Zum Inhalte wechseln

Manchester City: Rico Lewis rassistisch angefeindet - zwei Festnahmen

City-Youngster Lewis rassistisch angefeindet - zwei Festnahmen

Rico Lewis von Manchester City wird beim Champions-League-Spiel gegen den FC Sevilla rassistisch angefeindet.
Image: Rico Lewis von Manchester City wird beim Champions-League-Spiel gegen den FC Sevilla rassistisch angefeindet.  © Imago

Nach rassistischen Anfeindungen des Manchester-City-Spielers Rico Lewis beim Champions-League-Spiel gegen den FC Sevilla (3:1) sind zwei Fans des spanischen Klubs festgenommen worden.

Das geht aus einer Manchester-City-Mitteilung von Donnerstagabend hervor, in der der Verein die rassistischen Angriffe der Sevilla-Fans verurteilt, denen sich der 17-jährige britische Torschütze den Angaben nach beim Spiel am Mittwoch ausgesetzt sah.

Champions League 2022/23: Alle Infos zur Übertragung
Champions League 2022/23: Alle Infos zur Übertragung

DAZN oder Amazon Prime? So siehst Du alle Spiele der UEFA Champions League live im TV & Stream. Hier geht's zum Überblick.

"Wir werden Diskriminierung jeglicher Art in unserem Stadion nicht tolerieren und sichern Rico nach diesen schlimmen Vorfällen unsere volle Unterstützung zu", hieß es weiter. Der im Vereinigten Königreich geborene Lewis gilt als Nachwuchshoffnung des Premier-League-Klubs.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten