Zum Inhalte wechseln

Schalke soll Millionen-Bürgschaft von NRW-Landesregierung erhalten

Landesregierung soll Schalke mit Millionen-Bürgschaft helfen

Sky Sport

30.06.2020 | 15:29 Uhr

1:00
FC Schalke 04: Einschätzungen zur Gehaltsobergrenze auf Schalke

Der finanziell schwer angeschlagene FC Schalke 04 soll nach Sky Informationen eine Bürgschaft von Nordrhein-Westfalen erhalten.

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen soll dem FC Schalke 04 nach Sky Informationen eine Bürgschaft in Höhe von 30 bis 40 Millionen Euro gewähren. Die öffentliche Hand bürgte bereits damals für den Bau der Arena auf Schalke und beim Umbau des Berger Feldes.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet ließ Berichte über eine millionenschwere Landesbürgschaft für Schalke 04 mit Verweis auf die vorgeschriebene Vertraulichkeit unbestätigt. "Es gibt keine Entscheidung in irgendeiner Bürgschaftsfrage", sagte der CDU-Politiker am Dienstag in der Düsseldorfer Landespressekonferenz.

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Sicher dir 50 Prozent Rabatt auf das beste Fernseherlebnis für 12 Monate und ohne Aktivierungsgebühr.

Die Kassen in Gelsenkirchen sind klamm. Die Knappen sollen 197 Millionen Euro Verbindlichkeiten belasten. Erst am Sonntag wurde bekannt, dass sich die Königsblauen mit einer Einführung einer Gehaltsobergrenze für die Profiabteilung beschäftigen.

S04-Pressekonferenz am Mittwoch

Neben den finanziellen Sorgen kommt beim FC Schalke 04 auch der sportliche Misserfolg hinzu. Nach 16 sieglosen Spielen in Folge beendeten sie die Saison auf einem enttäuschenden zwölften Platz.

Am Mittwoch findet eine Pressekonferenz (ab 11:00 Uhr live auf Sky Sport News HD und im Stream auf skysport.de) mit Trainer David Wagner und Sportvorstand Jochen Schneider statt. Dort sollen der Öffentlichkeit die Ergebnisse der Saison-Analyse präsentiert werden.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories