Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hertha BSC - FC Schalke 04. 2. Bundesliga.

OlympiastadionZuschauer69.135.

Hertha BSC 5

  • H Tabakovic (2. minute, 13. minute)
  • M Winkler (39. minute, 56. minute)
  • F Niederlechner (75. minute)

FC Schalke 04 2

  • S Terodde (5. minute, 26. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus dem Olympiastadion. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis bald!

comment icon

Die Berliner klettern mit dem Sieg auf Platz 9, Schalke bleibt als 14. mitten im Abstiegskampf. Für beide Mannschaften geht es nach der Länderspielpause mit einem Heimspiel weiter. Hertha empfängt im Samstagabendspiel den 1. FC Nürnberg. Die Königsblauen müssen tags darauf gegen Karlsruhe wieder ran.

comment icon

Nach einer wilden ersten Hälfte kippte das Spiel nach dem Seitenwechsel klar zugunsten der Hausherren, die am Ende einen verdienten 5:2-Sieg feiern können. Hertha stellte nach der Pause die defensiven Schwächen ein, Schalke nicht. Keeper Müller sah bei den Gegentreffern vier und fünf alles andere als glücklich aus. 

full_time icon

Schluss in Berlin!

comment icon

Es gibt nur zwei Minuten Nachspielzeit. 

substitution icon

Auch der zweite Berliner Doppelpacker hat nun Feierabend, Derry Scherhant ersetzt Marten Winkler.

comment icon

Topp trifft wuchtig ins Tor, aber der Treffer zählt nicht. Er hatte die Kugel zuvor mit der Hand berührt. 

comment icon

Reese leitet über die linke Seite den nächsten Konter ein, bleibt aber mit seinem langen Ball auf Prevljak hängen. Reese hat heute drei Treffer direkt vorbereitet. 

comment icon

Schalke ist auch in der Schlussphase bemüht, Hertha hat mit der deutlichen Führung längst in den Verwaltungsmodus geschaltet. 

substitution icon

Und Smail Prevljak löst Doppelpacker Haris Tabakovic ab. 

substitution icon

Peter Pekarik kommt bei den Hausherren für Deyovaisio Zeefuik. 

comment icon

Nach der Balleroberung von Topp passt Drexler sofort in die Tiefe, wo Terodde im Strafraum von halblinks den direkten Abschluss sucht, aber Gersbeck aus 13 Metern direkt in die Arme schießt.  

yellow_card icon

Simon Terodde will den Pfiff nach einem Foul von Mitspieler Drexler nicht wahrhaben und holt sich für seine Widerworte Gelb ab. 

comment icon

Der Joker trifft keine drei Minuten nach seiner Einwechslung. Für Niederlechner ist es das siebte Saisontor. 

goal icon

Tooor! HERTHA BSC - Schalke 04 5:2. Reese leitet ein weiteres Tor über die linke Seite ein, wieder staunt Matriciani über das Tempo des Gegenspielers. Von hinten überläuft Florian Niederlechner das Duo und bekommt das Zuspiel perfekt vor die Füße. Der Winkel ist sehr spitz, trotzdem zappelt die Kugel sicher nicht unhaltbar im langen Eck. 

comment icon

Vorlage Fabian Reese

substitution icon

Und Florian Niederlechner kommt für Ibrahim Maza.

substitution icon

Auch Pal Darida wechselt doppelt und bringt Andreas Bouchalakis für Jeremy Dudziak.

substitution icon

Und Darko Churlinov ersetzt Yusuf Kabadayi.

substitution icon

Schalke zieht früh die letzten Wechseloptionen, Thomas Ouwejan weicht Assan Ouedraogo.

comment icon

Aussichtsreicher Freistoß für S04 am linken Strafraumeck, der Ball kommt hoch an den zweiten Pfosten, Gersbeck fischt die Kugel aus der Luft. 

comment icon

Hertha hat trotz der Zwei-Tore-Führung und der Idee vom Umschaltfußball einen höheren Ballbesitzanteil als im ersten Durchgang. Schalke findet nicht wirklich in die Partie zurück. 

comment icon

Kabadayi rutscht der Distanzschuss mit rechts über den eigenen linken Fuß und geht so aus über 20 Metern deutlich am Tor vorbei.  

highlight icon

Winkler will nun den Dreierpack. Er zieht die rechte Außenbahn entlang, kommt auf dem Weg ins Zentrum locker an Kaminski vorbei und sucht aus 18 Metern den Abschluss ins lange linke Eck. Müller bekommt die Fingerspitzen dran und klärt zur Ecke. 

substitution icon

Und Dominick Drexler kommt für Kenan Karaman.

substitution icon

Karel Geraerts wechselt doppelt und bringt Keke Maximilian Topp für Bryan Lasme.

comment icon

Natürlich scheint an diesem Nachmittag alles möglich, aber Hertha hat die Sache nach dem vierten Treffer nun sehr sicher im Griff, ist hier eher dem fünften Treffer näher. 

highlight icon

Maza gewinnt in der gegnerischen Hälfte den Ball und passt auf Tabakovic, der sich um die eigene Achse dreht und aus 16 Metern den schnellen Abschluss sucht. Müller wehrt auf Kosten einer Ecke ab. 

goal icon

Tooor! HERTHA BSC - Schalke 04 4:2. Nach einer Balleroberung zeigt Hertha einen richtig gut zu Ende gespielten Angriff. Tabakovic passt nach links heraus zu Reese, der Matriciani überläuft und butterweich ins Zentrum flankt. Müller verschätzt sich und Murkin steht nicht nah genug bei Marten Winkler, der so per Kopf aus fünf Metern den nächsten Doppelpack des Tages schnürt. 

comment icon

Vorlage Fabian Reese

substitution icon

Marcin Kaminski kommt für den angeschlagenen Danny Latza.

comment icon

Langer Einwurf von Reese, ein Schalker Kopf klärt in Richtung eigenes Tor. Müller hat die Kugel im Nachfassen sicher. 

highlight icon

Mazas Eckenversuch von links kommt scharf auf das lange Eck. Müller muss sich strecken und eine weitere Ecke in Kauf nehmen. 

comment icon

Wieder so ein einfacher Ballverlust von Karaman. Maza startet Richtung Strafraum durch, bleibt dann aber in der zurückgeeilten Schalker Restverteidigung hängen. 

comment icon

Müller fischt eine Flanke von Reese aus der Luft und räumt dabei Mitspieler Kalas ab. Beim Abwehrspieler schmerzt der Kopf, es geht aber ohne Behandlung weiter. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen. 

comment icon

In einem höchst unterhaltsamen Spiel führt Hertha nach dem ersten Durchgang 3:2. Die vielen Treffer waren natürlich auch Folge einer teilweise haarsträubenden Defensivleistung auf beiden Seiten, doch die Mittelstürmer Tabakovic und Terodde ließen sich nicht zweimal bitten, sondern trafen jeweils doppelt. Winkler sorgte mit einem wuchtigen Schuss ins Eck für die Berliner Pausenführung. 

half_time icon

Pause im Olympiastadion. 

highlight icon

Tabakovic gewinnt in der gegnerischen Hälfte das Luftduell mit Kalas. So kann Maza über halbrechts bis in den Strafraum vordingen. Er jagt die Kugel aus 14 Metern ans Außennetz. 

comment icon

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. 

comment icon

Hertha drückt nun in der Schlussphase des ersten Durchgangs ein wenig auf die Bremse, will nun erst einmal die Führung auch in die Pause bringen. 

comment icon

Schalke stellt einen Vereinsnegativrekord auf. Noch nie gab es in der 2. Bundesliga in einer Saison 52 Gegentreffer. 

goal icon

Tooor! HERTHA BSC - Schalke 04 3:2. Nach einem einfachen Ballverlust von Latza wird S04 ein weiteres Mal simpel ausgekontert. Tabakovic geht auf den Strafraum zu und passt diagonal nach rechts in den Strafraum. Marten Winkel stoppt die Kugel, hebt den Kopf und trifft überlegt aus zehn Metern links oben ins Eck.

comment icon

Vorlage Haris Tabaković

comment icon

Dardai kann das Spiel fortsetzen. 

highlight icon

Nach dem gewonnenen Zweikampf mit Lasme bekommt Dardai den Fuß des Gegenspielers unabsichtlich ins Gesicht. Das Spiel muss für eine Behandlung unterbrochen werden. 

comment icon

In der ersten halben Stunde führt Hertha die Torschussstatistik 10:7. Da könnten beide Seiten am Ende auf über 20 rekordverdächtige Versuche kommen. 

comment icon

Nun ist das Momentum wieder auf Seiten der Königsblauen. Hier liegen ganz sicher noch weitere Treffer im Raum, das Tempo bleibt flott. 

comment icon

Terodde kommt mit dem heutigen Doppelpack erst auf fünf Saisontreffer. Aber heute scheint der Tag der klassischen Mittelstürmer. 

highlight icon

Schallenbergs hohe Bogenlampe fällt im Strafraum Terodde vor die Füße, der direkt abzieht. Der Schuss ist nicht sonderlich platziert, trotzdem hat Gersbeck die Kugel erst im Nachfassen unter Kontrolle. 

goal icon

Tooor! Hertha BSC - SCHALKE 04 2:2. Drei Herthaner können Karaman im Strafraum nicht stoppen. Der Schussversuch aus 14 Metern wird dann direkt vor die Füße von Simon Terodde geblockt, der aus acht Metern durch die Tormitte abstaubt. 

comment icon

Vorlage Kenan Karaman

highlight icon

Kabadayi überläuft Dardai und verfehlt aus 20 Metern durch die Abwehr hindurch den linken Pfosten nur haarscharf. 

comment icon

Hertha ist sehr präsent in den Zweikämpfen, gewinnt über 60 Prozent der direkten Duelle. Das ist dann auch ein sichtbarer Unterschied auf dem Platz. 

highlight icon

Reese zieht aus dem linken Halbfeld in die Mitte, deutet den Diagonalpass auf Zeefuik an, sucht dann aber aus 23 Metern den eigenen Abschluss. Der Schuss wird noch gefährlich abgefälscht, so bekommt Müller am Ende leichte Probleme. 

comment icon

Das zweite Gegentor zeigt nun Wirkung. Schalke findet erst einmal keine wirklichen Wege aus der eigenen Hälfte heraus. 

highlight icon

Schalkes rechte Abwehrseite bleibt ein einziges Chaos, wieder spielt Reese den Gegner schwindelig und passt vor das Tor. Tabakovic lauert erneut, dieses Mal kann Kalas aber auf Kosten einer Ecke klären. 

comment icon

Für Tabakovic war es der 15. Saisontreffer. Er schließt damit zu Düsseldorfs Tzolis auf, nur noch Hamburgs Glatzel hat ein Tor mehr auf dem Konto. 

goal icon

Tooor! HERTHA BSC - Schalke 04 2:1. Hertha kopiert einfach den frühen Führungstreffer. Der Ball kommt nach links heraus zu Reese, der im Dribbling nacheinander Matriciani und Kalas tunnelt und den Ball am Keeper vorbei in den Fünfmeterraum bringt. Wieder muss Haris Tabakovic nur den Fuß reinhalten, auch wenn er dieses Mal aus drei Metern trifft. 

comment icon

Vorlage Fabian Reese

highlight icon

Nach der Balleroberung geht Tabakovic auf den Strafraum zu und sucht den Abschluss aus 17 Metern. Auch diesen Schuss kann Müller nicht festhalten, aber immerhin klärt er zur Seite weg. 

comment icon

Es ist ein sehr munterer Auftakt im Berliner Olympiastadion, beide Abwehrreihen wirken alles andere als sattelfest. Das könnte durchaus ein unterhaltsamer Nachmittag werden. 

