Zum Inhalte wechseln

Hans-Joachim Watzke spricht über das Pokal-Aus der Bayern und die Favoritenrolle im Klassiker zwischen FC Bayern und dem BVB

Sky Exklusiv || BVB-Boss Watzke über Bayerns Pokalblamage

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Am Wochenende ssteht der Klassiker zwischen Borussia Dortmund gegen den FC Bayern an. Ist der BVB etwa Favorit, nachdem der Rekordmeister im DFB-Pokal strauchelte? Das sagt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dazu.

Im exklusiven Sky Interview spricht BVB-Boss Hans-Joachim Watzke über die Favoritenrolle im anstehenden Klassiker am Samstag.

Kurz vor dem anstehenden Klassiker (Samstag ab 17:30 Uhr LIVE BEI SKY) in der Bundesliga haben sich die Karten noch einmal neu gemischt. Die Bayern mussten beim blamablen Pokal-Aus in Saarbrücken nicht nur sportlich einen bitteren Nackenschlag hinnehmen, sondern mit der Verletzung von Matthijs de Ligt auch einen weiteren Ausfall in der personell gebeutelten Defensive verkraften.

Aufgrund der Roten Karte von Joshua Kimmich gegen Darmstadt fehlt den Bayern zudem eine Kernstütze im Mittelfeld und mit Ersatzmann Leon Goretzka muss wohl ein Spieler in Dortmund ran, der sich erst kürzlich die Hand gebrochen hat und noch nicht im Pokal-Kader der Münchner sein konnte. Die Vorzeichen für den Rekordmeister könnten vor dem Gigantenduell besser stehen, doch ist der BVB im Klassiker nun tatsächlich Favorit?

Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse
Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Hier geht es zum Spielplan und den Ergebnissen.

BVB nun Favorit gegen Bayern?

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zumindest möchte davon nichts wissen. "Es ist ein Fifty-Fifty-Spiel", mahnte der 64-Jährige und relativierte die Bayern-Niederlage in Saarbrücken. "Das kann passieren. Als wir 2010 Meister geworden sind, sind wir auch in Osnabrück früh aus dem Pokal geflogen. Das ist aber auch das Schöne am Fußball, dass so etwas passieren kann. [...] Im Endeffekt löst das Spiel aber nichts aus. Die Bayern sind immer scharf geschaltet, weil sie wissen, dass die das tunlichst sein sollten", meinte Watzke.

Im Gegensatz zum Rekordmeister kann der BVB im Klassiker wohl auf alle Stammkräfte setzen und bleibt nach dem Comeback-Remis in Frankfurt in der laufenden Saison weiterhin ungeschlagen. Die letzte Heim-Niederlage des Vizemeisters ist in der Bundesliga zudem mehr als ein Jahr her, was laut Watzke ein Faktor werden könnte. "Ja, das ist klar. Unsere Fans bilden da eine Rieseneinheit mit der Mannschaft und dem Trainer", meinte der BVB-Boss.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: