für David Fofana.

highlight icon

Simons und Kral produzieren einen Pressschlag am Strafraum, der Leipziger bleibt liegen und muss behandelt werden. Das rechte Sprunggelenk schmerzt.

comment icon

Leipzig kontrolliert dieses Spiel, auch weil Union es zulässt. Die Eisernen setzen noch auf Konter, das wird sich mit zunehmender Spieldauer jedoch ändern müssen.

comment icon

Auf der anderen Seite haben die Leipziger Gefallen an Distanzschüssen gefunden. Diesmal versucht es Kampl mit einem Schlenzer, schießt aber weit rechts vorbei.

comment icon

Union sucht die schnelle Antwort in Form eines Freistoßes aus halblinker Position. Fofana probiert es aus 22 Metern direkt, setzt den Schuss aber deutlich zu hoch an. Blaswich muss nicht eingreifen.

goal icon

Tooooor! Union Berlin - RB LEIPZIG 0:1. Die Gäste gehen traumhaft in Führung! Kampl kommt vor dem Strafraum mit einem Pass auf Poulsen nicht durch, dann legt Henrichs die Kugel zu Simons. Aus 18 Metern zieht der Youngster ab und trifft wunderschön in den rechten Knick.

comment icon

Vorlage Benjamin Paa Kwesi Henrichs

comment icon

Openda wird von Poulsen per Kopf in den Strafraum geschickt und kommt dann gegen Diogo Leite zu Fall. Eine Elfmeterdiskussion erübrigt sich schnell, denn die Fahne ist zu Recht oben.

match_start icon

Ohne personelle Veränderungen geht es weiter!

comment icon

Man hatte sich eher mehr von dieser Partie erhofft. Über mangelnde Intensität konnte man sich zwar bislang nicht beschweren, doch Torchancen waren in diesem ersten Durchgang eine Rarität. Leipzig hatte mit rund 57 Prozent Ballbesitz etwas mehr vom Spiel, eine gute Möglichkeit hatte allerdings nur Openda. Auf der anderen Seite hätte Volland Union in Führung bringen können. Das Remis geht bislang in Ordnung. Insgesamt hat die zweite Hälfte hoffentlich mehr zu bieten.

half_time icon

Pause in Berlin! Es geht torlos in die Kabinen.

comment icon

Eine Minute wird noch nachgespielt.

comment icon

Bei Union sehen die Ansätze immer wieder gut aus, der letzte Pass stimmt jedoch nicht. Diesmal wird Gosens mit gutem Kurzpassspiel in Szene gesetzt, das Durchstecken auf Behrens am Strafraum gelingt dann aber nicht.

highlight icon

Gefährlich! Openda wird links in die Box geschickt und will den herauseilenden Rönnow überlupfen. Das schafft der Stürmer auch, setzt die Kugel allerdings links am Tor vorbei.

comment icon

Doekhi spielt einen eröffnenden Pass auf die linke Seite zu Laidouni, der mit dem Außenrist ins Zentrum flankt. Er findet keinen Abnehmer, dennoch war das ein schön anzusehender Angriff.

highlight icon

Gosens kommt nach einem Zweikampf mit Schlager an der Seitenlinie unglücklich auf den Boden auf und hat nun Schmerzen an der Hüfte. Er spielt weiter, humpelt aber noch etwas.

comment icon

Henrichs wagt einen Vorstoß, wird aber vor dem Strafraum gestoppt. Dann zieht Schlager aus rund 25 Metern ab, verfehlt das linke Eck jedoch ziemlich deutlich.

comment icon

Union hat sich wieder gefangen und kann das Spiel ausgeglichener gestalten. Was aktuell fehlt, sind die Chancen. Das Torschussverhältnis liegt nur bei 1:3.

yellow_card icon

Der folgende Freistoß bringt nichts ein, stattdessen kontert Leipzig. Kral bringt Simons im taktischen Sinne zu Fall und sieht ebenfalls den gelben Karton.

yellow_card icon

Henrichs steigt auf der linken Seite viel zu hart gegen Gosens ein und holt den Linksverteidiger von den Beinen. Das gibt Gelb.

comment icon

Die Kulisse ist wie gewohnt laufstark, die Berliner Mannschaft auf dem Platz hat noch ihre Probleme. Leipzig tritt aktuell sehr dominant auf und lässt Union kaum noch aus der eigenen Hälfte raus.

highlight icon

Orban verlängert einen Eckball von Raum an den langen Pfosten, doch dort steht keiner. Gefährlich fliegt der Ball links am Tor vorbei. Leipzig wird stärker!

comment icon

Knoche kann den Ball im Strafraum nicht richtig klären, Poulsen legt ihn dann zu Openda rechts in der Box. Knoche kann seinen Fehler reparieren und blockt den Schuss ab.

