Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05. Bundesliga.

RheinEnergieStadionAtt50.000.

Kein Sieger zwischen 1. FC Köln und Mainz 05 in der Bundesliga

Kein Sieger im Kellerduell in Köln

Köln und Mainz trennen sich Remis.
Image: Köln und Mainz trennen sich Remis.  © Imago

Schwere Kost im Abstiegskampf - und schwierige Adventwochen für den 1. FC Köln und den FSV Mainz 05: Im Kellerduell der Fußball-Bundesliga trennten sich beide Klubs in einem schwachen Spiel mit 0:0.

Sie hängen damit auch nach dem 14. Spieltag in den Niederungen der Tabelle fest. 90 Minuten im Nieselregen von Müngersdorf zeigten über weite Strecken, warum das so ist.

Die harmlosen Kölner belegen mit nun 10 Zählern den Relegationsplatz, verpassten es in ihren "Wochen der Wahrheit" aber schon wieder, mehrfach zu punkten. In den Spielen seit Anfang November gegen vier Gegner auf Augenhöhe gelang nur der Sieg am vergangenen Wochenende bei Darmstadt 98. Mainz war am Sonntag die bessere Mannschaft, machte daraus aber nichts und ist Vorletzter, dahinter nur noch Aufsteiger Darmstadt (beide 9).

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

Burkardt verpasst Führung

Kölns Trainer Steffen Baumgart hatte ein "Spiel auf Augenhöhe" angekündigt, "viele Emotionen", "viel Laufarbeit", aber eher kein "Schmankerl". Es sei schließlich Abstiegskampf - er sollte recht behalten.

Das Problem der Kölner zu Beginn: Sie fanden kaum in die Zweikämpfe. Immer wieder einen Schritt zu spät, verfing ihr Pressing überhaupt nicht, im Gegenteil. Mainz befreite sich ballsicher und entblößte schon in der Anfangsphase wiederholt die linke Seite der Kölner.

So hätte der Gast schon ganz früh führen können: Jonathan Burkardt, erstmals seit dem 13. November 2022 in der Startelf, kam in der vierten Minute aus elf Metern völlig frei zum Abschluss, wurde aber geblockt. Eine Knie-OP hatte den Offensivspieler ein Jahr lang ausgebremst.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Kölns Kapitän Kainz zunächst auf der Bank

Köln befreite sich nach 13 Minuten erstmals erfolgreich, Luca Waldschmidt scheiterte an FSV-Torwart Daniel Batz. Waldschmidt, vermeintlicher Königstransfer der Kölner, durfte mal wieder von Beginn an ran, dafür saß Kapitän Florian Kainz erstmals auf der Bank.

Mehr Fußball

Ein Schmankerl wurde daraus bis zur Pause aber in der Tat nicht, wirklich gute Torchancen gab es keine - obwohl sich der FC weiterhin schwer tat, die Mainzer zu stellen.

Im Laufe der zweiten Halbzeit stellte Baumgart auf einigen Positionen um, brachte unter anderem Kainz und Mark Uth. Es wurde nun ein offeneres Spiel, wenngleich die Mainzer weiterhin wie eine Heimmannschaft auftraten. Allein Ludovic Ajorque hätte zweimal treffen können (49./74.).

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Tielemann an den Pfosten

Auch Köln entwickelte nun aber hin und wieder mehr Wucht und hatte beinahe auf merkwürdige Weise Erfolg: Zwei abgerutschte Flanken von Linton Maina und Jan Thielmann senkten sich in kurzer Folge gefährlich, Thielmanns Hereingabe (81.) klatschte gar an den Innenpfosten.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: