Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Roter Stern Belgrad - RB Leipzig. UEFA Champions League Gruppe G.

Crvena Zvezda StadiumZuschauer41.961.

Roter Stern Belgrad 1

  • B Henrichs (81. minute ET)

RB Leipzig 2

  • X Simons (8. minute)
  • L Openda (77. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche Ihnen nach diesem packenden Fußball-Abend noch etwas Entspannung. Bis zum nächsten Mal!

comment icon

Für Belgrad gehts in der Liga weiter mit dem Gastspiel in Pancevo. RB Leipzig erwartet am Sonntagabend (19:30 Uhr) den SC Freiburg, ehe es in die nächste Länderspielpause geht.

comment icon

Erstmals qualifiziert sich RB Leipzig vor dem 6. Spieltag einer Gruppenphase fürs Achtelfinale der Champions League. Mit jetzt neun Punkten kann der Tabellenzweite weder von Belgrad, noch von Bern (beide 1 Punkt) eingeholt werden.

comment icon

RB Leipzig zeigte sich in Belgrad wehrhaft und in den richtigen Momenten kaltschnäuzig. Die frühe Führung durch Simons' Schlenzer verdoppelte Openda, der nach Schlagers Weltklasse-Vorarbeit eiskalt versenkte. Mit Glück kam die Heimelf zum Anschlusstreffer und drückte bis zum Schluss, aber RB hielt stand. Keeper Blaswich spielte dabei die Hauptrolle. Ein starker Auswärtsauftritt der Rose-Elf.

full_time icon

Und Schluss! RB gewinnt in Belgrad.

yellow_card icon

Olayinka beschwert sich heftig und fordert Elfmeter. Orsato zeigt ihm die Gelbe.

comment icon

Seiwald verteidigt klasse gegen J. Mijatovic, schießt dem Gegner die Kugel ans Bein. Von dort rollt der Ball ins Toraus ...

comment icon

Ein Ball nach dem anderen fliegt in den Sechzehner von RB.

comment icon

Baumgartner will kontern, foult dabei. Den Freistoß klärt Simakan per Kopf ...

highlight icon

Und immer wieder Blaswich! Am linken Fünfereck kommt Olayinka volley zum Abschluss, weil Henrichs' Kopfball zu kurz gerät, aber der Keeper bekommt die Hand an die Kugel!

comment icon

Vier Minuten gibt es obendrauf.

comment icon

Carvalho zwingt Glazer mit einem Flachschuss aus 16 Metern zu einer starken Parade! Die Ecke spielt RB kurz und Raum dann auf Zeit. Belgrad erobert die Kugel aber ...

comment icon

Kanga holt aus und schießt aus 28 Metern aufs Tor. Anstatt es auf dem nassen Rasen flach zu versuchen, wählt er die hohe Variante - weit drüber.

comment icon

Eine Olayinka-Flanke bekommt Klostermann geklärt, dann zieht Raum ein Foul. Wichtig!

substitution icon

Noch ein neuer Mann für Belgrad: Rodic kommt für Katai.

comment icon

Es regnet in Strömen. Das werden verdammt harte fünf bis zehn Minuten ...

substitution icon

... und Kampl kommt für Schlager.

substitution icon

Frische Kräfte für die Sachsen: Haidara macht Platz für Seiwald ...

own_goal icon

TOOOR! ROTER STERN BELGRAD - RB Leipzig 1:2. Belgrad führt eine Ecke kurz aus, dann flankt Kanga mit Schnitt an den langen Pfosten. Der Ball kommt gar nicht scharf, aber weil keiner hingeht, fällt er Blaswich hinten rechts ins Eck ...Die UEFA schreibt den Treffer als "Eigentor Henrichs" nieder.

comment icon

RB hat in den vergangenen Minuten jede Menge wegverteidigt, wie man Neu-Deutsch sagt. Das 2:0 ist hier ein ganz starkes Signal. Gerade vor dem Hintergrund, dass Belgrad hier seit 51 Spielen nicht mehr verloren hat ...

substitution icon

Wechsel bei der Heimelf: Lucic wird von J. Mijatovic ersetzt.

goal icon

Tooor! Roter Stern Belgrad - RB LEIPZIG 0:2. Openda zeigt seinen Killerinstinkt! Schlager behauptet sich weltklasse gegen zwei Mann, bleibt ganz ruhig, dreht nach innen ab und schickt Openda dann ins Laufduell. Nach dem ersten Kontakt zieht Openda von links nach innen, schließt aus zehn Metern flach ab und knallt die Kugel knapp neben den linken Pfosten.

comment icon

Vorlage Xaver Schlager

comment icon

Die letzte Viertelstunde bricht an und Belgrad läuft weiter munter an.

substitution icon

Liverpool-Leihgabe Carvalho kommt für RB-Torschütze Simons in die Partie. Erneut ein starker Auftritt des 20-Jährigen!

highlight icon

Blaswich bringt die Gäste zur Verzweiflung! RB bekommt eine Flanke nicht verteidigt, im zweiten Versuch bringt Olayinka den Ball per Volley auf die Kiste. Der Schlussmann steht goldrichtig und pariert mit den Fäusten. Aus dem Abseits kommt ein Nachschuss, aber auch den hätte Blaswich gehabt ...

yellow_card icon

Lucic verliert den Ball an Haidara und legt den Leipziger dann. Klare Gelbe Karte. 

comment icon

Übrigens: Bleibt es bei diesem Ergebnis, steht RB als erste deutsche Mannschaft sicher im Achtelfinale der Champions League! Denn im Parallelspiel führt Manchester City deutlich gegen Bern ...

comment icon

Damit stellt RB auf eine Dreierkette um: Simakan halbrechts, dann Klostermann, dann Lukeba ...

substitution icon

Dritter Wechsel bei Belgrad: Olayinka kommt für Ivanic.

substitution icon

... und Verteidiger Klostermann kommt für Stürmer Sesko.

substitution icon

Auch Marco Rose nimmt erste Wechsel vor: Forsberg wird von Baumgartner ersetzt ...

comment icon

RB befreit sich klasse, dann zieht Simons davon und wartet - on the bright side of attackers life - am anderen Sechzehner auf seine nachrückenden Kollegen. Henrichs ist der Mann seiner Wahl, aber der verstolpert den Ball direkt mit dem ersten Kontakt.

comment icon

Entgegen meiner Annahme ist der ÖFB-Legionär aber nicht der beste Zweikämpfer der Leipziger. Das ist tatsächlich Sesko, mit schon zehn gewonnenen Duellen; dazu kommen vier (von vier) gewonnene Luftzweikämpfe.

comment icon

Belgrad belagert den Sechzehner von RB mit Flanken oder Schüssen, aber immer kommt einer an und blockt, besonders Schlager ...

yellow_card icon

Unnötigerweise räumt Henrichs nah der Auslinie seinen Gegenspieler ab, der im Begriff war, nach hinten zu passen. Dafür gibts Gelb.

comment icon

Schlager befreit sich, dann hält Sesko den Ball und zieht das Foul. Wichtig für RB, um kurz durchzupusten ...

comment icon

Damit sind beide Leipziger Innenverteidiger verwarnt ...

yellow_card icon

Lukeba reißt seinen Gegenspieler zu Boden und sieht dafür die Gelbe Karte.

comment icon

Starke Flanke von Raum! Der Linksverteidiger zieht die Kugel aus dem Halbfeld mit Schnitt vors Tor. Openda zieht an und lenkt die Kugel mit dem Außenrist aufs Tor, aber der Keeper reagiert prächtig und lenkt den Ball zur Seite.

comment icon

Hier liegt ein Tor in der Luft, egal auf welcher Seite ...

yellow_card icon

Ivanic sieht Gelb für ein Halten.

highlight icon

Pfosten! RB kontert, dann treibt Sesko den Ball von der Mitte durchs Zentrum. Sein wuchtiger Flachschuss aus zentraler Position klatscht an den linken Außenpfosten und von dort zu Raum, dessen flache Hereingabe Sesko über den Keeper lupfen will, sein Ziel aber völlig verfehlt.

comment icon

Nächster Abschluss der Heimelf: Kanga feuert aus gut 30 Metern mit links auf den Kasten - drüber.

yellow_card icon

Für sein versuchtes taktisches Foul sieht Simakan noch die Gelbe Karte.

highlight icon

Belgrad entfacht Druck! Simakan kann den Angriff nicht stoppen, weshalb Lucic auf links enteilt. Sein steiles Zuspiel in die Spitze lenkt Lukeba per Grätsche zum Eckball ab.

comment icon

Ivanic taucht in der Box auf, sein Schuss aus 14 Metern wird von Simakan geblockt. Blaswich wäre zur Stelle gewesen, denn der Schuss kam sehr zentral.

match_start icon

Der Ball rollt wieder in Belgrad.

substitution icon

... und Ndiaye kommt für den gelbverwarnten Krasso ins Spiel.

substitution icon

Die Gäste wechseln zur Halbzeit doppelt: Mijailovic macht Platz für Nedeljkovic ...

comment icon

RB Leipzig legte in den ersten 45 Minuten einen sehr selbstbewussten Auftritt hin und verdiente sich die frühe 1:0-Führung durch eine Einzelaktion von Simons. Danach verpassten es die Sachsen gleich mehrfach, nachzulegen: erst Openda (42., 45.), dann Forsberg in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Dennoch: RB hat bislang alles im Griff.

half_time icon

Jetzt ist Halbzeit nach diesem furiosen Endspurt!

highlight icon

Forsberg! RB schludert mit den Chancen ... Openda setzt sich über links ab und gibt nach innen, wo der Schwede am Elfmeterpunkt freisteht. Sein Abschluss dauert zu lang und wird daher geblockt.

comment icon

Zwei Minuten werden nachgespielt.

highlight icon

Das nennt man wohl Doppelwumms! Openda kann nach dem Ausrutscher von Rodic völlig frei auf Keeper Glazer zulaufen, aber verzögert und verzögert und ermöglicht dem Torhüter so, sich den Ball zu greifen. Daraus entsteht ein Konter, an dessen Ende Bukari im Fünfer allein vor Blaswich auftaucht, der den Schuss mit der linken Pranke sensationell ins Toraus lenkt. Soll zwar ganz knapp Abseits gewesen sein, aber das hätte sich erst beweisen müssen ...

highlight icon

RB drückt aufs 2:0! Keiner in Rot kann den schnellen Schritten Simons' folgen, der dann parallel zur Box abspielt. Zentral vorm Tor kommt Openda aus 16 Metern per Dropkick zum Schuss, der Ball fliegt - noch leicht abgefälscht - knapp am linken Pfosten vorbei.

comment icon

Haidara hat massig Platz, als Henrichs den Ball von der rechten Grundlinie ans Sechzehnereck zurücklegt, gerät aber bei seinem Fernschuss in Rücklage und hebt die Kugel daher deutlich übers Tor.

comment icon

Selbst zwingt man die Heimelf mit dem hohen Anlaufen zu weitaus mehr Fehlern. Belgrad kommt nur auf eine knapp 76-prozentige Passquote (RB: 87).

comment icon

Mit maximal zwei Kontakten lösen sich die Leipziger aus dem Pressing, dann wird Sesko gesenst.

comment icon

Bei einer Simons-Ecke von rechts setzt Openda sich ab und kommt dadurch aus guter Position zum Volley. Blöd nur, dass er den Allerwertesten seines Vordermanns anvisiert ...

comment icon

RB hat hier alles im Griff, auch wenn der vorletzte oder letzte Pass im Moment nicht ankommen wollen ...

yellow_card icon

Krasso geht rücksichtslos in den Zweikampf. Orsato zeigt ihm die Gelbe Karte.

comment icon

Sesko hat heute die kurze Lunte mit. Der Stürmer knallt die Kugel mit dem zweiten Kontakt aus 18 Metern auf die Kiste. Dragovic bekommt noch ein Bein dazwischen. 

highlight icon

Sesko vollendet einen RB-Konter über die linke Seite mit einem wuchtigen Abschluss. Das Außennetz zappelt!

comment icon

Belgrad führt einen Freistoß nah der rechten Seitenauslinie kurz aus, dann gibt Kanga die Kugel vom rechten Fünfereck mit Wucht zur Mitte. Openda hält den Schädel rein, danach fällt mit einem Abseitspfiff der Vorhang für diese Szene.

comment icon

Die Szene sorgt hier für einige Aufregung im Stadion, das wegen einer Strafe der UEFA nicht komplett besetzt werden durfte. 45.000 Zuschauer sind da, und sie werden immer lauter.

highlight icon

Ein Betreuer von Roter Stern Belgrad sieht die Rote Karte von Orsato, nachdem Openda beim Sprint über die Seitenauslinie von ihm abgebremst worden war. Gleich danach geriet Openda in Aufregung, obwohl ihm geholfen worden war - warum, darüber lassen sich von hier aus leider keine Angaben machen. Sicher ist: Der Betreuer muss auf die Tribüne.

highlight icon

Simons kann wieder mitmachen!

comment icon

Erste Offensivaktion Belgrads: Blaswich lässt eine Dragovic-Hereingabe von rechts wieder aus den Händen, hat den Ball dann aber im Nachfassen.

highlight icon

Schrecksekunde für RB! Torschütze Simons setzt sich auf den Boden und bittet um medizinische Behandlung. Er scheint Schmerzen am linken Sprunggelenk zu verspüren. Für ihn geht es vorerst nicht weiter.

comment icon

Nach einer Viertelstunde steht Leipzig schon bei sechs Abschlüssen.

comment icon

Mit mächtig viel Zug gehts immer wieder Richtung Tor. Haidara erobert den Ball nah der linken Seitenauslinie, bedient Forsberg und der sucht aus 25 Metern sofort den Abschluss. Per Grätsche geblockt, landet das Leder zur Ecke im Seitenaus, die bringt dann allerdings nichts ein.

comment icon

RB bleibt dran und ist weiter auf hohe Ballgewinne aus.

goal icon

TOOOR! Roter Stern Belgrad - RB LEIPZIG 0:1. Simons zeigt seine ganze Klasse! Schlager gibt seinem Nebenmann den Ball ab, dann macht sich Simons mit einigen schnellen Schritten halblinks auf zum Sechzehner. Kanga setzt nur halbherzig nach, was die Nummer 20 eiskalt bestraft. Nach einem schnellen Haken nach rechts hebt Simons den Ball leicht an und legt ihn butterweich ins lange rechte Eck. Glazer hatte den Ball aus dem Getümmel kaum kommen sehen.

comment icon

Vorlage Xaver Schlager

yellow_card icon

Frühe Gelbe Karte! Mijailovic springt seitlich in Openda hinein und räumt den Stürmer zehn Meter hinter der Mittellinie ab. Orsato lässt da gar nicht mit sich diskutieren und zeigt Gelb wegen des rohen Spiels.

comment icon

Djiga geht nahe des eigenen Sechzehners ins Dribbling gegen Sesko, der nachsetzt und per Grätsche den Ball erobern will. Mit Glück kommt Djiga nochmal davon.

comment icon

Das geht einfach! Simons findet Raum mit einem flachen 40-Meter-Pass. Der flankt Sechzehner, wo Openda per Volley zum Abschluss kommt, dabei aber den Innenverteidiger trifft.

comment icon

Sesko behauptet den Ball links an der Grundlinie und legt zurück für Raum. Für dessen direkte Hereingabe findet sich aber kein Abnehmer.

match_start icon

Auf gehts, der Ball rollt!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Daniele Orsato (Italien). 

comment icon

Nicht mit dabei sein kann heute RB-Stürmer Werner, der erkrankt fehlt. Poulsen war wegen Schmerzen an den Adduktoren fraglich und steht auch auf dem Spielbericht, aber auch er wird heute nicht zum Einsatz kommen können.

comment icon

Um die beiden Pleiten nicht zum Anfang einer Niederlagenserie werden zu lassen, vertraut Rose auch auf die Offensivstärke seiner Elf, gerade in der Königsklasse. In keiner anderen Mannschaften finden sich so viele diesjährige CL-Torschützen als in der Leipziger (6).

comment icon

Das Hinspiel gegen Roter Stern Belgrad hatte RB zu Hause mit 3:1 für sich entscheiden können. Dem folgte ein furioses 6:0 über Köln, ehe Wolfsburg (0:1 im DFB-Pokal) und vor wenigen Tagen die Mainzer (0:2) den Leipzigern in die Suppe spuckten.

comment icon

Das große Aber: die unfassbare Heimstärke der serbischen Hauptstädter! Wettbewerbsübergreifend hat man hier im Stadion Rajko Mitic seit 51 Spielen nicht mehr verloren - und in der Liga warten die Gegner seit 121 Partien auf einen Erfolg in Belgrad. Den Weltrekord teilt man sich übrigens mit Real Madrid ... 

comment icon

Mit Blick auf die Tabelle der Gruppe G wird schnell klar, dass Leipzig hier einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen kann. Mit sechs Punkten aus drei Spielen folgt RB (2.) auf Spitzenreiter ManCity (9), während Belgrad und die Young Boys Bern mit je einem Punkt und 4:8-Toren auf dem geteilten 3. Platz lauern.

comment icon

Bei den Sachsen schickt Marco Rose drei Neue aufs Feld im Vergleich zur 0:2-Pleite am Wochenende gegen den FSV Mainz 05. Anstelle von Baumgartner, Kampl und Klostermann (alle auf der Bank) starten Sesko, Forsberg und Haidara.

comment icon

RB Leipzig tritt mit dieser Elf an: Blaswich - Henrichs, Simakan, Lukeba, Raum - Schlager, Haidara - Simons, Forsberg - Openda, Sesko.

comment icon

Belgrads Trainer Barak Bakhar nimmt im Vergleich zum 3:1 in der Liga gegen Surdulica gleich sechs Änderungen vor. Dragovic, Mijalovic, Rodic, Lucic, Hwang und Bukari starten anstelle von Nedeljkovic, Spajic, Kangwa, Ndiaye, Mitrovic und Mijatovic (alle Bank).

comment icon

Das ist die Elf von Roter Stern Belgrad: Glazer - Mijalovic, Dragovic, Djiga, Rodic - Kanga, Hwang - Bukari, Ivanic, Lucic - Krasso.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Roter Stern Belgrad und RB Leipzig.