Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC 08 Homburg - FC St. Pauli. DFB-Pokal 3. Runde.

Waldstadion HomburgZuschauer12.232.

FC 08 Homburg 1

  • M Mendler (28. minute)

FC St. Pauli 4

  • H Wahl (24. minute)
  • E Saad (64. minute)
  • M Hartel (69. minute)
  • J Eggestein (73. minute)

FC St. Pauli besiegt im DFB-Pokal-Achtelfinale Homburg aus der Regionalliga

Trotz Slapstick-Gegentor: St. Pauli beendet Homburgs Pokal-Märchen

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

DFB-Pokal, Achtelfinale: St. Pauli setzte sich trotz eines kuriosen Gegentreffers beim saarländischen Regionalligisten mit 4:1 durch und erreichte wie schon vor zwei Jahren das Viertelfinale.

Der Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals war nicht wirklich überraschend, auch wenn sich der FC St. Pauli lange beim Regionalligisten FC 08 Homburg schwertat. Vielmehr wird das Slapstick-Tor der Gastgeber zum zwischenzeitlichen Ausgleich in Erinnerung bleiben.

Zweitliga-Spitzenreiter FC St. Pauli hat das Pokal-Märchen des aufmüpfigen FC 08 Homburg beendet. Das Team von Trainer Fabian Hürzeler setzte sich trotz eines kuriosen Gegentreffers beim saarländischen Regionalligisten mit 4:1 (1:1) durch und erreichte wie schon vor zwei Jahren das Viertelfinale des DFB-Pokals.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Homburgs Trainer Danny Schwarz verlangte einen Platzverweis gegen St. Paulis Lars Ritzka

Nach den Siegen in den ersten beiden Runden gegen Darmstadt 98 (3:0) und die Greuther Fürth (2:1) verpasste Favoritenschreck Homburg die nächste Sensation - obwohl Kapitän Michael Mendler auch dank eines Platzfehlers traf (28.). Hauke Wahl (24.), Elias Saad (64.), Marcel Hartel (69.) und Johannes Eggestein (73.) schossen die weiter ungeschlagenen Hamburger jedoch zum Sieg.

Homburg-Spieler schippten Schnee

Für ihr "Spiel des Lebens" hatten sich die Homburger Fußballer schon Tage vor Anpfiff ins Zeug gelegt. Sie legten Planen aufgrund der frostigen Temperaturen auf dem Rasen aus und schippten Schnee. Im Spiel ergriffen aber zunächst die Gäste erwartungsgemäß die Initiative. St. Pauli dominierte - und jubelte, als Wahl aus dem Gewühl zur Führung traf.

Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jetzt Lieblingstrikot bestellen!
Noch kein Weihnachtsgeschenk? Jetzt Lieblingstrikot bestellen!

Hol Dir Dein Lieblingstrikot im Fanatics-Shop. Einfach durchklicken und passendes Merchandising fürs Fest finden.

Homburg konterte jedoch immer wieder frech und gab die richtige Antwort: Ein kurz ausgeführter Freistoß der Gäste im Strafraum hoppelte über den Fuß von Torhüter Sascha Burchert, sodass Mendler nur einschieben musste. Der Underdog zeigte die "David-gegen-Goliath-Mentalität", vor der Hürzeler gewarnt hatte.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Wenn es nach Elias Saad geht, sollte St. Paulis Pokalweg bis nach Berlin gehen

Dem Tabellenführer der Regionalliga Südwest gingen im Verlauf der zweiten Halbzeit allmählich die Kräfte aus. St. Pauli erspielte sich allerdings zunächst nur wenige nennenswerte Chancen. Eine Flanke von Eric Smith landete dann aber genau bei Saad, der eiskalt zur Führung traf. Hartel per Traumtor und Eggestein sorgten für noch mehr Ruhe.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: