Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Eintracht Frankfurt - Olympique Marseille. UEFA Champions League Gruppe D.

Commerzbank-ArenaZuschauer48.700.

Eintracht Frankfurt 2

  • D Kamada (3. minute)
  • R Kolo Muani (27. minute)

Olympique Marseille 1

  • M Guendouzi (22. minute)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich aus Frankfurt. In Sachen Champions League geht es am kommenden Dienstag mit dem Abschluss der Vorrunde bei uns weiter. Einen schönen Abend noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

comment icon

Olympique Marseille dagegen ist nun Tabellenletzter, kann mit einem Sieg gegen die Spurs am finalen Spieltag aber kurioserweise ebenfalls noch das Achtelfinale aus eigener Kraft erreichen. Die Mannschaft von Igor Tudor zeigte sich im zweiten Durchgang deutlich verbessert, abgesehen von einer Freistoßchance von Alexis Sanchez ging aber zu wenig nach vorne. 

comment icon

Die Frankfurter sichern sich damit den direkten Vergleich mit Olympique Marseille und stehen punktgleich mit Sporting auf Rang 3, einen Punkt dahinter steht Marseille, einen Punkt davor Tottenham, welch prächtiges Finale! Die SGE hielt im zweiten Durchgang dem Druck von OM stand und hatte auch einige aussichtsreiche Konterchancen, insgesamt war die Glasner-Elf nach Wiederanpfiff aber überwiegend in der Defensive gebunden. Frankfurt trifft nächste Woche zum Abschluss der Vorrunde auf Sporting. Mit einem Sieg wäre das Achtelfinale geritzt. 

full_time icon

Dann ist Schluss! Eintracht Frankfurt schlägt Olympique Marseille mit 2:1!

comment icon

Frankfurt hält den Ball in den eigenen Reihen, nimmt dadurch clever Zeit von der Uhr. In der Nachspielzeit war OM noch nicht am Ball.

comment icon

Die Nachspielzeit ist angezeigt, drei Minuten werden nachgelegt.

highlight icon

Borre! Alidou gelingt endlich mal eine Flanke von der rechten Seite, die halbhoch zentral am Fünfer bei Borre landet. Der Portugiese hält den Fuß rein, bekommt aber nicht genügend Druck hinter den Ball. Pau Lopez klärt auf der Linie in höchster Not.

yellow_card icon

Und Luis Suarez stellt sich direkt beim Unparteiischen vor. Der Kolumbianer sieht fürs Meckern die Gelbe Karte.

substitution icon

OM wechselt nochmal offensiv: Luis Suarez kommt für Clauss in die Partie.

comment icon

Durch die Einwechslung von Rode haben die Frankfurter den Druck der Gäste vor allem im Mittelfeld etwas abmildern können. Frankfurt kommt über die Außenbahnen immer mal wieder zu guten Szenen, OM muss sich nun auch in der Defensive ein wenig umgucken.

highlight icon

Ünder! Der türkische Nationalspieler ist nach einem Querpass von Alexis Sanchez links im Sechzehner frei und zieht aus acht Metern flach ab. Trapp pariert den Schuss aber stark im kurzen Eck, den Nachschuss blockt Jakic noch vor dem Frankfurter Keeper ab.

comment icon

Neuigkeiten derweil aus London: Die Spurs haben ausgeglichen, dadurch steigen die Frankfurter Chancen auf den Gruppensieg. Aber: Die SGE braucht weiterhin einen Sieg gegen Sporting, um weiterzukommen.

substitution icon

... und Borre ersetzt Kolo Muani.

substitution icon

Doppelwechsel nochmal bei Frankfurt: Alidou kommt für Dina Ebimbe ...

comment icon

Durch die Führung von Sporting bei den Spurs bräuchten die Frankfurter in der kommenden Woche einen Sieg, um sich noch das Weiterkommen zu sichern. Die SGE hat genauso viele Punkte wie die Spurs, den direkten Vergleich aber verloren.

yellow_card icon

Dina Ebimbe holt sich Gelb ab, der Außenverteidiger hatte gegen Harit erneut den Fuß stehen lassen. Auch er wird aber in der kommenden Woche gegen Sporting dabei sein.

comment icon

Götze kommt vor dem gegnerischen Tor mal in aussichtsreiche Schussposition, muss dann aber abdrehen. Die Offensivbemühungen der Gastgeber tragen derzeit keine Früchte.

comment icon

20 Minuten sind noch auf der Uhr. Sehen wir noch einen Treffer oder bringen die Frankfurter die knappe Führung über die Zeit?

substitution icon

Da ist der angekündigte Wechsel: Lindström hat Feierabend, Rode ersetzt ihn und wird ein Stück defensiver agieren.

comment icon

Mitte des zweiten Durchgangs hat Marseille die Spielkontrolle übernommen, die Franzosen sind nun deutlich sicherer als im ersten Durchgang und setzen sich in der Frankfurter Hälfte fest. Die Gastgeber kommen noch vereinzelt zu Kontern, spielen diese aber nicht konzentriert genug aus.

comment icon

Oliver Glasner merkt, dass seine Mannschaft neue Impulse braucht, der Österreicher wird gleich die nächsten Wechsel vornehmen. Sebastian Rode macht sich unter anderem bereit.

comment icon

Marseille ist in den vergangenen Minuten im Spiel nach vorne etwas zielsicherer geworden, Frankfurt dagegen kommt nur noch selten nach vorne. Die SGE wird ein wenig zu passiv.

comment icon

Nächste Unterbrechung, diesmal liegt Kolo Muani am Boden. Der Franzose hatte den Ellenbogen von Balerdi ins Gesicht bekommen.

substitution icon

... und Kolasinac ersetzt Gigot. Beide Wechsel sind positionsgetreu.

substitution icon

Marseille nimmt seine ersten beiden Veränderungen vor: Ünder kommt für Guendouzi ...

highlight icon

Alexis Sanchez zieht den Freistoß direkt aufs Tor, Trapp lenkt den Schuss aus 16 Metern und spitzem Winkel aber stark um den rechten Pfosten.

yellow_card icon

Gute Freistoßgelegenheit für Marseille! Smolcic legt Harit an der linken Strafraumkante, der Verteidiger wird dafür folgerichtig verwarnt.

highlight icon

Alexis Sanchez, das Schlitzohr! Gigot spielt einen schönen hohen Ball aus der eigenen Hälfte in den gegnerischen Sechzehner auf Alexis Sanchez, der die Frankfurter Abwehr aushebelt und dann zentral von der Sechzehnerkante zum Lupfer ansetzt. Der Ball geht Zentimeter am linken Lattenkreuz vorbei.

comment icon

Nuno Tavares versucht es mal mit einem Dribbling über links, wird aber clever von Smolcic abgeblockt. Der Innenverteidiger macht bisher ein klasse Spiel.

yellow_card icon

Kolo Muani sieht nach einem Zusammenprall mit OM-Keeper Lopez Gelb, das Knie des Franzosen war deutlich zu hoch. Auch diese Verwarnung bleibt ohne Konsequenzen.

comment icon

Auch Marseille schiebt im Spiel nach vorne nun aber weiter an, die Gäste sehen sich durch die Sporting-Führung im Parallelspiel weiter unter Druck. Aus eigener Kraft könnte OM dadurch nicht mehr weiterkommen.

highlight icon

Kolo Muani fast mit dem Dritten! Der Franzose wird aus dem linken Halbraum heraus von Götze links im Sechzehner bedient und zieht aus neun Metern aussichtsreich ab. Balerdi hält aber noch den Fuß dazwischen und verhindert so Schlimmeres für Pau Lopez.

highlight icon

Dina Ebimbe mit dem ersten guten Tempolauf des zweiten Durchgangs über die rechte Seite, die Hereingabe des Außenverteidigers ist aber ein wenig zu unpräzise für Kolo Muani am linken Pfosten. Dennoch: Frankfurt beginnt im zweiten Durchgang wieder vielversprechend.

match_start icon

Weiter gehts! Beide Mannschaften bleiben zur Pause ohne weitere Wechsel.

half_time icon

Dann ist Pause in Frankfurt!

comment icon

Die Nachspielzeit im ersten Durchgang läuft bereits, drei Minuten werden nachgespielt.

substitution icon

Da ist der befürchtete Wechsel. Lenz muss verletzt raus, Pellegrini ersetzt ihn. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!

comment icon

Marseille macht kurz vor der Pause noch etwas Druck, die Franzosen versammeln sich nochmal am Frankfurter Strafraum. Bisher bekommt die SGE das aber gut verteidigt.

comment icon

Die Begegnung ist unterbrochen, Lenz scheint sich nach einem abgeblockten Flankenversuch von Clauss auf der rechten Seite verletzt zu haben. Der Außenverteidiger wird erstmal an der Seitenlinie behandelt.

yellow_card icon

Veretout stoppt Lindström mit einer völlig übermotivierten und dummen Grätsche, um einen Konter zu stoppen. Der Frankfurter ist merklich verärgert, ebenso Glasner. Da hätte der Video-Assistent auch nochmal draufschauen können. Gelb gibt es aber dann doch.

comment icon

Glasner ist an der Seitenlinie voll mit dabei, gibt seinen Spielern laufend neue Anweisungen und liegt dem vierten Offiziellen im Ohr. Auch dem SGE-Coach ist klar, wie wichtig die heutige Begegnung ist.

comment icon

Die Frankfurter treten im Vergleich zu ihren ersten Champions-League-Auftritten deutlich selbstbewusster auf, haben Marseille derzeit voll im Griff. Bei den Ballaktionen liegt die SGE allerdings nur bei etwas mehr als 50 Prozent. Marseille kann aus den vielen Ballbesitzphasen in der eigenen Hälfte aber wenig Kapital schlagen.

comment icon

Zehn Minuten sind es noch bis zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 2:1 für die SGE?

comment icon

Frankfurt hält nun die Kugel in den eigenen Reihen, die Gastgeber drehen weiter auf und wollen jetzt den dritten Treffer. Glasners Mannschaft ließ OM nach dem ersten Führungstreffer wieder zurück ins Spiel kommen, den Fehler wollen die Gastgeber kein zweites Mal machen.

highlight icon

Ganz starkes Tackling von Smolcic! Tavares bricht nach einem Stellungsfehler von Dina Ebimbe auf der linken Seite durch und sucht den freien Alexis Sanchez am langen Pfosten, Smolcic rutscht aber überragend in die Kugel und klärt zum Eckball.

highlight icon

Für Kolo Muani, in der Bundesliga mit drei Treffern und acht Assists einer der besten Frankfurter, ist es der erste Treffer in der Königsklasse. Frankfurt korrigiert damit den kurzzeitigen Ausgleich, der zugegebenermaßen auch komplett gegen den Spielverlauf gefallen ist.

goal icon

Tooooor! EINTRACHT FRANKFURT - Olympique Marseille 2:1! Was eine Antwort der SGE! Götze sucht zunächst Kolo Muani vom rechten Sechzehnereck am langen Pfosten, wo der Ball zunächst abgeblockt wird. Der Franzose kommt allerdings an den Abpraller, sucht den clever mitgelaufenen Götze am linken Fünfereck, von wo aus Götze sofort zurücklegt auf Kolo Muani. Der Franzose schiebt aus acht Metern linker Position flach ins lange Eck ein.

comment icon

Vorlage Mario Götze

yellow_card icon

Nuno Tavares hält im Mittelfeld den Fuß gegen Kamada drauf, der Offensivspieler der Gäste wird damit verwarnt. Für Tavares hat die Gelbe Karte keine Konsequenzen.

highlight icon

Guendouzi trifft ebenfalls zum zweiten Mal in Folge, der Franzose bringt Marseille damit zurück in ein eigentlich bis dato lebloses Spiel, betrachtet man die Leistung von OM. Mal schauen, wie die bisher überlegenen Frankfurter darauf reagieren.

goal icon

Tooooor! Eintracht Frankfurt - OLYMPIQUE MARSEILLE 1:1! Marseille gleicht aus! Mbemba hat zum ersten Mal auf der rechten Seite wirklich Platz und spielt die Kugel halbhoch an den langen Pfosten, wo Guendouzi in den Ball rutscht und per Volley mitten ins Tor drischt. Ganz starke Aktion des ehemaligen Herthaners.

comment icon

Vorlage Chancel Mbemba Mangulu

comment icon

Die Frankfurter hätten einen zweiten Treffer mittlerweile verdient, die SGE ist Marseille spielerisch wie schon im Hinspiel überlegen. Die Gäste wirken im Spiel nach vorne ideenlos, vor allem Alexis Sanchez hängt völlig in der Luft.

highlight icon

Riesengelegenheit durch Lenz! Nach einem Vorstoß in den linken Halbraum sucht der Außenverteidiger Kolo Muani am linken Sechzehnereck, wird aber von Mbemba abgeblockt. Der Ball prallt aber wieder zu Lenz, der plötzlich frei vor Pau Lopez auftaucht, aber noch Mitspieler Lindström ausweichen muss. Lenz zieht aus 14 Metern linker Position ab, Lopez blockt den Schuss aber am langen Pfosten stark ab.

comment icon

Marseille ist sichtlich bemüht, sich im Spiel nach vorne festzusetzen und Frankfurt unter Druck zu setzen. Vielmehr ist es derzeit aber die Eintracht, die Druck auf die gegnerische Defensive ausübt. Die Form der vergangenen Wochen ist auch heute Abend in Frankfurt zu sehen.

highlight icon

Lindström mit der nächsten Chance! Lenz bringt im zweiten Anlauf eine Flanke rechts aus dem Strafraum per Außenrist in den Fünfer, wo Lindström völlig freisteht. Der Kopfball des Stürmers geht aus sechs Metern aber Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

highlight icon

Die Begegnung ist derzeit unterbrochen, Kolo Muani liegt am Boden. Der französische Stürmer war im Mittelfeld mit Veretout zusammengerauscht. Nach kurzer Behandlungspause scheint es für ihn aber weiterzugehen.

highlight icon

Erster Abschluss für OM! Guendouzi ist im Zentrum nach einem Tempolauf von Sanchez über die linke Seite frei und legt gedankenschnell raus nach rechts auf Clauss. Der Außenstürmer zieht aus 16 Metern leicht rechter Position ab, sein Flachschuss geht aber deutlich am linken Aluminiium vorbei.

comment icon

Marseille übernimmt nun den Spielaufbau, probiert es vor allem über die linke Seite und den agilen Nuno Tavares. Bisher bekommen die Frankfurter das aber exzellent verteidigt.

comment icon

Die Frankfurter ziehen damit virtuell an Marseille vorbei in der Tabelle und haben so auf jeden Fall am kommenden Spieltag ein Endspiel gegen Sporting. Auch im Hinspiel ging die Glasner-Elf in Führung, hatte anschließend aber defensiv einiges zu tun. OM muss sich aber erstmal neu sortieren.

highlight icon

Kamada erzielt seinen zweiten Treffer im laufenden Wettbewerb. Der Japaner hatte bereits bei der 2:3-Niederlage gegen die Spurs getroffen. Hoffentlich kein schlechtes Omen für die heutige Begegnung ...

goal icon

Tooooor! EINTRACHT FRANKFURT - Olympique Marseille 1:0! Kamada mit dem Blitzstart! Ndicka spielt die Kugel stark von der linken Seite flach vor den Strafraum, wo Lindström clever für Kamada durchlässt. Der Japaner zieht mit viel Tempo in den Strafraum und netzt aus elf Metern unten rechts ein.

comment icon

Vorlage Obite Evan Ndicka

match_start icon

Los gehts! Der Ball rollt in Frankfurt!

comment icon

Geleitet wird die Begegnung, die nach den Ausschreitungen im Hinspiel als Hochrisikospiel eingestuft wird, vom Spanier Jesus Gil Manzano. Seine Assistenten an den Seitenlinien sind Diego Barbero Sevilla und Angel Nevado Rodriguez, vierter Offizieller ist Guillermo Cuadra Fernandez. An den Video-Monitoren sitzt Juan Martinez Munuera, sein Assistent ist der Italiener Paolo Valeri.

comment icon

Marseille dagegen holte in der Champions League zuletzt zwar zwei wichtige Siege gegen Sporting, in der heimischen Ligue 1 setzte es aber drei Niederlagen in Serie. Die Mannschaft von Igor Tudor baut vor allem auf einer soliden Defensive auf, die mit neun Gegentreffern die drittbeste der Ligue 1 darstellt. Offensiv überzeugen vor allem Altstar Alexis Sanchez mit vier Saisontreffern, sowie der ehemalige Bielefelder Jonathan Clauss mit bereits fünf Scorerpunkten.

comment icon

Die Formkurve spricht klar für die heimischen Adler: Seit dem 1:0 Erfolg-in Marseille haben die Frankfurter wettbewerbsübergreifend nur zweimal verloren, blieben zuletzt drei Pflichtspiele in Serie ungeschlagen. Abgesehen von der deutlichen 0:3-Niederlage zum Auftakt gegen Sporting haben die Frankfurter zudem gezeigt, dass sie auch in der Königsklasse mit der Konkurrenz mithalten können.

comment icon

SGE-Trainer Oliver Glasner ist sich der schwierigen Ausgangslage bewusst, nach einem Remis und einer Niederlage gegen die Spurs bangt die SGE bei ihrer Champions-League-Premiere weiter um die nächste Runde. Aber: Im Hinspiel in Marseille gab es den bis dato einzigen Sieg in der Gruppenphase. "Wir fühlen uns in jedem Fall bereit. Die Spiele gegen Leverkusen und Mönchengladbach geben Grund für zusätzliches Selbstvertrauen, so erlebe ich die Mannschaft derzeit auch. Wir alle wissen, dass wir das Spiel gegen Marseille im besten Fall gewinnen, um europäisch überwintern zu können", sagte Glasner auf der Pressekonferenz am Dienstag.

comment icon

Die Ausgangslage in der Gruppe D ist brisant: Die Frankfurter liegen mit vier Zählern derzeit drei Punkte hinter Tabellenführer Tottenham Hotspur, hinter den Coys folgen Olympique Marseille und Sporting mit je sechs Punkten. Heißt: Die Frankfurter brauchen gegen OM heute dringend einen Sieg, um auch weiterhin gute Chancen auf die Runde der letzten 16 zu haben.

comment icon

Igor Tudor nimmt damit im Vergleich zum 0:1 gegen Racing Lens nur eine Veränderung vor: Gigot ersetzt den ehemaligen Schalker Kolasinac rechts in der Dreierkette.

comment icon

Marseille startet so: Pau Lopez - Mbemba, Balerdi, Gigot - Clauss, Rongier, Veretout, Nuno Tavares - Guendouzi, Harit - Alexis Sanchez.

comment icon

Oliver Glasner tauscht nach dem 3:1-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach nur einmal: Tuta wird in der Dreierkette durch Smolcic ersetzt. Der Brasilianer fehlt der SGE nach einer Gelb-Roten-Karte in der vergangenen Partie gegen die Tottenham Hotspur.

comment icon

Die Aufstellungen sind da. Die Frankfurter beginnen so: Trapp - Smolcic, Jakic, Ndicka - Dina Ebimbe, Kamada, Sow, Lenz - Lindström, Götze - Kolo Muani.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Eintracht Frankfurt und Olympique Marseille.