Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Lazio Rom - FC Bayern München. UEFA Champions League Achtelfinale.

OlimpicoZuschauer57.470.

Lazio Rom 1

  • C Immobile (69. minute 11m)

FC Bayern München 0

  • D Upamecano (s/o 67. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch eine gute Nacht!

comment icon

Das Rückspiel in München findet dann am 5. März statt. Nun geht es für die Bayern erstmal mit der Partie am Sonntag in Bochum weiter, Lazio ist - ebenfalls am Sonntag - gegen Bologna gefordert.

comment icon

Einmal mehr war das zu wenig von den Bayern. Zwar hatte München vor allem im ersten Durchgang zwei, drei gute Torchancen (Kimmich, Kane, Musiala), doch die Abschlussqualitäten waren heute nicht da. Dementsprechend fand keiner der 17 Torschüsse den Weg auf den gegnerischen Kasten. Lazio spielte stets gut mit und profitierte von einem Foul von Upamecano im Strafraum. Nach der Roten Karte und der Führung ließen die Italiener defensiv nichts mehr anbrennen. Die Bayern brauchen im Rückspiel also eine deutliche Leistungssteigerung.

full_time icon

Es passiert nichts mehr! Lazio schlägt die Bayern im Hinspiel mit 1:0.

comment icon

Wieder Lazio: Kamada treibt den Ball bis an den Strafraum und setzt links Pedro ein, der Mazraoui stehen lässt und dann aus 14 Metern abschließt - direkt in die Arme von Neuer.

comment icon

Fünf Minuten werden nachgespielt!

highlight icon

Erstmal aber eine Chance für Lazio! Felipe Anderson wird rechts in den Strafraum geschickt und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch Kim wirft sich gerade noch in den Schuss und blockt ab.

comment icon

Die Partie plätschert nun eher dem Ende entgegen, die Bayern wollen nicht zu sehr ins Risiko gehen und Lazio ist mit dem 1:0 sichtlich zufrieden. Sicherlich wird es aber noch einige Minuten an Nachspielzeit geben.

comment icon

Vielleicht hilft ein Freistoß? Kane versucht es mit einem direkten Schuss aus 23 Metern halbrechter Position, der Stürmer rutscht beim Abschluss aber leicht weg. In der Mauer bleibt der Schuss letztlich hängen, die anschließende Ecke ist harmlos.

comment icon

14 Schüsse gaben die Bayern in diesem Spiel ab, kein einziger davon ging jedoch auf das Tor von Provedel. Auch in der Schlussphase schaffen es die Gäste nicht in den Strafraum. Einige Minuten verbleiben noch.

substitution icon

... und Leroy Sane weicht für Mathys Tel.

substitution icon

Auch die Bayern bringen zwei frische Kräfte: Eric Maxim Choupo-Moting kommt für Thomas Müller ... 

substitution icon

... und der ehemalige Frankfurter, Daichi Kamada, ist für Luis Alberto neu dabei.

substitution icon

Die Hausherren wechseln nochmal doppelt. Mario Gila verlässt das Feld für Patric ...

comment icon

Für die Bayern geht es nun in Unterzahl auch darum, das 0:1 zu halten. Das Risiko darf nicht zu groß werden, sonst bekommt Lazio die Konterchancen auf einen zweiten Treffer. Vorne muss München dafür weiterhin Geduld beweisen.

comment icon

Wo sind die entscheidenden Ideen bei den Bayern? Kimmich versucht es mal mit einem Chipp rechts in den Strafraum zu Mazraoui. Das Zuspiel sieht gut aus, ist aber einen Tick zu hoch gespielt. So kommt Mazraoui zwar noch heran, kann den Ball aber nicht ins Zentrum bringen.

substitution icon

... zudem ist Valentin Castellanos für den Torschützen Ciro Immobile neu dabei.

substitution icon

Auf der anderen Seite verlässt Gustav Isaksen, der den Elfmeter herausholte, den Platz, Pedro kommt für ihn ...

substitution icon

Tuchel muss nach der Roten Karte natürlich reagieren und bringt mit Matthijs de Ligt für Leon Goretzka einen neuen Innenverteidiger.

comment icon

Auch in Unterzahl suchen die Bayern eine sofortige Antwort, auch wenn es nun deutlich schwerer wird. Müller steckt rechts im Strafraum zu Musiala durch, der eine Mischung aus Schuss und Flanke abgibt, doch ein Verteidiger geht dazwischen und klärt zur Ecke.

penalty_goal icon

Toooor! LAZIO ROM - FC Bayern München 1:0. Immobile bringt die Italiener in Führung! Der routinierte Stürmer schaut beim Anlauf nur Neuer an und verlädt damit den Keeper. Neuer springt nach links, doch Immobile schiebt sicher rechts ein und bringt das Stadion in Rom zum Beben.

yellow_card icon

Die Bayern beschweren sich natürlich, Kimmich geht dabei zu lautstark vor und sieht Gelb.

red_card icon

Es gibt nicht nur den Strafstoß, sondern auch Rot für Upamecano! Aufgrund des Trefferbilds ist das eine korrekte Entscheidung.

highlight icon

Elfmeter für Lazio! Es ist eine unübersichtliche Szene, bei einem Konter dribbelt sich Immobile an den Strafraum. Mehrfach kommt der Stürmer mit Glück durch und spitzelt die Kugel so rechts in den Strafraum zu Isaksen. Dann wird es unglücklich: Upamecano will den Ball spielen, tritt dem Dänen aber voll auf das Schienbein knapp oberhalb des Knöchels. Sofort zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt.

comment icon

Da war mehr drin: Nach längerer Zeit kombinieren sich die Bayern wieder in den gegnerischen Strafraum, Musiala setzt Mazraoui am Fünfer ein. Der Rechtsverteidiger nimmt die Kugel nicht sauber an und so begeht er ein Offensivfoul an Guendouzi.

comment icon

Tuchel pusht seine Mannschaft von der Seite immer wieder nach vorne, doch das Spiel der Bayern ist aktuell zu fehlerbehaftet. Alleine Kane spielte innerhalb von 30 Sekunden zwei Fehlpässe. Da Lazio ebenfalls unpräzise spielt, erleben wir eine schwache Phase in dieser Partie.

substitution icon

Da ist also der Wechsel: Manuel Lazzari ersetzt den angeschlagenen Elseid Hysaj.

highlight icon

Schon vor einigen Minuten hatte Hysaj Probleme am rechten Knöchel nach einem Zweikampf gegen Müller, nun setzt er sich auf den Boden und zeigt an, dass er nicht weiterspielen kann.

comment icon

Nicht schlecht: Upamecano setzt Müller mit einem hohen Pass auf der rechten Seite ein, der die Kugel einfach mal volley in den Strafraum schlägt. Kane kommt aus 13 Metern zum Kopfball, setzt diesen aber einige Meter drüber.

comment icon

Immer wieder wirken die Bayern ratlos im Spiel nach vorne. Besonders Sane versucht zwar viel, doch ihm will in diesem Spiel nur wenig gelingen. Immerhin haben sich die Münchner vom Anfangsdruck der Römer befreien können.

comment icon

Doch auch die Bayern sind offensiv aktiv. Goretzka schickt Mazraoui rechts in die Box, der im Zentrum Musiala und Müller sucht. Der Ball landet allerdings bei Gila, der zur Ecke klären kann.

comment icon

Lazio bleibt gefährlich! Luis Alberto bringt eine Ecke von der linken Seite gefährlich an den Fünfer, der Kopfball von Gila wird gerade noch zur Ecke abgeblockt. Die Italiener kommen hier besser aus der Pause.

highlight icon

Da zögert er zu lange! Isaksen taucht plötzlich frei vor Neuer auf, weil er einen Heber von Luis Alberto stark mitnimmt. Isaksen wartet mit dem Abschluss zu lange und kommt letztlich nicht am Keeper vorbei.

match_start icon

Ohne personelle Wechsel geht es weiter!

comment icon

Die Bayern taten sich in diesen ersten 45 Minuten schwer, wiesen dennoch die gefährlicheren Torabschlüsse auf. Es begann gut mit zwei Chancen für Kimmich und Kane, danach verflachte die Partie. Beide Teams wollten spielerisch nach vorne kommen, doch die Defensiven beider Mannschaften zeigten sich sattelfest. Erst gegen Ende der ersten Hälfte kam der FC Bayern durch Musiala zur größten Chance des Spiels. Eine Führung wäre bei 7:5 Torschüssen sicherlich nicht unverdient gewesen.

half_time icon

Und dann ist bereits Pause! Ohne Nachspielzeit gehen wir mit dem 0:0 in die Halbzeit.

comment icon

Hinten müssen die Bayern allerdings weiterhin wachsam sein. Wieder ist es Isaksen, der für Betrieb sorgt. Rechts setzt er sich im Strafraum durch und sucht Immobile im Zentrum. Der Stürmer kann die Kugel nur nach hinten spielen, wo jedoch kein Mitspieler bereitsteht.

highlight icon

Aus dem Nichts die Hundertprozentige für die Bayern! Mit schönem One-Touch-Fußball spielen sich die Gäste nach vorne, über Sane, Müller und Goretzka kommt der Ball links in den Strafraum zu Musiala, der aus 15 Metern frei zum Abschluss kommt. Er gerät zu sehr in Rückenlage und drischt den Ball drüber.

comment icon

Auf der anderen Seite hat sich Isaksen einiges vorgenommen. Der Däne schüttelt Guerreiro ab, zieht dann von rechts ins Zentrum und hält aus 22 Metern drauf - drüber.

comment icon

Da wäre Kane beinahe gewesen: Müller flankt von rechts einfach mal ins Zentrum, doch die Hereingabe ist einen Tick zu hoch angesetzt. Kane kommt nur mit den Haarspitzen an den Ball.

comment icon

Aus dem Spiel heraus tun sich die Bayern weiterhin schwer. Lazio zeigt sich sehr diszipliniert und vor allem kompakt in der Defensive, da gibt es für Müller und Co. kaum ein Durchkommen. Ein Kane ist beispielsweise nicht zu sehen.

highlight icon

Dann muss eben eine Freistoßvariante her: Rund 20 Meter vor dem Tor legen Goretzka und Müller den Ball für Sane auf, der das Torwarteck anvisiert und es nur um einen halben Meter verfehlt. Immerhin wieder Torgefahr in diesem Spiel!

comment icon

Letztlich muss dann doch ein Distanzversuch her: Upamecano probiert es aus fast 25 Metern, zielt jedoch deutlich zu hoch. Die großen Torchancen vermissen wir weiterhin seit der Anfangsphase.

comment icon

Die Bayern spielen im letzten Drittel zu umständlich. Kimmich verweigert erst den Versuch aus der Distanz, dann verpasst er den richtigen Moment für den Steckpass auf Guerreiro. So wird Lazio zwar an den Strafraum gedrängt, Torgefahr strahlt der Bundesligist aber nicht aus.

comment icon

Lazio spielt mutig nach vorne, zeigt aber auch ein exzellentes Umschaltverhalten in der Defensive. Nach dem Ballverlust sind sehr schnell genügend Lazio-Spieler hinter dem Ball, so kommen die Bayern nicht zu Konterchancen. Musiala muss in dieser Szene erneut abbrechen.

highlight icon

Das sieht schon gefährlicher aus! Luis Alberto wird von Cataldi bedient und zieht dann aus 21 Metern ab. Neuer kann da fliegen, wie er will, und hat Glück, dass der Ball knapp über das rechte Kreuzeck rauscht.

comment icon

Die Partie begann mit zwei guten Chancen für die Bayern, mittlerweile plätschert das Spiel so vor sich hin. Auch Lazio kommt immer wieder zu längeren Ballbesitzphasen, doch auch die Italiener finden den Weg in den Strafraum nicht.

comment icon

Lazio mit der ersten Ecke: Felipe Anderson flankt den Ball von rechts auf den Kopf von Romagnoli, dessen Abschluss aus zehn Metern jedoch der Druck fehlt. Neuer packt sicher zu. Im Gegenzug wird Musiala bei einem Konter gerade noch gestoppt.

comment icon

Bei den Bayern stimmt die Präzision im letzten Drittel noch nicht. Sane hat rechts viel Platz und könnte Mazraoui in den Sechzehner schicken, doch er spielt dem Marokkaner den Ball in den Rücken und so versandet diese Chance.

comment icon

Zwar spricht das Ballbesitzverhältnis nur leicht für die Bayern (56 Prozent), der Bundesligist bestimmt hier dennoch die Partie. Im Großen und Ganzen steht die Lazio-Defensive kompakt, der FC Bayern muss also Geduld beweisen.

comment icon

Die Bayern nähern sich mehr und mehr an. Guerreiro und Musiala spielen sich auf der linken Seite frei, der Offensivmann geht dann bis in den Sechzehner. Sein Schussversuch wird zur Ecke geklärt, die Lazio jedoch gut verteidigt.

highlight icon

Kane hat die Führung auf dem Fuß! Kimmich chippt den Ball rechts in die Box zu Müller, der per Direktabnahme ins Zentrum spielt. Dort ist Kane einen Tick schneller als Romagnoli, befördert die Kugel aber per Dropkick aus acht Metern weit drüber.

comment icon

Die ganz große Dominanz können die Bayern noch nicht auf den Platz bringen, weil Lazio mitspielen will. Isaksen holt gegen Goretzka mal einen Freistoß heraus, der allerdings nichts einbringt.

highlight icon

Direkt die erste gute Chance für die Bayern! Sane wird rechts im Strafraum nicht entscheidend angegriffen, also kann der Offensivmann in aller Ruhe zu Kimmich passen. Der Mittelfeldmann visiert aus 16 Metern das rechte Eck an, verfehlt es aber um einen Meter.

comment icon

Bei Lazio gab es einen kurzfristigen Wechsel in der Startelf, Vecino hat sich wohl beim Aufwärmen verletzt. Dafür rückt Cataldi in die Mannschaft, so sehen wir also die Elf, die am Wochenende bei Cagliari mit 3:1 gewann.

match_start icon

Das Achtelfinale läuft!

comment icon

Zu guter Letzt blicken wir noch auf das Schiedsrichtergespann, das heute aus Frankreich kommt und von Francois Letexier geleitet wird. Für den 34-Jährigen ist es der zwölfte Einsatz in der Champions League, die Bayern oder Lazio hat er dabei noch nicht gepfiffen. In dieser Saison leitete er unter anderem das 4:2 von Real Madrid gegen Neapel.

comment icon

Bei der zweiten Achtelfinalteilnahme Lazios trafen die Römer ebenfalls auf den FC Bayern. 2021 gewannen die Münchner das Hinspiel mit 4:1 in Rom, Jamal Musiala erzielte dabei sein erstes Champions-League-Tor. Im Rückspiel machte der FCB mit einem 2:1 den Einzug ins Viertelfinale perfekt. Der FC Bayern hat die letzten fünf Spiele in der Königsklasse gegen italienische Mannschaften gewonnen und ist seit der 2:3-Heimniederlage gegen Inter Mailand im März 2011 in zwölf Spielen ungeschlagen.

comment icon

Für Lazio ist es erst die dritte Teilnahme am Achtelfinale überhaupt. Erst einmal gelang der Sprung ins Viertelfinale, 2000 war dann aber gegen Valencia Schluss. In dieser Saison wurden die Italiener in ihrer Gruppe Zweiter hinter Atletico und setzten sich dabei gegen Feyenoord und Celtic Glasgow durch. In der Liga könnte es allerdings besser laufen, hier belegt Lazio aktuell nur Rang 8 mit zwei Punkten Rückstand auf die europäischen Plätze.

comment icon

Nun geht es darum, in der Königsklasse Selbstvertrauen zu tanken. Denn hier lief es für die Bayern in der Gruppenphase sehr gut. Fünf Siege und ein Unentschieden gab es in einer Gruppe mit Kopenhagen, Manchester United und Galatasaray. Im Achtelfinale sah der deutsche Rekordmeister in der jüngeren Vergangenheit ebenfalls gut aus, in elf der letzten zwölf Achtelfinals erreichten die Bayern die nächste Runde (2019 gab es ein Aus gegen Liverpool).

comment icon

Die Stimmung in München war schon mal besser. Nach der Klatsche in Leverkusen, bei der die Bayern keine ernsthafte Torchance hatten, nahm unter anderem Müller kein Blatt vor den Mund und redete sich den Frust von der Seele. Mittlerweile kursieren sogar Gerüchte, dass die Bayern Hansi Flick zurückholen und als Nachfolger von Tuchel installieren möchten. Bei fünf Punkten Rückstand auf Platz 1 in der Liga waren solche Themen nur eine Frage der Zeit.

comment icon

Auf der anderen Seite gibt es im Team von Trainer Thomas Tuchel drei Veränderungen im Vergleich zum 0:3 in Leverkusen. Der Coach stellt wieder auf eine Viererkette um und bringt Raphael Guerreiro, Joshua Kimmich und Thomas Müller für Eric Dier, Sacha Boey und Aleksandar Pavlovic (alle Bank).

comment icon

Der FC Bayern geht mit folgender Elf in die Partie: Neuer - Mazraoui, Upamecano, Kim, Guerreiro - Kimmich, Goretzka - Sane, Müller, Musiala - Kane.

comment icon

Nach dem 3:1-Erfolg bei Cagliari am vergangenen Wochenende nimmt Trainer Maurizio Sarri nur eine Veränderung vor: Matias Vecino startet im Mittelfeld für Danilo Cataldi, der zunächst auf der Bank Platz nimmt.

comment icon

Wie verdauen die Bayern die Niederlage in Leverkusen? Blicken wir zunächst auf die Aufstellungen, angefangen bei Lazio Rom: Provedel - Marusic, Gila, Romagnoli, Hysaj - Guendouzi, Cataldi, Luis Alberto - Isaksen, Immobile, Felipe Anderson.

comment icon

Herzlich willkommen zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Lazio Rom und Bayern München.