Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Köln - Bayer 04 Leverkusen. Bundesliga.

RheinEnergieStadionZuschauer50.000.

1. FC Köln 1

  • B Schmitz (30. minute)

Bayer 04 Leverkusen 2

  • N Amiri (65. minute)
  • M Diaby (71. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Gerade eben haben die vier restlichen Bundesliga-Partien des Spieltags begonnen. Wir berichten natürlich auch von diesen Begegnungen live und freuen uns, wenn Sie noch weiter mitlesen möchten. Bis bald und noch einen schönen Abend!

comment icon

Am kommenden Samstag spielt Köln beim Tabellensechzehnten Hertha BSC, während Leverkusen gegen den VfB Stuttgart spielt. Die Schwaben stehen mit einem Punkt weniger einen Platz hinter dem Alonso-Team.

comment icon

Die Leverkusener stehen nach dem 14. Spieltag bei 15 Punkten - vor einem Jahr hatten sie bereits 27 Zähler auf dem Konto. Zieht Augsburg heute Abend nicht noch vorbei, geht Bayer 04 als Tabellendreizehnter in die letzte Partie des Fußballjahres 2022. Köln hat auf Rang 12 nur noch zwei Zähler Vorsprung vor Leverkusen.

comment icon

So oft steht in einem Spielfazit, dass der Sieg "nicht unverdient" war - in diesem Fall aber muss unter dem Strich stehen: Leverkusen gewinnt die Partie beim rheinischen Rivalen ziemlich glücklich. Bis Mitte der zweiten Hälfte bestimmten die Kölner das Spiel, erzielten aber eben - trotz mehrerer guter Chancen - den zweiten Treffer nicht. So blieb Bayer 04 im Spiel und drehte es nach dem schmeichelhaften Freistoß-Ausgleich dank einer überragenden Konteraktion tatsächlich komplett. Köln verschenkt so drei Punkte, die die Gäste dankbar mitnehmen.

full_time icon

Schiedsrichter Tobias Stieler pfeift danach das Spiel ab. Bayer 04 Leverkusen gewinnt mit 2:1 (0:1) beim 1. FC Köln.

highlight icon

Der Ball fliegt halbhoch in den Strafraum. Soldo hält etwa am Elfmeterpunkt den Fuß rein, aber die Kugel fliegt links am Tor vorbei.

comment icon

Freistoß für Köln auf der linken Seite nach einem Foul an Hector.

comment icon

Köln ist in der gegnerischen Hälfte im Ballbesitz, aber in den Strafraum der Leverkusener kommt der FC nicht.

comment icon

Vier Minuten werden nachgespielt. Haben die Kölner noch eine offensive Idee, die sticht?

comment icon

Köln schlägt einen langen Ball in die Spitze - Hradecky nimmt die Kugel locker auf in der Nähe des Fünfmeterraums. 

substitution icon

Für Jeremie Frimpong ist bei den Leverkusenern nun Timothy Fosu-Mensah als letzter Einwechselspieler auf dem Platz.

yellow_card icon

Noch eine Gelbe Karte jetzt in einer unter dem Strich aber sehr fairen Partie. Stieler verwarnt Kerem Demirbay wegen Zeitspiels. Es ist die zweite Gelbe Karte für den Einwechselspieler in dieser Saison.

comment icon

Zwei der fünf Abschlüsse von Bayer 04 im zweiten Durchgang kamen aufs Tor - und beide waren drin. Bitter vor allem für Kölns Schlussmann Schwäbe, der bei beiden Gegentreffern machtlos war.

substitution icon

Mit der Hereinnahme von Kerem Demirbay will Leverkusens Coach Xabi Alonso nun Zeit von der Uhr nehmen und die Partie beruhigen. Callum Hudson-Odoi geht aus der Partie.

yellow_card icon

Und auch Jan Thielmann wird von Schiedsrichter Tobias Stieler verwarnt wegen Meckerns. Für ihn ist es seine zweite Gelbe Karte seit Saisonbeginn.

yellow_card icon

Rudelbildung nach einem Foul an Thielmann in der Nähe des Leverkusener Strafraums. Robert Andrich sieht seine fünfte Gelbe Karte - er fehlt am Wochenende im letzten Liga-Spiel des Jahres 2022.

highlight icon

Die Kölner hadern mit dem Aluminium: Tigges köpft aus knapp zehn Metern in zentraler Position an die Latte nach einer Flanke von der rechten Seite.

substitution icon

Noch ein neuer Mann für die in der Schlussphase zu erwartende FC-Offensive: Ondrej Duda ersetzt Sargis Adamyan.

comment icon

Zwei Schussversuche der Kölner aus der Distanz, aber Martel und Soldo werden von den Leverkusenern geblockt.

comment icon

Die Schlussviertelstunde bricht an. Köln hat es verständlicherweise eilig und versucht schnell das Mittelfeld zu überbrücken.

substitution icon

Außerdem ist für Florian Kainz auf der linken Seite nun Jan Thielmann auf dem Rasen.

substitution icon

Köln war 65 Minuten lang das klar überlegene Team, die Baumgart-Schützlinge verpassten es aber, den zweiten Treffer nachzulegen. Nun reagiert der Trainer auf den Rückstand mit weiteren Wechseln: Für Linton Maina besetzt Steffen Tigges den offensiven Flügel rechts.

highlight icon

Die erste Reaktion auf den Rückstand: Nach einem Pass von Maina kommt Adamyan von außerhalb des Strafraums zum Abschluss, aber Hradecky wehrt ab.

goal icon

Tooooor! 1. FC Köln - BAYER 04 LEVERKUSEN 1:2. Die Kölner wissen nicht, wie ihnen geschieht: Leverkusen erobert den Ball in der eigenen Hälfte nach der FC-Ecke und kontert dann blitzschnell über die linke Seite. Am Ende ist es Frimpong, der den Ball flach in die Strafraummitte spielt, wo Moussa Diaby nur noch einnetzen muss. Es ist sein fünftes Saisontor.

comment icon

Vorlage Jeremie Agyekum Frimpong

comment icon

Eine Ecke für die Kölner bringt nichts ein.

comment icon

Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kommt Maina in der Box zum Schuss, aber der Ball fliegt über das Bayer-04-Gehäuse.

goal icon

GoalTooooor! 1. FC Köln - BAYER 04 LEVERKUSEN 1:1. Ein Freistoß bringt den Ausgleich für die Gäste, die bis dahin vorne wirklich chancenlos waren. Nadiem Amiri setzt den Ball aus knapp 20 Metern zu seinem ersten Saisontor in die Maschen, allerdings fälscht Kölns Schindler in der Mauer unhaltbar für FC-Keeper Schwäbe ab.

comment icon

Freistoß in zentraler Position und etwa 20 Metern Torentfernung für Leverkusen. Soldo hat da Amiri von den Füßen geholt.

comment icon

Nach einer Ecke für die Gäste werden Ábschlussversuche von Kossounou, Amiri und Tapsoba in kurzer Folge geblockt von den Kölnern.

substitution icon

Auch die Hausherren tauschen einmal aus: Für Schmitz, dem beim 1:0 sein erstes Bundesliga-Tor überhaupt gelang, kommt Kingsley Schindler in die Verteidigung des FC.

substitution icon

Neu dabei ist auch Odilon Kossounou, der Jonathan Tah in der Abwehr ersetzt.

substitution icon

In der Offensive ist bei Bayer 04 jetzt Amine Adli für Hlozek dabei, der komplett ohne Szene blieb in dieser Partie.

substitution icon

Es wird dreifach gewechselt bei den Gästen: Für Palacios ist im Mittelfeld Nadiem Amiri neu dabei, der gegen Union Berlin - wie aber eigentlich alle im Bayer-Team - eine gute Leistung abgeliefert hatte.

comment icon

In den verbleibenden rund 30 Minuten muss Leverkusen das Risiko nach vorne natürlich erhöhen - und die Kölner hoffen auf weitere Kontermöglichkeiten. In diesem Spiel ist angesichts des knappen Spielstands natürlich weiter viel Spannung drin.

comment icon

Und von Leverkusen? Kommt nichts! Die Alonso-Elf spielt auch nach dem Seitenwechsel seltsam uninspiriert. Da fehlen Tempo und Ideen.

highlight icon

Es spielen nur die Gastgeber nach vorne: Hradecky wehrt einen 16-Meter-Schuss von Maina ab. Der Schlussmann der Gäste ist bester Mann in seinem Team - das sagt eigentlich alles.

comment icon

Köln setzt sich vorne fest: Skhiri wird bei einem Kopfballversuch geblockt, dann kommt Soldo mit seinem Schuss nicht durch zum Tor.

highlight icon

Kurze Zeit später wird erst ein Schuss von Maina aus dem Zentrum geblockt, bevor Adamyan flach abschließt aus 14 Metern. Wieder verhindert Hradecky ein Gegentor, er pariert unten links.

highlight icon

Fast das 2:0: Jonas Hector schließt aus etwa 17 Metern mit perfekter Schusshaltung ab, aber Hradecky fliegt ins rechte Ecke und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte. Eine tolle Szene - von beiden Akteuren.

comment icon

Leverkusen im Ballbesitz, aber Köln steht hinten weiter sehr kompakt und lässt die Gäste nicht an den Strafraum kommen.

match_start icon

Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit in Köln. Beide Mannschaften wechseln noch nicht.

half_time icon

Jetzt ist Pause in Köln. Der FC führt gegen Leverkusen mit 1:0.

highlight icon

In der ersten von zwei Nachspielminuten schießt Adamyan nach einer Ecke in der Box hoch über das Bayer-Gehäuse.

highlight icon

Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld köpft Tapsoba aus etwa zehn Metern deutlich vorbei. Das war der fünfte Abschluss der Gäste in dieser Partie - erst einmal kam der Ball überhaupt bei FC-Schlussmann Schwäbe an. 

comment icon

Die Leverkusener Offensive mit Diaby und Hlozek bringt bisher in dieser Partie kaum Gelungenes zustande - allerdings kommt auch wenig Brauchbares aus dem Mittelfeld vorne an.

comment icon

Fünf Minuten noch bis zur Pause. Die kämpferisch starken Kölner verteidigen ihren knappen Vorsprung bisher sehr gut.

highlight icon

Gute Chance für Köln, als Kainz links im Strafraum zum Abschluss kommt. Hradecky ist im kurzen Eck aber auf dem Posten und wehrt den Schuss aus acht Metern ab.

comment icon

Die Gäste laufen ins Abseits - mehr kommt vom Alonso-Team in dieser Phase der Partie nicht.

comment icon

Bayer 04 schiebt seine Reihen insgesamt weiter vor, außerdem kommt schnelleres Passspiel in der Vertikalen. Aber die Kölner stellen sich darauf ein, im Zentrum werden die Räume eng gemacht.

comment icon

Was fällt den Leverkusenern gegen die engmaschige Kölner Abwehr nun als Reaktion ein? Der FC zieht sich zurück und wartet das erst mal ab.

goal icon

Tooooor! 1. FC KÖLN - Bayer 04 Leverkusen 1:0. Wow, was für ein schöner Treffer, der die Gastgeber in Führung bringt. Über Skhiri, Kainz und Adamyan kommt der Ball mit perfektem Passspiel von der linken Seite zurück an die Strafraumgrenze. Dort ist Verteidiger Benno Schmitz in Position gelaufen und hämmert den Ball aus etwa 16 Metern mit rechts halbhoch links ins Eck. Es ist sein erster Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Sargis Adamyan

highlight icon

Schöne Kombination über Huseinbasic und Kainz, aber am Ende der Ballstafette schießt Skhiri aus etwa 13 Metern über das Tor. Der Ball war noch abgefälscht, es geht mit einer Ecke weiter.

highlight icon

Die Kölner können nach einem Leverkusener Angriff über die linke Seite den Ball nicht gut klären. Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr kommt so Palacios rechts in der Box aus 14 Metern zum Abschluss. Der Mittelfeldspieler schießt aber ein, zwei Meter zu hoch.

comment icon

Mitte der ersten Halbzeit ist auch das Tempo in der Partie nicht mehr so hoch wie noch zu Beginn. Da beide Mannschaften weiter auf das hohe Offensivpressing setzen, richten Köln und Leverkusen dann auch jeweils ihr Hauptaugenmerk im Aufbau auf sicheres Passspiel - und nicht auf riskante Aktionen im Vorwärtsspiel.

comment icon

Adamyan kombiniert mit Jonas Hector auf der linken Seite, aber die flache Hereingabe des Kapitäns wird von den Leverkusener Verteidigern in der Box abgefangen.

comment icon

FC-Keeper Schwäbe spielt einen zu schwachen Pass aus dem eigenen Strafraum, aber seine Vorderleute können die Szene klären, bevor Hudson-Odoi Unheil anrichten kann ...

comment icon

Köln sammelt zwar viele Ballaktionen durch Passspiel in der eigenen Hälfte, aber in der Nähe des Leverkusener Strafraums passiert noch nicht viel.

comment icon

Auf den Rängen feuern die Kölner Fans ihr Team gewohnt lautstark und ausdauernd an. Die Stimmung auf den Rängen ist erwartungsfroh - aber noch liegt ein Treffer nicht wirklich in der Luft.

comment icon

Auch Leverkusen versucht auf der anderen Seite das FC-Aufbauspiel zu unterbinden, indem den ballführenden Akteuren zugesetzt wird. Köln kommt nur mühsam aus der eigenen Hälfte heraus.

comment icon

Die Kölner laufen im Offensivpressing gegen den Aufbau der Gäste deren Abwehrspieler mutig und weit vorne an. Die Alonso-Schützlinge befreien sich aber spielerisch aus diesen Situationen.

comment icon

Ein Schuss von Hlozek aus etwa 18 Metern ist nicht gefährlich - der Ball rollt flach und weit links am Tor der Kölner vorbei.

comment icon

Das Spiel ist umkämpft und wird von allen Feldspielern mit viel Einsatz geführt. Fußballerisch ist aber noch Luft nach oben.

comment icon

Zehn Minuten sind vorbei. Die Ballbesitzanteile sind ziemlich ausgeglichen verteilt bisher, auch bei den Zweikämpfen verschafft sich noch kein Team Vorteile.

comment icon

Bei der ersten Ecke der Partie kommt FC-Kapitän Hector zum Kopfball, er kann im Zentrum die Kugel aber nicht aufs Tor drücken.

highlight icon

Es geht bei einem Angriff des FC zum ersten Mal schnell über den Flügel - und schon wird es gefährlich. Huseinbasic kommt auf links durch in den Strafraum. Dann legt er den Ball in den Rückraum, wo Adamyan viel Platz hat. Seinen Rechtsschuss aus etwa zehn Metern wehrt aber Bayer-Schlussmann Hradecky mit einer Hand stark ab. Ecke.

comment icon

Noch nähert sich keines der Teams dem Strafraum. Defensive ist Trumpf bisher.

comment icon

In den ersten Minuten ist es ein Abtasten im Mittelfeld, das beide Mannschaften anbieten.

match_start icon

"Die Nummer 1 am Rhein sind wir" steht auf dem Transparent einer von viel Pyro begleiteten Choreo in der FC-Kurve. Dann können die Spieler jetzt zeigen, ob was dran ist. Das Spiel läuft.

comment icon

Dann schauen wir auf das Schiedsrichtergespann: Referee ist Tobias Stieler aus Hamburg. Er pfeift heute sein achtes Saisonspiel in der Bundesliga - auch beim 0:4 von Leverkusen beim FC Bayern war er der verantwortliche Mann an der Pfeife. Unterstützt wird Stieler von Video-Assistent Sven Jablonski.

comment icon

Heute steht das 90. Pflichtspiel zwischen Köln und Leverkusen auf dem Programm. Das 89. gewann in der Rückrunde der Vorsaison der FC auswärts mit 1:0 durch einen Treffer von Kingsley Schindler. Das Hinspiel war 2:2 ausgegangen - auch aus dieser Partie ist von den Torschützen (Modeste (2), Schick und Bellarabi) heute beim Anpfiff niemand dabei. 

comment icon

Leverkusens Coach wurde offenbar von allen in seinem Umfeld schon genauestens über die Brisanz der Partie gegen den FC "geimpft". Dass es ein besonderes Spiel für Verein, Spieler und vor allem die Fans ist, wisse er seit seinem ersten Tag in Leverkusen. Gegen eine "Mannschaft mit guter Energie" wird er sein Team deshalb sicher gut eingestellt und vorbereitet haben. Vor allem kommt es wohl darauf an, wieder die Zweikämpfe von Beginn an anzunehmen.

comment icon

Klar ist, dass auch die Kölner heute Abend mit dem Extra-Schub Motivation in die 90 Minuten gehen werden - denn mit einer Niederlage gegen Leverkusen will sich der FC im letzten Heimspiel vor der WM- und Winterpause sicher nicht von seinen Fans verabschieden. Trainer Baumgart weiß aber um die Schwere der Aufgabe heute: Er bescheinigte Leverkusen im Vorfeld der Partie "auf allen Positionen eine exzellente Qualität". Außerdem verwies er auf das starke Umschaltspiel von Bayer 04 - und genau das hat die Alonso-Elf gerade erst gegen Union in Perfektion vorgeführt.

comment icon

Selbstbewusster als nach dem überraschenden und zudem deutlichen Erfolg gegen den bisherigen Tabellenführer Union Berlin hätten die Leverkusener gar nicht zum Nachbarschaftsduell nach Köln fahren können. "Seht her, wir sind wieder da!" - so oder ähnlich könnte es aus den Bayer-Reihen klingen nach dem ersten Liga-Sieg seit fast einem Monat. Die heutigen Gäste treffen auf ein Team, das drei Bundesliga-Begegnungen in Folge nicht gewonnen hat und dementsprechend in einem kleinen "Herbst-Tief" hängt.   

comment icon

"Never change a winning team"? Denkste! Bayer-04-Coach Xabi Alonso verändert sein Team trotz des überzeugenden 5:0 am vergangenen Sonntag gegen Union Berlin auf immerhin drei Positionen: Für Kossounou rückt Stammkraft Jonathan Tah zurück in die Abwehrreihe, im Mittelfeld ersetzt Palacios Demirbay und für Amiri startet Hudson-Odoi. Es fehlen die beiden Verletzten Florian Wirtz und Sardar Azmoun. Auch Aranguiz und Schick haben es nicht in den Kader geschafft. Bellarabi sitzt auf der Bank und ist einer der Joker-Optionen. 

comment icon

Das ist die Leverkusener Startformation (3-4-3): Hradecky - Tah, Tapsoba, Hincapie - Frimpong, Palacios, Andrich, Bakker - Diaby, Hlozek, Hudson-Odoi. Trainer: Xabi Alonso.

comment icon

FC-Trainer Steffen Baumgart kann wieder auf seinen Kapitän zurückgreifen: Jonas Hector hat seine Verletzung überwunden und steht von Beginn an in der Abwehr. Pedersen rutscht auf die Bank. Zwei weitere Wechsel gibt es nach dem 0:2 in Freiburg: Für Duda und Tigges beginnen Huseinbasic und Adamyan. Nicht im Kader sind die verletzt fehlenden Hübers, Dietz, Uth, Ljubicic, Lemperle, Limnios und Andersson.

comment icon

So geht der 1. FC Köln in die Partie (4-2-3-1): Schwäbe - Schmitz, Soldo, Kilian, Hector - Skhiri, Martel - Maina, Huseinbasic, Kainz - Adamyan. Trainer: Baumgart.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 14. Spieltages zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen.