Zum Inhalte wechseln

Rugani beschert Juventus späten Sieg bei Aufsteiger Frosinone

Juventus holt Last-Minute-Sieg - Inter nicht zu stoppen

Daniele Rugani und seine Juve-Teamkollegen nach seinem Siegtor.
Image: Daniele Rugani und seine Juve-Teamkollegen nach seinem Siegtor.  © Imago

Die Alte Dame verhindert knapp bittere Punktverluste. Juventus besiegte am Sonntag den Aufsteiger Frosinone Calcio.

Italiens Rekordmeister Juventus hat bei seiner Jagd nach dem 37. Scudetto einen Sieg in letzter Sekunde gefeiert. Das Team von Trainer Massimiliano Allegri bezwang den Aufsteiger Frosinone Calcio 3:2 (2:2) und jubelte über den späten Siegtreffer durch Daniele Rugani (90.+5).

Juve liegt weiterhin neun Punkte hinter Inter Mailand auf Platz zwei. Der Tabellenführer setzte sich bei US Lecce 4:0 (1:0) durch und hat zudem ein weiteres Spiel in der Hinterhand. Der argentinische Weltmeister Lautaro Martinez (15., 56.) traf doppelt.

Vlahovic trifft doppelt für Juve

Vor dem emotionalen Schlusspunkt hatte Dusan Vlahovic (3., 32.) zweimal für Juve getroffen, die Vorarbeitet leistete jeweils der frühere Schalker Weston McKennie. In der Defensive aber agierte der Favorit viel zu sorglos: Walid Cheddira (14.) und Marco Brescianini (27.) nutzten ihre Freiräume, um das Spiel zwischenzeitlich zu drehen.

Im zweiten Durchgang dominierte Turin das Geschehen, der Siegtreffer fiel aber erst bei der letzten Aktion des Spiels: Rugani kam nach einer Ecke aus spitzem Winkel an den Ball und traf.

SID

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten