Zum Inhalte wechseln

FC Bayern? Streik von Lewandowski beim Trainingsauftakt?

Vor Trainingsstart am Dienstag: Lewandowski zurück in München

Robert Lewandowski hat mit dem FC Bayern abgeschlossen.
Image: Robert Lewandowski wird ab Dienstag beim FC Bayern wieder trainieren.  © Imago

Streikt er oder streikt er nicht? Seit einigen Tagen wird viel diskutiert, ob Robert Lewandowski wirklich noch einmal beim FC Bayern München trainieren wird oder nicht.

Am Montagabend kehrte der polnische Superstar nach seinem Urlaub nach München zurück. Am Dienstag wird der Top-Torjäger dann zurück an der Säbener Straße erwartet, der 12. Juli ist sein offizieller Arbeitsbeginn nach dem Sommerurlaub. Nach Sky Informationen wird Lewandowski auch wie vom FC Bayern erwartet seinen Dienst antreten und nicht fernbleiben.

Lewandowski will Bayern weiter verlassen

Für Dienstag stehen medizinische Untersuchungen auf dem Programm, am Mittwoch sollen die viel beanspruchten Lewandowski, Manuel Neuer & Co. wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Zwar will Lewandowski nach wie vor nach Barcelona wechseln und den FC Bayern verlassen, ein arbeitsrechtswidriger Streik kommt für den Stürmer aber nicht in Frage. Ab einer Ablösesumme von rund 50 Millionen Euro ist der Rekordmeister nach Sky Informationen gesprächsbereit, den Angreifer ziehen zu lassen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Barca plant wohl neues Angebot

Der FC Barcelona plant aktuell wohl ein weiteres neues Angebot an die Bayern abzugeben. Die letzte Offerte lag bei etwa 40 Millionen plus acht Millionen Euro Bonus. Ein Wechsel könnte also sehr zeitnah weiter an Fahrt aufnehmen.

Die Streik Diskussion um Robert Lewandowski wurde auch befeuert, weil sein Stürmer-Kollege Cristiano Ronaldo derzeit bei Manchester United nicht trainiert und sich aus offiziell "familiären Gründen" abgemeldet hat. Auch er will seinen Verein unbedingt verlassen. Lewandowski wird dagegen morgen zum Dienst erscheinen.

Mehr dazu

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: