Zum Inhalte wechseln

Manchester United: Antony wird nach Pirouette von Ten Hag gerügt

Eine Show-Einlage zu viel: 100-Millionen-Mann Antony abgestraft

ManUniteds Antony sorgte in der Europa League mit einer Pirouette für Aufsehen.
Image: ManUniteds Antony sorgte in der Europa League mit einer Pirouette für Aufsehen.  © Imago

Antony misslingt in der Europa League ein Trick. ManUnited-Trainer Erik ten Hag wechselt den Brasilianer aus, die Experten echauffieren sich.

Mann des Abends beim 3:0-Sieg von Manchester United gegen Sheriff Tiraspol in der Europa League war eigentlich Cristiano Ronaldo, der beim Comeback nach seiner Suspendierung zum Endstand traf.

Für die meistdiskutierte Szene des Spiels aber sorgte Ronaldos Mitspieler Antony.

In der 38. Minute bekam der Brasilianer auf dem rechten Flügel den Ball. Da ihn kein Gegenspieler attackierte, nutzte er die Gelegenheit zu einer kleinen Show-Einlage.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Scholes: "Wie ein Clown"

Mit dem Ball am Fuß drehte der 22-Jährige eine doppelte Pirouette, um die Kugel anschließend ins Toraus zu spielen.

Für Sky Sports Experte Leroy Rosenior war es der "nutzloseste Trick, den ich je gesehen habe. Es war bizarr."

ManUnited-Legende Paul Scholes schimpfte bei BT Sports: "Wir wollen das nicht sehen, oder? Auch nicht in Brasilien. Ich sehe gerne Können und Unterhaltung, aber jetzt benimmt er sich nur wie ein Clown. Es ist wirklich lächerlich. Die Reaktion von Ten Hag sagt in dieser Hinsicht genug aus."

Mehr dazu

Klick and Rush! Der Premier-League-Podcast mit den Hebel-Brüdern
Klick and Rush! Der Premier-League-Podcast mit den Hebel-Brüdern

In "Klick and Rush" diskutieren die Sky Kommentatoren Joachim und Uli Hebel jeden Dienstag die heißesten Themen aus dem englischen Fußball. Hier findest Du alle Podcast-Folgen.

Ten Hag: "...dann werde ich ihn korrigieren"

Der Trainer war in der Tat nicht angetan von Antonys Aktion und wechselte den 100-Millionen-Neuzugang in der Halbzeitpause aus: "Solange es funktioniert, wenn man den Ball nicht verliert und Spieler täuscht, ist es in Ordnung. Aber wenn es ein Trick wegen eines Tricks ist, dann werde ich ihn korrigieren", kommentierte der niederländische Coach nach dem Spiel seine Entscheidung.

Ten Hag verwies darauf, dass er auch abgesehen vom misslungenen Trick Antonys nicht mit der Leistung des Brasilianers zufrieden war. Er verlange mehr von ihm: "mehr Läufe hinter die Kette, mehr Strafraum-Szenen, mehr Sprints und mehr Tempodribblings."

Antony war gegen Ende des Wechselfensters für ungefähr 100 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zu Manchester United gewechselt. In sechs Premier League-Partien erzielte er drei Tore.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten