Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Werder Bremen - 1. FC Heidenheim. 2. Bundesliga.

Werder Bremen 3

  • M Friedl ()
  • M Ducksch ()
  • D Thomalla ( ET)

1. FC Heidenheim 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es für diese Partie. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!

    comment icon

    Heidenheim verpasst durch die Niederlage den Sprung an die Tabellenspitze und bleibt zunächst auf Rang 3. Am 10. Spieltag empfängt der FCH samstags um 13:30 Uhr den FC St. Pauli.

    comment icon

    Die Bremer können nach diesem Sieg nach zwei Niederlagen den Anschluss ans obere Tabellendrittel wieder herstellen und springen vorrübergehend auf Platz 7. Nach der Länderspielpause geht es sonntags mit einem Auswärtsspiel in Darmstadt weiter.

    comment icon

    Bis zur Bremer Führung hatte Heidenheim eigentlich die besseren Chancen, scheiterte aber entweder am Pfosten, Michael Zetterer oder am Video-Assistenten. Die Bremer wiederum spielten äußerst effizient und spätestens nach dem dritten Tor war die Partie entschieden. Das Spiel war aber deutlich knapper, als das Ergebnis vermuten lässt.

    full_time icon

    Schlusspfiff! Werder gewinnt mit 3:0!

    substitution icon

    ... und Nankishi ersetzt Ducksch.

    substitution icon

    Noch zwei Wechsel bei Werder: Schönfelder kommt für Schmid...

    comment icon

    Von Heidenheim kommt jetzt nicht mehr viel. Symptomatisch: Busch hat rechts eigentlich viel Platz zur Flanke, aber die landet hinter dem Tor.

    comment icon

    Agu bleibt nach einem Zweikampf liegen, kann aber nach kurzer Behandlung weiter machen.

    comment icon

    Ducksch tut diese freiere Rolle im Angriff sichtbar gut. Der Angreifer war an allen drei Treffern direkt beteiligt (ein Tor, eine Vorlage, Flanke zum Eigentor).

    comment icon

    Nach der verrückten Phase hat sich das Spiel beruhigt und Werder hat das Geschehen derzeit fest im Griff. 

    substitution icon

    Jetzt auch ein Doppelwechsel bei Werder: Jung ersetzt Mai...

    substitution icon

    ... und Sessa ist für Kleindienst im Spiel.

    substitution icon

    ... Burnic ersetzt Mohr...

    substitution icon

    Heidenheim wechselt drei Mal und Frank Schmidt zieht damit alle Optionen. Siersleben kommt für Leipertz, ...

    substitution icon

    ... und Schmidt kommt für Dinkci.

    comment icon

    Gute Kontersituation für Werder, aber Schmid und Dinkciu spielen es etwas zu kompliziert. Die Bremer haben jetzt aber ganz klar Oberwasser.

    comment icon

    Werder dreht traditionell nach der Pause auf und hat neun seiner 13 Saisontreffer in einer zweiten Spielhälfte erzielt, nur St. Pauli und Dynamo Dresden kommen auf mehr (je zehn).

    substitution icon

    Auch Anfang reagiert und bringt Agu für den sehr unauffälligen Weiser.

    substitution icon

    ... und Schimmer kommt für Kühlwetter.

    substitution icon

    Doppelwechsel bei den Gästen: Malone ersetzt Unglücksrabe Thomalla...

    own_goal icon

    TOOOR! WERDER BREMEN - 1. FC Heidenheim 3:0! Jetzt läuft alles für Werder! Ducksch sucht Dinkci mit einer flachen Hereingabe. Der junge Stürmer kommt nicht heran, aber Thomalla springt die Kugel ans Schienbein und von dort aus vier Metern ins linke Eck.

    comment icon

    Gute Chance für Heidenheim! Mohr findet mit seiner Flanke Thomalla in der Mitte, der köpft aus acht Metern aber knapp links vorbei.

    comment icon

    Jetzt wieder Werder: Dinkci bedient Schmid im Zentrum, aber der trifft nur Mainka mit seinem Schuss aus zehn Metern. Eine verrückte Phase in dieser Partie.

    goal icon

    TOOOR! WERDER BREMEN - 1. FC Heidenheim 2:0! Keine 80 Sekunden später und Werder führt mit zwei Toren. Müller missglückt ein Schlag nach vorne, Rapp spielt den Ball direkt in die Mitte zu Ducksch, der frei vor Müller die Nerven behält und rechts unten einschiebt.

    comment icon

    Vorlage Nicolai Rapp

    goal icon

    TOOOR! WERDER BREMEN - 1. FC Heidenheim 1:0! Ein Standard bringt die Führung! Ducksch bringt den Ball aus dem rechten Halbfeld in die Mitte und Friedl trifft aus zehn Metern mit links genau unter die Latte.

    comment icon

    Vorlage Marvin Ducksch

    comment icon

    Dinkci mit einem starken Antritt in der Heidenheimer Hälfte und Busch mit dem Foul - Freistoß  Werder.

    comment icon

    Beide Teams gehen personell unverändert in die zweite Hälfte. Das Bild bleibt zunächst aber ähnlich: Heidenheim kommt zum Abschluss, aber der Fernschuss von Mohr ist kein Problem für Zetterer.

    match_start icon

    Weiter gehts, die zweite Halbzeit läuft.

    half_time icon

    Pause! Es geht torlos in die Kabinen.

    comment icon

    Das nächste dicke Ding für die Gäste! Leipertz lupft den Ball auf Thomalla, der frei vor Zetterer auftaucht und den Bremer Keeper überlupfen will, der kommt aber mit der rechten Pranke an den Ball und verhindert den Rückstand.

    highlight icon

    Jetzt hat auch Werder die erste richtige Torchance. Ducksch zieht eine Ecke von der linken Seite auf den langen Pfosten und Veljkovic kommt aus drei Metern zum Kopfball, scheitert aus spitzem Winkel aber an Müller.

    highlight icon

    Fast das 1:0 für Heidenheim! Kühlwetter mit einer schönen Flanke von der rechten Seite und Kleindienst kommt aus zehn Metern zum Flugkopfball, trifft aber nur den linken Pfosten.

    comment icon

    Dinkci versucht es einfach Mal aus der Distanz und schießt Mitspieler Schmid an. Das war der 48. Torschuss der Bremer in Serie, der nicht im Tor landete. Werder ist mittlerweile seit über vier Stunden ohne Treffer.

    comment icon

    Werder hat zwar ein bisschen mehr Ballbesitz (55 Prozent), aber nach Torschüssen steht es 5:3 für die Gäste. Noch läuft es nicht rund beim Gastgeber.

    comment icon

    Gute Kontersituation für Werder, aber Schmid verpasst den Zeitpunkt zum Abspiel auf Dinkci, versucht es dann auf eigene Faust, wird aber geblockt.

    comment icon

    Gute Freistoßposition für Heidenheim, aber Mohrs Versuch aus 20 Metern wird von der Mauer abgewehrt.

    comment icon

    Heidenheim ist jetzt stärker! Mohr flankt von der linken Seite flach an den Elfmeterpunkt, wo Leipertz die Hereingabe direkt abnimmt. Veljkovic geht hohes Risiko mit einer Grätsche, kann den Schuss aber abblocken.

    highlight icon

    Da ist die erste Chance! Leipertz versetzt Friedl fast an der rechten Eckfahne und kann dann kurz vor der Grundlinie unbehelligt Richtung Bremer Tor ziehen. Aus spitzem Winkel versucht er es dann mit der Pike aufs kurze Eck, aber Zetterer ist zur Stelle.

    comment icon

    Gruev spielt Schmid auf der linken Seite mit einem guten Pass frei, aber dessen Flanke ist kein Problem für die Heidenheimer Defensive. Wir warten immer noch auf die erste echte Torchance dieser Partie.

    comment icon

    Werder kombiniert sich auf der rechten Seite durch bis zur Grundlinie, aber die Flanke von Mbom ist eine sichere Beute von Müller.

    comment icon

    Dinkci und Gruev sind sich im Aufbau nicht einig und Kühlwetter luchst den Youngstern den Ball ab. Die anschließende Flanke ist aber zu hoch für Kleindienst.

    comment icon

    Mitchell Weiser ist heute übrigens als Rechtsaußen unterwegs. Mbom sichert hinter der Leverkusen-Leihgabe ab.

    highlight icon

    Drei Ecken, ein Torschuss: Werder setzt sich vorne ein wenig fest und nach der dritten Ecke innerhalb einer Minute kommt Schmid aus 20 Metern zum Abschluss, der aber deutlich über das Tor geht.

    comment icon

    Ducksch schickt Dinkci halblinks bis zur Grundlinie und der holt die erste Ecke der Partie heraus, die Ducksch dann aber zu flach in die Mitte bringt. Keine Gefahr fürs Heidenheimer Tor.

    comment icon

    Schmid findet Ducksch am linken Sechzehnereck und der möchte direkt wieder den Österreicher bedienen, aber ein Heidenheimer Abwehrbein ist dazwischen.

    comment icon

    Werder direkt mit einer Offensivaktion, aber Mboms Flanke von der rechten Seite landet im Toraus.

    match_start icon

    Anpfiff! Die Partie läuft!

    comment icon

    Schiedsrichter Martin Petersen führt beide Teams aufs Feld. Gleich geht es los!

    comment icon

    Werder fehlt die Effizienz: Die Bremer erspielten sich ligaweit einen Expected Goals Wert von 15,1 - lediglich St. Pauli (15,2) und der Hamburger SV (18,7) mehr. Allerdings ist auch nur bei drei Teams ligaweit die Diskrepanz zur finalen Torausbeute größer als bei den Werderanern, die mit elf Treffern um 4,1 hinter ihrem zu erwartenden Wert zurückblieben (Hannover, Hamburg und Aue noch schwächer).

    comment icon

    Werder Bremen und der 1. FC Heidenheim trafen letztmals in der Relegation zur Bundesliga im Juli 2020 aufeinander. Nach einem 0.0 in Bremen setzte sich der SVW in Heidenheim mit einem 2:2 aufgrund der Auswärtstorregel durch.

    comment icon

    Mit einem Durchschnittsalter von 23,8 Jahren startet Werder Bremen mit der jüngsten Elf seit März 2012 in die Partie gegen Heidenheim.

    comment icon

    Bei den Gästen darf Leipertz mal wieder von Beginn an ran, nachdem er zuletzt als Joker mit einem Tor gegen Dresden und einer Vorlage gegen Darmstadt überzeugen konnte. Das ist die einzige Änderung im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen Darmstadt am vergangenen Spieltag.

    comment icon

    So beginnt der 1. FC Heidenheim: Müller - Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf - Schöppner - Thomalla, Kühlwetter - Leipertz, Kleindienst, Mohr.

    comment icon

    Markus Anfang nimmt im Vergleich zum 0:3 in Dresden zwei Änderungen vor: Mbom und Mai rücken für Schmidt und Jung in die Startformation.

    comment icon

    So startet der SV Werder: Zetterer - Mbom, Mai, Veljkovic, Friedl - Gruev - Rapp, Schmid - Dinkci, Ducksch, Weiser.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Heidenheim.