Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Union Berlin - FC Bayern München. Bundesliga.

1. FC Union Berlin 1

  • S Becker ()

FC Bayern München 1

  • J Kimmich ()

Live-Kommentar

comment icon

Für den Moment soll es das aus der Bundesliga gewesen sein. Doch bleiben Sie in der Nähe, denn um 18:30 Uhr steht das Samstagabendspiel auf dem Programm. Dann treffen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig aufeinander. Viel Spaß dabei und noch ein schönes Wochenende!

comment icon

Aufgrund dieser Punkteteilung versäumen es beide Mannschaften, an die Tabellenspitze zu springen. Die hatte bis gestern der FC Bayern inne, ist jetzt aber nur noch Dritter hinter Freiburg und Dortmund. Direkt danach folgt Union. Für beide Mannschaften geht es nun auf europäischer Ebene weiter. Die Eisernen spielen in der Europa League am Donnerstag gegen Union St. Gilloise. Der FC Bayern reist in der Königsklasse zu Inter Mailand.

comment icon

Im Spitzenspiel der Bundesliga findet sich kein Sieger, der 1. FC Union Berlin und der FC Bayern München trennen sich 1:1. Trotz deutlicher optischer Überlegenheit und 75 Prozent Ballbesitz brannte der Meister vor 22.012 Zuschauern an der ausverkauften Alten Försterei kein Chancenfeuerwerk ab. Torgefahr strahlten die Gäste insbesondere in der zweiten Hälfte selten aus. Der Großteil der 21 Torschüsse stellte kein großes Problem für Frederik Rönnow dar, der gar keine außergewöhnliche Leistung zeigen musste. Union erwies sich als perfekt eingestellt, begegnete dem Rekordmeister sehr robust und ließ wenig zu. Nach vorn hatten die Hausherren allerdings auch nur eine überschaubare Zahl an Aktionen (sieben Torschüsse). Immerhin eine gute Torchance hat es in der zweiten Hälfte gegeben.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Frank Willenborg das Treiben auf dem Platz.

highlight icon

Dayot Upamecano tritt den Ball hoch in den Sechzehner. Halblinks in der Box schraubt sich Sadio Mane hoch und köpft in hohem Bogen aufs Tor. Frederik Rönnow passt auf und greift zu.

highlight icon

Jetzt erarbeitet sich der Rekordmeister zwei Ecken kurz nacheinander. Nach der zweiten Hereingabe von der rechten Seite, bringen die Eisernen den Ball zwar aus dem Strafraum. Aus dem Hintergrund aber zieht Marcel Sabitzer ab. Der Rechtsschuss zischt links an der Kiste vorbei.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Minute um Minute verrinnt. Die Gäste halten sich nun wieder ausgiebig in der gegnerischen Hälfte auf, doch Lücken finden die Münchener nicht.

yellow_card icon

Nach einem Foul an Ryan Gravenberch fängt sich Rani Khedira seine erste Verwarnung in dieser Bundesligasaison ein.

substitution icon

Und anstelle von Andras Schäfer spielt fortan Paul Seguin. Damit schöpfen beide Trainer ihr Wechselkontingent aus.

substitution icon

Bei den Hausherren geht Morten Thorsby runter, Genki Haraguchi kommt.

substitution icon

Nun wechseln wir nochmals. Alphonso Davies hat sein Tagwerk verricht, macht Platz für Leon Goretzka, der nach dem DFB-Pokal nun auch in der Bundesliga sein Comeback feiert.

highlight icon

Jetzt ist Rönnow doch noch einmal gefordert. Der Däne bildet einmal mehr die Endstation für Leroy Sane, der da gar nicht richtig zum Schuss kommt und den Ball eher verstolpert. Gerade deshalb ist das nicht ungefährlich.

comment icon

Dieses 1:1 ist mit dem des Rekordmeisters gegen Borussia Mönchengladbach nicht zu vergleichen. Der FC Bayern kommt viel seltener zum Abschluss, wird kaum gefährlich. Es braucht gar keine Überleistung von Frederik Rönnow. Union hat sich das Remis bis hierhin viel mehr verdient, als die Borussia das vor einer Woche tat.

substitution icon

Aufseiten der Hausherren verlässt der offenbar leicht angeschlagene Julian Ryerson den Rasen, den dafür Niko Gießelmann betritt.

comment icon

In dieser Phase beteiligen sich die Köpenicker wieder aktiver am Spiel, wollen sich die Möglichkeit erhalten, hier vielleicht doch noch den Siegtreffer zu landen. So kommt Sven Michel nach einer Flanke von Christopher Trimmel zum Kopfball, bringt den aber nicht aufs Tor.

comment icon

Auf der Gegenseite tritt Serge Gnabry nach seiner Einwechslung erstmals in Erscheinung. Der Winkel jedoch gestaltet sich rechts in der Box nicht gerade günstig. Präzision fehlt dem Rechtsschuss überdies.

comment icon

In Folge der anschließende Ecke von der linken Seite kommt Andras Schäfer aus dem Hintergrund zum Schuss, zielt dabei mit dem rechten Fuß aber deutlich zu ungenau.

highlight icon

Dann fahren die Hausherren einen Konter. Jamie Leweling taucht links in der Box auf und schießt mit dem linken Fuß. Den Schuss aufs kurze Eck pariert Manuel Neuer stark. Das ist die beste Torszene der Eisernen seit ihrem Treffer.

comment icon

Die Torschussbilanz des zweiten Durchgangs spricht mit 4:0 für die Gäste. Union tut nach vorn jetzt eigentlich zu wenig. Doch auch der Meister kommt ungewohnt selten zum Abschluss.

substitution icon

Dann tauscht Julian Nagelsmann den einen Hochkaräter gegen den nächsten aus. Für Kingsley Coman kommt Serge Gnabry.

yellow_card icon

Ryan Gravenberch kommt gegen Julian Ryerson deutlich zu spät und trifft diesen mit dem gestreckten rechten Bein. Das ist eine klare Gelbe Karte, die erste für den Niederländer im Trikot des FC Bayern.

comment icon

Unioner Ecken sind natürlich immer ein Gefahrenherd, gerade wenn die von Christopher Trimmel getreten werden. Doch in diesem Fall ist der Außenbahnspieler zweimal kurz nacheinander erfolglos mit seinen Hereingaben.

comment icon

Sven Michel erweist sich jetzt mal als hartnäckig, bewegt sich daher über links dem Strafraum entgegen. Dann fährt ihm Marcel Sabitzer entschlossen in die Parade und klärt zur Ecke.

comment icon

Während uns prickelnde Torraumszenen weiter abgehen, bestimmt der Rekordmeister unverdrossen das Geschehen, ohne den Gegner wirklich richtig unter Druck setzen zu können. In dieser Phase schaffen es die Eisernen sogar, sich mal wieder etwas freizuschwimmen. Angesichts der aktuellen Eindrücke muss hier nicht mehr unbedingt ein Tor fallen.

substitution icon

Darüber hinaus wird Kevin Behrens durch Sven Michel ersetzt.

substitution icon

Auch Urs Fischer schreitet erstmals zur Tat. Anstelle von Sheraldo Becker, der über seine Auswechslung wenig erfreut ist, kommt Jamie Leweling.

substitution icon

Julian Nagelsmann holt dann noch den mit Gelb vorbelasteten Joshua Kimmich vom Feld, bringt dafür Ryan Gravenberch.

substitution icon

Nun wird munter gewechselt. Aufseiten der Gäste ist für Jamal Musiala Schluss. Thomas Müller übernimmt.

highlight icon

Andras Schäfer prallt an Dayot Upamecano richtiggehend ab, der rennt in den Münchner Verteidiger und büßt dafür mit Schmerzen. Wenig später aber geht es weiter für den Ungarn.

comment icon

Ziemlich mittig im Sechzehner kommt Sadio Mane nochmals zum Schuss. Mit dem linken Fuß verfehlt Afrikas Fußballer des Jahres die Kiste.

comment icon

Jetzt schalten die Köpenicker mal schnell um. Kevin Behrens schickt Sheraldo Becker steil. Der hat im Sechzehner Dayot Upamecano an seiner Seite. Und dann ist Manuel Neuer da und schnappt sich die Kugel.

highlight icon

Ein hohes Zuspiel von Kingsley Coman verarbeitet Alphonso Davies technisch sauber, spielt dann links in der Box Sadio Mane an. Dessen Linksschuss aus ungünstigem Winkel pariert Frederik Rönnow und hat den Ball im Nachfassen sicher.

comment icon

Allmählich schieben sich die Gäste immer näher an den Strafraum heran, ziehen die Schlinge enger. Jetzt wirkt das Auftreten des Meister nachdrücklicher.

comment icon

Leroy Sane sorgt dann immerhin für einen Torabschluss. Erneut handelt es sich um einen geschlenzten Ball aus der zweiten Reihe, mit dem Frederik Rönnow keine Probleme hat.

comment icon

Vor Ideen sprudeln die Münchener derzeit auch nicht. Aktuell wirkt das sogar ein wenig planlos. Angesichts der individuellen Klasse des Rekordmeisters dürfen sich die Eisernen allerdings tunlichst nicht einlullen lassen.

comment icon

Ansonsten tut sich seit Wiederbeginn nicht viel. Der FC Bayern ist überwiegend am Ball, findet aber kaum einen Weg durch die gut sortierte Defensive des Gegners. Selbst in Strafraumnähe gelangen die Gäste derzeit eher selten.

comment icon

Aus der zweiten Reihe haut Benjamin Pavard mit dem rechten Huf drauf und wuchtet die Pille deutlich über die Kiste.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder an der Alten Försterei.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Frank Willenborg die Akteure zur Pause in die Kabinen.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

highlight icon

Halbrechts in Strafraumnähe versucht Leroy Sane den gefühlvollen Kunstschuss, zirkelt die Pille mit dem linken Fuß am linken Torwinkel vorbei.

comment icon

Auf der rechten Seite entwischt Sheraldo Becker, passt dann flach in die Mitte. Dort verpasst Kevin Behrens. Und dann klärt Benjamin Pavard vor Andras Schäfer.

comment icon

Etwa 30 Meter vor dem Tor liegt der Ball zum Freistoß für die Gäste bereit. Joshua Kimmich sucht links in der Box Matthijs de Ligt. Für den aber gerät der Ball zu lang und landet im Toraus.

comment icon

Ein dauerhaftes Feuerwerk kann der FC Bayern nicht abbrennen. Dafür ist Union zu stark. Die Eisernen verteidigen nicht nur gut, die versuchen sich zudem im Spiel nach vorn, auch wenn es Abschlüsse nur sehr sporadisch gibt.

comment icon

In Folge der anschließenden Ecke kommt erneut Leroy Sane links in der Box zum Abschluss, findet aber wieder seinen Meister in Frederik Rönnow.

highlight icon

Dann inszeniert Jamal Musiala etwas, steckt den Ball glänzend zu Leroy Sane durch. Der Nationalspieler kommt frei zum Linksschuss. Frederik Rönnow pariert stark mit dem Fuß.

comment icon

Inzwischen haben die Gäste den Ball wieder ausgiebig unter ihrer Kontrolle und tasten sich in kleinen Schritten nach vorn.

comment icon

Aus der zweiten Reihe feuert Christoper Trimmel. Der Rechtsschuss zischt rechts am Kasten von Manuel Neuer vorbei.

comment icon

Jetzt treten die Hausherren wieder forscher auf, nutzen einen Freistoß, um sich vorn festzusetzen. Zwar entsteht nicht direkt Gefahr, doch im zweiten Anlauf wird Kevin Behrens gefunden, Matthijs de Ligt bereinigt die Situation. Dann wird eine Abseitsposition von Behrens geahndet.

comment icon

In dieser Phase lassen sich die Berliner nicht ganz so weit hinten reindrücken. Dennoch behalten die Gäste die Kontrolle. Die Münchener legen selbst auch viel Aggressivität in den Zweikämpfen an den Tag. In dieser Hinsicht können die Köpenicker also schwer Akzente setzen.

yellow_card icon

Am Mittelkreis ist Joshua Kimmich gegen Morten Thorsby zu spät dran und kassiert für das Foul die erste Gelbe Karte der Partie. Es ist seine zweite der laufenden Bundesligasaison.

comment icon

Jetzt schwimmen sich die Gastgeber mal wieder ein klein wenig frei, verlagern das Geschehen vom eigenen Tor weg.

comment icon

Nach einem Freistoß von Joshua Kimmich kommt Sadio Mane in der Box zum Kopfball, verfehlt damit allerdings deutlich das Gehäuse von Frederik Rönnow.

comment icon

Inzwischen spielt sich das Geschehen beständig in der Berliner Hälfte ab. Eigene Angriffe starten die Eisernen in dieser Phase nicht. Den Ausgleich hat sich der Rekordmeister natürlich verdient - und arbeitet an mehr.

comment icon

Nach dem Ausgleich bleiben die Gäste dran. Ohne Frage verzeichnet das Team von Julian Nagelsmann die größeren Spielanteile. Union aber verfällt nicht in Panik.

goal icon

Tooooor! 1. FC Union Berlin - FC BAYERN MÜNCHEN 1:1. Recht zügig schlägt der Rekordmeister zurück. Nach einer Ecke von Joshua Kimmich, die von rechts in die Mitte segelt, werden Matthijs de Ligt und Jamal Musiala abgeblockt. Inzwischen ist Kimmich rechts in der Box angelangt und genau dorthin springt ein abgewehrter Ball. Mit dem rechten Vollspann zieht der Nationalspieler ab. Sein Flachschuss wird noch von Christopher Trimmel abgefälscht und schlägt im langen Eck ein. Der Mittelfeldspieler markiert seinen zweiten Saisontreffer.

goal icon

Tooooor! 1. FC UNION BERLIN - FC Bayern München 1:0. Im Gegensatz zum Meister nutzen die Köpenicker eine Standardsituation. Aus dem linken Halbfeld tritt Christopher Trimmel einen Freistoß hoch nach vorn. Halbrechts im Sechzehner nimmt Sheraldo Becker das Ding volley mit dem rechten Fuß und trifft aus gut zehn Metern perfekt und unhaltbar ins linke Eck. Für Becker ist das bereits der fünfte Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Christopher Trimmel

comment icon

Jetzt wird der Münchner Eckstoß auf rechts ausgeführt und zieht noch weniger Ertrag nach sich. Letztlich wechselt der Ballbesitz zu den Eisernen.

comment icon

Um die erste Ecke des Rekordmeisters kümmert sich auf links Joshua Kimmich. Dessen Hereingabe geht Dayot Upamecano entgegen, wird von Christopher Trimmel bedrängt, der zu einer weiteren Ecke klärt.

comment icon

Union hält also wacker dagegen, steht hinten gut und unternimmt auch etwas nach vorn. Fürs Erste schaut das nach einer äußert gelungenen Balance aus.

comment icon

Der erste Eckstoß der Partie segelt von der linken Seite in die Box, sorgt dort aber nicht für Gefahr. Die Münchener können die Situation mühelos bereinigen.

comment icon

Jetzt zeigen die Gastgeber erste Bestrebungen, nach vorn spielen zu wollen. Von der linken Seite passt Kevin Behrens die Kugel in die Mitte, wo Sheraldo Becker lauert. Matthijs de Ligt geht auf Nummer sicher und klärt zur Ecke.

highlight icon

Zügig gelangen die Gäste an und in den Sechzehner. Halbrechts von der Strafraumgrenze zieht Leroy Sane mit dem rechten Fuß ab. Robin Knoche steht im Weg, bekommt den Ball an den linken Arm, der vor dem Körper angelegt ist. Kein Elfmeter!

comment icon

Gesucht wird hier der Tabellenführer. Doch nur der Sieger dieser Partie wird Borussia Dortmund von der Spitze verdrängen können. Der FC Bayern hat genau das im Sinn, übernimmt gleich das Kommando.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen an. Bei 22 Grad und lockerer Bewölkung herrschen in der Berliner Wuhlheide hervorragende Bedingungen. Mit Regen wird im Spielverlauf nicht gerechnet, weshalb der Rasen seine gute Verfassung behalten sollte.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Frank Willenborg. Der 43-jährige Referee kommt zu seinem 67. Einsatz im deutschen Fußball-Unterhaus. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Guido Kleve und Dr. Arne Aarnink. Als vierter Offizieller fungiert Sascha Thielert.

comment icon

Erst zum siebten Mal treten sich beide Klubs in einem Pflichtspiel gegenüber. Bislang war für Union wenig zu holen. In der Saison 2020/2021 trennte man sich zweimal 1:1. Die übrigen Partien gingen an den FC Bayern, der die Spiele an der Alten Försterei mit 2:0 und zuletzt mit 5:2 gewann.

comment icon

Ihr Pokalspiel der 1. Runde hatten die Münchener erst am vergangenen Mittwoch und brausten mit 5:0 über Viktoria Köln hinweg. Damit schloss der Meister an den Saisonstart an, der mit eindrucksvollen Ergebnissen aufwartete: 5:3 im Supercup in Leipzig, 6:1 in Frankfurt, 2:0 gegen Wolfsburg, 7:0 in Bochum. Es stellte sich die Frage, wer diesen FC Bayern überhaupt stoppen sollte. Letzten Samstag taten das die Jungs von Julian Nagelsmann mehr oder weniger selbst. Trotz drückender Überlegenheit und einer glänzenden Leistung kam der Rekordmeister zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach aufgrund mangelhafter Chancenverwertung nicht über ein 1:1 hinaus.

comment icon

Union feierte seine Erfolge im Stadtderby gegen Hertha (3:1), gegen Leipzig (2:1) und zuletzt eindrucksvoll auf Schalke (6:1). Zwischendrin verbuchten die Eisernen in Mainz einen Punkt (0:0). Zu Saisonbeginn hatten die Köpenicker im DFB-Pokal 2:1 nach Verlängerung beim Chemnitzer FC gewonnen. In der Bundesliga sind die Berliner saisonübergreifend elf Partien ungeschlagen, gewannen neun davon. Die letzte Niederlage setzte es Mitte März passenderweise beim FC Bayern München. Die letzte Heimpleite geht noch einen Monat weiter zurück, als Dortmund in der Wuhlheide mit 3:0 siegte. Seither hat Union neun Pflichtheimspiele in Serie nicht verloren.

comment icon

Wie am vergangenen Spieltag erleben wir in der Bundesliga erneut ein absolutes Spitzenspiel. Der Tabellenführer ist beim Zweiten zu Gast. Beide Mannschaften lagen vor den Partien des Wochenendes ungeschlagen und punktgleich an der Spitze, einzig durch sechs Treffer in der Tordifferenz getrennt. Drei Siege und ein Remis stehen jeweils zu Buche.

comment icon

Auch bei den Gästen stellen wir den Vergleich zur letzten Begegnung in der Bundesliga an. Da nimmt Julian Nagelsmann zwei Umstellungen vor. Lucas Hernandez und Thomas Müller finden sich auf der Bank wieder. Dafür dürfen Matthijs de Ligt und Jamal Musiala von Beginn an spielen.

comment icon

Für den FC Bayern München werden folgende elf Spieler auflaufen: Neuer - Pavard, Upamecano, de Ligt, Davies - Kimmich, Sabitzer - Coman, Musiala, Sane - Mane.

comment icon

Aufseiten der Hausherren gibt es vier Veränderungen im Vergleich zur letzten Partie. Anstelle von Diogo Leite (Prellung des Brustkorbs), Niko Gießelmann (Bank), Janik Haberer (wegen privater Gründe nicht im Kader) und Jordan Siebatcheu (muskuläre Probleme) setzt Urs Fischer auf Paul Jaeckel, Christopher Trimmel, Andras Schäfer und Kevin Behrens.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der 1. FC Union Berlin geht die Aufgabe in dieser Besetzung an: Rönnow - Doekhi, Jaeckel, Knoche - Trimmel, Thorsby, Khedira, Schäfer, Ryerson - Becker, Behrens.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen Union Berlin und Bayern München.