comment icon

Leipzig kommt mittlerweile auf 60 Prozent Ballbesitz und vor allem Simons zeigt Freude an der Offensive. Der Neuzugang probiert es ebenfalls aus der Distanz und macht es besser als Poulsen. Rönnow lenkt den zentralen Versuch gerade noch über die Latte.

comment icon

Simons treibt den Ball über rechts stark nach vorne und bedient dann Poulsen zentral vor dem Strafraum. Der Däne zieht aus der Distanz ab, zielt aber etwas zu hoch.

highlight icon

Da ist die erste dicke Gelegenheit der Partie! Doekhi schickt Kral auf die rechte Seite. Der ehemalige Schalker hat sehr viel Platz und flankt perfekt auf den Kopf von Volland, der aus fünf Metern an einer sensationellen Parade von Blaswich scheitert.

comment icon

Leipzig will diese Partie jetzt etwas beruhigen und schafft es, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten. Union attackiert nun erst ab der Mittellinie.

comment icon

Union zeigt hier von Beginn an, wie heimstark es ist. Leipzig kommt mit dem Pressing der Berliner noch nicht richtig zurecht, immer wieder spielen die Gäste Fehlpässe.

comment icon

Volland gleich mit der ersten Aktion: Der Offensivmann profitiert auf der linken Seite von einem Leipziger Ballverlust und zieht direkt ab, schießt den Ball jedoch eher in Richtung linker Eckfahne.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Eine wichtige Rolle könnte heute auch das Schiedsrichtergespann spielen, Daniel Schlager leitet diese Partie. An den Seitenlinien stehen Sven Waschitzki-Günther und Arno Blos, Robin Braun ist der vierte Offizielle. Als Videoschiedsrichter agiert Tobias Welz.

comment icon

Dass es gegen Union aber nicht gerade einfach wird, dieses Kunststück zu wiederholen, zeigt die jüngste Bilanz von RB gegen die Köpenicker: Nachdem Union Berlin die ersten drei Bundesligaspiele gegen Leipzig verloren hatte, gewannen die Eisernen die letzten fünf Duelle allesamt (immer mit 2:1). Im Oberhaus hatten die Berliner noch nie gegen ein Team eine längere Siegesserie (gegen Bremen auch fünf).

comment icon

Und in der Bundesliga geht die Heimserie immer weiter. Seit 24 Heimspielen sind die Köpenicker ungeschlagen (16 Siege, acht Unentschieden) und stellen damit die aktuell längste Serie aller Bundesligisten auf. Die letzte Pleite vor heimischem Publikum gab es bei einem 0:3 gegen Dortmund im Februar 2022. Trainer beim BVB war damals Marco Rose.

comment icon

Auf der anderen Seite bei den Berlinern gehen einem als Berichterstatter allmählich die Superlative aus. Union Berlin gewann die ersten Saisonspiele jeweils mit 4:1, verpflichtete unter der Woche Bonucci und trifft nun in der Champions League auf Real Madrid, den SSC Neapel und Sporting Braga. Unglaublich. RB Leipzig hat bei der Auslosung übrigens Manchester City, Roter Stern Belgrad und die Young Boys Bern erwischt.

comment icon

Zum zweiten Mal in Folge trifft RB Leipzig in der Bundesliga auf den aktuellen Tabellenführer. Am vergangenen Wochenende gab es bekanntlich das 5:1 gegen Stuttgart, nun geht es auswärts zum Spitzenreiter. Die Auftaktniederlage in Leverkusen (2:3) tanzt da etwas aus der Reihe, denn saisonübergreifend gewann Leipzig sechs der sieben letzten Bundesligaspiele. Hinzukommen die Siege im DFB-Pokal und im Supercup.

comment icon

Auf der anderen Seite sieht Marco Rose nach dem 5:1-Heimsieg gegen Stuttgart keinerlei Gründe, seine Startelf zu verändern. Timo Werner nimmt also erneut auf der Bank Platz.

comment icon

RB Leipzig schickt folgende Elf ins Rennen: Blaswich - Henrichs, Simakan, Orban, Raum - Schlager, Kampl - Simons, Dani Olmo - Openda, Poulsen.

comment icon

Nach dem 4:1-Erfolg bei Aufsteiger Darmstadt nimmt Trainer Urs Fischer gezwungenermaßen eine Veränderung vor: Brendon Aaronson fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte, Kevin Volland feiert dafür sein Startelfdebüt. Kapitän Danilho Doekhi startet trotz eines Jochbeinbruchs in der Innenverteidigung, Neuzugang Leonardo Bonucci sitzt zunächst auf der Bank.

comment icon

Ein Topspiel am Sonntagnachmittag! Wir starten mit den Aufstellungen, los geht es mit Union Berlin: Rönnow - Doekhi, Knoche, Diogo Leite - Juranovic, Laidouni, Kral, Volland, Gosens - Behrens, Fofana.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen Union Berlin und RB Leipzig.