goal icon

Tooor! Hertha BSC - SCHALKE 04 1:1. Die Gäste finden die direkte Antwort. Kabadayi passt auf Lasme, der an der Strafraumgrenze einen kleinen Haken schlägt und die Lücke zum Abschluss findet. Der Schuss kommt direkt auf Gersbeck, der die Kugel aber nicht festhalten kann, sondern nach vorne klärt. Simon Terrodde ist reaktionsschnell zur Stelle und sorgt aus neun Metern für den schnellen Ausgleich. 

goal icon

Tooor! HERTHA BSC - Schalke 04 1:0. Reese bringt den Ball von der linken Seite in die Tiefe, Dudziak lässt Schallenberg auf dem Weg von links Richtung Tor richtig alt aussehen und bringt den Ball in die Mitte. Kalas und Müller sind sich beim Klärungsversuch uneins, der Ball springt über den Pfosten vor die Füße von Haris Tabakovic, der aus weniger als einem Meter nur noch abstauben muss.

comment icon

Nach einem Foul an Karaman gibt es auf der linken Seite einen Freistoß für die Gäste. Ouwejan bringt den anschließenden Freistoß hoch an den Fünfmeterraum, Freund und Feind rauschen unter der Hereingabe durch.  

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Sven Jablonski.

comment icon

Schalke ist in der Rückrunde auf gegnerischem Terrain noch ohne Punkte und zusammen mit dem fast sicheren Absteiger Osnabrück das auswärtsschwächste Team der Liga. Daheim gelangen zuletzt aber Siege gegen den Liga-Primus St. Pauli und ein 3:3 gegen Paderborn.

comment icon

Hertha BSC gewann vier letzten fünf Pflichtspiele gegen Schalke - das sind genauso viele Siege wie in den 27 Pflichtspielen davor. Nur beim 2:5 auf Schalke in der vergangenen Bundesliga-Saison verlor Hertha im Vergleichszeitraum, als die Schalker im direkten Duell die Rote Laterne an die Berliner abgaben, die wiederum von da an bis zum Ende der Saison Tabellenletzter blieben. Das Hinrundenspiel ging 2:1 an die Berliner.

comment icon

So haben die Königsblauen nur noch zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz und drei Zähler auf Platz 17. Auch Hertha ist nach der verdienten Niederlage bei St. Pauli endgültig in der unteren Tabellenhälfte angekommen.

comment icon

S04 kann hingegen ja noch nicht einmal sicher für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga planen. Nach den Siegen von Braunschweig und Rostock sowie dem Remis von Kaiserslautern rückt der Tabellenkeller enger zusammen.

comment icon

Neun Spieltage vor dem Ende der Spielzeit, es treffen die beiden Bundesliga-Absteiger aufeinander und der mögliche Aufstieg zurück in die Bundesliga ist weder bei Hertha noch bei Schalke noch ein Thema. Das ist die vielleicht wirklich größte Überraschung dieser Spielzeit.

comment icon

Karel Geraerts ist im Vergleich zum 3:3 gegen Paderborn zu zwei Wechseln gezwungen. Seguin ist nach der fünften Gelben Karte gesperrt, Soppy hat muskuläre Probleme. Dafür beginnen Matriciani und Latza.

comment icon

Schalke ist mit dieser Startelf angereist: Müller - Matriciani, Kalas, Schallenberg, Murkin - Latza, Kabadayi, Ouwejan, Karaman - Terodde, Lasme.

comment icon

Pal Dardai wirbelt sein Team nach dem 0:2 bei St. Pauli ordentlich durcheinander und bringt mit Zeefuik, Dardai, Dudziak und Maza gleich vier Neue. Leistner sowie Barkok sitzen auf der Bank. Palko Dardai (Magen-Darm-Infekt) und der gesperrte Kenny sind nicht im Kader.

comment icon

Hertha BSC beginnt wie folgt: Ernst - Zeefuik, Gechter, M. Dardai, Karbownik - Dudziak, Klemens, Winkler, Maza, Reese - Tabakovic.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 26. Spieltages zwischen Hertha BSC und dem FC Schalke 04.