Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FSV Mainz 05 - FC Bayern München. Bundesliga.

Coface ArenaZuschauer33.305.

1. FSV Mainz 05 1

  • A Caci (43. minute)

FC Bayern München 3

  • K Coman (11. minute)
  • H Kane (16. minute)
  • L Goretzka (59. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!

comment icon

Weiter geht es für die Bayern in der Champions League am Dienstag bei Galatasaray, am Samstag folgt dann das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Darmstadt. Mainz ist bereits am Freitagabend beim Kellerduell in Bochum zu Gast.

comment icon

Die Bayern bleiben also an Spitzenreiter Leverkusen dran und sind nur zwei Punkte hinter Bayer sowie einen Zähler hinter dem Überraschungsteam Stuttgart. Mainz bleibt auch nach acht Spielen sieglos und ist weiterhin Vorletzter mit zwei Punkten.

comment icon

Letztendlich setzen sich die Bayern nur aufgrund der besseren Chancenverwertung durch. Zwar hatten die Bayern meist mehr vom Spiel, doch Mainz zeigte sich immer wieder mutig und hatte selbst gute Gelegenheiten, wurden für ihren Chancenwucher aber jeweils postwendend bestraft: Nach dem verpassten 1:1 kassierten die Hausherren das 0:2 und dasselbe Szenario gab es nochmal vor dem 1:3 der Bayern. Gruda traf kurz vor Schluss nochmal den Pfosten, es sollte heute nicht sein für einen aufopferungsvoll kämpfenden FSV.

full_time icon

Danach ist Schluss! Die Bayern gewinnen mit 3:1.

highlight icon

Kurz vor Schluss versucht es Barreiro nochmal kunstvoll. Eine Flanke von da Costa von der rechten Seite verlängert er mit der Hacke ans rechte Außennetz.

comment icon

Da Costa rettet bei einer Flanke von Müller von der rechten Seite per Kopf vor dem einlaufenden Tel. Zentner wäre bereits geschlagen gewesen.

yellow_card icon

Laimer hält den Ball nach einem Freistoßpfiff fest und sieht für diese Spielverzögerung den gelben Karton.

comment icon

Fünf Minuten gibt es noch obendrauf.

highlight icon

Der Pfosten rettet für die Bayern! Gruda setzt sich nach einem Dribbling beginnend an der Mittellinie gegen Kim durch und kommt dann frei aus 18 Metern zum Abschluss. Der Youngster knallt die Kugel gegen die Laufrichtung von Ulreich an den rechten Pfosten.

substitution icon

Der letzte Wechsel bei den Bayern: Thomas Müller darf nochmal für Kingsley Coman ran.

comment icon

Den Mainzern läuft allmählich die Zeit davon. Richters Freistoß von der rechten Seite kommt viel Zug in den Sechzehner, die Bayern können aber klären. Nach dem anschließenden Einwurf kommt Richter per Seitfallzieher im Sechzehner zum Abschluss, setzt diesen aber weit links vorbei.

substitution icon

Nochmal ein frischer Mann für die Mainzer Offensive: Karim Onisiwo kommt für Stefan Bell, der das zwischenzeitliche 2:2 auf dem Fuß hatte.

comment icon

Nach längerer Zeit mal wieder die Mainzer: Barkok dringt über links in den Strafraum ein und spielt den Ball an den Fünfer. Ajorque und Kim befördern den Ball am kurzen Pfosten irgendwie ins Aus, zum Ärger des Stürmers gibt es den Abstoß für die Bayern.

comment icon

Nach einem Abschlag von Ulreich hat Tel auf der linken Seite reichlich Platz und zieht dann ins Zentrum. Er könnte Coman auf der rechten Seite bedienen, doch er zieht aus 18 Metern ab und bleibt hängen.

substitution icon

... zudem verlässt Jamal Musiala das Feld für Eric Maxim Choupo-Moting.

substitution icon

Nun wechseln auch die Bayern doppelt: Mathys Tel darf sich für Leroy Sane zeigen ...

substitution icon

... und Marco Richter soll für Dominik Kohr für mehr Offensive sorgen.

substitution icon

Auf der anderen Seite gibt es den nächsten Doppelwechsel: Edimilson Fernandes macht Platz für Tom Krauß ...

substitution icon

Weil Leon Goretzkas Hand doch etwas lädiert ist, nimmt ihn Thomas Tuchel runter und bringt mit Bouna Sarr einen Defensivspieler. Laimer wird dafür ins Mittelfeld rücken.

comment icon

In dieser Phase plätschert die Partie mehr oder weniger vor sich hin. Mainz wirft hier noch nicht alles nach vorne und auf der anderen Seite zeigen die Bayern ebenfalls kein großes Interesse an Offensivfußball.

comment icon

Auch wenn der Zwei-Tore-Vorsprung komfortabel erscheint, ganz durch sind die Bayern hier noch nicht. Zu anfällig wirkt die Defensive am heutigen Tage. Inwieweit wird Mainz nochmal das Risiko erhöhen?

highlight icon

Beinahe das Eigentor der Bayern! Der anschließende Freistoß aus dem rechten Halbfeld segelt in den Strafraum, wo de Ligt zum Ball geht und diesen nur knapp am rechten Pfosten vorbeibefördert.

highlight icon

Kim trifft zwar im Zweikampf gegen Gruda den Ball, räumt den Youngster aber auch ordentlich ab. Gelb ist das nicht, behandelt werden muss Gruda nun dennoch.

yellow_card icon

Bell wird von Musiala stehen gelassen und trifft den Offensivmann dann mit dem Knie am Hintern. Schmerzhaft für Musiala und Gelb für Bell.

comment icon

Goretzka ist im Übrigen wieder auf dem Feld, auch wenn der Torschütze wohl noch etwas Schmerzen hat.

substitution icon

... und Maxim Leitsch ist für Anthony Caci neu dabei.

substitution icon

Während Goretzka noch behandelt wird, wechseln die Mainzer doppelt: Aymen Barkok ersetzt Jae-Sung Lee ...

highlight icon

Jetzt hat Goretzka Schmerzen, er hat sich wohl an der linken Hand verletzt. Die medizinischen Betreuer müssen hier offensichtlich einen Finger wieder einrenken. Autsch.

goal icon

Tooor! 1. FSV Mainz 05 - FC BAYERN MÜNCHEN 1:3. Es kommt, wie es kommen muss: Die Bayern erhöhen! Auf der linken Abwehrseite erobert Mainz die Kugel an der Grundlinie erst noch, doch Caci geht dann völlig überflüssig ins Dribbling und verliert den Ball am eigenen Strafraumeck prompt wieder an Musiala. Der Spielermacher der Bayern bedient sofort Goretzka zentral am Strafraumrand und der macht es besser als Bell eben und trifft flach ins linke untere Eck.

comment icon

Vorlage Jamal Musiala

highlight icon

Bell MUSS den Ausgleich erzielen! Barreiro schickt da Costa auf der rechten Seite auf die Reise, der Außenbahnspieler nimmt am Starfraum den Kopf hoch und spielt den Ball flach in den Rückraum. Bell rauscht heran, ist schneller am Ball als Kimmich und legt die Kugel aus 16 Metern denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei.

comment icon

Die Bayern haben mit rund 73 Prozent Ballbesitz mehr vom Spiel in diesem zweiten Durchgang, Lösungen gibt es aber nur nach Ballverlusten der Hausherren. Auf der anderen Seite geht Mainz noch nicht ins große Risiko.

comment icon

Kane wird in die Box geschickt, geht dann an Zentner vorbei, doch dann wird der Winkel zu spitz. Kane muss abdrehen, im Nachgang zieht dann Kimmich aus 22 Metern ab. Zentner packt sicher zu.

comment icon

Goretzka hat nach einem Ballgewinn reichlich Platz im Mittelfeld und zieht dann aus 21 Metern ab. Van den Berg fälscht noch entscheidend zur Ecke ab.

yellow_card icon

Kohr kann Musiala im Mittelfeld nur mit einer Grätsche stoppen und sieht für dieses Foul die Gelbe Karte.

comment icon

Es dauert keine Minute, bis Mainz die erste Chance hat! Fernandes löffelt einen Freistoß aus dem Halbfeld an den Strafraumrand, wo Bell per Direktabnahme in die Arme von Ulreich schießt.

match_start icon

Ohne personelle Wechsel geht es weiter!

comment icon

Schon früh in der Partie zeigten sich die Bayern dominant und gingen prompt durch Coman in Führung. Im Anschluss verhinderte Ulreich sensationell den Ausgleich und quasi im Gegenzug gelang dem FCB der Doppelschlag durch Kane. In der Folge hatten die Bayern immer wieder gute Offensivszenen, besonders nach Umschaltmomenten. Mainz ließ sich jedoch nicht hängen und hatte ebenfalls gute Angriffe, Caci besorgte schließlich den nicht unverdienten Anschluss. Geht hier noch was?

half_time icon

Der anschließende Freistoß ist harmlos und dann ertönt der Pausenpfiff!

yellow_card icon

Ajorque ist mit einem Freistoßpfiff des Schiedsrichters überhaupt nicht einverstanden, schießt den Ball aus Frust weg und sieht dafür Gelb.

comment icon

Zwei Minuten beträgt der Nachschlag in dieser ersten Hälfte.

goal icon

Toooor! 1. FSV MAINZ 05 - FC Bayern München 1:2. Und da melden sich die Nullfünfer schon wieder zurück! Gruda, der bislang beste Mainzer, bindet auf der rechten Seite einige Gegenspieler und zieht dann ins Zentrum. Er bedient Caci links in der Box, der massig Platz hat und die Kugel aus 14 Metern mit ordentlich Wumms unter die Latte jagt. Anschluss!

comment icon

Vorlage Brajan Gruda

comment icon

Die Führung der Bayern ist natürlich verdient, doch komplett abschreiben sollte man die Mainzer hier nicht. Denn auch die Hausherren haben gute Szenen in der Offensive, nur hinten stimmt eben die Absicherung oft nicht.

highlight icon

Auf der anderen Seite sind die Bayern über links gefährlich: Musiala leitet mit der Hacke zu Sane weiter, dessen Schuss aus 18 Metern zu einer Bogenlampe abgefälscht wird. Zentner und Musiala gehen hin, der Keeper kann die Kugel nicht festhalten. Es wird jedoch ein Offensivfoul gepfiffen.

highlight icon

Gute Chance für die Mainzer! Über rechts kombinieren sich die Hausherren nach vorne, wieder hat Gruda seine Füße im Spiel. Letztlich legt Ajorque zu Fernandes zurück, der aus 16 Metern die Kugel deutlich über die Latte jagt. Da war mehr drin!

highlight icon

Und dann wieder die Bayern: Coman hat erneut viel Platz auf der rechten Seite, diesmal nimmt er Goretzka im Zentrum mit. Aus 15 Metern kommt der Mittelfeldmann mit seinem Abschluss aber nicht durch.

comment icon

Die Bayern wirken nun etwas zu lässig und lassen Mainz kommen. Gruda behauptet die Kugel vor dem Strafraum und legt dann für Barreiro ab, dessen Schuss aus 22 Metern deutlich rechts vorbeisegelt.

comment icon

Auch wenn es keinen Abschluss gibt, so kann es gehen: Gruda dribbelt sich an drei Münchnern vorbei in den Sechzehner, hat dann aber zu viel Verkehr vor sich. Letztlich schnappt sich Ulreich die Kugel.

comment icon

Immer wieder, wenn Mainz einen guten Vorstoß zeigt, antworten die Bayern mit noch gefährlicheren Angriffen. Besonders Musiala fällt aktuell mit starken Läufen auf, in dieser Szene lässt er gleich vier Mainzer stehen.

yellow_card icon

Barreiro ist bei einem Pass in die Tiefe von Kohr schneller als de Ligt am Ball und wird dann vom Niederländer per Grätsche abgeräumt. Gelb ist die logische Folge. Rot ist hier kein Thema, Kim war auch noch in der Verlosung, wodurch de Ligt nicht der letzte Mann ist.

comment icon

Mainz bleibt bei der mutigen Herangehensweise und presst immer wieder hoch. So haben die Bayern aber Räume, um das Tempo zu erhöhen. Diesmal leitet Kane einen Angriff mit einem schönen Lauf ein, bringt den Pass aber nicht an den Mann.

comment icon

Es ist nun ein Spiel auf ein Tor. Davies flankt von der linken Seite in den Sechzehner, wo Kane die Kugel per Kopf nicht sauber trifft. Zentner muss so nicht eingreifen.

highlight icon

Mainz muss aufpassen, dass es keine Packung gibt. Sane nimmt erneut Tempo auf und spielt den perfekten Pass in die Gasse zu Coman. Diesmal schließt der Franzose rechts in der Box zu überhastet ab und drischt die Kugel weit vorbei.

comment icon

Beinahe die nächste Chance: Musiala wird von links im Strafraum angespielt und hat nach einer starken Körpertäuschung etwas Platz. Gegen Kohr kommt er aber nicht zum Abschluss und begeht stattdessen das Offensivfoul.

highlight icon

Das Tor wurde noch kurz auf ein mögliches Foulspiel an da Costa im Vorfeld überprüft, doch der Schubser von de Ligt ist dem Schiedsrichterteam zu wenig. Abseits liegt auch nicht vor, der Treffer zählt also!

goal icon

Tooor! 1. FSV Mainz 05 - FC BAYERN MÜNCHEN 0:2. Die Bayern sind eiskalt und erhöhen! Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld wird kurz ausgeführt, Musiala chippt die Kugel dann von rechts in den Strafraum. Laimer gewinnt das Kopfballduell gegen van den Berg und verlängert links neben das Tor an die Grundlinie, von dort legt der durchgelaufene Goretzka die Kugel per Kopf ins Zentrum ab. Kane steht, wo ein Mittelstürmer stehen muss und nickt völlig freistehend aus wenigen Metern ein.

comment icon

Vorlage Leon Christoph Goretzka

highlight icon

Um ein Haar der Ausgleich! Mainz sucht die schnelle Antwort, da Costa flankt von der rechten Seite in den Strafraum. Lee köpft aus zehn Metern aufs rechte Eck, wo Ulreich aber glänzend reagiert und die Kugel gerade noch an den Pfosten lenkt, ehe er den Abpraller selbst aufsammelt. Was für eine Parade!

goal icon

Tooor! 1. FSV Mainz 05 - FC BAYERN MÜNCHEN 0:1. Und dann kontern sich die Gäste zur Führung! Am eigenen Strafraum beginnt der Angriff, Sane bekommt noch in der eigenen Hälfte den Ball, setzt sich mit etwas Ballgelück gegen seinen Verteidiger durch und treibt die Kugel dann im hohen Tempo bis ins letzte Drittel. Vor dem Strafraum behält der Nationalspieler die Übersicht, nimmt Coman auf der rechten Seite mit, der gegen Caci nicht lange fackelt und per sattem Schuss ansatzlos aus 16 Metern präzise ins linke Eck trifft.

comment icon

Vorlage Leroy Aziz Sané

comment icon

Jetzt haben auch die Mainzer ihre erste Aktion: Die Bayern werden am eigenen Strafraum unter Druck gesetzt, Lee bekommt dann die Kugel links in der Box. Caci wird angespielt, bleibt aber hängen. Im Nachgang schießt da Costa aus 20 Metern links am Tor vorbei.

highlight icon

Gefährlich! Kimmich wird nach einer Ecke auf der rechten Seite eingesetzt. Er geht ins Zentrum und chippt die Kugel dann zu Goretzka in den Strafraum. Der Ball ist einen Tick zu hoch gespielt, Goretzka kann nur per Bogenlampe auf das Tordach köpfen.

highlight icon

Erstmals muss Zentner ran! Kimmich probiert es aus 19 Metern nahe dem linken Strafraumeck. Für Zentner ist das ein dankbarer Ball, er hechtet die Kugel rechts am Tor vorbei.

comment icon

Die Bayern agieren hier von Beginn an sehr druckvoll, Chancen bleiben noch aus. Auch die erste Ecke von der linken Seite landet beim Gegner, die Mainzer Defensive ist ordentlich beschäftigt.

comment icon

Jetzt bekommt Davies an der linken Grundlinie die Kugel, Sane schickte den Kanadier. Die flache Hereingabe soll Kane erreichen, mit vereinten Kräften können die Mainzer jedoch klären.

comment icon

Davies spielt Sane auf der linken Seite an, der den freien Musiala vor dem Strafraum findet. Musiala will Davies in dem Sechzehner schicken, kommt aber nicht durch.

match_start icon

Das Abendspiel läuft!

comment icon

Eine wichtige Rolle könnte heute auch das Schiedsrichtergespann spielen, Sascha Stegemann leitet diese Partie. An den Seitenlinien stehen Christof Günsch und Frederick Assmuth, Alexander Sather ist der vierte Offizielle. Als Videoschiedsrichter agieren Sören Storks und Christian Fischer.

comment icon

Nun geht es aber zu einem Angstgegner. Die letzten drei Auftritte in Mainz verlor der FC Bayern allesamt, das 3:1 der Mainzer am 29. Spieltag der vergangenen Saison war zeitgleich der letzte Bundesligadreier des FSV. Trainer Svensson gewann damit all seine ersten drei Heimspiele gegen den Rekordmeister, das gelang zuvor nur Volker Finke mit dem SC Freiburg zwischen 1993 und 1996, einen vierten Heimsieg gab es noch nie.

comment icon

Nun kommt mit dem FC Bayern die vor diesem Spieltag offensivstärkste Mannschaft mit 23 Treffern (gemeinsam mit Leverkusen). Mainz dagegen stellt gemeinsam mit Bochum und Darmstadt mit 19 Gegentreffern die schwächste Defensive. Zudem sind die Bayern erstmals seit sieben Jahren nach sieben Partien noch unbesiegt, damals gab es unter Carlo Ancelotti die erste Saisonniederlage erst am 11. Spieltag (0:1 in Dortmund).

comment icon

Wir bleiben zunächst bei den Mainzern, die seit zwölf Ligaspielen ohne Sieg sind (bei drei Remis) und mit zwei Punkten nach sieben Partien ihre zweitschwächste Bundesligasaison spielen - nur 2020/21 waren es noch weniger Punkte (1). 2020/21 war zugleich die einzige Saison, in der Mainz nach sieben Partien ebenfalls noch sieglos war - damals gab es den ersten Sieg am 8. Spieltag (3:1 in Freiburg).

comment icon

Die Vorzeichen könnten heute nicht unterschiedlicher sein: Der FC Bayern braucht dringend einen Sieg, um an Spitzenreiter Leverkusen dranzubleiben. Mit einem Dreier würden die Münchner Rang 3 übernehmen, zwei Punkte hinter Bayer und einen hinter Stuttgart. Mainz dagegen wartet immer noch auf den ersten Saisonsieg und ist mit nur zwei Zählern auf Platz 17. Mit einem Sieg könnte man immerhin auf Rang 16 springen.

comment icon

Thomas Tuchel tauscht sein Team im Vergleich zum 3:0 gegen Freiburg dagegen auf drei Positionen: Noussair Mazraoui (muskuläre Probleme) und Dayot Upamecano (Muskelfaserriss) fallen jeweils aus und werden durch Konrad Laimer und Matthijs de Ligt ersetzt. Zudem startet Jamal Musiala für Thomas Müller (Bank). Noch nicht dabei ist also der wiedergenesene Manuel Neuer, der vermutlich erst beim kommenden Ligaspiel sein Comeback feiern darf.

comment icon

Der FC Bayern schickt folgende Elf ins Rennen: Ulreich - Laimer, de Ligt, Kim, Davies - Goretzka, Kimmich - Sane, Musiala, Coman - Kane.

comment icon

Bei Bo Svensson und den Mainzer gibt es nach dem 2:2 in Gladbach vor der Länderspielpause nur eine Veränderung in der Startelf: Im Mittelfeld startet Dominik Kohr für Tom Krauß.

comment icon

Leverkusen, Stuttgart und auch Dortmund haben ordentlich vorgelegt, ziehen die Bayern im Abendspiel nach? Wir starten mit den Aufstellungen, los geht es beim 1. FSV Mainz 05: Zentner - van den Berg, Bell, Fernandes - da Costa, Kohr, Barreiro, Caci - Gruda, Lee - Ajorque.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen dem FSV Mainz 05 und Bayern München.