Zum Inhalte wechseln

Marco Reus feierte im letzten Heimspiel des BVB seinen Abschied

Der perfekte Abschied vor dem großen Finale

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Marco Reus spricht über seinen emotionalen Abschied im Signal-Iduna-Park vor der ''Gelben Wand''. Für solche Momente sei er Fußballer geworden.

Beim Heimspiel gegen den SV Darmstadt feierte Marco Reus seinen BVB-Abschied. Dabei glänzte der gebürtige Dortmunder nicht nur auf dem Platz, sondern auch mit einer großen Geste nach dem Schlusspfiff.

Das letzte Heimspiel von Borussia Dortmund der Saison 2023/24 war ein ganz besonderes für Marco Reus. Es war nämlich sein letztes Spiel im Westfalenstadion nach zwölf Jahren in Schwarz-gelb.

Unter einer beeindruckenden Choreo der Südtribüne, welche seinen Namen skandierte, führte Reus seine Mannschaft als Kapitän auf das Spielfeld.

  1. Die riesige Fan-Choreografie der Gelben Wand vor dem Anpfiff.
    Image: Die riesige Fan-Choreografie der Gelben Wand vor dem Anpfiff. © DPA pa
  2. Marco Reus (M) wird von den BVB-Bossen Lars Ricken (l.) und Hans-Joachim Watzke verabschiedet.
    Image: Marco Reus (M) wird von den BVB-Bossen Lars Ricken (l.) und Hans-Joachim Watzke verabschiedet. © DPA pa
  3. Überall im Stadion sind Banner zu Ehren von Marco Reus zu sehen.
    Image: Überall im Stadion sind Banner zu Ehren von Marco Reus zu sehen. © DPA pa
  4. Die BVB-Fans verabschieden Marco Reus.
    Image: Die BVB-Fans verabschieden Marco Reus. © DPA pa

Reus-Traumtor zum Abschluss

Sportlich ging es weder für den BVB noch für die bereits abgestiegenen Darmstädter um wirklich viel. Doch die fast 80.000 Borussen wollten ihren Dortmunder Jung zum Abschied noch einmal vor der Südtribüne jubeln sehen.

Reus kam diesem Wunsch nach, bereitete erst das 1:0 von Ian Maatsen vor, bevor er nur acht Minuten später sein Können noch einmal unter Beweis stellte und einen Freistoß bilderbuchmäßig zum zwischenzeitlichen 2:0 verwandelte.

Freibier für alle

Nach 82 Minuten endete Reus letztes Spiel in seinem "Wohnzimmer". Unter tosendem Applaus und Sprechchören wurde das BVB-Urgestein ausgewechselt. Nach dem Schlusspfiff zeigte sich Reus sehr dankbar für all die Unterstützung, die er seit Jahren von den schwarz-gelben Fans erhielt. "Ich bin unfassbar dankbar für die Liebe, die mir die Leute in den letzten Jahren entgegengebracht haben. Ich hoffe, dass ich ein bisschen zurückgeben konnte."

Um aus einem gelungenen Abschied einen perfekten Abschied zu machen, spendierte Marco Reus allen Fans unter dem Motto: "Das Abschiedsbier geht auf mich" Freibier.

Mehr dazu

Krönt Reus seine BVB-Zeit mit dem Henkelpott?

Auch wenn Marco Reus insgesamt auf tolle zwölf Jahre beim BVB zurückblicken darf, war seine Zeit bei Borussia Dortmund eine mit vielen Höhen, aber auch Tiefen. Nicht nur, weil der gebürtige Dortmunder von vielen langwierigen Verletzungen ausgebremst wurde, sondern auch, weil er mit der Meisterschaft und der Champions League keinen großen Titel gewinnen konnte.

Allerdings kann Marco Reus seine Zeit beim BVB am 1. Juni doch noch krönen. Im Champions League Finale gegen Real Madrid im historischen Wembley Stadium wird sich Reus zum allerletzten Mal das schwarz-gelbe Trikot überstreifen und um den Henkelpott kämpfen. Ein Triumph im Wembley wäre ohne Zweifel das größtmögliche Ende für Marco Reus beim BVB.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.